Trailpark Plesivec / Plessberg

Dabei seit
29. Mai 2013
Punkte Reaktionen
155
Ort
Leipzig
Heute von 10-15Uhr oben gewesen - Wetter super, Preis OK (leider keine Halbtageskarten), waren auch paar Fahrer unterwegs, denke es wurden um die 30-50 Tickets verkauft. Für einen rentablen Betrieb mag das heute reichen, es war dennoch gefühlt zu wenig bei diesen idealen Voraussetzungen mit Kaiserwetter und Wochenende - unter der Woche dürften kaum Leute da sein und es wird ein Zuschussgeschäft.

C81BCC90-3C11-490B-B39A-E52D9CDC367E.jpeg


Gleich vorab: uns hat’s gut gefallen, die Kids (6 und 8 Jahre) fanden es besser als am Klínovec und wollen wieder hoch. Es gab nie Wartezeiten, die Abfahrten waren nahezu leer und sie wurden nie überholt. Die sind 6x die blaue MODRY runter, vermutlich wären sie noch öfter gefahren aber wir hatten noch Nachmittagsprogramm. Tatsächlich hat dieser Trail mehr Gefälle, engere Radien und höhere und mehr Tables / Wellen als die blaue AZUR am Klínovec. Es fährt sich sehr kurzweilig: Wald, Piste queren, Wald, Piste mit Jumpline, kurze Traverse, Wald, Bach, kleiner Anstieg, Wald, usw. da hat man immer wieder Abwechslung und Erholungsphasen.

Einzig das gemeinsame Schlussstück (im Winter ein Ziehweg) ist öde - ich hoffe dort werden sie noch am Rand ein paar Wellen, Anlieger und Pfade in den Wald bauen, andere Gebiete haben das ja auch. Möglicherweise ist das sogar geplant aber nicht mehr fertig geworden. Denn was auffällt: je weiter man hinunter kommt desto provisorischer sieht es auf dem blauen Trail aus, man hat hastiger/unsauberer gebaut. Nur schnell fertig werden und eröffnen. Genau nach diesem Motto sieht auch derzeit die rote CERVENY aus: obere Sektion zwar gebaut aber keinen Belag mehr eingebracht. Die mittlere und untere Sektion fehlt völlig, man fährt nicht wie auf der Map nach der Pistenquerung talwärts rechts von der MODRY ab sondern nach der Jumpline links einen Forstweg und dann rechts steil durch den Wald. Dieses Segment gehört lt. Plan eigentlich zur schwarzen CERNY, diese aber ist momentan anders trassiert. Man bleibt nicht durchweg im Wald sondern quert auf halber Höhe die Piste 4 und dann geht’s wieder in den Wald. Vom Niveau her ähnelt sie der unteren Sektion von rot CERVENY: Wurzeln, Steine, hängend, winklig und heute staubtrocken. Ich musste auf beiden dieser „enduroartigen“ Trails je 2-3x absteigen weil ich die falsche Linie gewählt hatte. Im nächsten Versuch passt es dann sicher. Nicht gefahren bin ich die schwarze CERNY EXTREME weil offiziell nicht geöffnet und auch nicht ausgeschildert. Sind dennoch welche runter, ich wollte ohne Ortskenntnis aber keine Experimente machen und meine Kids unnötig warten lassen (die tobten derweil auf dem Berg über den Spielplatz).

Wen es interessiert: meine Runden habe ich bei komoot aufgezeichnet, die fünfte Abfahrt ist CERNY (schwarz) und die siebte CERVENY (rot), die Online verfügbare Trailmap ist momentan nur bedingt zu verwenden. Und deshalb hängt vor Ort auch eine andere Variante aus

E3BCCBC5-A0C4-4F98-8888-3898746A30E4.jpeg


Der hat es richtig krachen lassen :i2:

