TOUR DE NON - neue 4-Tages-Runde im Val di Non (Nonstal) im Trentino

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. isartrails

    isartrails Kommentator

    Dabei seit
    01/2004
    [​IMG]

    Höchste Zeit für mich, endlich diesen Thread zu eröffnen, nachdem diese neue viertägige Etappentour im Trentiner Nonstal längst auf dem Papier steht und alle Infos dazu im Internet verfügbar sind.

    Es sind auch schon einige Biker von nördlich der Alpen auf dieser anspruchsvollen AllMountain-Runde gesichtet worden, die sich die Infos und Tracks aus dem Netz gezogen haben.

    Dieser Thread soll dazu beitragen, Infos zur Tour de Non zu präsentieren und allfällige Fragen zu beantworten.
    Natürlich können auch alle anderen Fragen zum Nonstal gepostet werden, beispielsweise zu möglichen Alpencross-Varianten.

    Kurz noch etwas zur Vorgeschichte: die Idee zu einer 4-Etappen-Tour im Alpencross-Stil durch eines der größten Trentiner Alpentäler zu gestalten, reifte vor etwa 3 Jahren heran. Der Tourismusverband Nonstal beauftragte mich seinerzeit, einen entsprechenden Streckenvorschlag lokaler Bikeguides zu testen und zu beurteilen. Daraus ist dann ein fortgesetzter Work-in-progress entstanden, bei der die Tour durch ständiges Trailscouten immer weiter verbessert und optimiert wurde.

    Herausgekommen ist schließlich eine sowohl konditionelle als auch fahrtechnisch anspruchsvolle Mehrtagestour zwischen Brenta-Dolomiten, Magdalener-Berge, Südtiroler Deutschnonsberg, Mendelkamm und Nonstaler Unterland.
    Diese Runde ist deutlich schwerer als die nahegelegene "Dolomiti Brenta Bike"-Runde, mit der sie sich am letzten Tag einen Streckenabschnitt teilt. Der Singletrailanteil ist sehr hoch und auch auf die Einbeziehung von Schiebe- und Tragepassagen wurde nicht verzichtet, wenn sich dadurch die Erschließung eines lohnenswerten Singletrails anbot.

    Die Etappen im Einzelnen sind:
    1. Cles - Unsere Liebe Frau im Walde (unterhalb Gampenpass)​
    2. U.L.F.W. - Gampenpass (Passo Palade) - Gantkofel (Monte Macaion) - Mendelpass - Malga di Romeno (Berghütte unterm Monte Roen)​
    3. Monte Roen - Predaiapass - Schloß Thun - Rocchetta-Canyon - Sporminore​
    4. Sporminore - Malga Arza - Monte Corno - Tuenno - Cles (teilweise auf der DBB)​

    Infos, Beschreibungen, Höhenprofile, Roadbooks und Tracks im Web:
    www.tourdenon.it
    Alle Tracks auf Gpsies und Outdooractive
    Ein paar Fotoeindrücke hier.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 7
    • Gewinner Gewinner x 1
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. isartrails

    isartrails Kommentator

    Dabei seit
    01/2004
    Noch ein paar Appetizer... ;-)
    [​IMG] Am Bergner Kreuz (Mendelkamm)
    [​IMG] Vertigo am Monte Roen
    [​IMG] Grenzkammtrail
    [​IMG] Singletrail zum Schloß Thun
    [​IMG] Postkartenmotiv am Schloß Thun
    [​IMG] Castel Thun
    [​IMG] Sentiero Frassati
    Alle Fotos Copyright: Alice Russolo und Gabriele della Costa
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  4. isartrails

    isartrails Kommentator

    Dabei seit
    01/2004
    [​IMG]
    Höhenprofil der Gesamtstrecke (für volle Auflösung hier klicken).
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. März 2017
  5. isartrails

    isartrails Kommentator

    Dabei seit
    01/2004
    [​IMG]
    [​IMG]



    Unterkünfte
    Etappe 1:
    Cagnò
    Revò
    Unsere Liebe Frau im Walde (Senale)

    Etappe 2:
    Regole di Malosco
    Ruffrè (5 km westl. vom Mendelpass)
    Malga di Romeno auf Facebook ; Mail: [email protected]
    Überetscherhütte: www.rifugioroen.it / [email protected]

    Etappe 3:
    Passo Predaia
    Vervò
    Ton (Castel Thun)
    Sporminore

    Etappe 4:
    Campodenno
    Flavon
    Tuenno (Achtung: einige Unterkünfte befinden sich am Tovelsee und damit weit von der eigentl. Route entfernt)
    Cles und Mechel

    (Dies sind die Übersichtslisten der in den Tourismusvereinen vertretenen Unterkünfte. Darüber hinaus gibt es noch weitere Beherbergungsbetriebe, die nicht Mitglieder der TV sind. Diese findet man möglicherweise über eine Internetrecherche.)
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juli 2017
  6. UncleHo

    UncleHo Konspirativer Biker

    Dabei seit
    08/2006
    Heute Bericht in der Adige... Du bist erwähnt...;)
     
  7. isartrails

    isartrails Kommentator

    Dabei seit
    01/2004
    Ah ja? Flechten sie schon Kränze? :lol:
    Gibt's nen Link...?
     
  8. UncleHo

    UncleHo Konspirativer Biker

    Dabei seit
    08/2006
    Keine Kränze und leider auch keinen Link. Sie haben aber sehr positiv berichtet und das geschrieben, was das APT ihnen in den Mund gelegt hat. ;)
     
  9. isartrails

    isartrails Kommentator

    Dabei seit
    01/2004
    Scheint ja irgendwie in Italien so üblich zu sein... :rolleyes:
    Die Produktbetreuerin Bike hat mir versprochen, eine Kopie zu machen. :daumen:
     
  10. Bike_ValdiNon

    Bike_ValdiNon Die 4-Etappen-AM-Trailtour durchs Trentino

    Dabei seit
    03/2017
    So, Account für Silvia im Tourismusverein Nonstal erstellt. Sie betreut das Produkt Tour de Non und alle Outdoor-Offerten im Val di Non generell, versteht deutsch nahezu perfekt, spricht es auch gut und kann sicher auch die eine oder andere Anfrage hier direkt beantworten. Sollten die Antworten komplizierter ausfallen, mischt sich 'isartrails' hier ein.
    Platte Werbung werden wir hier unterlassen, versprochen - dafür ist die Tour viel zu gut... :lol:
     
  11. Denzinger

    Denzinger

    Dabei seit
    08/2011
    Ich laß mich überraschen, Tour geplant ab 13.06. mit zusätzlichem Schlenker über Rif. Peller Zwecks genialer Aussicht und Übernachtung.
    Und wehe die Tour hält nicht was sie verspricht :D:D:D:D:D
     
  12. isartrails

    isartrails Kommentator

    Dabei seit
    01/2004
    Wer droht, bekommt es mit meinen Freunden zu tun...
    [​IMG]
    Das konter' ich doch mal ganz locker mit Steigerung eurer Erwartungshaltung. :winken:
    https://goo.gl/photos/DtWjPK57tNSf4sPy7

    Die Situationen auf den Fotos nach dem Tunnel mit der Tragepassage bleiben euch erspart, bis zum Gelato!
    Diesem wilden Abschnitt durch die Brenta wollte die Parkverwaltung dann doch nicht zustimmen, leider.

    Du wirst auf jeden Fall hier berichten, hoffe ich.
    Und wir wollen Bilder sehen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. März 2017
    • gefällt mir gefällt mir x 1
    • Gewinner Gewinner x 1
  13. steelheader

    steelheader

    Dabei seit
    09/2010
    Servus,
    dazu gleich eine Frage zur Übernachtung:
    Wenn ich das richtig gelesen habe ist das Ziel der 2. Etappe die Malga di Romeno.
    Ab wann ist diese geöffnet?
    Dazu konnte ich im Netz nichts finden.

