Touren MTB für 10 Jährige

clowz

unterwegs zwischen celovec und ravne
Dabei seit
23. August 2016
Punkte Reaktionen
199
Ort
Kärnten
ja meine Kleine wird auch immer größer, und nachdem ich doch die woche 3-5 mal biken geh ist der ansporn mit mir gemeinsam was zu machen groß.
ATM sitzt sie auf einen Woom 4, das wird heuer noch reichen, aber nächstes jahr im Frühjahr soll ein neues Rad her, das etwas mehr offroadtauglich ist.
Und da komm ich etwas an meine grenze bzw bin mir unsicher was so ein Görl mit
145 und ka 37 kg (?) (geschätzte entwicklung bis nächstes jahr frühjahr) denn so braucht.

Sie selbst ist eher auf der vorsichtigen Seite (was mir als vater schon lieber ist) fährt ganz gern, und wir werden jetzt erst langsam mit den erkunden einfacher waldwege und forststrassen anfangen (bisher sind wir eher so in der ebene dahingefahren), "trainieren zurzeit etwas auf so angelegte rund- und übungskurse und sind 1x einen 1km klangen flowtrail gefahren der ihr halt getaugt hat (brechsand)
Sie macht jetzt auch einen MTB Kurs bei einem Verein, möglich dass sie dort dann regelmässig mitfährt, aber ich glaub nicht dass wir ein Wettkampf rad brauchen, dazu ist sie imo nicht der typ.

Soll auch recht solide sein, da sie noch 2 jüngere Brüder hat, die das bike dann nachnutzen sollen ;)

in meiner Vorstellung ->Hardtail 26" (evt 27,5 je nachdem was da verfügbar ist)
Federgabel (?), Scheibenbremsen (?) 1x10 (?) was ihr sicher gefallen würd wär eine dropper post aber denke das wird in dem alter noch zuviel aufs gewicht schlagen und evt ist da ein schnellspanner noch ok (?)

preislich solls jetzt nicht gleich explodieren, budget ist eigentlich recht unbegrenzt da geburtstag und sicher auch beteiligung von diversen verwandten das ermöglichen. trotzdem wären mir z.b 2k wohl etwas zu viel da ich noch net weiss wie sehr ihr das radfahren dann auch wirklich taugen wird.

Händler in der Nähe haben
Merida, Orbea, Conway, KTM, Trek, Specialized, Giant.
Alternativ wär natürlich auch ein Rahmen mit selber schrauben, Zeit dafür ist ja vorhanden. oder halt alles bestellt werden ....

Angeschaut hab ich mir die VPace Sachen, auch hier im Forum versucht vergleichbare threads zu finden aber war wenig.
 
Dabei seit
16. Mai 2014
Punkte Reaktionen
3.095
Ort
Bornheim
Mal ein Gedanken Anstoß. Du schreibst was von 2 Nachnutzern, wie sind die denn drauf? Meiner ist z.b. deutlich (bei gleichem alter) mehr Draufgänger, daher gab es bei uns dann, mit Ausblick darauf, ein 27,5 xs fully das im Eigenaufbau bei 1k raus gekommen ist. Und siehe da Madame fährt jetzt 3 Klassen besser und sicherer als vorher!
Bei Eigenaufbau, das Mädel unter Anleitung aufbauen lassen, das bringt ein ganz anderes Verhältnis zum Rad und damit durchaus einen schonendere Umgang!

Ach ja das Bike ist schwer, dass hält sie jedoch, noch 9 aber schon bei 1,47m, nicht davon ab richtig knackige Touren mitzufahren längste bis jetzt 57km 500hm😱. Ich befürchte wenn ich nach meiner Verletzungspause wieder aufs Rad komme, hab ich ein Problem....

Scheibenbremse= auf jeden Fall! Spar enorm Handkräfte, und macht dadurch die Touren länger ... Zumindest bei uns hieß es davor immer aua meine Hände.

1x10 reicht! Mit 1x11 fährt meine alles hoch! 1x11 hab ich genommen, um nur 1 Satz Ersatzeile vorhalten und mit in den Urlaub nehmen zu müssen. Also überlegen was ist auf den anderen vorhanden Rädern... Gleiches gilt für die Bremsen! Deswegen hat sie z.b. auch mt5 Sättel drauf ein Mal mit hc1 und die andere Seite wurde nach Sturz auf shigura umgebaut, die andere Seite folgt bei bedarf...

Federgabel kann man nachrüsten, macht aber sicherlich einen deutlichen Komfortgewinn auf holprigen wegen. -> an Nachnutzer denken ;).

Dropper wird nur gebraucht wenn sie wirklich ins Gelände mitgeht. Meine hat jetzt seit kurzem eine drin und nutzt sie wie selbstverständlich! Sie fährt aber auch entsprechend im Gelände.
 

clowz

unterwegs zwischen celovec und ravne
Dabei seit
23. August 2016
Punkte Reaktionen
199
Ort
Kärnten
naja der kleinste kommt erst in 10 jahren in den genuss, dh nicht wirklich absehbar wie er drauf ist.
der mittlere kommt dann in 3-4 jahren dann dran, und der ist sicher etwas wilder und schmerzbefreiter (zumindest beim schifahren war das so)

ok also aus deiner antwort nehm ich mal heraus dass ein fully evt nicht das verkehrteste wäre. eigentlich auch wieder wahr, da sie damit ja einfach mehr kontrolle hat und weniger durchgerüttelt wird.

danke mal für den denkanstoss, dh das rad landet dann halt wohl bei so ~12kg ?
 
Dabei seit
16. Mai 2014
Punkte Reaktionen
3.095
Ort
Bornheim
naja der kleinste kommt erst in 10 jahren in den genuss, dh nicht wirklich absehbar wie er drauf ist.
der mittlere kommt dann in 3-4 jahren dann dran, und der ist sicher etwas wilder und schmerzbefreiter (zumindest beim schifahren war das so)

ok also aus deiner antwort nehm ich mal heraus dass ein fully evt nicht das verkehrteste wäre. eigentlich auch wieder wahr, da sie damit ja einfach mehr kontrolle hat und weniger durchgerüttelt wird.

danke mal für den denkanstoss, dh das rad landet dann halt wohl bei so ~12kg ?
Jup 12kg kommt hin.

Bei Interesse Videos und Fahrtbilder per PN... 8ch höre aber jetzt schon den Rest brüllen: fully übertrieben Scheiben auch ... Muss jeder selbst wissen... Werde das Rad aber wohl selbst wenn beide Kids damit durch sind mit Gewinn verkaufen können...
 
Oben