Trail/Touren-Fully um 3000€ für lange Beine

metalmatrix

Keine Panik
Dabei seit
20. April 2004
Punkte Reaktionen
564
Ort
Nähe Stuttgart
Das würde mich wirklich sehr reizen zu probieren. Bei meinem Sentinel wirst sofort bestraft wegen etwas weiter hinten stehst bergab, ist aber mit einem 50mm Vorbau besser geworden.
Klettern tut es mit 76,3° SW auf 72mmm also bei meinen 780mm ein Tick weniger, super gut trotz kurzer Kettenstreben.


Das mit dem flachen kenne ich zu gut. Deswegen kam das Trail-HT her. Wollte einfach auch mal flache Trails surfen ohne dauernd arbeiten zu müssen :D
Enge Kurven gehen wieder, da ich nur das L habe.


Sehr schönes Bike. Man hört viel gutes von Bird. Aber auch nicht alle Parts verfügbar, hab schon damit gespielt :D
Leider ist meine Anfrage vom 29.Dezember wegen Kosten nach D noch offen.
Aber irgendwie auch besser so, der Gedanken das Trail-HT zu tunen gefällt mir besser. Carbon Kurbel ist schon organisiert :D
Die große Angst war/ist wenn ich das Aether in L nehme, dass mir dann mein Sentinel in L gefühlt zu klein wird.
Das Sentinel hat ja mächtig mehr Federweg im Vergleich zum Aether. Kann auch sein, dass sich das gar nicht so verschieden anfühlt?
Banshee Phantom käme noch in Frage?! Vielleicht gleich mit Winkelsteuersatz aufbauen?
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
445
Entwarnung. Könnte mit der verbauten Dropper funktionieren.
Ich hatte das auch noch einmal nachgerechnet. Die X-Fusion Manica hat in 170mm eine Gesamtlänge von 478mm (Quelle: https://www.xfusionshox.com/products_detail/44.htm) und das Sitzrohr 425mm. Meine Sithöhe müsste theoretisch 814mm sein.

Also hätten wir 478mm+425mm-814mm=89mm Sattelstütze im Sitzrohr, was in der Tat 11mm kleiner als der minimale Einschub von 100mm ist, wie @sebhunter schon geschrieben hat. Da ich aber nicht direkt auf der Sattelstütze sitze (ich habe irgendwo gelesen, dass das auf längeren Touren etwas unbequem werden könnte ;) ) sonder da noch ein Sattel drauf ist passt das wieder :)

Wäre unabhängig davon dennoch eine 200mm Stütze sinnvoll, damit sie eingefahren weiter unten ist?

Ja funktioniert und spart auch Kraft beim Klettern, da der vorteilhafte Bereichs des Schwerpunktes schlicht größer wird. Nachteile gibt es wirklich nur bei engen Kurven im Flachen oder Manuals, Wheelies. Spitzkehren bergab wiederum sind leichter zu meistern. Stereo 120 und neuer Stumpy sind natürlich sehr verschiedene Räder.
Bird Aether 9!!! Jetzt auch günstig in Alu uuuund tataa: VERFÜGBAR!
Dir auch vielen Dank für dein Feedback! Ich schaue mir das Bird auch mal an. Das würde man direkt beim Hersteller bestellen, oder? Die Versandkosten wären dann in der Tat interessant.
 
Zuletzt bearbeitet:

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
3.475
Ort
München
Da ich aber nicht direkt auf der Sattelstütze sitze (ich habe irgendwo gelesen, dass das auf längeren Touren etwas unbequem werden könnte ;) ) sonder da noch ein Sattel drauf ist passt das wieder :)

Wäre unabhängig davon dennoch eine 200mm Stütze sinnvoll, damit sie eingefahren weiter unten ist?
🤣...und der Sattel hat ja auch noch mal 50mm...passt.