    Merci
    Tom
     
  14. bikeseppl

    bikeseppl Laufradbauer

    Dabei seit
    04/2005
    Hallo Tom, hier steht es.

    Servus Reiner
     
  15. isartrails

    isartrails Kommentator

    Dabei seit
    01/2004
    In der Sommersaison zwischen Juni und einschl. September ist sie täglich geöffnet, da neben dem Gastbetrieb auch die Viehhaltung auf der Alm betrieben wird. Außerhalb dieser Periode ist sie immer an Wochenenden geöffnet, jedenfalls immer dann, wenn freundliches Bergwetter entsprechend Besuch von Bergwanderern erwarten lässt.
    Zur Sicherheit sollte man vorher anrufen, wenn man übernachten möchte.
    Die Malga wurde vor einem Jahr etwa aufwändig renoviert und ist jetzt im Inneren ganz nett eingerichtet. Auf den Fotos im obersten Bildordner sind ein paar Ansichten zu sehen. Es gibt, wenn ich mich recht erinnere, vier Vierbettzimmer. Unter der Woche sollte es normalerweise kein Problem sein, einen Platz zu finden. An Wochenenden kann es schon anders aussehen. Aber das dürfte im gesamten Alpenraum so sein.
    Mit der Überetscherhütte, nur 800 m entfernt (fast höhengleich) und östlich des Monte Roen gelegen, hätte man zudem eine Alpenvereinshütte als Übernachtungsalternative, ohne allzuviel Umweg machen zu müssen.
    Ich hab auf Tour in beiden übernachtet und, die persönliche Meinung sei mir gestattet, in der Malga di Romeno hab ich mich wohler gefühlt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2017
  16. Denzinger

    Denzinger

    Dabei seit
    08/2011
    Bei der netten Aufforderung werde ich wohl kaum widerstehen können, aber nur wenn Du uns perfektes Wetter bestellst! :D
     
  17. isartrails

    isartrails Kommentator

    Dabei seit
    01/2004
    Nicht um Werbung zu machen, aber wer aus dem Raum Nürnberg ist, und sich für eine geführte Tour interessiert, kann sich ja mal das Tourenangebot der örtlichen Alpenvereins-Sektion ansehen (runterscrollen zu S-RAD5).
    Da hat Tourguide Franz Engeser, der 2015 zu einer ersten Testergruppe der Tour de Non gehörte, nun für seine Sektion im Juni eine geguidete Tour ausgeschrieben.
    (Fotoeindrücke von dieser "Testtour" im Link aus Post #11)
     
  18. isartrails

    isartrails Kommentator

    Dabei seit
    01/2004
    [​IMG]@Denzinger@Denzinger: bei euch geht's ja wohl die Tage los und ich kann euch nur viel Glück wünschen.
    Habe gerade eine Tour de Non beendet und bei uns war es so heiß, dass wir am letzten Tag (Sporminore-Cles) auf den steilen Anstieg zur Malga d'Arza verzichtet haben und auf der DBB-Strecke nachhause gerollt sind.
    Unsere Highlights:
    Zwischen Gantkofel und Furglauer Scharte solltet ihr die GPS-Anzeige genau im Auge behalten: das Gras steht teils recht hoch und mancher Pfad sieht ziemlich überwachsen aus.
    Die Laureiner Alm hatte noch zu, wollte aber pünktlich zum Brückenwochenende wieder öffnen. Ich bin skeptisch.
    Bei Mirko im Hotel Zum Hirschen (Senale) wieder hervorragend bewirtet worden.
    An den Kuchen in der Felixer Alm kommt man einfach nicht vorbei.
    Die Pasta im Albergo Falchetto (Regole di Malosco) kam gerade recht, um unsere Speicher wieder aufzufüllen.
    Der Trail auf dem alten Bewässerungsweg Sentiero dei Siori hin zum Mendelpass präsentierte sich sehr flowig.
    Der Schlußanstieg vom Mendelpass zur Berghütte Malga di Romeno wird in diesem Leben nicht mehr mein Freund: geht jedesmal ziemlich zäh bei mir vonstatten und diesmal ist mir zweimal die Kette gerissen. Den letzten Kilometer hab ich geschoben und war auch nicht viel langsamer...
    Wieder einmal die ersten auf dem Gipfel am Monte Roen, obwohl ich alles geschoben habe. 360 Grad-Rundumpanorama, nicht zu toppen.
    Am Gipfelgrat keine Wanderer getroffen, die ganze Querung in voller Einsamkeit.
    Abendessen in Sporminore (Tortel di patate).
    Eisdiele in Tuenno.
    Pizzastück auf die Hand in Cles.
    Und wasweißichnochalles... bin aber jetzt erstmal platt.
    https://goo.gl/photos/zUHMXHcAjzwyWubU7
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juni 2017
    • gefällt mir gefällt mir x 4
  19. Denzinger

