Tooltime - zeigt her euer neues Bike Werkzeug

Dabei seit
16. Juni 2011
Punkte Reaktionen
1.613
Hah du Noob :p

Ohne Tools ist BĂ€schte. 😛
Einfach fahren bis alles auseinander fÀllt.

Dann schnell ein neues Rad kaufen und das alte Rad bissel putzen und im Bikemarkt verkaufen mit der Beschreibung....

"TOP Selten benutzt, wie neu TOP.
Nur Waldwege, nie Bikepark, eigentlich nur 3 mal um den Block, also TOP"

:troll:

"
Du hast "custom" oder auch "costum" vergessen. Ansonsten kauft das niemand.
"Custom" gilt ab "anderen Vorderreifen montiert" bzw "Pedale gewechselt".
 
Dabei seit
13. Mai 2020
Punkte Reaktionen
333
... und dein Inbus-Satz ist von Ikea? ;-)
Nene, Wiha und Format und was der WerkzeughÀndler so da hatte. Die Poppnietzange ist auch von Gesipa. Aber irgendwo muss halt Preis und Nutzung auch zusammenpassen.

Ach ne, falscher thread.

Apropos: wie (de)montiere ich einen Steuersatz im 60cm langen Steuerrohr? Das ĂŒbliche Werkzeug ist da natĂŒrlich viel zu kurz.

t.
 

Bener

Premium Tester
Dabei seit
6. Juni 2004
Punkte Reaktionen
23.222
Ort
Hemsbach
Bike der Woche
Bike der Woche
SteuerrohrlÀnge + Einpresstiefe Lagerschale + Aufbauhöhe andere Lagerschale + ein paar cm Sicherheit...
 
Dabei seit
5. MĂ€rz 2017
Punkte Reaktionen
2.049
Ort
HĂŒfingen
Ganz genau. Ein Bullitt in meinem Falle.

t.
Geh einfach in Baumarkt und kaufe dir ein demensprechend langes und dickes Stahlrohr.
Dann schneide an einem Ende 4 Schlitze jeweils bei 90° mit einer MetallsÀge und biege die 4 Enden etwas auseinander. Und schon hast du einen Austreiber.

So wĂŒrde ich es zumindest versuchen.

Nebenbei bemerkt. Zum eintreiben einen neuen Steuersatzes brauchst du dann ja quasi auch eine lange Gewindestange. Das sollte es im Baumarkt auch was passendes geben.
 
Dabei seit
7. MĂ€rz 2008
Punkte Reaktionen
7.775
Ort
Wien
Zum eintreiben einen neuen Steuersatzes brauchst du dann ja quasi auch eine lange Gewindestange.
Ach , geht auch so .

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvZm9ydW0vcHJveHkucGhwP2ltYWdlPWh0dHAlM0ElMkYlMkZ3d3cuZGFuaWVsa2VpbC5kZSUyRnNpbmdsZXNwZWVkJTJGc3NlYzA1JTJGZWM1LmpwZyZoYXNoPTM5MWQ3YjFkODg5Mzc2MTRjZjQ0NjljMWQ1ZDM5NmE2.jpg
 
Dabei seit
8. Mai 2019
Punkte Reaktionen
509
Von denen hab ich einen Satz L-SchlĂŒssel fĂŒr Torx, den hier:

Hab mich gegen Wera und PB Swiss Tools entschieden, weil ich eine lange Version mit Haltefunktion und einen Satz mit großer Bandbreite haben wollte. Außerdem finde ich den ErgoStar Halter, wo man jederzeit an alle SchlĂŒssel kommt, richtig gut. Dachte mit Wiha macht man auch nichts falsch, leider getĂ€uscht.
Mal abgesehen davon, dass die MagicSpring Haltefunktion eher so lala funktioniert war der T45 falsch gelasert (stand T40 drauf). DafĂŒr hab ich aber problemlos einen neuen zugeschickt bekommen.
Letztens den T10 mit kurzem Schenkel angesetzt (=langer Schenkel als Hebel) um eine Schraube zu lösen - Wackelt wie Kuhschwanz. Also T15 genommen - passt nicht rein. Doof geguckt... PB Swiss Bit T10 angesetzt - sitzt perfekt. Zur Kontrolle nochmal den Wiha T10 genommen und den langen Schenkel angesetzt - nicht perfekt, aber passt. Weitere T10 Schraubenköpfe probiert - der Wiha T10 ist am kurzen Schenkel nicht maßhaltig. Der lange Schenkel geht so aber ein sauberer Sitz ist was anderes.
Selbiges trifft auch auf den T6 an beiden Enden zu. Der funktioniert zwar grundsÀtzlich, ein Wera Feinmechaniker Schraubendreher ist hier aber deutlich vertrauenserweckender. Selbst das BOA T6 Werkzeug, welches man gratis bekommt, sitzt besser - und zwar jedes von den dreien, die ich hier rumliegen habe.
 
Dabei seit
6. August 2018
Punkte Reaktionen
15.967
naja, WIHA sollte laut eigenem Anspruch in der gleichen Liga spielen.
Finde die Frage nach FĂ€lschung da angebracht. Da der Link immerhin direkt in den WIHA Shop fĂŒhrt... naja

Mal nach Schonach hier im schönen Schwarzwald fahren und nachfragen was da los ist. Im nebenan angesiedelten B-Ware Outlet Shop kriegt man das Zeug dann auch recht gĂŒnstig. Klingt eigentlich auch so, als ob du von da sogar D-Ware abgegriffen hĂ€ttest oder so.
 

Colt__Seavers

Fahrradenthusiast
Dabei seit
4. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
6.002
Ort
Rostock
Hi Leute,
nachdem sich im LR-Forum keiner so richtig dafĂŒr interessiert hat, poste ich das mal hier! :-D

Tensiometer nach dem Jobst Brandt Design, ich bin begeistert. Die sĂŒndhaft teure Messuhr dafĂŒr musste mal sein, will das ganze noch per Schnittstelle an den PC anschließen...

Vorher habe ich das Parktool-Teil benutzt, das hier ist schon eine andere Liga...

Echt krass was ihr euch leistet.
Aber wÀre es dann nicht von Nöten eine Kalibriereinrichtung zu haben. Sprich Speiche einspannen und auf 120kg belasten, dann mit Tensio messen und nachher am Laufrad die gleiche Spannung anpeilen. Und wenn man das hat, dann geht es auch mit billig Tensios.
Nicht mal mit den teuren Tensios wĂ€re ich mir sicher auch genau das einzustellen was ich ablese. Außer ich lasse das Werkzeug regelmĂ€ĂŸig kalibrieren.
 
Dabei seit
26. September 2017
Punkte Reaktionen
146
Ort
Wels, Austria
@sepplmail Nur aus Neugier, steht das Ursprungsland oben? Seit Wiha immer mehr nach Vietnam und Polen auslagert soll die QualitĂ€t ziemlich gelitten haben. Die (made in Germany) Schraubendreher sind fĂŒr mich auf jeden Fall den Wera ebenbĂŒrtig, kommen allerdings an Pb nicht ran. Passgenauigkeit ist aber bei allen gleich gut, die Pb Torx sind fĂŒr meinen Geschmack bei schlecht gefertigten Schrauben zu eng.
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte Reaktionen
5.721
Aber wÀre es dann nicht von Nöten eine Kalibriereinrichtung zu haben. Sprich Speiche einspannen und auf 120kg belasten, dann mit Tensio messen und nachher am Laufrad die gleiche Spannung anpeilen. Und wenn man das hat, dann geht es auch mit billig Tensios.
genau so mache ich es und habe mir auch eine Einrichtung zum spannen einer Speiche gebaut um ein Referenzwert zu haben. Da reicht dann auch der Parktool TM-1
 
Dabei seit
30. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
235
Aber wÀre es dann nicht von Nöten eine Kalibriereinrichtung zu haben. Sprich Speiche einspannen und auf 120kg belasten, dann mit Tensio messen und nachher am Laufrad die gleiche Spannung anpeilen.
Mache ich auch so, Kalibriereinrichtung habe ich. Beim Parktool hat mich ein bisschen gestört, dass es nicht wirklich konsistente Messwerte liefert, Reibung vermutlich zu hoch. Was ich jetzt noch festgestellt habe, sind Ungenauigkeiten bei dickeren Speichen (2mm durchgehend): selbst bei Nennspannung können dort noch deutliche Bögen drin sein, die das Messergebnis bei dieser Konstruktion deutlich beeinflussen. Bei der Konstruktion von Jobst Brandt wird die Speiche von einer Seite gemessen, d.h. Speichendicke spielt keine so große Rolle mehr und auch eine evtl. vorhandene KrĂŒmmung wird berĂŒcksichtigt. Allerdings etwas komplizierter zu handhaben (man muss ggf. das MessgerĂ€t beim ansetzen nullen).
Zugegebenermaßen ist es bei mir auch ein bisschen Spinnerei, bin so ein Messtechnik-Freak
 :)
 
Dabei seit
8. Mai 2019
Punkte Reaktionen
509
@sadburai @SantaCruzV10VIE @danimaniac @gMax
Der Satz ist von Hoffmann Group und ist aus der gleichen Bestellung wie Wera und PB Swiss Werkzeuge. Also FĂ€lschung wĂŒrde ich ausschließen. Dass das OberflĂ€chenfinish nicht an PB rankommen wird war mir bewusst, aber dass die FunktionalitĂ€t nicht gewĂ€hrleistet ist hat mich dann doch ĂŒberrascht. Es steht Made in Germany drauf.
 

AnhÀnge

  • EEA6701F-A5C3-453F-9608-FEC3D759816F.jpeg
    EEA6701F-A5C3-453F-9608-FEC3D759816F.jpeg
    107,9 KB · Aufrufe: 152
Oben