Torx abgebrochen was tun

Dabei seit
26. April 2021
Punkte Reaktionen
17
Moin ich meld mich mal wieder aus meinem Pannenkeller.
Dieses Mal wollte ich an meinem dämpfer die Schraube lösen weil es dort knarzt wie nix anderes.
Hab also mein Multitool genommen und wollte die Schraube aufdrehen. Ich dachte mir nix dabei weil es ein Hochwertiges Crankbrothers Multitool war das nie Probleme gemacht hat aber plötzlich machts Knack und das der Dreher hat sich verabschiedet.
Jetzt steckt der Kopf vom Dreher im der Schraube drin und ich hab keine Ahnung wie ich dir da raus bekomme.
Würde mich über eure Hilfe freuen!
Anhang anzeigen 1286540
 
Dabei seit
3. August 2020
Punkte Reaktionen
9
Klopf mit einem Körner oder etwas ähnlichem auf den abgebrochem Einsatz herum. Am besten noch einwenig schräg, dann sollte er sich lösen.
 

cjbffm

26 Zoll lebt!
Dabei seit
4. September 2011
Punkte Reaktionen
2.402
Klopf mit einem Körner oder etwas ähnlichem auf den abgebrochem Einsatz herum. Am besten noch einwenig schräg, dann sollte er sich lösen.
Nie mit einem Körner!!
Ein Körner ist spitz und macht eine Vertiefung. Das dort verdrängte Material drängt nach außen, somit besteht die Gefahr, daß der Rest des Torx sich in der Öffnung verklemmt!

Hätte das Ding sich nicht bewegt, hätte ich für einen kleinen Bohrer plädiert: Ein Loch von z.B. einem Millimeter Durchmesser Inder Mitte gebohrt, einen entprechenden Draht eingeklebt und nach Aushärtung des Klebers alles zusammen rausgezogen.
 

Sickgirl

Natural Born Biker
Dabei seit
31. Juli 2004
Punkte Reaktionen
3.557
Ort
Stuttgart
Nie mit einem Körner!!
Ein Körner ist spitz und macht eine Vertiefung. Das dort verdrängte Material drängt nach außen, somit besteht die Gefahr, daß der Rest des Torx sich in der Öffnung verklemmt!

Hätte das Ding sich nicht bewegt, hätte ich für einen kleinen Bohrer plädiert: Ein Loch von z.B. einem Millimeter Durchmesser Inder Mitte gebohrt, einen entprechenden Draht eingeklebt und nach Aushärtung des Klebers alles zusammen rausgezogen.
Falls es doch überraschenderweise eine höherwertiger Stahl sein sollte viel Spaß beim bohren mit so einem kleinen Bohrer.
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
6.814
Ort
Wien
Der abgebrochene Bit ist hart ( sonst währe er so nicht abgebrochen ) . Da müßte schon ein Spezialbohrer ran und ist m.M. freihändig mit einer Akkubohrmaschiene nicht machbar.
 
Dabei seit
3. August 2020
Punkte Reaktionen
9
Nie mit einem Körner!!
Ein Körner ist spitz und macht eine Vertiefung. Das dort verdrängte Material drängt nach außen, somit besteht die Gefahr, daß der Rest des Torx sich in der Öffnung verklemmt!

Hätte das Ding sich nicht bewegt, hätte ich für einen kleinen Bohrer plädiert: Ein Loch von z.B. einem Millimeter Durchmesser Inder Mitte gebohrt, einen entprechenden Draht eingeklebt und nach Aushärtung des Klebers alles zusammen rausgezogen.
Da hast du aber schon ziemlich viel Blödsinn geschrieben. Da passiert nichts, wenn du mit Verstand mit einem Körner auf einem gehärteten Einsatz welcher in einer weichen Aluschraube und in einem flexibelen Fahrradrahmen steckt klopfst.
Die Gefahr dass du den Einsatz miteinklebst ist höher.
Aber jeder wie er mag. Ich geh lieber biken.
 
Dabei seit
31. März 2014
Punkte Reaktionen
1.914
Da hast du aber schon ziemlich viel Blödsinn geschrieben. Da passiert nichts, wenn du mit Verstand mit einem Körner auf einem gehärteten Einsatz welcher in einer weichen Aluschraube und in einem flexibelen Fahrradrahmen steckt klopfst.
Die Gefahr dass du den Einsatz miteinklebst ist höher.
Aber jeder wie er mag. Ich geh lieber biken.
Er hat vielleicht nur Biteinsätze von Alibaba. Die sind manchmal weicher als eine Aluschraube. :D

Im übrigen, das einfachste um solch einen Biteinsatz loszuwerden ist ein fetter Downhill.
 
Oben