Tragischer Todesfall beim 3. BergTal-Enduro Rennen in Geschwenda [Spendenaufruf & Trauerfeier]

Am vergangenen Sonntag, den 29.09.2013, fand in Geschwenda das 3. BergTal-Enduro Rennen statt, das kurz nach dem Start aufgrund eines tragischen Unfalls mit Todesfolge eines Teilnehmers abgebrochen werden musste. Wie nun bekannt wurde, handelt es sich bei dem Verstorbenen um einen Vater und Freund aus Eisenach, der hier auf MTB-News.de als "Physioterrorist" bekannt und geschätzt gewesen ist.


→ Den vollständigen Artikel "Tragischer Todesfall beim 3. BergTal-Enduro Rennen in Geschwenda [Spendenaufruf & Trauerfeier]" im Newsbereich lesen


 
Zuletzt bearbeitet:

Tobias

Supermoderator
Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
28. August 2001
Punkte Reaktionen
1.640
Ort
München / Bodensee
Wichtige Information zur Trauerfeier: Die Eltern des Verstorbenen haben darum gebeten, dass die Trauernden nicht in Bike-Klamotten erscheinen. Wir würden euch als aus Rücksichtnahme bitten, diesem Wunsch nachzukommen.
 

ROMMERZGHOST

Schneller Höher Weiter
Dabei seit
23. April 2008
Punkte Reaktionen
51
Ort
Fulda/Offenbach am Main
Ruhe in Frieden.

Ganz viel Kraft wünsche ich den Hinterbliebenen, damit diese die bevorstehende Zeit so gut es geht überstehen.

Es tut weh zu sehen, dass jemand aus unserem Sport, und eine geschätzte Person aus diesem Forum, nun nicht mehr bei uns ist.
 
Dabei seit
6. Januar 2012
Punkte Reaktionen
31
Ich möchte mein Mitgefühl und meine Trauer zum Ausdruck bringen,doch es sind nur Worte welche keinen Trost mit sich bringen können.
Ich kannte diesen tollen Menschen nie persöhnlich jedoch lässt das meine Trauer kaum schwinden.
Möge er den Himmel auf zwei Rädern durchqueeren.

Wir gedenken dir,Physioterrorist
 
C

CG429

Guest
Auch mein Beileid seiner Familie, den Angehörigen und seinen Freunden.
Ich habe etwas in seinem Blog gestöbert, sehr engagierter Radsportler.
 
Dabei seit
21. April 2006
Punkte Reaktionen
8
Ort
Igglem
Hallo Uwe,

ich kann es immer noch nicht fassen, dass Du so tragisch von uns gegangen bist.

Ich durfte 2 schöne Wochenenden mit Dir in Thüringen und der Pfalz verbringen, dabei hab ich Dich als lebensfrohen, sympathischen, lustigen und vor Energie strotzenden Menschen kennengelernt. So will ich Dich in Erinnerung behalten und wünsche Deinen Angehörigen die Kraft und Stärke diese schwere Zeit zu überstehen.
Ruhe in Frieden

Frank
 

taunusteufel78

MTBC Wehrheim
Dabei seit
15. Juni 2008
Punkte Reaktionen
6.346
Tragisch!
Mein Beileid gilt allen Angehörigen

trauerkerze.jpg
 
Dabei seit
23. August 2004
Punkte Reaktionen
234
Ort
am Berg
Es trifft mich zutiefst, dass jemand bei der Ausübung seines ,und unseren, geliebten Sports sein Leben lassen musste.

Weiß man denn genaueres über den Unfallhergang? Es wäre vielleicht sinnvoll darüber zu diskutieren, ob es hätte vermieden werden können. Nur damit vielleicht dem ein oder anderen durch entsprechende Vorsicht ein Leid erspart bleibt.

Ich wünsche den Hinterbliebenen viel Kraft um diese schwere Zeit zu überstehen.
 

PrimeX

When the silence remains
Dabei seit
16. März 2002
Punkte Reaktionen
32
Ort
Kassel
Auch von mir alles erdenkliche Gute und Wichtige an die Hinterbliebenen! Es macht mich traurig zu lesen das ein langjähriger User der IBC-Community bei seiner Leidenschaft verstorben ist!
 

der_erce

Spezialist!
Dabei seit
14. August 2006
Punkte Reaktionen
5.039
Ort
Lebkoung-City
Ich weiß es mag vielleicht etwas pietätslos klingen, aber mich würde wirklich interessieren wie es genau passiert ist. Was muß das für ein Sturz gewesen sein, dass man sich trotz eines Helms tödliche Verletzungen zuzieht. Genickbruch? Nackenschutz für Endurorennen? Helm gerutscht und Schädel gebrochen bzw. trotzdem mit Kopf aufgeschlagen? Fullfacepflicht für Endurorennen?
Es wäre vielleicht interessant, hier informativ am Ball zu bleiben und sich Gedanken darüber zu machen ob man aus solchen Unfällen nicht irgendwleche Schlüsse ziehen kann.
Die Gefahr ist natürlich dass man zu schnell irgendwelche Regeln bzw. Regeländerungen aus Aktionismus vorrantreibt um evtl. nicht Untätigkeit oder Ignoranz vorgeworfen zu bekommen, aber irgendwie kann man sich vielleicht doch mit Menschenverstand an solche Sachen heranwagen.
Klar, irgendwo ist jeder selbst für sich verantwortlich, aber ein Rennen bleibt ein Rennen und man vertraut dann doch viel in Material und gibt evtl ein Quäntchen mehr Gas. Naja.....just my 5 cent.
 

Waldschratt

Schwarterutscher
Dabei seit
30. September 2003
Punkte Reaktionen
84
Ort
Geschwenda - Thüringen
Bevor es zu Mutmaßungen zum Unfallhergang kommt:

Der Sturz ereignete sich bei der Durchfahrt einer Senke. Nach einer langen Einfahrt folgte ein kurzer, steiler Anstieg als Ausfahrt aus der Senke.
Aus bisher ungeklärter Ursache kam Uwe bei der Durchfahrt zu Fall und stürzte gegen den Anstieg.
Daher konnte keine Energie durch wegrutschen, abrollen usw. abgebaut werden.

Es kann sich jeder seine Gedanken dazu machen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben