Touren / Gravel: Cube oder Bianchi?

Cpt_Oranksch

Unfluencer
Dabei seit
10. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
34.188
Bike der Woche
Bike der Woche
Wenn Du regelmäßig Anhänger ziehen willst, gebe ich zu bedenken, dass dieser auch ins zulässige Gesamtgewicht einzurechnen ist.
Naja ich muss sagen, dass ich auf länger Strecke mit dem RR Lenker weniger Probleme habe, als mit geradem Lenker.

Unter dem Wort komfortabel verstehe ich was anderes, aber es liegt tatsächlich daran, dass man öfters die Griffposition wechseln kann und so der Druck auf den Händen variiert.

Unreflektiert ist meine Aussage nicht...sie ist Er"fahren"!

✌️
+1

Für mich ist der Rennradlenker auch deutlich komfortabler durch die Möglichkeit des Griffpositionswechsels.
Wenn ich Kontrolle im Gelände will, würde ich aber auch kein Gravel kaufen.
Für typische Gravelstrecken ist ein Dropbar mehr als ausreichend.

Ständer/mehr Zuladung hast Du eher bei typischen Reiserädern.

Das Radon Regard hat zumindest einen Kettenstrebenständer
 

McDreck

Cyclist for Justice
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
6.505
Ort
City Z
Es gibt da jemanden, der mit Rennlenker jahrenlang so ziemlich alle MTB-Rennen gewonnen hat. So schlecht kann das wirklich nicht sein.
Gott, wie ich diesen Spruch mittlerweile hasse...und er kommt wirklich immer...
Meinst der würde heute damit noch einen Strohhalm gewinnen?

Wenn Du regelmäßig Anhänger ziehen willst, gebe ich zu bedenken, dass dieser auch ins zulässige Gesamtgewicht einzurechnen ist.
Warum das? Das Gewicht des Anhängers ist ja nicht auf den Laufrädern.
 

Cpt_Oranksch

Unfluencer
Dabei seit
10. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
34.188
Bike der Woche
Bike der Woche

McDreck

Cyclist for Justice
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
6.505
Ort
City Z
Naja, theoretisch gehört zum System auch der Hänger, aber technisch sicherheitsrelevant ist der eher weniger, wenn dann halt bei der Bremskapaziät. Da würde ich mir also eher nicht den Kopf machen.
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
9.201
Ort
Wien
aber technisch sicherheitsrelevant ist der eher weniger, wenn dann halt bei der Bremskapaziät.
Und auch zum gegenteiligen nämlich die Bergaufkapazität. Welche aber bei den Muskeln in den Beinen u. der Übersetzung des Antriebs liegt.
Und da ist halt die Bandbreite einer Moutainbikeschaltung einfach besser für den Anhängerbetrieb geeignet.
 
Dabei seit
3. August 2008
Punkte Reaktionen
9
Wenn Du regelmäßig Anhänger ziehen willst, gebe ich zu bedenken, dass dieser auch ins zulässige Gesamtgewicht einzurechnen ist.
in der Tat, das stimmt. Irgendwie hab ich mir darüber bei meinem Mountainbike nie Gedanken gemacht... bei manchen aktuellen Cube MTB hab ich spontan gefunden, dass dies auch bei 115 kg liegt, bei manchen bei 150 kg. uiuiui... mit 2 Kids, Anhänger und dem Krempel, den man mitschleppt, liegen sicherlich einige kg auf der Radachse :)
 
Dabei seit
13. November 2016
Punkte Reaktionen
374
Ort
München
Das Radon Regard fällt wohl vom gleichen Band wie das Cube. Preislich noch etwas günstiger, die Geometrie ist wohl gleich, das Rahmendesign nicht so neumodisch, die Farben naja.
 
