Touren/Trail-Hardtail kaufen oder selber aufbauen? Welche Teile?

Dabei seit
21. Dezember 2018
Punkte Reaktionen
10
Hallo allerseits,
ich liebäugel seit der Vorstellung mit dem neuen Radon Cragger ( https://www.radon-bikes.de/mountainbike/hardtail/cragger/cragger-70-2019/ ). Da ich aber auch noch eine komplette, unbenutzte 1x11 SLX-Gruppe, einen Satz Guide R sowie eine Reverb, Sattel und Pedale rumliegen habe, ist mir der Gedanke gekommen, mir selbst ein Touren/Trail Hardtail aufzubauen.

Meine grobe Vorkalkulation sieht wie folgt aus:
Rahmen: 300-400€ (neu oder gebraucht, z.B. Dartmoor Hornet)
Gabel: 200€ (gebraucht, z.B. RockShox Revelation)
Laufradsatz: 250€ (gebraucht)
Vorbau, Lenker, Griffe: 100€ (neu oder gebraucht)
Reifen: 80€
Sonstige Kleinteile/ Lager: 70€

Ergibt in Summe rund 1.000€ bis 1.100€. Wenn ich die Gebrauchtpreise meiner Komponenten einrechne, lande ich so im Bereich von 1.300€ bis 1.500€.

Prinzipiell habe ich große Lust mir etwas eigenes aufzubauen. Ich bin mir auch durchaus bewusst, dass man hierbei mitunter draufzahlt. Allerdings habe ich, aufgrund der scheinbar für den abgerufenen Preis des Radons doch ziemlich guten Komponenten, etwas Bedenken, am Ende mehr Geld für ein Rad mit schlechteren, zum Teil gebrauchten Komponenten ausgegeben zu haben (von der Garantie des Neurads mal ganz zu schweigen).

Ist das Radon wirklich so ein gutes Gesamtpaket? Über ein paar qualifizierte Meinungen zu dem Thema (gerne auch mit Vorschlägen zu Komponenten bei einem preiswerten Eigenbau) würde ich mich sehr freuen.

Gruß
Julian
 
Zuletzt bearbeitet:

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
12.713
Ort
Nordbaden
Schwierig, hier zum einen oder anderen zu raten. Die grundsätzlichen Unterschiede und jeweiligen Vor- und Nachteile hast Du ja schon erkannt.
Ich greife mal nur Deine Bedenken heraus: M. E. wäre Dein Eigenbau mit kompletter SLX-Gruppe technisch gleichwertig bis überlegen.
Bei der Gabel kannst Du ggf. auch ne Mattoc aus dem Bikemarkt nehmen, dann hast Du die bessere Dämpfung als bei der Rev RC.

Was für mich noch eine Rolle spielen würde: Du kannst einen Rahmen mit geschraubtem Tretlager nehmen, was deutlich servicefreundlicher ist als die Variante am Cragger.

Ich glaube, ich würde selberbauen. :)
 
Dabei seit
3. August 2011
Punkte Reaktionen
857
Ort
LK Rosenheim
Würde denke ich auch selber aufbauen.

Ganz entscheidend bei einem Aufbau der Preislich nicht ausarten soll sind wie du schon geschrieben hast die Gabel, aber auch die Laufräder. Wenn man da günstig was brauchbares findet kommt man oft günstiger weg als mit einen Komplettbike.

Kannst dir noch das Octane One Prone 29 und das Nukeproof Scout 290 anschauen. Beim Nukeproof ist sogar schon ein Steuersatz dabei, das Octane One ist dafür relativ günstig.

https://www.chainreactioncycles.com/mobile/de/de/octane-one-prone-rahmen-29-zoll-2018/rp-prod155477

https://www.chainreactioncycles.com...ut-290-mountainbike-rahmen-2019/rp-prod170324
 
Dabei seit
3. August 2011
Punkte Reaktionen
857
Ort
LK Rosenheim
Ja gut, der Vorteil ist ja das man aktuell die freie Wahl hat ob man 27.5 oder 29 nimmt.

Auf jeden Fall sollte man etwas Zeit mit bringen und hier im Forum öfters mal die Schnäppchen checken.

Nur mal als Beispiel wie ich es bei meinen Scout 290 gemacht hab das auch nicht zu teuer werden sollte:

FOX 34 Rhytm Float Gab's ne zeitlang fur 189€

Dt Swiss E 1700 gibt's bei RCZ Bikeshop teilweise unter 200€

Bremse hab ich mir aus einer SLX für 19€ von CNC-Bikes und einer ZEE eine 4/2 Kolben Bremse für 100€ gebaut.

