Tout terrain Singletrailer am Liteville 301 MK14

Dabei seit
21. September 2014
Punkte Reaktionen
34
Hallo zusammen,

mein Nachwuchs wächst und gedeiht prächtig und so wird es langsam Zeit, nach einem geeigneten Anhänger ausschau zu halten.

Unter anderem habe ich den Singletrailer von tout terrain ins Auge gefasst. Ich habe schon überall gesucht, aber noch keine Posts dazu gefunden:

Hat jemand den Singletrailer mit einem MK14 im Einsatz bzw. mit einer Eightpins? Geht das überhaupt und wenn ja, wo muss mach den Trailer fest machen? An der Sattelstütze (das würde ich mich glaube ich wegen der Krafteinwirkungen und möglichen Schäden für die Stütze kaum trauen) oder unten am Rahmen (da bräuchte man eine 40mm Kupplung, falls sie überhaupt an einen XL-Rahmen passt).

Freuen mich über alle Erfahrungen oder Ideen.

Danke und Gruß
 

RaceFace67

blackforestviller
Dabei seit
29. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
1.162
Ort
Baden
Hatte ihn am 301 mk10.

Habe dafür extra eine Alustütze reingemacht. Ich wüsste nicht, wie Du das an der Eightpins machen willst - auch Absenken wird kaum gehen, verändert ja total den Winkel des Nachläufers.

Am Rahmen... keine Ahnung wie Du das machen willst? Du musst den ja drüber ziehen... und die Eightpins würde ja dann auch geklemmt - das Teil wird schon ganz schön zugeklemmt. Ich würde dafür ne Alustütze rein machen. Anders sehe ich das nicht wirklich.
 

nosaint77

biopowered hoch, (wie) elektrisiert runter
Dabei seit
19. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
1.104
Ort
Oberfranken
Kennst du www.mac-ride.com schon? Ich kenne weder den Sitz noch den Singletrailer, aber bräuchte ich nochmal sowas, würde für mein Nutzungsprofil eher der Sitz in Frage kommen.
 
D

Deleted 326763

Guest
Das beste ist sicherlich eine herkömmliche Stütze für den Hängerbetrieb.

Hatte eine Zeitlang den Hänger an einer KS geklemmt. Hat wunderbar funktioniert.
Es fehlen dann halt so 3cm zum absenken.
Deswegen habe später eine KS mit externer Ansteuerung verwendet und eine P6 für den Hänger.
Die KS ist ja dann in Sekundenschnelle ausgetauscht.

An einer 8pin wird das ja nicht funktionieren.
 
Dabei seit
21. September 2014
Punkte Reaktionen
34
Vielen Dank für Eure Kommentare, wenn auch leider noch nicht das Erhoffte dabei war.

Hatte ihn am 301 mk10.
Habe dafür extra eine Alustütze reingemacht. Ich wüsste nicht, wie Du das an der Eightpins machen willst - auch Absenken wird kaum gehen, verändert ja total den Winkel des Nachläufers.
die Installation einer normalen Sattelstütze ist natürlich eine Option. Doof ist dann nur, dass wenn ich eine normale Tour machen möchte, ich um das Absenken nicht herum komme und daher wieder die 8Pins installieren müsste. Das wäre dann in Summe ganz schön viel Rüstaufwand.


Den kenne ich noch nicht. Ich hatte etwas ähnliches schon ins Auge gefasst:
https://www.maxalami.de/Feva-Star-Seat-Kindersitz

Aber meine Kleine ist gute 3 Monate, da ist so ein Sitz sicherlich noch nicht geeignet und ich muss dieses Jahr noch auf einen Anhänger zurückgreifen.


An einer 8pin wird das ja nicht funktionieren.
Ich hatte parallel Kontakt zu einem Händler. der sagte, ein Kunde hätte das an der 8Pins und zwischen Kupplung und 8Pins noch eine Gummimatte. ich kann mir das ehrlich gesagt noch nicht vorstellen, aber vielleicht gibt es hier ja jemanden mit ähnlicher Erfahrung?


Danke für den Tipp. Den werde ich gleich noch einmal anschreiben.
 
Dabei seit
29. August 2006
Punkte Reaktionen
224
Ort
79843 - Löffingen/Unadingen
Aber meine Kleine ist gute 3 Monate, da ist so ein Sitz sicherlich noch nicht geeignet und ich muss dieses Jahr noch auf einen Anhänger zurückgreifen.
Die Kleine sollte aber schon alleine sitzen können, davor würd ich das auch mit Anhänger nicht machen.
Unsere Kleine wird morgen ein Jahr und wenn die hinten drin einpennt, sieht man erstmal, wie die durchgeschauckelt werden.
Und wir fahren max. Forst-/Feldwege mit dem Anhänger...
 
Dabei seit
21. September 2014
Punkte Reaktionen
34
Ja, das ist auf jeden Fall zu beachten. Ich dachte daher bislang an die Baby Hängematte, den Sitzverkleinerer zum Kopf stützen und ggf. noch ein Reise-Nackenkissen. Und dann sowieso erstmal nur ganz langsam und vorsichtig.
Weil beim Singletrailer aber durch das Neigen weniger Seitenkräfte auftreten, sollte der per se schon etwas besser als andere Anhänger geeignet sein.
 
Dabei seit
3. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
32
Ja, das geht, ich bin mit unserer Tochter auch schon als sie noch klein war mit dem Singletrailer am MK10 gefahren (mit Alustütze).

Aber halt nur harmlose Forst- und Wanderwege, weil einschlafen tun sie garantiert immer ;)
 

zweiheimischer

gib dir die kugel
Dabei seit
12. Mai 2011
Punkte Reaktionen
6.713
Ort
steiermark - urlaub bei feinden
meine frau und ich fahren fast täglich mit dem teil seit unsere tochter 3 monate alt ist (1 jahr ist sie jetzt).
auch trails im weitläufigen sinne. man soll sich keine illusionen machen, kehren, steile abhänge und reinragende felsen stören das vergnügen für alle beteiligten sehr schnell. dh wir fahren meist bekannte trails, und eigentlich meist forst- und waldwege, gern auch asfalt.
ich will mich da auch nicht auf irgendwelche STS grade festlegen, aber bei stufen oder senken kratzt schnell mal die deichsel am reifen oder der hänger sitzt hinten auf oder vorne. mit der geschwungenen deixl dürfts besser sein.

montage an sattelstütze: kein problem. man braucht aufgrund des eingeschränkten trailspasses eh nicht absenken, und wenn, dann ist der handgriff auch keine affäre.
bei uns ist halt das 301 die zugmaschine (leicht und trotzdem potent genug für reserven bergab). da ich sowieso noch ein901 fürs grobe habe, bzw das 601 meiner frau wegen fast gleicher körpermaße uns beiden passt, brauchen wir auch im urlaub nur 2 bikes.

fahren ab wann? 3 monate mit hängematte ist kein problem. da spürts die schläge eh nicht. am anfang fährt man ohnehin wie mit einer ladung rohen eiern oder um genau zu sein, wie mit einem kleinen menschen hinten drin, dabei sollte es auch bleiben. natürlich hat jeder eine andere hemmschwelle. die chefin hinten schimpft, wenn ich mal etwas engeres oder wurzeligeres fahre. umgekehrt versteh ich nicht, warum sie gewisse stellen meidet. ist halt so. stürzen ist definitiv keine option. für meinen teil bin ich mir sicher, für meine abfahrten mit den hänger entsprechende sicherheit zu haben. die fuhre wird man ja schnell gewohnt, und bald weiss man, welche kurve geht und wo etwa der partner hinten anheben muss ;-).

wenn das kind GUT und LANGE sitzen kann, bzw eine gewisse nackenstabilität hat (also meist dann, wenns aus der hängematte rausgewachsen ist), ist der sitzendtransport vertretbar. dabei wieder von vorne beginnen: was mit matte ging, geht jetzt nimmer. ganz gut sind die sandini sleep kissen, die das köpfchen halten. schwimmnudel ankleben tuts zur not auch. spätestens wenn man mal wieder reinschaut und der kopf hängt apokalyptisch schief, bestellt man so ein teil. leider hasst meine tochter diese gnackrollen und quittiert die montage mit gebrüll. vorteil: da is sie munter und das hält bis der ruppige teil vorbei ist, den kopf kann sie natürlich schon gut stabil halten, sofern sie munter ist.

aber nochmal: 90 % was wir fahren sind wege, strassen, hohlwege, samtene waldwege und keine beutlereien. trailheizen und auch stolperbiken machen ohne hänger deutlich mehr spass ;-)
 
Dabei seit
21. September 2014
Punkte Reaktionen
34
Vielen Dank für die ausführliche Info! Mir geht es ja primär um die Nutzung des Bikes, wenn mal kein Hänger dran ist. Dann jedes Mal die Stütze zu tauschen, ist sehr viel Aufwand. Dann muss halt noch ein 601 her ;)

Sonst noch jemand da, der Erfahrungen im Zusammenspiel mit der 8Pins hat?
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted 61187

Guest
Was spricht gegen einen 2-rädrigen Hänger? Mein Bub sitzt seit dem 3. Monat im Thule.
Das Teil taugt neben dem Radfahren auch noch zum Spazieren, Joggen und Zoo-Besuch.
Im Urlaub ist nur der Hänger dabei - kein weiterer Kinderwagen oder Buggy.
Richtig ernsthaftes Geländefahren mit Baby hintendran ist eh nicht drin.

Und es gibt eine X12 Halterung
https://www.bike-discount.de/de/kaufen/thule-achsadapter-fuer-syntace-x-12-achse-448887
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Dabei seit
21. September 2014
Punkte Reaktionen
34
Hallo discodoener,

danke für den Hinweis. Primär sind es für mich die geringeren Seitenkräfte, das bessere Federungsverhalten und das kleinere Risiko, dass der Hänger (bspw. bei einem Ausweichmanöver, nicht auf einem Trail) umkippt.

Aber die Entscheidung ist schon getroffen und das lässt sich an anderer Stelle besser diskutieren - da hat jeder seine Anwendungsgebiete und individuellen Vorteile.

Hier möchte ich eigentlich nur die Diskussion, ob jemand den Singletrailer schon erfolgreich mit einem MK14 bzw. einer 8pins verbunden hat.
 

RaceFace67

blackforestviller
Dabei seit
29. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
1.162
Ort
Baden
Unseren Leggero habe ich schon umgekippt bekommen :) auf der Straße in der Einfahrt zum Haus hoch. Man muss allerdings dazu sagen, dass in der Tasche hinten der Schulranzen der Großen drin war. Und: Der Insassin ist nichts passiert!
 
Dabei seit
3. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
32
@ Singletrailer und Thule:

Da ich beide habe (Thule Chariot CX Einsitzer), kann ich mir hier einen Vergleich anmaßen:

Es liegen Welten zwischen den beiden Hängern, wobei jeder für mich seine Berechtigung hat.

Thule: Radeln in der Stadt und Radtouren, Joggen, Benutzung als Kinderwagen.
Vorteile: Viel Stauraum, Wandungsfähigkeit
Nachteil: Kupplung (Lastwechsel stark spürbar), kippanfällig (hab ihn schon zweimal zum umkippen gebracht), schwer

Singletrailer: Mountainbiken, Radtouren.
Vorteil: Viel bessere Federung, kippt systembedingt nicht, kaum zu spüren bei Lastwechsel, viel leichter zu ziehen
Nachteil: Wenig bis kein Stauraum, nicht als Kinderwagen oder für andere Dinge einsetzbar, sogar der für mich im "echten" Straßenverkehr unerlässliche Wimpel würde einer Bastellösung bedürfen.
 
Dabei seit
21. September 2014
Punkte Reaktionen
34
Ich denke, ich werde es so versuchen:

- Kupplung an der eightpins möglichst weit unten anbringen (Hänger dafür möglichst gerade)
- Um die eightpins zunächst eine 0,5mm Gummimatte zum Kratzschutz und dämpfen
https://www.luxco24.de/products/fkm-gummimatte-05mm-dichtung-gummi-viton-hochwertig?variant=468960
- Um die Gummimatte noch einmal ein 0,5mm Edelstahlblech, größer als die Kupplung, um die Kraft auf mehr Fläche zu verteilen
https://www.obi.de/bleche/glattblech-edelstahl-250-mm-x-500-mm-x-0-5-mm/p/9935529

Das Blech dann selber zuschneiden und zurechtbiegen, wie hier beschrieben:
https://www.mtb-news.de/forum/t/red...etzen-von-31-6-auf-30-9.456075/#post-13717196

So müsste ich dann vom 33mm Durchmesser der Sattelstütze auf 35mm kommen und mit der 34,9er Kupplung arbeiten können.

Falls jemand andere Ideen hat, gerne her damit.
 

RaceFace67

blackforestviller
Dabei seit
29. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
1.162
Ort
Baden
Und wo ist dann der Vorteil zur festen Stütze? Absenken kannst du ja so auch nicht. Und um die Kupplung zu montieren muss die 8pins auch raus, die Kupplung muss ja drüber gezogen werden...
 
Dabei seit
21. September 2014
Punkte Reaktionen
34
Der untere Teil der eightpins kann verbaut bleiben und vor allem der Seilzug auch. Nur das obere Rohr herausziehen ist mit einfacher Öffnung der Sicherung unter dem Sattel möglich.

Finde ich einen sehr großen Unterschied.
 
D

Deleted 326763

Guest
Na - wenn das mit dem Abnehmen er Kupplung so einfach geht - würde ich die 8 Pin nehmen.

Die Seitenkräfte des Hängers sind schon recht hoch, die Gummimatte muß wirklich rutschfest sein.
 
Dabei seit
21. September 2014
Punkte Reaktionen
34
Oha, da sagst du natürlich was. Die eightpins hat eine Verdrehkupplung. Wenn durch den Hänger Drehmomente aufkommen und die hoch sind, könnte sich jedes Mal der Sattel verdrehen... das wäre wohl ein Jobstoper, aber da spielt sicherlich auch die Fahrweise mit rein. Einen Versuch ist's erstmal wert...
 

RaceFace67

blackforestviller
Dabei seit
29. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
1.162
Ort
Baden
Denke auch, dass es die auslösen könnte. Davon abgesehen, dass ich die ziemlich anknallen musste. Hatte mir dafür sogar ne Alustütze gekauft. An der Carbon hätte ich mich nicht getraut.
 
D

Deleted 326763

Guest
Ist ein Einrad Anhänger. Im Stand mal Probehalber die Klemmung der Stütze nicht ganz fest anziehen.
Dann das Rad leicht neigen.
Die Stütze verdreht sich, kann man selbst mit beiden Händen am Sattel kaum am verdrehen hindern, wenn der Hänger beladen ist.

Ob das der Friktionsverdrehsicherung gut tut?

Würde eine Stütze mit Ansteuerung außen verwenden. Die kann man leicht ein/Ausbauen.
 
Dabei seit
21. September 2014
Punkte Reaktionen
34
Ja, das könnte wirklich ein Problem werden. Aber es kommt auf einen Versuch an. Sobald die Rutschkupplung reagiert, müsste ich mir was anderes überlegen. Ein paar Mal macht die das schon mit, ohne dass sie gleich kaputt geht - dafür ist sie ja da. Nur wenn es passiert, ist die Kombi wohl leider nicht geeignet.

Aber im 301 beim Biken ohne Anhänger auf die Eightpins verzichten kommt nicht infrage. Dann lieber jedes Mal aufwendig ein- und ausbauen. Oder ein anderes Bike nehmen für den Anhänger... oder doch noch ein 601 fürs Biken ohne Anhänger holen. Verdammt! :)
 

RaceFace67

blackforestviller
Dabei seit
29. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
1.162
Ort
Baden
Ja, ich hätte damals ein zweites 301 :) aber in dem Fall würde ich mir einfach ne Vecnum für die Zeit reinbauen
 
Dabei seit
12. September 2004
Punkte Reaktionen
12.052
oder gar kein anhänger? ich habs echt bereut das ich einen gekauft habe. selten benutzt und wenn dann hats auch nicht wirklich spass gemacht. die zweite wollte sowieso nicht rein.
kindersitz war für uns einfach besser. und bikebergsteigen mit den kindern.
 
Oben