Ob dir die 170mm reichen würde ich probieren, den meisten langt das, nachrüsten geht ja immer.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.290
Ort
Allgäu
Thema Bird Aether und Kosten

We're in the process of setting up our certification for UK origin on certain bikes at the moment. Until thats done we'll be having to charge an extra 14% on bikes to Germany. We hope to be able to qualify for EU origin within a month or so, so best to wait for that if you're not in a hurry? Once thats done the price you see on the website will be delivered VAT paid, so you know what you're paying.
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
445
Ich war eben im Laden und bin das Stumpjumper probegefahren. Der Sattelauszug und die Sattelüberhöhung sind gar nicht so schlimm, wie es die Zahlen vermuten lassen. Die Sattelstütze ist auch noch hinreichen tief im Sattelrohr. Das Fahrgefühl ist natürlich eine große Umstellung zum HT, aber die Sitzposition und Körperhaltung empfand ich als sehr stimmig. Hab das Bike dann auch direkt gekauft :D

Thema Bird Aether und Kosten

We're in the process of setting up our certification for UK origin on certain bikes at the moment. Until thats done we'll be having to charge an extra 14% on bikes to Germany. We hope to be able to qualify for EU origin within a month or so, so best to wait for that if you're not in a hurry? Once thats done the price you see on the website will be delivered VAT paid, so you know what you're paying.
Ich bin erstaunt, dass die Unterschrift auf dem Abkommen praktisch noch feucht ist, es aber schon Prozesse zu geben scheint, mit denen sich Firmen bzgl. der Herkunft ihrer Produkte qualifizieren können. Wenn das so "einfach" geht wäre das ja durchaus positiv, nicht nur für Bird Bikes.
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
445
Viel Spaß mit dem neuen Bike. Schön dass es geklappt hat.
Danke schön. Und nochmals vielen Dank euch allen für die freundliches, ausführliche und geduldige Beratung! Das finde ich nicht selbstverständlich :)

Wenn ich das Bike bei mir habe kann ich auch gerne noch ein Foto machen, damit ihr euch die Proportionen mit der Sattelhöhe mal anschauen könnt.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.290
Ort
Allgäu
Du meinst natürlich die Abholung von der Reparatur ;)

Warte ab bis mal nach 10-20km auf dem Stumpy dich auf dein Analog setzt.
Nach 100m machst Bilder für ebay Kleinanzeigen :D

Edit: Digitalen Luftdruckprüfer und Dämpferpumpe bitte kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
445
Du meinst natürlich die Abholung von der Reparatur ;)
Genau :D

Warte ab bis mal nach 10-20km auf dem Stumpy dich auf dein Analog setzt.
Nach 100m machst Bilder für ebay Kleinanzeigen
Das denke ich auch. Allerdings könnte meine Freundin dann vielleicht leicht ungehalten werden, dass Analog ist ihr Bike ;)

Edit: Digitalen Luftdruckprüfer und Dämpferpumpe bitte kaufen.
Ah, guter Punkt! Habt ihr da spontan Empfehlungen? Ich habe mal ein bisschen im Forum gesucht, da gibt es so viele Empfehlungen wie Modelle auf dem Markt ;)

Mein Bruder hat den SKS USP (https://www.sks-germany.com/produkte/usp/), ist mit diesem aber nicht mäßig zufrieden. Ansonsten hätte ich aufgrund des Abschneidens bei diesem Test zum Topeak Pocketshock DXG tendieren: https://www.topeak.com/de/de/products/43-Dämpferpumpen/1086-POCKETSHOCK-DXG

Beim Lufdruckprüfer vielleicht den Schwalbe Airmax Pro? https://www.schwalbe.com/de/zubehoer
Der hat in diesem Test nicht schlecht abgeschnitten und ich hatte den Eindruck, dass er auch hier im Forum beliebt ist.