    Denzinger

    Dabei seit
    08/2011
    Moin Moin
    richtig am Mittwoch geht es los mit unserer Tour, ich hoffe ich kann dabei sein, habe mir letzten Dienstag noch einen leichten Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zugezogen, aber der Onkel Doc war glaube ich erfolgreich, mal schauen ob und wie es gehen wird, ich bin ganz zuversichtlich :)
    Wir freuen uns alle schon wie die kleinen Kinder auf unsere nunmehr schon 13te gemeinsame Tour.
    Ich werde unsere Eindrücke bestimmt hier berichten.
    Grüße
     
  20. Denzinger

    Denzinger

    Dabei seit
    08/2011
    Guten Morgen,
    seit gestern Abend zurück aus dem Val de Non.
    Kurz und knapp wir waren total begeistert, gehört ab sofort zu den Top 3 Mehrtagesfahrten die ich gefahren bin, Alles dabei was eine super Tour ausmacht, tolle Trails und Aussichten an denen man sich nicht satt sehen kann. Wenn man die reinen Fakten HM und KM der Tour betrachtet sollte man sich nicht täuschen lassen, die Trails auf dieser Tour wollen hart erarbeitet werden! :D
    Nicht unerwähnt sollte bleiben das die Wege selbst mit Navi nicht leicht zu finden sind, ohne hat man aus meiner Sicht keine Chance.

    :daumen::daumen::daumen:Danke an die Macher dieser super Runde. Ein ausführlicher Bericht folgt wenn alle Bilder zusammengetragen und gesichtet sind.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 3
  21. Denzinger

    Denzinger

    Dabei seit
    08/2011
    Als kleine Hilfestellung für Nachahmer vorweg mal unsere (7 MTB´ler) Bewertung der Unterkünfte. Wenn sich Jemand wundert das das Rif. Peller auftaucht, wir haben die Tour auf unsere Bedürfnisse angepasst, herausgekommen ist folgende Runde:
    1. Tag Anfahrt und parken an der verwirrenden Kreuzung (SS43 - Masi di Vigo) auf dem kostenlosen Parkplatz direkt am Fluß von da auf einer Mischung aus Tour de Non und Brenta Bike nach Cles.
    2. Tag Rif. Peller Bike & Hike auf den Mt. Peller
    3. Tag Rif Peller - Cles - Unsere Liebe Frau im Walde
    4. Tag San Felice - Malga de Romeno
    5. Tag Malga de Romeno - Parkplatz und Heim

    Rif Peller (2 Vierbettzimmer) :daumen::daumen::daumen::daumen::daumen:
    Eins mit Stern der Chef und seine Tochter sind super nett, Essen sehr gut und regional, Hauswein eine Wucht, wir hatten Spass ohne Ende wahrscheinlich erinnert sich die Tochter noch an die 7, die von 5 bis 9 nur gelacht haben. Frühstück für ital. Verhältnisse TOP!
    Gesamt = Top Preis/Leistung HP 50 € für DAV Mitglieder - 10 €