Dabei seit
3. August 2008
Punkte Reaktionen
9
ja, die Farben von Cube, zumindest beim Nuroad Race FE (und Pro FE) sind wirklich nicht mein Ding. Die stören mich schon sehr. Vermutlich ist das neutral betrachtet nicht verständlich, aber mein Rad sollte mir auch einigermaßen gefallen. Diese Farben passen, aus meiner Sicht, eher zu Bestattungsunternehmen. Mit mir einigermaßen gefallender Farbe hätte ich das Race FE vermutlich schon bestellt oder versucht zu bestellen, muss man wohl sagen.

Ich würd's einfach mal mit nem RR-Lenker probieren. Bislang war ich auch sehr anspruchslos / anpassungsfähig bei sowas.

Denn zu fassen bekomme ich aktuell eh kein Rad hier in der Ecke. Hab jetzt 15 Fahrradhändler abtelefoniert und keiner hat so ein Rad vor Ort, das einigermaßen zu meiner Größe passt. (Berechnung schwankt nach Anbieter zwischen 59 und 61/62) Geschweigedenn genau ein Modell, das bei mir in der Auswahl ist.
Ein Rad mit Größe 53 auszuprobieren ist vermutlich eher sinnfrei.

Aber ich werde noch n paar Tage weiter versuchen, ob ich in irgendeinem Laden hier so ein Rad auftreiben kann. Zur Not bestelle ich einfach auf gut Glück eine Größe und hoffe, dass sie passt. Wenn's dumm läuft, passt es halt nicht und dann kann ich das Rad vermutlich ohne viel Verlust wieder verkaufen und hab halt einige Zeit in den Sand gesetzt. Wobei es laut den meisten Händlern eh in den Sternen steht, wann ein heute bestelltes Rad geliefert werden wird.
 
Dabei seit
13. November 2016
Punkte Reaktionen
374
Ort
München
Der Umbau von Rennlenker auf Flatbar geht aber eigentlich nicht. Das sind 2 verschiedene Rahmen, beim SL ist das Oberrohr 15mm länger, sonst meist etwa 2cm.
 

ExcelBiker

veni, vidi, bici
Dabei seit
4. August 2012
Punkte Reaktionen
3.549
Ort
da wo andere Urlaub machen
Noch ein Tipp: Bei den Gravels gibt es sowohl die Schaltung mit 1-fach vorne als auch mit 2-fach. Ist die erste Entscheidung, weil 1-fach etwas gröber abgestuft ist, was auf der Straße in der Regel eher negativ auffällt als im Gelände.

Die nächste Unterscheidung ist, dass die "echten" Gravel-Gruppen niedriger übersetzt sind (typisch 46-30 vorne bei 2-fach) als für Rennräder (z.B. 50-34). Häufig werden aber gerade die Rennrad-Kurbeln genommen (wohl aus Kostengründen), die mir für den Reisebetrieb bergauf viel zu hoch übersetzt sind. Ich bin da echt froh, dass ich damals darauf geachtet habe, so komme ich hier bei mir auch einen kurzen, aber sehr heftigen Berg mit max. 24% hoch.
 
Dabei seit
3. August 2008
Punkte Reaktionen
9
Noch ein Tipp: Bei den Gravels gibt es sowohl die Schaltung mit 1-fach vorne als auch mit 2-fach. Ist die erste Entscheidung, weil 1-fach etwas gröber abgestuft ist, was auf der Straße in der Regel eher negativ auffällt als im Gelände.

Die nächste Unterscheidung ist, dass die "echten" Gravel-Gruppen niedriger übersetzt sind (typisch 46-30 vorne bei 2-fach) als für Rennräder (z.B. 50-34). Häufig werden aber gerade die Rennrad-Kurbeln genommen (wohl aus Kostengründen), die mir für den Reisebetrieb bergauf viel zu hoch übersetzt sind. Ich bin da echt froh, dass ich damals darauf geachtet habe, so komme ich hier bei mir auch einen kurzen, aber sehr heftigen Berg mit max. 24% hoch.
danke für den Hinweis!
2-fach hätte ich eh gekauft und bei den Rädern in der engeren Auswahl ist die Kassette, so wie von Dir beschrieben.

