Trailbau-Event im Bikepark Todtnau: Werde der Trailwhisperer 2018 und gewinne ein Santa Cruz Nomad!

Trailbau-Event im Bikepark Todtnau: Werde der Trailwhisperer 2018 und gewinne ein Santa Cruz Nomad!

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAxOC8wOC90dzIuanBn.jpg
Du kannst gut schaufeln und zimmerst auf deinen Hometrails die schicksten Kurven in den Boden? Deine Hände lieben robuste Schaufeln und du verbringst mit Leidenschaft jeden möglichen Tag im Wald? Dann bewirb dich um den Titel Trailwhisperer 2018 und gewinne ein Santa Cruz Nomad!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Trailbau-Event im Bikepark Todtnau: Werde der Trailwhisperer 2018 und gewinne ein Santa Cruz Nomad!
 
Dabei seit
4. Mai 2013
Punkte Reaktionen
221
Ort
Bensheim
Grundsätzlich eine sehr coole Aktion!

Um zu checken, ob wir unseren Baustil und Ideen bei euch anwenden können, haben wir ein paar Fragen:

- Handelt es sich bei den vier zu gestaltenden Bauabschnitten tatsächlich, wie in einem Kommentar erwähnt, um den bereits bestehenden „Wildride“?

- Falls sich die Abschnitte auf dem Wildride befinden, folgende Frage: Ist es überhaupt vom Aufwand möglich/gewünscht selbst eine Linienwahl zu treffen? Oder soll die bereits bestehende Linienführung ausgebessert und mit ein paar neuen Gymmicks versehen werden? Die persönliche Handschrift wird dann eher schwierig. Wäre gegebenenfalls der Einsatz von Motorsäge und Holz möglich?

- Oder gibt es tatsächlich Bereiche in denen man in unberührtem Gelände eine neue Streckenführung festlegen darf?

Danke
Grüße Meik
 
Dabei seit
2. September 2013
Punkte Reaktionen
1.390
Ort
Bad Oeynhausen
Grundsätzlich eine sehr coole Aktion!

Um zu checken, ob wir unseren Baustil und Ideen bei euch anwenden können, haben wir ein paar Fragen:

- Handelt es sich bei den vier zu gestaltenden Bauabschnitten tatsächlich, wie in einem Kommentar erwähnt, um den bereits bestehenden „Wildride“?

- Falls sich die Abschnitte auf dem Wildride befinden, folgende Frage: Ist es überhaupt vom Aufwand möglich/gewünscht selbst eine Linienwahl zu treffen? Oder soll die bereits bestehende Linienführung ausgebessert und mit ein paar neuen Gymmicks versehen werden? Die persönliche Handschrift wird dann eher schwierig. Wäre gegebenenfalls der Einsatz von Motorsäge und Holz möglich?

- Oder gibt es tatsächlich Bereiche in denen man in unberührtem Gelände eine neue Streckenführung festlegen darf?

Danke
Grüße Meik
Hi Meik,
Die Bauteams sollen sich an dem Verlauf orientieren, aber dennoch eine Neuinterpretation schaffen. Ob diese dann eine “Ausbesserung “ des Vorhandenen ist, oder ob die Umgebung anders, frischer, wilder, flowiger gestaltet wird, ist Teil eurer Phantasie...
 

Freesoul

Mitglied
Dabei seit
14. Oktober 2001
Punkte Reaktionen
5.542
Oben Unten