Trailbike, aber welches..?

Dabei seit
13. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
43
Ort
Untergiesing / München
Servus zusammen, bei mir steht die nächsten Monate auch ein neues bike an und ich wollte mal bisschen eure Meinung hören was ihr mir für bikes empfehlen könnt.

Leider bin ich die letzten Jahre relativ wenig zum fahren gekommen und habe die meiste Zeit auf einem Rennrad verbracht. Durch einem Umzug näher an die Alpen soll sich das aber wieder ändern. :)

Mein derzeitiges Rad ist ein Canyon nerve AM 8 von 2010. 140mm Federweg vorne und hinten. Bisschen in die Jahre gekommenen geo. So ein typischen allmountain halt. Ich war eigentlich immer recht zufrieden damit und es hat mein fahrprofil relativ gut abgedeckt. Wurde insgesamt viel gefahren. Leider werden die Macken und Problemchen bei dem bike jetzt doch mehr und ich habe auch einfach Bock auf was neues.

Zwischenzeitlich hatte ich auch mal ein propain tyee mit 160mm Federweg. Wurde aber nicht all zu oft benutzt und deshalb letztes Jahr verkauft. Die 160mm Federweg waren klasse, habe ich aber selten voll ausgenutzt und für längere Touren oder Tagestour war es mir dann einfach doch zu schwer.

Was will ich bzw. will ich nicht fahren?

Kein shuttel, kein bike park, keinen zuuu verblockten trails. Die trails rund um den Gardasee finde ich teilweise schon an der Grenze. Mehr muss ich nicht haben.

Ich will selbst den Berg hoch kommen aber dann auch mit Spaß wieder bergab. Soll auch auf längere Etappen bergauf und Tagestouren gut zu pedalieren sein. Flowtrailes gerne. Bisschen mit dem Gelände spielen auch super. Auf der Singletrail Skala fühle ich mich bei S2 am besten aufgehoben. S3 kann, muss aber nicht unbedingt sein.

Bin noch nie länger ein 29er gefahren, aber ich tendiere gerade einen ticken dazu.

Würde, wenn ich jetzt schon ein neues Rad kaufe, wahrscheinlich Carbon bevorzugen. Ist aber kein Muss.

Gute solide Ausstattung.

Preis bis ca. 4k.

Folgende Räder habe ich mal in die nähere Auswahl genommen bzw. Fand ich auf den ersten Blick am interessantesten. In die Richtung soll es gehen.

  • YT Izzo pro
  • Nukeproof reactor 29c elite
  • Santa Cruz Tallboy (ist wahrscheinlich zu teuer in guter Ausstattung)


Könnt Ihr was empfehlen? Hat jemand Erfahrung mit den oben genannten Rädern und spricht was für oder dagegen. Welchen bike's gibt es noch die in diese Kerbe schlagen.


Vg, Matthias
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
26. Juli 2008
Punkte Reaktionen
55
Ort
Oberfranken
Hi Milk,

stehe auch gerade kurz davor mir mal wieder ein neues Radl anzuschaffen nach langer Recherche. Bin heute ein Giant Trance 29 Probe gefahren und war wirklich sehr positiv überrascht. Absolute Trailmaschine wobei man bei diesem Bike gleich merkt, dass der Fokus definitiv auf Trails bzw. Touren fahren liegt, zumindest mMn, auch wenn es abwärts einiges ab kann. Also könnte das eventuell auch auf dein Profil passen. Außerdem wähle ich das Giant, weil ich einen Händler vor Ort habe.
Ist für mich mein erstes 29er und zumindest nach kurzen Fahrt heute, könnte ich mir schon vorstellen, dass das auch auf Dauer für mich passt. Kam mir gleich effizienter vor und musste in der Agilität keine bis kaum spürbare Abstriche machen. Werde mir aber eventuell auch noch das Reign 29 zulegen, da ich auch was fürn Bikeurlaub brauch oder ruppigere Sachen...

Zum YT Izzo können dir wahrscheinlich noch nicht viele Praxiserfahrung berichten, da das ja erst demnächst lieferbar ist meines Wissens nach?‍♂️ Es gab aber schon nen Praxisbericht zum Izzo.. vielleicht hast du ihn schon gelesen, ansonten hier: https://www.mtb-news.de/news/yt-izzo-test-infos-preise/

Ansonsten kann ich noch sagen, dass ich letze Woche bei YT nen Termin ausgemacht für ne Probefahrt fürs Jeffsy .. Hab nen Termin bekommen für 17. Juli .. also kann man sich vorstellen was da los ist, natürlich auch der aktuellen Lage geschuldet... Ansonsten das Versenderthema halt..

Mit Nukeproof oder Santa Cruz hab ich leider keine Erfahrung..

Hope that helps a bit..
 
Dabei seit
23. Oktober 2012
Punkte Reaktionen
678
Ort
Diez an der Lahn
Das Orbea Occam sollte definitiv auch auf deiner Liste stehen!
Infos und Fahreindruck:

Mit den möglichen Upgrades im Konfigurator kannst du noch ein wenig spielen.
Preislich, je nach Händler, sind da auch gute Angebote möglich, wobei zur Zeit nur noch begrenzt Bikes verfügbar sind.
 
Dabei seit
5. Juli 2017
Punkte Reaktionen
84
Da du ja bereits mal mit einem Propain Bike gefahren bist, werf ich mal das Hugene ins Rennen.
 
Dabei seit
26. Dezember 2008
Punkte Reaktionen
350
Ort
Hannover
Tallboy. Letztens im Laden kurz draufgesessen. Schön hohe Front, leicht, rollt gut.

Ab in Laden mit dir, draufsetzen und nach einem Preis Fragen... bei SC geht ja was 8-)
 
Dabei seit
13. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
43
Ort
Untergiesing / München
Hallo alle!
Das orbea sieht auch gut aus. Aber der fehlende flaschenhalter ist für mich persönlich ein recht großer Minuspunkt. Ich will auf Feierabend runden nicht immer einen Rucksack mitschleppen. :)

Giant versuche ich mal live zu sehen. Aber die 115mm am heck sind vielleicht bisschen wenig. Muss ich mal probefahren. Aber finde ich fair vom Preis.

Propain wollte ich irgendwie keines mehr. Ich war mit dem tyee zwar zufrieden, aber das neue rad soll mal ne andere Marke werden. Ist übrigens auch das gleich mit dem canyon, das ist für diese runde auch raus.

Ja, SC... Ich such die nächsten Wochen mal nach Angeboten. :)

Das Norco optic fände ich auch schick..
 
Dabei seit
26. Juli 2008
Punkte Reaktionen
55
Ort
Oberfranken
Giant versuche ich mal live zu sehen. Aber die 115mm am heck sind vielleicht bisschen wenig. Muss ich mal probefahren. Aber finde ich fair vom Preis.
Also ich denke auch das Orbea könnte gut für dich passen , zum Trance wie gesagt - bins Probe gefahren und es kam mir nicht zu wenig vor auf den Hometrails, auch bergab nicht ?‍♂️ - haben die gut gemacht.
 
Oben Unten