Ich hab mittlerweile keine Lust mehr, irgendwelche Händler anzurufen, die 1h Fahrt weit weg sind, da sie vermutlich ein ähnlcihes Rad haben...

Einen Kommentar aus dem RR-Forum fand ich ganz gut:
"Meiner Erfahrung nach wirst du dein erstes Road/Gravel-Bike nach ein bis zwei Jahren eh gegen etwas neues wechseln, da es eine Weile braucht, bis man selber genau weiss, was einem passt bzw. wichtig ist.
Gib für dein erstes Road/Gravel-Bike nicht zu viel Geld aus, und spare lieber für das zweite. Wenn Du gute Erfahrungen mit Cube hast und das (alte) Nuroad Dir passt, spricht nichts gegen das Pro FE. Mit der Zeit wirst Du herausfinden, was genau für Deinen Zweck verbesserungswürdig ist."


Ich sitze am Sonntag oder Montag nochmal auf ein Nuroad drauf, um grob einen weiteren Input für die vermutlich von mir benötigte Größe zu haben. Die Rechner geben 58-61 aus.

Dann gehe ich zu meinem Händler und bestelle mir einfach das Nuroad Race FE, auch wenn ich es potthässlich finde. Zur Not lasse ich es für 150-200€ noch lackieren. (ggf. entscheide ich mich spontan Richtung SL Road Race FE um)

Ich hab aber einfach keine Lust mehr, noch mehr mich in Details einzuarbeiten. Die meisten Unterschiede merke/erkenne ich gar nicht oder es stört mich nicht. (beim MTB war das auch so, da hab ich einfach eines gekauft, das mir empfohlen wurde. Das hatte nicht die besten Komponenten und ich fand und finde es immer noch super.

Und sollte die Größe gar nicht passen oder ich es so hässlich finden, dass ich damit nicht fahren will, dann verkaufe ich es einfach weiter oder nehme es nicht ab. (das bietet der Händler eh derzeit immer an, da er eh alle Räder losbekommt.)

Auf jeden Fall, vielen herzlichen Dank für all die Tipps und Hilfen. Ich geb euch dann Bescheid, wenn ich 2023 oder wann auch immer das Rad dann bekomme. :)
 
Dabei seit
3. August 2008
Punkte Reaktionen
9
Bianchi weil Celeste. Kann zu! :D
Nuroad Race FE ist bestellt, Lieferdatum irgendwann. 8-)

Prima war, dass der Ansprechpartner beim Händler mir gesagt hat, wo er seine Räder lackieren lässt und das sieht prima aus. Ggf. scrolle ich mal durch die Bianchi-Räder der letzten Jahre und schaue mir an, welche Lackierung mir besonders gut gefällt und ich lasse mein Rad einfach so lackieren... für 200€ wäre das für mich überlegenswert.
 
Dabei seit
16. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
1.695
Nuroad Race FE ist bestellt, Lieferdatum irgendwann. 8-)

Prima war, dass der Ansprechpartner beim Händler mir gesagt hat, wo er seine Räder lackieren lässt und das sieht prima aus. Ggf. scrolle ich mal durch die Bianchi-Räder der letzten Jahre und schaue mir an, welche Lackierung mir besonders gut gefällt und ich lasse mein Rad einfach so lackieren... für 200€ wäre das für mich überlegenswert.
Aber bitte nicht in diesem Babyblau = deutsche Übersetzung von italienisch Celeste. ;)
 
Dabei seit
3. August 2008
Punkte Reaktionen
9
mal schauen, hab ja nun Zeit, mir was zu suchen, das mir gefällt.

das hier von cinelli gefällt mir auch ziemlich. :) (natürlich dann ohne jegliche Schriftzüge)

1661807295631.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten