Trail oder Enduro, Radon/Rotwild/Mondraker

Dabei seit
24. März 2021
Punkte Reaktionen
18
Hi Leute ich brauch ein neues Rad, hatte bisher noch ein altes 26-Zoll-Hardtrail.

Fully muss her, nur welches? Habe drei zur Auswahl:

Trailbike Radon Skeen Trail cf 9

Enduro Rotwild RE 1 Core

Enduro/AM Mondraker Foxy R

Was empfehlt ihr? Ich bin auf keinen Fall einer, der nur Vollgas runterballert, also nicht sicher, ob ich ein Enduro will. Bergauf soll schon noch gut gehen. Das Rotwild ist 27.5, aber explizit gut für Berg hoch fahren. Bikepark war ich bisher noch nie, würde ich allerdings schon mal antesten wollen und wenns Spaß macht... :)
Würde schon sagen, runter ist mir etwas wichtiger als rauf, aber möchte nicht das Gefühl haben, mich nur hochzuquälen. Was sagt ihr zu den Bikes Preis/Leistungsmäßig? Sind sie ihr Geld wert bzw ist das Radon zu unterklassig?

Danke schonmal für die Infos!

Extrafrage, hat jemand Erfahrung mit weißen Reifen?
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
2.172
Ort
München
Servus,

schön wäre, wenn Du uns noch folgende Infos geben würdest, hab ich mal kopiert aus dem Basic-Beratungs-Faden:

  • Größe, Gewicht , Schrittlänge ?
  • Evtl Wohnort ?
  • Budget ?
  • Welche Anforderung stellst du an dein MTB , wo möchtest du fahren ?
  • Welche Bikes bist du bereits Probe gefahren ?
  • Hast du bereits Erfahrung mit MTBs ?
 
Dabei seit
24. März 2021
Punkte Reaktionen
18
Bin 1,76, ca 80kg Schrittlänge, echt keine Ahnung ;)
Wohnort: Bayern
Budget, also alle dort gelisteten kann ich mir leisten
Ich möchte einen möglichst guten Allrounder. Für das was ich aktuell mache, schätze ich, würden die 130mm vom Radon reichen, aber könnte halt sein, dass ich den Bikepark noch in Angriff nehme. Touren sollten auch drin sein, zumindest 50-80km sollten ohne Quälerei möglich sein
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
2.172
Ort
München

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
2.172
Ort
München
...ok:
Das Rotwild dann schon mal nicht, die Geo erinnert mich sehr an ein Neuron. Hier bräuchtest Du L, damit´s einigermaßen lang genug ist, dann wäre aber Sitzrohr zu lang bei deiner Beinlänge...das passt nicht mit dem 150mm Dropper.

Das Foxy R hat ne moderne Geo, das kann passen. Hier kannst M nehmen. Mir persönlich wären 160mm an der Front etwas viel für deinen Anwendugsfall, aber gut.

Das Skeen ist eh ok. Hier könnte man auch fast über L nachdenken. M geht bar auch noch.

Alternativ mal das Slide Trail anschauen, hier eher dann schon L.
 
Dabei seit
16. Juli 2018
Punkte Reaktionen
464
Bei den Dreien dann das Radon in M.
Schließe mich sebhunter an.

Oder kommen noch andere in Frage?

Das ein ist halt DC/Trail und das andere fast Enduro
 
Dabei seit
24. März 2021
Punkte Reaktionen
18
...ok:
Das Rotwild dann schon mal nicht, die Geo erinnert mich sehr an ein Neuron. Hier bräuchtest Du L, damit´s einigermaßen lang genug ist, dann wäre aber Sitzrohr zu lang bei deiner Beinlänge...das passt nicht mit dem 150mm Dropper.

Das Foxy R hat ne moderne Geo, das kann passen. Hier kannst M nehmen. Mir persönlich wären 160mm an der Front etwas viel für deinen Anwendugsfall, aber gut.

Das Skeen ist eh ok. Hier könnte man auch fast über L nachdenken. M geht bar auch noch.

Alternativ mal das Slide Trail anschauen, hier eher dann schon L.
Kannst du das mit dem Rotwild genauer erklären? Wieso L, damit es "lang genug" ist? Nicht dass ich deinen Rat anzweifle, ich kapiers nur nicht ganz. Auch das mit dem 150mm Dropper der nicht passt... Ich hab nicht so viel Wissen. Kann zwar relativ gut fahren, hab mich aber jetzt erst vor kurzem zwecks Neukauf näher damit beschäftigt.

Ich denke auch, aktuell sind 160 zuviel. Hab nur etwas Schiss dass ich meinen Einsatzbereich bald erweitere und dann zuwenig hab. Sonst hätte ich das Skeen wohl schon gekauft. Sonst wird mir immer M empfohlen bei meinen Maßen... auch im Laden.
 
Dabei seit
24. März 2021
Punkte Reaktionen
18
Bei den Dreien dann das Radon in M.
Schließe mich sebhunter an.

Oder kommen noch andere in Frage?

Das ein ist halt DC/Trail und das andere fast Enduro
Prinzipiell kämen auch andere in Frage. Habe lange das Netz durchforstet und ich bin auch recht Optik-getrieben, also es soll mich schon anlachen. Das Radon finde ich ansprechend, aber nicht so geil wie die anderen beiden. Würde da evtl weiße Reife draufmachen, denn es ist etwas unspektakulär. Sehr ansehnlich aber nicht so fetzig. Hat da jemand evtl Erfahrungen damit?
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
2.172
Ort
München
Kannst du das mit dem Rotwild genauer erklären? Wieso L, damit es "lang genug" ist? Nicht dass ich deinen Rat anzweifle, ich kapiers nur nicht ganz. Auch das mit dem 150mm Dropper der nicht passt... Ich hab nicht so viel Wissen. Kann zwar relativ gut fahren, hab mich aber jetzt erst vor kurzem zwecks Neukauf näher damit beschäftigt.
Puh...ich dachte, da du ja bereit bist 4.000,-€ für ein neues Bike hinzulegen, daß Du dich mit der Materie bereits auseinander gesetzt hast? Ich glaube da müssen wir aber wohl ganz von vorne anfangen...

Da du ja bestimmt für 4.000€ nicht irgendein Bike kaufen willst, sondern ein für dich passendes wäre es sehr hilfreich du würdest dich mal erst mit den Grundlagen vertraut machen. Hier in der Kaufberatung gibt es aus der letzten Zeit ja einen Haufen Fäden mit ganz ähnlicher Fragestellung und passenden Antworten...ließ Dich also mal ein.

Dann ist imho das Entscheidende: Eine passende Geo zu finden.
Vergiss erst mal Austattung und zunächst Federweg.

Bei Deiner Größe wäre meine erste grobe Empfehlung: Reach zw. 450-470mm, Oberrohr 600-620mm, Lenkwinkel um 66°, Sitzwinkel >76°, Sitzrohr max. ~450mm.

Damit zum Dropper, auch wieder so ein Grundlagending:
Der Dropper fährt immer in die Maximallänge aus, d.h. bei 150mm Hub schaut der mindesten (inkl. Sattel) 250mm, eher 260mm aus dem Sitzrohr raus. Sprich, Sitzrohrlänge + Dropper in ausgefahrenem Zustand = mindest Sitzhöhe...deshalb ist Deine Schrittlänge nämlich doch wichtig!
Auch hier mal bitte mit beschäftigen....!
Ich denke auch, aktuell sind 160 zuviel. Hab nur etwas Schiss dass ich meinen Einsatzbereich bald erweitere und dann zuwenig hab. Sonst hätte ich das Skeen wohl schon gekauft. Sonst wird mir immer M empfohlen bei meinen Maßen... auch im Laden.
Andersrum kann´s aber durchaus auch gehen. Weißt Du denn dass dir Bikepark taugt? Und was willst fahren im Bikepark? Für die Trails im Park reicht auch ein Trailbike...wie der Name schon sagt.
Wennst dann feststellst, daß die Downhillstreken keinen Spaß machen hast ggf. ein Bike gekauft mit zuviel Federweg.
Vielleicht hier einfach mal was ausleihen im Bikepark und testen?
Prinzipiell kämen auch andere in Frage. Habe lange das Netz durchforstet und ich bin auch recht Optik-getrieben, also es soll mich schon anlachen. Das Radon finde ich ansprechend, aber nicht so geil wie die anderen beiden. Würde da evtl weiße Reife draufmachen, denn es ist etwas unspektakulär. Sehr ansehnlich aber nicht so fetzig. Hat da jemand evtl Erfahrungen damit?
Ich würde ja mal Optik vergessen, der Bikemarkt ist gerade leergekauft, da ist´s mit Auswahl mau...

BTW. wann willst Du das neue Bike haben?

Wenn Optik aber so wichtig ist, dann such mal raus was dir gefällt und lieferbar ist, und verlinke die Angebote hier. Dann können wir was dazu sagen.

Ich mag hier nix vorschlagen, will mir keine Arbeit machen und dann hören "aber die Farbe passt nicht"...
 
Dabei seit
26. Juni 2015
Punkte Reaktionen
217
Hatte schon das Rotwild RE1, bin jetzt beim Mondraker Foxy.
Das Foxy ist der bessere Allrounder.
Das RE1 läuft deutlich zäher bergauf, wipp auch mehr, bügelt bergab aber alles gut glatt.
Das Foxy ist agiler, spritziger aber bügelt nicht so kompromisslos.
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
5.204
Ort
Albtrauf
Extrafrage, hat jemand Erfahrung mit weißen Reifen?
Willst Du mit dem Rad in die Oper, oder in den Wald?
Weiße Reifen :ka:

Wie wäre es mit dem Stumpjumper? Ein bewährtes Bike für jeden Einsatz. Ordentliche Ausstattung, wenn auch nicht High End. Größe S4 sollte eigentlich bei Dir möglich sein und wäre hier lieferbar

 
Dabei seit
24. März 2021
Punkte Reaktionen
18
@robzo Das Stumpjumper ist nicht mein Fall. Möchte auch kein Specialized-Bike. In der Oper gibts paar richtig geile Trails... also im Ernst, was spricht dagegen?

@RadicalRacer123 Wie kommt das Mondraker den Berg hoch, im Vergleich zu einem Hardtail 100mm bike? Ist das ein richtig heftiger Unterschied oder wie würdest du das einschätzen?

@sebhunter Ich hab mich durchaus eingelesen, aber so tief dann doch nicht, dass ich so dezidiert die Geo ausbaldowert habe. Da würde ich es sehr gefühlsmäßig angehen. Im Laden draufsetzen und schauen obs passt. Ein Rad im Netz bestellen käme für mich nie in Frage. Die genannten sind alle bei händlern in der Umgebung jetzt oder in naher Zukunft verfügbar. Wollt bald zuschlagen.

Danke für die genauen Hinweise mit den Werten. Laut dir wäre ich dann beim Foxy mit S besser bedient? Und das SkeenTrail wär dann ja recht unpassend in allen Größen... Also bisher haben mir sämtliche Verkäufer usw in Läden immer zu M-Bikes geraten.....

Ich bin mir FAST sicher, dass ich auch auf den Baller-Downhillstrecken meinen Spaß hätte, auch so paar Meter Jumps bin ich mit meinem HT schon gestanden (sporadisch), also da plane ich schon einzusteigen, daher der Schiss, der Federweg von 130mm könnte mir auf Dauer zuwenig sein. Ohne Optik läuft nichts. Das beste passendste Rad bringt nichts, wenn ich in die Garage gehe und mir das Teil nicht gefällt, das ich da ausreite.
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
2.172
Ort
München
Da würde ich es sehr gefühlsmäßig angehen. Im Laden draufsetzen und schauen obs passt. Ein Rad im Netz bestellen käme für mich nie in Frage. Die genannten sind alle bei händlern in der Umgebung jetzt oder in naher Zukunft verfügbar. Wollt bald zuschlagen.
....super 👍 das würde ich bei deinen Maßen auch unbedingt empfehlen, weil mans halt da nicht so genau sagen kann...m
Danke für die genauen Hinweise mit den Werten. Laut dir wäre ich dann beim Foxy mit S besser bedient?
Nein wahrscheinlich schon mit M, aber ist halt schon ungewöhnlich lang vom Reach, kann gut passen muß aner nicht. Solche Geos sollte man erst mal testen, besonders wenn man sowas noch nicht gefahren ist, aber die Möglichkeit jast ja zum Glück.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
4.552
Ort
Allgäu
Servus,

Enduro Rotwild RE 1 Core
hatte die schon gar nicht mehr auf dem Schirm da irgendwie nur noch eBikes kommen. Haben die überhaupt mal ein aktuelles MTB in den letzten 2 Jahren gebracht?

Enduro/AM Mondraker Foxy R
Mondraker war mit einer der ersten wo die long low slack Geo gebracht haben. Heute ist es aber nicht mehr so extrem im Vergleich zu anderen. Fast forward Geo wurde es glaube ich genannt.
Bevor es in S nimmst, kauf es besser nicht. Entweder man mag so ein Bike und die Philosophie oder eben nicht.
Der Hinterbau soll gut sein laut einigen Meinungen hier im Forum.

Persönliche Meinung, deine Auswahl ist wild.
Radon eher PL orientiert, Rotwild war irgendwie immer mit etwas Zahnarzt verbunden und daneben das Mondraker das spanische extrovertierte Bike. Speci taugt dir auch nicht OK, irgendwie für mich irgendwie gar nicht abschätzbar was du dir vorstellst.
 
Dabei seit
24. März 2021
Punkte Reaktionen
18
Servus,


hatte die schon gar nicht mehr auf dem Schirm da irgendwie nur noch eBikes kommen. Haben die überhaupt mal ein aktuelles MTB in den letzten 2 Jahren gebracht?


Mondraker war mit einer der ersten wo die long low slack Geo gebracht haben. Heute ist es aber nicht mehr so extrem im Vergleich zu anderen. Fast forward Geo wurde es glaube ich genannt.
Bevor es in S nimmst, kauf es besser nicht. Entweder man mag so ein Bike und die Philosophie oder eben nicht.
Der Hinterbau soll gut sein laut einigen Meinungen hier im Forum.

Persönliche Meinung, deine Auswahl ist wild.
Radon eher PL orientiert, Rotwild war irgendwie immer mit etwas Zahnarzt verbunden und daneben das Mondraker das spanische extrovertierte Bike. Speci taugt dir auch nicht OK, irgendwie für mich irgendwie gar nicht abschätzbar was du dir vorstellst.
Rotwild machen soweit ich weiß seit diesem Jahr nur noch E-Räder.
Was ist denn die long low slack Geo? Und für welchen exotischen Fahrrertyp wäre das?

Was ist PL-orientiert?

Was soll man denn noch sagen.. wird das nicht ungefähr klar, was ich mir vorstelle? Ich weiß nicht was ich noch beschreiben soll. dass ich mit lila Schuhen pedaliere? ;)
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
4.552
Ort
Allgäu
Was ist denn die long low slack Geo? Und für welchen exotischen Fahrrertyp wäre das?
Die Geo wo du heute am Stumpy und am Spectral 29 findest und als modern bezeichnet wird.
Mondraker hat sich damals etwas früher an das Thema gewagt.

Wenn dir bergab Spaß machen soll, wirst mit so einer Geo deine Freude haben.

Was ist PL-orientiert?
Preis-Leistung.

Was soll man denn noch sagen..
Gefühlt weißt du selbst nicht wo die Reise hingeht.

aber könnte halt sein, dass ich den Bikepark noch in Angriff nehme. Touren sollten auch drin sein, zumindest 50-80km sollten ohne Quälerei möglich sein
50km mit 100 Höhenmeter oder 80km mit 1.500 Höhenmetern?
Wenn dir bergab Spaß macht, dann trittst auch gerne mal ein Bike entspannt bergauf wenn bergab das Grinsen im Gesicht hat.

Das Rotwild wäre für mich persönlich keine Option. Dafür ist die Basis zu alt für mich.
 

