Trail Hardtail Radon Cragger 8.0 vs. Canyon Stoic 4 vs. Obea Laufey H10 vs. Merida Big Trail 600

Fury

Dr. No
Dabei seit
31. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
36.366
Ort
Derhamm
Die Shimano Schaltung ist auch ein Argument
Seh ich anders, das XT Schaltwerk ist ein Blender, der SLX Schalthebel sagt alles.

Mit der DVO geb ich dir recht, die EXO+ Reifen sind für mich aber auch nicht groß ausschlaggebend...

Ob das alles 600,- wert ist? Mag sein, dass das meiste der DVO geschuldet ist, der Rest ist m.E den Aufpreis nicht wert.
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.125
Ort
Leipzig
Und das 7 kommt schneller - wenn ich richtig gelesen habe.
Das 7er ist für mich stimmiger. Würde mir reichen, aber gut ich mag die SRAM Schaltung eh lieber...
Das wäre glaub bei ihm ein Argument für das 8er, dann kann er noch länger überlegen :)

XT Schaltwerk ist gut, Hebel kann man nachrüsten. Die Abstufung und Robustheit von XT sind gut.
Die 35 Gold ist schon ziemlich schlimm, wird den meisten aber reichen. DVO hat SportImport als Manko.

Ich befürworte eh das Ragley, beste Gabel bester Preis.
 

Fury

Dr. No
Dabei seit
31. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
36.366
Ort
Derhamm
XT Schaltwerk ist gut, Hebel kann man nachrüsten.
Stimmt natürlich, aber bei 600,- Mehrpreis jetzt nicht gleich der nächste Schritt...
Die 35 Gold ist schon ziemlich schlimm, wird den meisten aber reichen.
Das stimmt. Vermutlich auch im Bikemarkt eher schwer verkäuflich.
Ich befürworte eh das Ragley, beste Gabel bester Preis.
🤣 schon richtig.

Ich bin jetzt mal aufs Slade gespannt. Die Revelation scheint jetzt auch nicht ganz schlecht zu sein...
Wie gesagt das Ragley ist gut, aber irgendwie nicht meins.

Irgendwas ist ja immer...o_O
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
2.156
Ort
München
Denkt Ihr der Aufpreis für das Cragger 8.0 zum 7.0 lohnt sich?
Ich könnte mir auch vorstellen, dass mir das Cragger 7.0 "reicht" Allerdings stört mich die SX-Schaltung wirklich sehr. Sind halt 600€ unterschied.
Das 7.0 könnte ich mir jetzt sofort leisten und das 8.0 erst mit dem Lohn des Januars.
meine zwei PLV Sieger wären:
  1. Ragley Big AL 1.0, super Gabel für den Preis, Rest auch sehr gut.
  2. Cragger 7.0, auch ok.
Cragger 8 ist halt nobel, aber ob man das braucht als Einsteiger?
 
Dabei seit
24. April 2020
Punkte Reaktionen
12
Die Shimano Schaltung ist auch ein Argument, besonders wenn man viel fährt.
Das 7er ist für mich stimmiger. Würde mir reichen, aber gut ich mag die SRAM Schaltung eh lieber...
Ich glaube man merkt das schon, aber ich habe keine praktische Ahnung. Ein bisschen habe ich mich eingelesen, aber ich kann schlecht sagen, ob ich ein Sram- oder Shimanotyp bin.
Man liest nur öfters, dass Leute mit Ihrer Sram-Schaltung unzufrieden sind!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
24. April 2020
Punkte Reaktionen
12
Seh ich anders, das XT Schaltwerk ist ein Blender, der SLX Schalthebel sagt alles.

Mit der DVO geb ich dir recht, die EXO+ Reifen sind für mich aber auch nicht groß ausschlaggebend...

Ob das alles 600,- wert ist? Mag sein, dass das meiste der DVO geschuldet ist, der Rest ist m.E den Aufpreis nicht wert.
Das wäre glaub bei ihm ein Argument für das 8er, dann kann er noch länger überlegen :)

XT Schaltwerk ist gut, Hebel kann man nachrüsten. Die Abstufung und Robustheit von XT sind gut.
Die 35 Gold ist schon ziemlich schlimm, wird den meisten aber reichen. DVO hat SportImport als Manko.

Ich befürworte eh das Ragley, beste Gabel bester Preis.
Bei solchen Punkten kann ich im Endeffekt nur auf euch vertrauen. Die Gabel und Bremse, reicht mir bestimmt erstmal. Nur mit der Schaltung bin ich mir SEHR unsicher.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
4.551
Ort
Allgäu
Ich glaube man merkt das schon, aber ich habe keine praktische Ahnung. Ein bisschen habe ich mich eingelesen, aber ich kann schlecht sagen, ob ich ein Sram- oder Shimanotyp bin.
Man liest nur öfters, dass Leute mit Ihrer Sram-Schaltung unzufrieden sind!
Du wirst immer alles finden. Von top bis flop.
Da du keinen Vergleich hast, ist es komplett egal.

