Tooltime - zeigt her euer neues Bike Werkzeug

Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
351
Nabend die Herrschaften,

wollte deswegen nicht einen extra Thread eröffnen. Wie sieht für euch eine Bikewerkzeug Ausstattung aus die man benötigt um die meisten Service und Umbauarbeiten selbstständig erledigen zu können. Des Weiteren welche Ersatzteile, Verbrauchsmaterial z.B. Bremsoliven, Fett, Öl etc. sind notwendig. Da mir gefühlt jedesmal wenn ich was umbauen möchte irgend etwas fehlt, dachte ich, ich frage mal bei euch nach. Mir ist bewusst das es für alles noch was spezielles gibt aber mir geht es nur um den Grundstock.
Werkzeug und Verbrauchsmaterial würde ich sagen:
  • Guter Knarrenkasten (1/4 und 1/2) inkl. Innensechskant- und Torx-Aufsätzen
  • Drehmomentschlüssel (ggf. 2) für den Bereich 2,5 - 60Nm (je nach dem was du machen willst)
  • Kreuzschlitz Schraubendreher
  • Reifenheber
  • Kettenlehre
  • Fett
  • Montagepaste
  • Loctite mittelfest
Ersatzteile:
  • Schaltauge
  • Ventil
  • Schaltzug
  • ggf. Notfallschlauch
Wie schon von @reo-fahrer geschrieben, würde ich alles weitere (Werkzeug und auch Material) kaufen wenn du es brauchst. Wenn du z.B. einen Antrieb erneuern willst, bestellst du gleich noch eine Nuss für die Kassette, eine Kettenpeitsche und (je nach Kurbel) einen Kurbelabzieher mit. Wenn du die Bremse entlüften willst, bestellst du den passenden Bleed Kit.
 

Colt__Seavers

Fahrradenthusiast
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
4.636
Ort
Rostock
Nabend die Herrschaften,

wollte deswegen nicht einen extra Thread eröffnen. Wie sieht für euch eine Bikewerkzeug Ausstattung aus die man benötigt um die meisten Service und Umbauarbeiten selbstständig erledigen zu können. Des Weiteren welche Ersatzteile, Verbrauchsmaterial z.B. Bremsoliven, Fett, Öl etc. sind notwendig. Da mir gefühlt jedesmal wenn ich was umbauen möchte irgend etwas fehlt, dachte ich, ich frage mal bei euch nach. Mir ist bewusst das es für alles noch was spezielles gibt aber mir geht es nur um den Grundstock.
EIgentlich nicht der richtige Faden, aber so bekommt der ein oder andere wohl noch Anregungen was er brauche könnte....
Hatte ich letztens schon mal für einen anderen sehr eigenartigen Thread zusammengeschrieben und hier nochmal erweitert
  • Werkzeug zum Gabelschaft kürzen
  • Werkzeug zum Eintreiben der Star Nut
  • Inbus (1,5-10mm) und Torx set
  • Schlitz und Kreuzschraubendreher
  • Werkzeug zum Leitungen verlegen (Routing Tool)
  • Werkzeug zum Innenlager montieren/einpressen (gibt's zig Varianten)
  • Werkzeug zur Kurbelmontage (z.B. 16mm Inbus)
  • Werkzeug zur Kettenblattmontage (z.B. bei Shimano Spider)
  • Werkzeug zum Einpressen des Steuersatzes (wenn nötig)
  • Entlüftungsset Bremsen (zig Varianten)
  • Kettennieter
  • Zange zum Kürzen von Hüllen und Zügen und aufpressen der Endhülse(n)
  • Werkzeug zum Einpressen der Bremsleitungs-Pins (z.B. bei Shimano)
  • Reifenheber
  • Luftpumpe/Kompressor/Booster
  • Kassettenschlüssel/Centerlock-Schlüssel
  • Kettenpeitsche
  • Dämpferpumpe
  • Drehmomentschlüssel 1-20Nm und 20-60Nm
  • Öle / Fette / Reinigungsmittel

Das Problem ist eben die Vielfalt an Komponenten-Herstellern, die teileise ihre eigenen Standards etablieren wollen (z.B. Hope). Hier ist es wichtig dass du weißt welche Hersteller du meistens montierst und welche Tools dafür nötig sind.