JensDey

Beide Seiten haben unrecht!
Dabei seit
20. Januar 2016
Punkte Reaktionen
3.078
Ort
Ilvesheim -> zwischen Mannheim / Heidelberg
PL Preis Leistung.
Ich als Nutzer eines Neuron mit 130mm FW würde dir als erstes das Radon empfehlen. Wenn du aber wirklich über 1m Sprünge Drops nachdenkst, eher nicht. Dafür ist es nicht gemacht.
Damit erscheint mir das Foxy die sinnvollste Option.
Ich würde mit meinem Neuron auch 1m springen, plane das aber nicht wirklich.
 
Dabei seit
24. März 2021
Punkte Reaktionen
18
@Orby Keine Alpentouren, deutsche Mittelgebirge sollten erklimmbar sein. Taunus, Odenwald, sowas. Da die 50-80km

Richtig, dass ich nicht weiß wo die Reise hingeht. Ich weiß nur dass das Radon wohl passt wenn ich so fahre wie jetzt. Preis-Leistung wäre auch ok, denn ich plane parallel noch ein Rad für die Straße zu kaufen. Deutlich niedrigpreisiger allerdings, nur als Stadtflitzer. Ich würde quasi vorsichtshalber mehr Federweg fürs MTB holen, allerdings rechne ich selbst stark damit, dass 130 auf Dauer nicht reicht.

@JensDey 1m, ist das so viel? Also an die 1m hohe Sprünge hab ich teils schon mit meinem alten 100mm Hardtail gemacht... halt nicht als Routine-Aktion sondern ab und zu... vielleicht nich ganz nen Meter, aber knapp drunter
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
4.552
Ort
Allgäu
@JensDey 1m, ist das so viel? Also an die 1m hohe Sprünge hab ich teils schon mit meinem alten 100mm Hardtail gemacht... halt nicht als Routine-Aktion sondern ab und zu... vielleicht nich ganz nen Meter, aber knapp drunter
Sprünge oder Airtime ist abhängig von der Landung und der Fahrtechnik. Weniger Federweg alleine. Der verzeiht manchmal halt nur etwas mehr.

@Orby Keine Alpentouren, deutsche Mittelgebirge sollten erklimmbar sein. Taunus, Odenwald, sowas. Da die 50-80km

Richtig, dass ich nicht weiß wo die Reise hingeht. Ich weiß nur dass das Radon wohl passt wenn ich so fahre wie jetzt. Preis-Leistung wäre auch ok, denn ich plane parallel noch ein Rad für die Straße zu kaufen. Deutlich niedrigpreisiger allerdings, nur als Stadtflitzer. Ich würde quasi vorsichtshalber mehr Federweg fürs MTB holen, allerdings rechne ich selbst stark damit, dass 130 auf Dauer nicht reicht.
Wo bist du bereit Abstriche zu machen? Bergauf oder bergab?

Das Foxy ist in meinen Augen kein verkehrtes Bike, aber der Focus ist tendenziell eher etwas auf bergab, sonst wäre da nicht eine 36 Gabel verbaut und kein Dämpfer mit Ausgleichsbehälter.
Der Vorderreifen ist ein DHF DownHill Front, der sagt ja schon wo es lang geht. So ein Bike mit netten Tourenreifen wie ein Nobby Nic macht auch keinen Sinn. Das so ein DHF sicherlich auch am Vorderrad spürbar sein wird zu deiner HT Bereifung ist wohl verständlich.

Grundsätzlich solltest dich bei so einem Bike mit Luftdruck und Fahrwerkssetup beschäftigen, sollte man eigentlich immer. Über 2bar Luftdruck und das Fahrwerk meist gesperrt, hast was falsch gemacht bei der Bikeauswahl.

Reicht dir Mach 2 durchs Gemüse/Steinfeld und du wählst die Linie sinnvoll, reichen 130mm. Soll es Mach 3 sein und direkte Linie können 150mm besser sein.
Stehts wie ein nasser Sack auf dem Bike, retten vielleicht paar mm Federweg dich, kaschieren halt deine Schwächen.
Ist halt die Frage ob du mit Bikepark die Brechsand Murmelbahnen meinst wo mal ein Table drin ist. Für die meisten der Murmelbahnen braucht man nicht mal ein Fully wenn man in die Landezone kommt beim Table.
 
Oben