Die RS 35 hatte ich, ist OK. Wenn dir sicher bist, das dir Trails Spaß machen werden, ist die DVO sicherlich die bessere Wahl.
Die DT Laufräder würde ich den Sun immer vorziehen, fahre selbst E1900.
Die Shimanoparts finde ich auch besser als die SX, ich fahre selbst GX. Aber die SX müsste ich nicht haben.
Die Reifen am 7.0 würden mich in Dual auch nicht umhauen. Im Traileinsatz genau das Gegenteil von den schweren und gripfreudigen Reifen am 8.0. Für dich vermutlich fast zu viel.

Das 8.0 finde ich persönlich deutlich besser. Wenn du aber mal schauen willst, ob dir sowas taugt, wird das 7.0 ausreichen. Wenn es dir taugt, bereust vielleicht wenn das 8.0 nicht nimmst.
 

Fury

Dr. No
Dabei seit
31. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
36.366
Ort
Derhamm
Achtung: Multi-Zitatierung ☝️
Bei solchen Punkten kann ich im Endeffekt nur auf euch vertrauen. Die Gabel und Bremse, reicht mir bestimmt erstmal. Nur mit der Schaltung bin ich mir SEHR unsicher.
Ich bin der Meinung, da wirst eher wenig merken. Der Hauptunterschied zwischen SRAM und Shimano ist die Haptik und Ergonomie... Da liegt mir halt SRAM besser.
Wieso ist das Silverback Slade Trail keine Option für dich?
Warum ist es keine Option für Dich?
Die RS 35 hatte ich, ist OK. Wenn dir sicher bist, das dir Trails Spaß machen werden, ist die DVO sicherlich die bessere Wahl.
Die DT Laufräder würde ich den Sun immer vorziehen, fahre selbst E1900.
Die Shimanoparts finde ich auch besser als die SX, ich fahre selbst GX. Aber die SX müsste ich nicht haben.
Die Reifen am 7.0 würden mich in Dual auch nicht umhauen.
Stellt sich halt bei allem immer die Frage, ob er das braucht und merkt. :ka: Ist nicht bös gemeint, aber das 8er und 7er trennen jetzt keine Welten.
Das 8.0 finde ich persönlich deutlich besser. Wenn du aber mal schauen willst, ob dir sowas taugt, wird das 7.0 ausreichen. Wenn es dir taugt, bereust vielleicht wenn das 8.0 nicht nimmst.
Wie gesagt, die beiden trennen keine Welten. Von daher stimme ich grundsätzlich zu aber mit dem 7er macht er nix falsch. Glaube nicht, dass er das 8er vermissen würde.
weil's mir nen Tick zu teuer wäre
Das stimmt. Es könnte ein bisschen günstiger sein. 1399,- oder so wäre schon ganz gut... Aber warten wirs ab. ich bin gespannt und werde berichten. Bebildert! :i2:
 
Dabei seit
6. August 2018
Punkte Reaktionen
6.014
Man liest nur öfters, dass Leute mit Ihrer Sram-Schaltung unzufrieden sind!
Dann lies hier: bin seit 1,5 Jahren auf gx unterwegs und hab noch keine schraube berührt oder irgendetwas gewartet. Nur putzen, schmieren... Mehrere tausend km.
Die schaltung hat noch keinen Schaltvorgang verpatzt.

E1900 übrigens genauso lang und genauso problemfrei.
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
1.005
Ort
Staffelsee
Das neue MTB sollte abfahrtsorientiert sein
Warum?

leichte Trail fahre ich auch mal
Deswegen?
Für so Touren und bissl Flowtrail
reicht das Jealous al 9.0. Preislich in der Mitte und sehr gut ausgestattet, zumindest besser als die Cragger.
Dann vielleicht andere Reifen, kenda Booster/regolith oder speci FT/GC und fertig.

Das wäre meine Präferenz. Bin vielleicht aber auch ein wenig "old school" unterwegs und kann den neuen Geometrien nicht ganz so viel abgewinnen. Auch optisch nicht so der Bringer.

Wie gesagt, nur meine Meinung, die man hoffentlich heutzutage noch haben darf.
 