Ich freue mich bei beidem auch über andere Vorschläge :)
 
Dabei seit
6. September 2010
Punkte Reaktionen
7
Ort
Dorsten
Fahre das Neuron in L, Größe 181cm, Schrittlänge 86,5cm. Der Rechner sagte mir M, habe mich für L entschieden und bin trotzdem nicht Glücklich. Finde es klein. Fahre lieber längere Bikes. Habe mich mal vermessen lassen und dabei ist meine Schrittlänge, sowie meine Armlänge bestimmt worden. Armlänge ist bei mir auch für meinen Körper lang. Wenn in der Nähe bist, komm Probefahren.
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
3.475
Ort
München
Genau :D


Das denke ich auch. Allerdings könnte meine Freundin dann vielleicht leicht ungehalten werden, dass Analog ist ihr Bike ;)


Ah, guter Punkt! Habt ihr da spontan Empfehlungen? Ich habe mal ein bisschen im Forum gesucht, da gibt es so viele Empfehlungen wie Modelle auf dem Markt ;)

Mein Bruder hat den SKS USP (https://www.sks-germany.com/produkte/usp/), ist mit diesem aber nicht mäßig zufrieden. Ansonsten hätte ich aufgrund des Abschneidens bei diesem Test zum Topeak Pocketshock DXG tendieren: https://www.topeak.com/de/de/products/43-Dämpferpumpen/1086-POCKETSHOCK-DXG

Beim Lufdruckprüfer vielleicht den Schwalbe Airmax Pro? https://www.schwalbe.com/de/zubehoer
Der hat in diesem Test nicht schlecht abgeschnitten und ich hatte den Eindruck, dass er auch hier im Forum beliebt ist.

Ich freue mich bei beidem auch über andere Vorschläge :)
Der Luftdruckprüfer ist gut und weit verbreitet...hab den auch, passt.

Bei der Dämpferpumpe ist's wohl egal wast nimmst zumindest für die Gabel, ich hab ne 15€ Pumpe aus ebay, für den Dämpfer soll's wohl bei manchen Bikes etwas verbaut sein mit dem Anschluss so da man mit nem langen Pumpenkopf da nicht ran kommt...weiß nicht wies beim Speci aussieht?
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.290
Ort
Allgäu
Beim Lufdruckprüfer vielleicht den Schwalbe Airmax Pro? https://www.schwalbe.com/de/zubehoer
Der hat in diesem Test nicht schlecht abgeschnitten und ich hatte den Eindruck, dass er auch hier im Forum beliebt ist.
Hier kann man theoretisch den Luftdruck angeschlossen mindern.

Geht mit dem Schwalbe nicht, ist aber eine Sache der Übung dann passt es auch.

Mein Bruder hat den SKS USP (https://www.sks-germany.com/produkte/usp/), ist mit diesem aber nicht mäßig zufrieden. Ansonsten hätte ich aufgrund des Abschneidens bei diesem Test zum Topeak Pocketshock DXG tendieren: https://www.topeak.com/de/de/products/43-Dämpferpumpen/1086-POCKETSHOCK-DXG
Da reicht eine günstige.
Wenn du immer die gleiche benutzt, ist nur der Vergleichswert von der Pumpe wichtig. Also egal was sie anzeigt.

Grundsätzlich bitte ein individuelles Setup erstellen. Es muss dir taugen. Also nicht 1x nach Vorgabe und dann nie mehr was machen.

Persönlicher-Tipp:
Beim aufschrauben vor allem auf den Dämpfer, wird der Schlauch erst befüllt durch den Druck. Ich pumpe bereits etwas davor rein, bevor die Luft aus dem Dämpfer in den Schlauch strömt. Dann ist das Ergebnis für mich genauer. Sonst hast meist 10 PSI weniger laut Anzeige. Bei der Gabel ist der Druck geringer, da ist die Differenz eher 5 PSI.
Und sobald 10 PSI am Dämpfer änderst, Einstellungen anpassen. Die stimmen dann nicht mehr. Bei der Gabel würde ich bereits bei 5 PSI die Einstellungen anpassen.

Fahre das Neuron in L, Größe 181cm, Schrittlänge 86,5cm. Der Rechner sagte mir M, habe mich für L entschieden und bin trotzdem nicht Glücklich. Finde es klein. Fahre lieber längere Bikes.
:daumen:
Ist genau was ich seit langer Zeit hier predige und mir immer den Ärger einhandel wenn ich das schreibe.
Schön zu hören wenn es bestätigt wird.
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
445
Der Luftdruckprüfer ist gut und weit verbreitet...hab den auch, passt.
Hier kann man theoretisch den Luftdruck angeschlossen mindern.
Geht mit dem Schwalbe nicht, ist aber eine Sache der Übung dann passt es auch.
Danke für die Infos! Das mit dem Ablassen wäre theoretisch ganz praktisch. Der verlinkte Prüfer ist gerade nicht lieferbar :( Was wäre sonst mit dem SKS Airchecker? https://www.sks-germany.com/produkte/airchecker-new-generation/ Oder ist der mit der 0,05er Skala zu ungenau? Dann würde ich einfach den Schwalbe nehmen.

Bei der Dämpferpumpe ist's wohl egal wast nimmst zumindest für die Gabel, ich hab ne 15€ Pumpe aus ebay, für den Dämpfer soll's wohl bei manchen Bikes etwas verbaut sein mit dem Anschluss so da man mit nem langen Pumpenkopf da nicht ran kommt...weiß nicht wies beim Speci aussieht?
Gute Frage wie viel Platz da ist. Auf der rechten Seite ist ja eine Strebe, aber ansonsten liegt der Dämpfer recht frei. Ich kann morgen mal nachschauen.

Da reicht eine günstige.
Wenn du immer die gleiche benutzt, ist nur der Vergleichswert von der Pumpe wichtig. Also egal was sie anzeigt.
Ah, das ist gut zu wissen. Ich hatte eben mal nach der Topeak Pocketshock DXG geschaut und da scheint es wohl auch Lieferschwierigkeiten zu geben. Ich schaue mal noch ein bisschen weiter.

Grundsätzlich bitte ein individuelles Setup erstellen. Es muss dir taugen. Also nicht 1x nach Vorgabe und dann nie mehr was machen.
Die wollen mir morgen im Laden ein Grundsetup machen. Ich hatte aber auf jeden Fall geplant, das noch weiter anzupassen. In das Thema muss ich mich aber noch einlesen und dann komme ich bestimmt auch noch einmal auf euch zu ;)

Persönlicher-Tipp:
Beim aufschrauben vor allem auf den Dämpfer, wird der Schlauch erst befüllt durch den Druck. Ich pumpe bereits etwas davor rein, bevor die Luft aus dem Dämpfer in den Schlauch strömt. Dann ist das Ergebnis für mich genauer. Sonst hast meist 10 PSI weniger laut Anzeige. Bei der Gabel ist der Druck geringer, da ist die Differenz eher 5 PSI.
Und sobald 10 PSI am Dämpfer änderst, Einstellungen anpassen. Die stimmen dann nicht mehr. Bei der Gabel würde ich bereits bei 5 PSI die Einstellungen anpassen.
Super, danke für die Tipps!

Fahre das Neuron in L, Größe 181cm, Schrittlänge 86,5cm. Der Rechner sagte mir M, habe mich für L entschieden und bin trotzdem nicht Glücklich. Finde es klein. Fahre lieber längere Bikes.
Danke für die Info! Das deckt sich ja mit dem Fazit der Diskussion. Da habe ich mich dann vermutlich richtig entschieden :)

Wenn in der Nähe bist, komm Probefahren.
Vielen Dank für das Angebot! Du wohnst leider zu weit weg von mir und nach der Diskussion hier habe ich mich schon für das Stumpjumper entscheiden.
 

DeKa79

Naturradler
Dabei seit
30. Oktober 2019
Punkte Reaktionen
44
Ort
Ramstein
Hallo! Ich bin mit der genannten Topeak-Pumpe sehr zufrieden. Das verbaute Manometer ist relativ genau. Als Luftdruckprüfer nutze ich den hier: Topeak Smartgauge D2. Kann per Schiebeschalter zwischen Presta- und Schrader-Ventile umgestellt werden und besitzt einen Knopf zum schrittweise Ablassen der Luft, falls der Druck mal zu hoch eingestellt wurde.
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
445
So, habe jetzt endlich mein Bike und habe es am Samstag und Sonntag ausführlich getestet. Direkt bei der ersten Tour habe ich es schön gleichmäßig mit einer 3cm dicken Schlammschicht überzogen. Ich muss es wohl umtauschen gehen ;)

Das Bike fährt sich echt genial. Ich hätte nicht gedacht, dass sich seit 2013 so viel allein bei der Schaltung getan hat, ganz zu schweigen von den Bremsen und erst recht dem Fahrwerk. Ich bin sehr begeistert :D Im Vergleich zum HT könnten eventuell die Laufräder etwas leichter sein, aber bei 26" vs. 29" ist ein bisschen Mehrgewicht vermutlich nicht zu vermeiden ;) Dafür kann ich jetzt einiges fahren, wo ich vorher absteigen musste.

Ich habe euch mal ein Bild gemacht, wo man die Höhe des Sattels gut sieht:

PXL_20210110_145822499_small.jpg

Ein Bild wo ich auf dem Rad sitze liefere ich noch nach. Hatte nach den Touren erst daran gedacht, als das Rad schon auf dem Träger war, und als ich zu hause war, war es schon zu dunkel.

Dafür sieht man auf dem Bild, wie ich es im Endeffekt auf dem Träger befestigt habe. Da das Unterrohr im Vergleich insb. zum Cube aber auch zum Radon relativ rund ist, konnte ich die Klemme dort ohne Hilfsmittel anbringen. Bei der Sattelstütze oder dem Sattelrohr hat es nicht gepasst. Hier noch einmal eine Detailaufnahme:

PXL_20210110_145955508_small.jpg

Hallo! Ich bin mit der genannten Topeak-Pumpe sehr zufrieden. Das verbaute Manometer ist relativ genau. Als Luftdruckprüfer nutze ich den hier: Topeak Smartgauge D2. Kann per Schiebeschalter zwischen Presta- und Schrader-Ventile umgestellt werden und besitzt einen Knopf zum schrittweise Ablassen der Luft, falls der Druck mal zu hoch eingestellt wurde.
Super, danke für die Info zu der Pumpe! Der Luftdruckprüfer sieht auch gut aus. Ich schaue mal, was ich wo mit welchen Lieferzeiten bestellt bekomme.
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
445
So, jetzt hatte ich auch endlich mal Zeit die versprochenen Bilder zu machen, einmal im Sitzen und einem im Stehen:
1.jpg2.jpg

Der Sattel ist aktuell eingestellt wie hier empfohlen: https://enduro-mtb.com/so-findet-ihr-die-ideale-sitzposition-auf-eurem-mtb/
D.h., wenn ich die Ferse auf einem Pedal in der unteren Position habe, dann ist mein Bein leicht angewinkelt. Wenn ich das Bein dann durchstrecke, habe ich ca. 2 cm Platz zwischen Sattel und Hintern.

Bin mir bei der Sattelhöhe noch etwas unschlüssig. Das fühlt sich insgesamt nicht nicht schlecht an, aber eventuell könnte der Sattel auch noch 1-2 cm höher sein.
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
3.475
Ort
München
So, jetzt hatte ich auch endlich mal Zeit die versprochenen Bilder zu machen, einmal im Sitzen und einem im Stehen:
Anhang anzeigen 1186994Anhang anzeigen 1186995

Der Sattel ist aktuell eingestellt wie hier empfohlen: https://enduro-mtb.com/so-findet-ihr-die-ideale-sitzposition-auf-eurem-mtb/
D.h., wenn ich die Ferse auf einem Pedal in der unteren Position habe, dann ist mein Bein leicht angewinkelt. Wenn ich das Bein dann durchstrecke, habe ich ca. 2 cm Platz zwischen Sattel und Hintern.

Bin mir bei der Sattelhöhe noch etwas unschlüssig. Das fühlt sich insgesamt nicht nicht schlecht an, aber eventuell könnte der Sattel auch noch 1-2 cm höher sein.
...das Bike sieht jedenfalls mal nicht zu groß und zu lang aus, Sattel könnte tatsächlicher noch höher.
Das ist S4 richtig?
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
6.290
Ort
Allgäu
Also zu groß sieht es nicht aus :D S5 hätte sicherlich auch gepasst, vielleicht sogar etwas optimaler. Ob es immens größer ausgesehen hätte? Denke es passt schon und ist nicht komplett daneben.

Jetzt nicht verunsichern lassen, Fahren und Spaß haben.

D.h., wenn ich die Ferse auf einem Pedal in der unteren Position habe, dann ist mein Bein leicht angewinkelt. Wenn ich das Bein dann durchstrecke, habe ich ca. 2 cm Platz zwischen Sattel und Hintern.
Sattel ist zu niedrig. Das Bein muss mit der Ferse auf dem Pedal durchgestreckt sein, aber du darfst nicht den Sattel verlassen mit dem Arsch.

PS:
Vermutlich fürs Photo, im Gelände bitte weiter vorne stehen. Dein Schwerpunkt ist auf dem Bild zu weit hinten.
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
445
...das Bike sieht jedenfalls mal nicht zu groß und zu lang aus, [...]
Das ist S4 richtig?
Also zu groß sieht es nicht aus :D S5 hätte sicherlich auch gepasst, vielleicht sogar etwas optimaler. Ob es immens größer ausgesehen hätte? Denke es passt schon und ist nicht komplett daneben.

Jetzt nicht verunsichern lassen, Fahren und Spaß haben.
Ja, das ist S4. Bin auch der Meinung, dass es auf jeden Fall nicht zu lang ist. Ein S5 konnte ich leider im Vergleich nicht testen, aber wahrscheinlich hätte es auch gepasst. Ob es besser gewesen wäre, kann ich aber nicht sagen.

Ich will mir aber gar nicht vorstellen, wie das mit einem kürzeren Bike gewesen wäre. Das S4 hat ja etwa die selbe Reach wie das Stereo 120 oder das Skeen Trail jeweils in XL, während das Neuron sogar noch kürzer ist. Und die Hersteller empfehlen bei meinen Maßen nichtmal oder nur knapp XL.

Beim Fahren finde ich die Sitzposition jedenfalls sehr angenehm. Falls ich irgendwann meine, ich müsste noch etwas mehr gestreckt sein, könnte ich ja immer noch einen längeren Vorbau verbauen. Jetzt sind 50mm drauf. Aber erste einmal fahre ich es jetzt so.

PS: Ich könnte auch noch zwei Spacer unter den Vorbau packen. Dann käme aber natürlich der Lenker noch ein bisschen nach hinten.

Sattel könnte tatsächlicher noch höher.
Sattel ist zu niedrig. Das Bein muss mit der Ferse auf dem Pedal durchgestreckt sein, aber du darfst nicht den Sattel verlassen mit dem Arsch.
Super, danke! Das entspricht ja genau meinem Gefühl. Dann schraube ich ihn noch 2cm höher.

Vermutlich fürs Photo, im Gelände bitte weiter vorne stehen. Dein Schwerpunkt ist auf dem Bild zu weit hinten.
und die Arme nicht durchstrecken, dann sieht's noch mal anders aus...
Ja, fand es schwierig im Stand eine "natürliche" Position einzunehmen. In der Dynamik sieht das natürlich etwas anders aus, da sind meine Arme sicher mehr gebeugt und ich bewege mich ja auch auf dem Bike ;) Ich werde aber mal im Gelände auf die Position meines Schwerpunkts achten.
 
Oben