Dann noch ne Eagle GX Gruppe vom Neurad aus dem Bikemarkt für etwas über 200€ und noch das ein oder andere Angebot dazu für die Anbauteile und man hat für 1100-1400€ ein super Bike, je nachdem welchen Rahmen man nimmt.
Wenn ich mir als Vergleich dazu das gleiche Rad als Komplettbike für 1500€ anschaue ist das Komplettrad deutlich schlechter ausgestattet.
Und das sind alles Neuteile, gebraucht kommt man mit Glück noch günstiger weg.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
8. Februar 2010
Punkte Reaktionen
188
Ort
Schwarzwald
4172DC06-1454-4AAC-8327-AFEFD073F07A.jpeg
Hab letztes Frühjahr auch so ein Projekt erfolgreich beendet . Habe das Dartmoor Primal,dort hat die Rohloff noch reingepasst. Von der Geo her macht es so ziemlich alles mit, Touren, Marathon rennen, Bike Park, einfach alles.
 

Anhänge

  • 4172DC06-1454-4AAC-8327-AFEFD073F07A.jpeg
    4172DC06-1454-4AAC-8327-AFEFD073F07A.jpeg
    1,8 MB · Aufrufe: 116
Dabei seit
21. Dezember 2018
Punkte Reaktionen
10
Danke schonmal für die ganze Rückmeldung, das hört sich doch sehr positiv an. Dann werde ich mich mal umschauen.
Das Octane One sieht ganz gut aus (vor allem vom Preis), nur stört mich etwas, dass scheinbar nur 2.35er Reifen rein passen.
Das Nukeproof ist leider nicht mehr verfügbar.
Das Primal sagt mir ehrlich gesagt optisch, vor allem in schwarz grün, nicht so zu.

Gibt es noch andere Ideen? Es muss nicht zwingend 29" sein, 27,5" wäre auch in Ordnung.

Gruß
Julian
 
Dabei seit
3. August 2011
Punkte Reaktionen
857
Ort
LK Rosenheim
Wenn man Stahl mag hat On One hat ganz coole, preiswerte Bikes. Die wollen 2019 aber einiges auffrischen, darauf würde ich auf alle Fälle noch warten: https://www.on-one.co.uk

Das Vitus Sentier VR+ ist aktuell ausverkauft, aber die 2019er sollten eigentlich bald mal kommen: https://www.chainreactioncycles.com...inbike-sram-nx-1-x-11-fach-2018/rp-prod159770


Ansonsten kann man solche Bikes eigentlich auch ziemlich gut gebraucht kaufen. Viele bauen sich ein Hardtail auf weil sie Teile rumliegen haben, benutzen es 2-3 Mal und dann steht es rum weil das Fully doch angenehmer ist.
Gibt naturlich auch welche die sind richtig gerockt, aber das sieht man meistens direkt.
Ein Blick in den Bikemarkt lohnt auf alle Fälle
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
12.713
Ort
Nordbaden
NS Bikes Eccentric wäre auch noch eine Möglichkeit, die sind auch bezahlbar und gut.
Von Ragley müsste eigentlich auch mal wieder was neues kommen. Die haben sich irgendwie nach 2017 ne Auszeit genommen.

Einen bezahlbaren Maßrahmen kann man noch bei Marino kaufen, allerdings kauft man da direkt in Südamerika ohne Ansprechpartner in der EU. Auch wenn er offensichtlich zuverlässig ist, will das sicher nicht jeder.

Ich würde einfach mal eine Weile im Bikemarkt Ausschau halten.
 
Dabei seit
14. Januar 2019
Punkte Reaktionen
18
Hast du dich schon für einen Rahmen entschieden?

Ich suche gerade auch nach einer Antwort auf die Titelfrage und habe mir folgende Rahmen angeschaut: Nukeproof Scout, Dartmoor Hornet, Conway MT. Dann gibt es noch Commencal Meta HT, Bird Zero AM und verschiedene von Ragley.
Shan von production privee, DMR oder Orange werden auch oft genannt, sinda aber etwas teuerer.

Wenn man gebraucht kauft und ein paar Schnäppchen im Bikemarkt oder auf Ebay findet bekommt man für <1700 sicherlich ein super Hardtrail mit Pike, GX Eagle 1x12 und MT5, inklusive reverb dropper. Ich tendiere allerdings dazu einfach das Scout Comp Komplettbike zu kaufen, da meine Erfahrung im Bikemarkt und mit gewissen Komponenten bisher noch sehr begrenzt ist.
 

mw.dd

Become a millionaire - be a Sportfunktionär
Dabei seit
18. Juli 2006
Punkte Reaktionen
33.166
Ort
Dresden
Das Octane One Prone nicht vergessen, gerade wenn man einen Budget-Aufbau realisieren will.
 
Oben