    Hotel Cles (2 Doppel- ein 3 Bettzimmer) :daumen::daumen::daumen::daumen:
    Die Zimmer waren okay, unser Doppelzimmer war neu, bzw zum Teil noch in Bau, war aber okay, die anderen Zimmer werden wohl noch renoviert. Essen war hervorragend, alles im Allem eine Empfehlung wenn einen die Zentrumslage nicht stört. Der Chef des Hauses hat uns ab 9 seine Geschichte erzählt und uns hervorragend unterhalten bis wir ins Bett sind. Frühstück für ital sehr gut.
    Gesamt =Top Preis/Leistung 52 - 58 € HP mit Radlemenü

    Hotel Hirsch, Unsre Liebe Frau im Walde (2 Doppel- 1 3 Bettzimmer):daumen::daumen:
    Die Enttäuschung!
    Alte Zimmer, unserer Doppelzimmer war eigentlich ein Einzelzimmer mit Zustellbett, in meinen Augen eine Frechheit, aber für eine Nacht, was soll´s. Das Hotel war ausgebucht, außer uns nur Motorradfahrer, entsprechend die Lautstärke beim Abendessen, daß im Übrigen TIP TOP war, Frühstück war ebenfalls sehr gut und reichhaltig, wie in Südtirol üblich. Auch positiv der Wäscheservice den ich mit der Chefin ausgehandelt habe. Das nächste mal würde ich den Gasthof gegenüber testen.
    Gesamt: Preis/Leistung geht so bei 78 € HP

    Malga Romeno (2 Vierbettzimmer):daumen::daumen::daumen::daumen:
    Gute Hüttenübernachtung auch wenn die Bettdecken etwas kurz sind und wir unsere Socken anziehen mußten weil die Füße unten raus schauten :D
    Christina ist sehr bemüht und sehr nett.
    Leckers Essen und gutes reichliches Frühstück.
    Gesamt: Preis/Leistung für 35 € ÜF sehr gut, Abendessen a´la Card sehr gut und günstig
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juni 2017
    • gefällt mir gefällt mir x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  22. Bike_ValdiNon

    Bike_ValdiNon Die 4-Etappen-AM-Trailtour durchs Trentino

    Dabei seit
    03/2017
    Sehr schön formuliert.
    In der Tat, wir wollten eine "echte" Biketour schaffen, bei der man sich den alpinen Raum noch selbst erarbeitet und das alles auf anspruchsvollen Strecken.
    Langweilige Teerauffahrten haben wir bewußt vermieden, auch zum Preis manch einer Rampe oder eines Schiebestücks.
    Forststraßenabfahrten waren für uns ohnehin tabu, zumindest dort, wo Singletrails spannendere Erlebnisse versprachen.
    :daumen:
     
  23. Bike_ValdiNon

    Bike_ValdiNon Die 4-Etappen-AM-Trailtour durchs Trentino

    Dabei seit
    03/2017
    Vielen Dank für das konstruktive Feedback.
    Das werden wir den Unterkunftsbetreibern als Anerkennung ihrer Leistung und/oder zur Verbesserung des Services zukommen lassen.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  24. Brown_Sugar

    Brown_Sugar

    Dabei seit
    05/2017
    Möchte mich nicht durch tausend Links klicken. Bitte mal kurz KM, Höhenmeter und Trails zum Schwierigkeitsgrad zusammenfassen (Sx?)

    Danke!
     
  25. Denzinger

    Denzinger

    Dabei seit
    08/2011
    6800 hm und 190 km so wie wir gefahren sind.
    Trail´s im Schnitt S0 bis S1/S2, wenige S3 Stellen.
    Man muß halt Wurzelteppiche mögen :D:D:D:D
    Das Stück vom Gampenpass zum Gantkofel ist harte Arbeit, ca. 150-200 hm schieben, wuchten und tragen nach oben, aber lohnt sich!!:hüpf:
     
  26. isartrails

    isartrails Kommentator

    Dabei seit
    01/2004
    Wer will das schon...? 155 km, 6100 Hm
    Einmal klicken reicht http://www.gpsies.com/map.do?fileId=yreaoocapzrlpdsa
    Genau!