Trail Fully mit Enduro Genen?

Dabei seit
1. Juni 2020
Punkte Reaktionen
151
Bezüglich der Schaltung läuft die vernünftig eingestellt eigentlich butterweich. Fahre selbst nen Mix aus XT/SLX/XTR.. Der XT Schalthebel bringt keine bessere Schaltperformance, vergleichen mit dem Deore Hebel kannst du aber 4 fach hoch schalten und 2 fach runter... Deore kann imho nur 2fach hoch und 1 runter.. slx 3fach hoch und 1 runter.. Schaltperformance ist bei allen gleich (alle getestet selbst).. Unterschied im Schaltwerk von der Performance zwischen SLX und XT erkenne ich auch keinen. ICh fahre den XT mittlerweile nur wegen der gelagerten Schaltröllchen und Optik. SLX sind es nur Buchsen.
 
Dabei seit
5. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
6
153mm mehr radstand und das tretlager 10,5mm tiefer.
Jetzige Kurbel mit 175 war früher glaube ich eher unüblich, schätze mal 165 oder 170 warens gewesen (2014er XT gabs in zig varianten soweit ich das sehe)

also fehlen vermutlich min. 15mm.
dafür, dass ich bei manchen hindernissen eben gerade dran schrappe, wo ich eben nicht mit perfekter pedalstellung drüber komme oder einfach die ganze zeit treten muss, weil zu steil und das hindernis zu lang und schmal, ist das doch ein durchaus realistisches maß, welches mir jetzt probleme bereitet

Sag ist ca 20% bei beiden.
20% von 120mm = 24mm
20% von 140mm = 28mm
das jetzt mit trigonometrie bla bla aufein effektives absacken umrechnen --> keine lust :)

1636576697465.png


schaltung:
wenn ich an dem punkt bin, dass ein klick es in jeweils die andere richtung schlechter macht, dann ist da mMn nix mehr mit einstellen zu machen.
umschlingung ist auch richtig eingestellt.
vielleicht muss sich alles noch ein wenig einschleifen

und ja, die mehreren gänge mit einem mal zu schalten ist zu min. 75 % kaufgrund des angedachten XT hebels ;)
 
Dabei seit
5. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
6
Ich fahre ein Bike mit Tretlager nur 4 mm höher als bei dir. Ich habe beim Hochtreten nie Probleme damit 🤷‍♂️
Einfach "durchtreten" geht ja beim Hindernislauf bergauf selten. Da muss man dann auch mal durch vorausschauendes Fahren seinen Tritt so anpassen, dass man nicht in jeden Stein und jede Wurzel hackt. Klappt bei mir sehr gut.
Ohne Angabe der Kurbellänge nicht wirklich hilfreich. wenn die 5mm kürzer ist, dann ist das schon ne menge mit 9mm unterschied
Mal ganz wertfrei gefragt: warum klappt es bei mir sehr gut, bei dir aber nicht? So niedrig ist das TL ja nicht. Ich habe doch richtig verstanden, dass du mit den Kurbelarmen bzw. Pedale aufsetzt?
ja genau, nicht viel, aber es schrappt eben doch mal über den baumstamm oder stein

Mein Spectral hat auch 36mm Offset. Probleme hatte ich dabei nie. Ist auch sicher nicht niedriger als zu 26 Zoll Zeiten. Wo kommt denn der Irrglaube her. Ein 26 Zoll Laufrad ist bei gleicher Reifendimension 31,5mm niedriger weil 63mm weniger Durchmesser. Dein altes 26er darf also max. 6,5mm Offset haben sonst liegt es tiefer. Wenn wir jetzt dazu nehmen, dass zu 26" Zeiten 175mm Kurbel mehr oder weniger Standard waren und ein 42er Kettenblatt auch wesentlich größer ist als ein 32er...
mein altes ist ein 27,5er
das kettenblatt macht überhaupt keine probleme. durch den kleinen durchmesser komm ich da den überfahrenen sachen ungefähr gleich hoch wie beim alten --> längerer radstand
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.354
Ort
Allgäu
Sag ist ca 20% bei beiden.
20% von 120mm = 24mm
20% von 140mm = 28mm
das jetzt mit trigonometrie bla bla aufein effektives absacken umrechnen --> keine lust :)
Der Hinterbau geht nicht im 1:1 Verhaltnis auf den Dämpfer, es gibt eine Übersetzung die je nach Progression des Hinterbaus greift. Die Rechnung wird somit vermutlich nicht korrekt sein.
Grundsätzlich sind aber 20% SAG nicht viel, was also nicht den Effekt verstärken würde.

Ich fahre tiefe Tretlager bzw. große Absenkungen seit Jahren, es ist sehr viel mit vorausschauendem Fahren verbunden, sollte man ja grundsätzlich. Ich hab es aber auch schon geschafft meine 170mm irgendwo an zu ballern, was im Eifer des Gefechts mal bergauf passieren kann. Also sind 5mm kürzere Kurbeln kein pauschales Allheilmittel. Bergab hab ich auch schon ein mal weil zu langsam den Bashguard gebraucht, nicht damit gerechnet.
Kann also immer mal vorkommen.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.354
Ort
Allgäu
eh ich hab doch gesagt, dass man es mittels trigonometrie rechnen muss, wie viel der sag effektiv an absacken ausmacht :ka:
Ja aber dann hast trotzdem das Hebelverhältnis nicht. Einige Hinterbauten verändern das Verhältnis mit dem Weg.
Ist also extrem schwer diesen Punkt effektiv zu berechnen, außer du hast die Daten vom Anfangsfederweg, gibt ja ein paar Seiten mit den Infos.

Was dir aber helfen könnte, Kurbelschoner. Wobei ich die Teile an keiner meiner Carbonkurbel habe. Egal ob HT mit -60 BB Drop oder Fully was glaube ich -33 hat, dafür aber 30% SAG bei 140mm hinten und 25% bei 160mm, aber flachen Lenkwinkeln ist es wieder schwer mit der Gabel wegen Rechnen.
 
Dabei seit
5. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
6
das könnte ich ja am rahmen schnell messen, hexenwerk ist das alles nicht um da auf grobe werte zu kommen
ist auch wurst, ändern kann ichs nicht und das rad ist trotzdem geil



wenn die kurbeln allerdings echt mal durch sein sollte deswegen, dann kommen halt 170er dran


guter tipp mit den schonern, teste ich mal :)
aber warum werden die auch in silikon angeboten :lol:
 
Oben