Die Liste oben darf gerne kopiert und erweitert werden. Dann kann ich die als Sammlung auch in Post #1 packen.
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
351
Beim "großen" Drehmomentschlüssel vielleicht darauf achten, dass auch kontrollierter Linksanzug möglich ist.
Ah, guter Punkt! Linksanzug braucht man an meinem Bike für den Bereich 24-35Nm (Hinterbau, UDH-Schaltauge, Pedale). Schadet aber auch nicht, wenn vom Schlüssel ein größerer Bereich abgedeckt wird ;)

Welchen man dann kaufen sollte wurde/wird hier ausführlich diskutiert:
 
Dabei seit
24. Februar 2015
Punkte Reaktionen
106
Kann mich den Vorrednern nur anschließen.
Würde mir halbwegs anständiges, allgemeines Werkzeug besorgen und dann Spezialwerkzeug nach deinem Fahrrad kaufen. Alles andere ist völlig unwirtschaftlich. Grad bei den ganzen Tretlagern und allem, was so einen Standard hat, macht es wenig Sinn, vorab zu kaufen.

Ein gutes Beispiel sind die Konusschlüssel. Da würde ich jederzeit in hochwertiges Werkzeug investieren, allerdings keinen Satz einfach mal blind kaufen. Einfach nach Bedarf, die meisten Schlüssel brauchst bis ans Ende deiner Tage nicht :p

Kommt jetzt natürlich drauf an, was Du alles schon hast, aber einen Satz gute Zangen (Knipex), Schraubendreher (Hazet) und ein Knarrenkasten sind ein guter Anfang. Viele haben sicher den Proxxon-Kasten in der Garage/im Keller (ich auch) und der verrichtet immer seinen guten Dienst. Dazu einen Satz Inbus und Torx in L-Form von Wera (gibts oft im Angebot bei Amazon und diversen Versendern) und du kannst erstmal alles am Fahrrad einstellen.

Dann würde ich (falls noch nicht vorhanden) einen Montageständer kaufen. Da scheiden sich die Geister, aber angefangen haben viele mit dem Modell von Lidl. Preis/Leistung wirst du für unter 40,-€ nix besseres finden und bis 100,-€ wirken die Ständer auch nicht wirklich stabiler oder durchdachter. Wenns nicht eilt einfach auf das Angebot im Prospekt warten und schnell sein.

Danach Kettennieter (günstig), eine Kettenzange (noname) (@Colt__Seavers fehlt bei Dir evtl. noch) und ein paar Reifenheber (Pedros Kunststoff) und du kannst zumindest mal die ersten Verschleißteile an Deinem Bike ohne Werkstatt wechseln. Kette runter, neue kürzen und montieren bekommt man auf jeden Fall mit wenig Geschick hin und hat sich paar Euro gespart (plus Erfolgserlebnis).

Drehmomentschlüssel ist so ein Thema für sich. Wenn Du etwas mechanisches Geschick hast, hast Du sicher ein Gefühl für die Verschraubungen. Andernfalls einen günstigen kaufen, das reicht für den Anfang.

---------------------------
Ich gehe einfach mal davon aus, dass Du noch nicht so viel Werkzeug am Mann hast.

Grundsätzlich würde ich aber nach der Regel gehen: Kaufen, wenn mans braucht. Sonst verbrennst Du Kohle ohne Ende. Dafür gibts einfach zu viele Standards :D


torx braucht man am bike doch max. einen, den Tx25
Selbst bei den Entlüftungsschrauben einiger Bremsen brauchst nen Torx oder bei den Verbindern von SRAM für die Bremsleitungen. :(
Gibt auch mittlerweile viele Hinterbauschrauben, die mit diversen Torx sind. Grad T30/40 gibts öfter mal

PLUS: Retten von ausgelutschten Innensechskantschrauben :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
7.094
Ort
Wien
Nabend die Herrschaften,

wollte deswegen nicht einen extra Thread eröffnen. Wie sieht für euch eine Bikewerkzeug Ausstattung aus die man benötigt um die meisten Service und Umbauarbeiten selbstständig erledigen zu können. Des Weiteren welche Ersatzteile, Verbrauchsmaterial z.B. Bremsoliven, Fett, Öl etc. sind notwendig. Da mir gefühlt jedesmal wenn ich was umbauen möchte irgend etwas fehlt, dachte ich, ich frage mal bei euch nach. Mir ist bewusst das es für alles noch was spezielles gibt aber mir geht es nur um den Grundstock.
Ich habe da ein paar Bilder gestohlen als Anregung

tempimage3jbv7k-jpg.1274896

tempimagefzb6ru-png.1274897

tempimageyliwtu-png.1274900

20210521_02-jpg.1276713
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
351

Lt.AnimalMother

Neigschmeggder
Dabei seit
15. Februar 2008
Punkte Reaktionen
2.416
Ort
Heckengäu
Den hab ich noch nie gebraucht, deswegen so überrascht.
Gerade mal Werkzeug gecheckt, T7 da für meine Naben, T8 natürlich nicht.
Ich war auch überrascht als ich neulich die alte SRAM Bremse für das Alltagsrad wieder raus gekramt hatte und zum Kürzen eine der neuen Stützhülsen in die Finger bekam. Früher hatten die auch T10. Bei den Neuen (für die SRAM als Originalteil 9€ mit Olive verlangt :spinner: ) wird die Olive per Linksgewinde aufgeschraubt, deshalb musste wohl der Torx kleiner werden.
Ich hätte zufällig noch einen großen Torx-Satz vom letzten Mercedes rumliegen wo einer drin war, Standardsätze fanden meistens erst bei T10 an.
 
Dabei seit
24. Februar 2015
Punkte Reaktionen
106
So, Back to Topic.
Post war da
1.jpeg

Wenns für das SRAM-Oilslick nicht reicht, kauf ich eben paar Bits.
Plus die kurzen L-Inbus, die meinen modifizierten (Schleifbock) Satz ablösen.
Gewindeschneider M10x1 für Schaltauge und M12x1 für Steckachse. Feilen einfach so, weil Bock auf lange Feilen :D

2.jpeg

Die Bücher hab ich mir rein aus Interesse gekauft, weil ich mal wissen will, was da drin steht, was ich über die Jahre einfach gezeigt bekommen habe... Vielleicht nehm ich sie mal mit an den Strand oder so

3.jpeg

Sonst viel Unior Zeug, das schlägt sich bisher ganz gut.
Ob die Kettenverschleißlehre was taugt, kann ich hoffentlich die Tage mal berichten.

Der Rest ist glaube ich selbsterklärend :)
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
351
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
7.094
Ort
Wien
Gern auf Instagram mal nach Bahama Mama Racing schauen ;) Davon hät ich sogar aktuell noch 1-2 Sticker da. Daher musste der in die die Box.

Der ziert aber auch in etwas anderer Form schon mein Schienbein :D
Ich hoffe da bist mir nicht böse dass ich deine Werkzeugbox als Topbeispiel wie es sein könnte weitergeleitet habe :bier:
 

a.nienie

<.v.n.+.
Dabei seit
10. Mai 2006
Punkte Reaktionen
18.946
Ort
@the border of the hinterland
ausgekrallt.jpg

hätte ich gestern gebraucht, kam heute ;-)
habe dann auf vorrat eine kralle in eine reihe b gabel geschlagen - ist ok, aber die wird trotzdem erstmal schief...

jetzt muß ich mich noch dazu überreden einen aufschläger für den steuersatz konus zu kaufen, oder ich schlitze weiterhin munter...
 
Dabei seit
24. Februar 2015
Punkte Reaktionen
106
Habe mich hier ein wenig inspirieren lassen. Aber seht selbst:
Bitte um möglichst viel Feedback zum HAG :)
Schleiche seit Monaten drum herum, aber ob sich die Investition als Upgrade zum Park Tool DAG-2 lohnt, weiß ich noch nicht...

Ich brauche nix kompaktes, daher muss das Ding nicht aus Alu sein und der Preis ist auch noch etwas...sportlich :D Habe schon die Kettenpeitsche und den Kassettenabzieher und die sind soweit okay. Aber halt preislich auch dort, wo z.B. Park Tool angesiedelt ist...

@spetznas Ultraschallreiniger ist unterwegs, danke für das Feedback!
 
Oben