Dabei seit
24. April 2020
Punkte Reaktionen
12
Das 8.0 finde ich persönlich deutlich besser. Wenn du aber mal schauen willst, ob dir sowas taugt, wird das 7.0 ausreichen. Wenn es dir taugt, bereust vielleicht wenn das 8.0 nicht nimmst.
genau das ist mein Problem :-D
weil's mir nen Tick zu teuer wäre, keine Erfahrungsberichte vorliegen...beim Radon und Ragley kann ich mir eher vorstellen was ich für mein Geld bekomm.
ja das stimmt natürlich, aber @Fury berichtet ja bestimmt ausführlich!
 
Dabei seit
24. April 2020
Punkte Reaktionen
12
Ich bin der Meinung, da wirst eher wenig merken. Der Hauptunterschied zwischen SRAM und Shimano ist die Haptik und Ergonomie... Da liegt mir halt SRAM besser.

Stellt sich halt bei allem immer die Frage, ob er das braucht und merkt. :ka: Ist nicht bös gemeint, aber das 8er und 7er trennen jetzt keine Welten.

Wie gesagt, die beiden trennen keine Welten. Von daher stimme ich grundsätzlich zu aber mit dem 7er macht er nix falsch. Glaube nicht, dass er das 8er vermissen würde.
Ja ich kann das nicht wirklich beurteilen :D
Ich denke es ist wie @Orby es sagt, wenn ich wirklich mega spaß am Trail gefunden habe, dann werde ich es wahrscheinlich bereuen. Fahre ich im Sommer eher mal ab und zu, dann natürlich nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
24. April 2020
Punkte Reaktionen
12
An sich nur wegen der Poserreifen.
Skinwall...
Wenn das wenigstens Slicks wären!
Nunja, wenn man sich bei Dreckswetter sofort Vollgas out of the box sloppige Waldhänge runterstürzen will, ist das 8er die Wahl.
Für so Touren und bissl Flowtrail ist das 7er besser.
Was meinst du genau damit? Die Reifen sind Schrott und ich sollte die eigentlich sofort tauschen, um vernünftig fahren zu können?
 
Dabei seit
24. April 2020
Punkte Reaktionen
12
Dann lies hier: bin seit 1,5 Jahren auf gx unterwegs und hab noch keine schraube berührt oder irgendetwas gewartet. Nur putzen, schmieren... Mehrere tausend km.
Die schaltung hat noch keinen Schaltvorgang verpatzt.

E1900 übrigens genauso lang und genauso problemfrei.
Ich habe bisher eher was anderes gehört, aber zufriedene Leute teilen das oft auch eher nicht. Ist halt die Frage ob die SX-Schaltung ähnlich gut hält.
Kann ich denn eigentlich einfach nach und nach folgende Teile tauschen zu X01, GX oder was auch immer Sinn macht:
-Schalthebel
-Schaltwerk
-Kassette
-Kette
-Kurbelblatt
Oder ist sowas nicht einfach kompatibel?
 
Dabei seit
24. April 2020
Punkte Reaktionen
12
Warum?


Deswegen?

reicht das Jealous al 9.0. Preislich in der Mitte und sehr gut ausgestattet, zumindest besser als die Cragger.
Dann vielleicht andere Reifen, kenda Booster/regolith oder speci FT/GC und fertig.

Das wäre meine Präferenz. Bin vielleicht aber auch ein wenig "old school" unterwegs und kann den neuen Geometrien nicht ganz so viel abgewinnen. Auch optisch nicht so der Bringer.

Wie gesagt, nur meine Meinung, die man hoffentlich heutzutage noch haben darf.
Ich habe ein altes Scott Scale von meinem Bruder Zuhause mit dem ich öfters mal fahre. Langsam möchte ich halt immer mehr auf kleine bis große Trails und komme mit dem dort nicht richtig zurecht.
Bin im Sommer auch weggerutscht (wenig Grip) und dabei hat es den Bremshebel sofort zerstört.
Eine Überlegung war auch, das Bike mehr auf Trails auszulegen, aber das hat glaube nicht soviel Sinn.
 
Dabei seit
6. August 2018
Punkte Reaktionen
6.014
Kann ich denn eigentlich einfach nach und nach folgende Teile tauschen zu X01, GX oder was auch immer Sinn macht:
-Schalthebel
-Schaltwerk
-Kassette
-Kette
-Kurbelblatt
Oder ist sowas nicht einfach kompatibel?
Bis auf die Kassette alles.
Die sx und NX Gruppen haben als kleinstes Ritzel ein 11er und sitzen auf dem HG Freilauf.

Ich würde das 8.0 einfach per klarna auf Rechnung bestellen. Dann ist der Januar und Februar Lohn schon da, bevor das Rad geliefert ist und bevor du zahlen musst.
 
Oben