Tooltime - zeigt her euer neues Bike Werkzeug

morph027

Blutgruppe MTB positiv
Dabei seit
11. April 2007
Punkte Reaktionen
1.019
Ort
Leipzig
Dave Rome hatte da letztens was auf Insta

A number of big brands in the bike industry seem keen on mixing straight pull hubs with round spokes. And the result of this upsetting combination is my renewed interest in anti-twist spoke holders.

.

The original “Twist-Resist” was effectively a modified third-hand cable puller, and while it worked, it lacked a reliably secure grip on some stubborn round spokes.

.

I then went down a path of trying various different pliers from Knipex’s catalogue, and some grip pliers from other names, too. And while the Pliers Wrench was the best of the lot, its relatively narrow jaws wasn’t the best option for safely gripping thin gauge wire.

.

Eventually I managed to get my hands on the terribly difficult to source Roval Spoke Holder. This thing is more overbuilt than Josh Bender’s Kapriel in the early NWD movies. It’s insanely expensive. And it’s impressively uncomfortable in the hand given that price. However there’s no denying that it grips a round spoke like a bulldog with your favourite shoes. And like fighting for your shoes back, this thing is sure to trigger a muscle cramp or two.

Twelve months ago Unior announced its anti-twist straight pull round spoke holder(1753 / 2B). It’s a simple plier-style tool that offers a comfortable handle, a super light action and a good grip. And its affordable price makes it an easy one to recommend.

The Roval tank still wins for ease of locating the spoke and having a wide tolerance to how/where it’s clamped. The Roval also clamps the spoke over a greater area which is certainly better. However, it’s tough to recommend anything other than the Unior when you consider the comfort, weight and cost.
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte Reaktionen
6.066
Ist das Gedore fürs normale Volk? In Läden für Gewerbekunden ist das normalerweise viel teurer.
Was genau meinst Du damit?
Die Box kostet in verschiedenen Läden um die 50 Euro Endkundenpreis.
Die Zangen kosten einzeln pro Stück über 20 Euro, die Schraubendreher um die 10 Euro, die L-Boxx um die 40 Euro.
Ist eben wie schon erwähnt ein gutes Angebot.
(Sonst würd ichs hier auch nicht posten)

Wenn man bissl sucht findet mans sogar noch günstiger. Wollte nur einen seriösen Shop posten.
 
Dabei seit
29. November 2016
Punkte Reaktionen
330
Ort
Berlin
Ich vergleiche das mal mit Bosch. Blaue und grüne Maschinen. Die blauen für Industrie, die grünen für zu Hause. Gleiche Firma, aber Geräte mit unterschiedlicher Qualität und Dauerhaltbarkeit. Könnte bei Gedore ähnlich sein. Allein ein Kasten Steckschlüssel kosten bei denen schon über 300,-
 
Dabei seit
11. August 2006
Punkte Reaktionen
7.026
Ort
Hamburg
Anhang anzeigen 1208362
Ich nutze dieses tolle Werkzeug, was in einem vor Ewigkeiten gekauften FunWorks Koffe drin war. Leider haben die Kids mal mit gespielt und es draußen liegen lassen...
Bisher nirgends mehr gefunden in diesem Funktionsunfang:
-Bowdenzug/Hüllen Schneider
-Endhülsen verpressen
-Ovalisierung "begradigen"
-Dorn, um zusammengequetschte Hüllen wieder aufzuweiten

Ist bei mir auch ganz weit vorne im Ranking der meistbenutzten Werkzeuge.
Ich habe eine Tacx T4835.
194AA11B-2F3E-4174-82DA-723F96DB78F8.jpeg
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte Reaktionen
6.066
Ich vergleiche das mal mit Bosch. Blaue und grüne Maschinen. Die blauen für Industrie, die grünen für zu Hause. Gleiche Firma, aber Geräte mit unterschiedlicher Qualität und Dauerhaltbarkeit. Könnte bei Gedore ähnlich sein.
Ja es gibt Gedore und Gedore Red aber ich weiß immer noch nicht so genau was du sagen willst.
Dass die Gedore Teile im Set nicht der Gedore Qualität entsprechen?
Die Gedore Zangen im Schnäppchenset sind Gedore (Made in Austria) und nicht Gedore Red und entsprechen denen die man einzeln kaufen kann (Wie gesagt dann eben für über 20 Euro pro Stück).
Genauso bei den Schraubendrehern.
Allein ein Kasten Steckschlüssel kosten bei denen schon über 300,-
Wenn Du die Einzelpreis zusammenzählst kommst Du beim gezeigten Set auch auf über 150 Euro.
 
Dabei seit
29. November 2016
Punkte Reaktionen
330
Ort
Berlin
Ja es gibt Gedore und Gedore Red aber ich weiß immer noch nicht so genau was du sagen willst.
Dass die Gedore Teile im Set nicht der Gedore Qualität entsprechen?
Die Gedore Zangen im Schnäppchenset sind Gedore (Made in Austria) und nicht Gedore Red und entsprechen denen die man einzeln kaufen kann (Wie gesagt dann eben für über 20 Euro pro Stück).
Genauso bei den Schraubendrehern.

Wenn Du die Einzelpreis zusammenzählst kommst Du beim gezeigten Set auch auf über 150 Euro.
Ich fand das einfach sehr günstig für Gedore, wie gesagt; man kann tausende Euro für eine gut ausgestattete Werkstatt hinlegen.
Die Qualität ist mit Sicherheit besser als die drop-forget-Werkzeuge vom Baumarkt.
Ein Bekannter von mir hatte sich vor vielen Jahren mal fast die Nase gebrochen als er am Motorrad schraubte. Maulschlüssel ist längs aufgerissen. Danach dann in Gedore, Hazet und Dowidat investiert. Über einen Kumpel mit Gewerbeschein gekauft, weil man normalerweise diese Werkzeuge nicht bekam.
 

bisicklist

I (am not) like you
Dabei seit
5. Juni 2014
Punkte Reaktionen
67
Das solltest Du schaffen ;) ... seit Jahrzehnten montieren viele Radler und auch Mechaniker die Pedalen (rechts wie links) mit dem 15er Maulschlüssel oder Innensechskant - nie habe ich jemanden dafür einen Drehmomentschlüssel verwenden sehen.
Ich selbst überlebe Pedale, die ich ohne Drehmomentschlüssel montiere, auch schon mehr als 40 Jahre ...
Das stimmt schon. Aber ich bin so der Tuner Typ der Details liebt. Dazu gehören auch exakte Drehmomente. Aber stimmt schon, für das linke Pedal kann ich das Drehmoment jetzt vom rechten halbwegs genau nach Gefühl übertragen.
 
Dabei seit
22. Juli 2006
Punkte Reaktionen
221
Ort
16540
… ich bin so der Tuner Typ der Details liebt. Dazu gehören auch exakte Drehmomente.
Sorgfalt ist doch durchaus angebracht - und an manchen Stellen gehört auch das richtige Anzugsmoment dazu. Sei es um Schäden oder ungewollte Lockerung zu vermeiden … Pedalgewinde gehören aus meiner Erfahrung nicht zu den "sensiblen Stellen" (wobei man die mit ausreichend Gewalt/Hebelwirkung sicher auch kaputt kriegt ).
 
Oben