95B5FEAD-4053-4D09-9ADD-0B1C7E7FF47D.jpeg
 
Dabei seit
17. Mai 2018
Punkte Reaktionen
620
Hatte Heut den direkten Vergleich Plessberg vs Klinovec und Klinovec ist schon eine ganz andere Hausnummer. Rubin(ROT) am Klinovec ist einfach nur genial. Kurven und Tempo passen dort einfach zusammen und man kann es einfach mal richtig fliegen lassen. Plessberg geht eigentlich nur Blau flüssig zu fahren, aber auch dort muss man ständig deutlich das Tempo raus nehmen. So richtig Flow will da keiner aufkommen und man kommt Unten genau so ausgeruht an wie man Oben los ist. ?? Rot ist da schon eher ein Alleinstellungsmerkmal mit seiner Endurolastigkeit, leider geht es aber recht steil zu Tal und der Spass ist so doch recht kurz.
Die Gegend, insbesondere durch den laufenden Lift, lohnt trotzdem, denn in den Wäldern ringsum verstecken sich noch so einige Enduroleckerbissen. ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. August 2005
Punkte Reaktionen
301
Damit man sich das besser vorstellen kann- "Vergleich Plessberg vs Klinovec": gibts da etwas ähnliches wie bspw. den Hackelbergtrail in Saalfeld? (Wer den kennt, insbesondere den oberen, natürliche Teil der Strecke).
 
Dabei seit
29. Mai 2013
Punkte Reaktionen
155
Ort
Leipzig
Saisonstart 2021 ist gem. Meldung bei Facebook am 14.Mai - Öffnungszeiten zunächst von Freitag bis Sonntag jeweils 10:00 bis 17:00Uhr. Bislang durch die Quarantäneregeln für Deutsche nicht relevant, aber das wird sich hoffentlich bald ändern.

Weiterhin hatte ich noch gelesen dass man einen neuen Trail zwischen Modesgrund und der Talstation anlegen wird (bislang fährt man da auf einem Waldweg). Es dürfte auch auf den regulären Strecken weiter gebaut werden, letztes Jahr war man ja mit der unteren Sektion des roten Trails nicht fertig geworden.
 
Dabei seit
17. Mai 2021
Punkte Reaktionen
0
Saisonstart 2021 ist gem. Meldung bei Facebook am 14.Mai - Öffnungszeiten zunächst von Freitag bis Sonntag jeweils 10:00 bis 17:00Uhr. Bislang durch die Quarantäneregeln für Deutsche nicht relevant, aber das wird sich hoffentlich bald ändern.

Weiterhin hatte ich noch gelesen dass man einen neuen Trail zwischen Modesgrund und der Talstation anlegen wird (bislang fährt man da auf einem Waldweg). Es dürfte auch auf den regulären Strecken weiter gebaut werden, letztes Jahr war man ja mit der unteren Sektion des roten Trails nicht fertig geworden.
Klingt super, danke für die Info 👌🏻
 
Dabei seit
29. Mai 2013
Punkte Reaktionen
155
Ort
Leipzig
Seit 4 Tagen besteht bei Grenzübertritt DE->CZ und CZ->DE auch keine Quarantänepflicht mehr solange der Aufenthalt nicht länger als 12h dauert, das sollte für die meisten Besucher aus Deutschland wohl ausreichen.

Nachzulesen z.B. auf der Seite des Auswärten Amts
Die Einreise aus Deutschland ist, mit Ausnahme des Grenzverkehrs von weniger als 12 Stunden, ausschließlich aus triftigem Grund möglich.
 
Dabei seit
29. Mai 2013
Punkte Reaktionen
155
Ort
Leipzig
Es gibt neues Videomaterial zum Plesivec von Michal Prokop (Namensgeber, Schirmherr, Streckendesigner?) - einmal sieht man den neu trassierten unteren Bereich des blauen Trail. Statt an der Talstation der 4KSB Modes Grund rechts auf den Waldweg einzubiegen zweigt die Strecke links davon in den Wald ab, steigt leicht an und schlängelt sich dann zwischen Piste 1 und Bach zu Tale. Bei 4.45min startet die Abfahrt auf MODRY und bei 9.30min beginnt die Einfahrt in die neue Sektion - noch endet der fertige Abschnitt mitten auf der Piste, aber die Idee ist erkennbar:


Dann hat MP gestern noch den Ausschnitt eines weiteren Videos bei Facebook eingestellt - die offenbar recht neu gebaute Jumpline bringt selbst ihn ins Pumpen und soll auch am Plessberg stehen. Warten wir ab was da noch an offiziellen Meldungen kommt.
 
Dabei seit
29. Mai 2013
Punkte Reaktionen
155
Ort
Leipzig
Gestern waren wir oben für ein paar Runden - erneut war so gut wie nix los, gezählt haben wir 30 Biker, lass es am Ende vielleicht 50 gewesen sein. Die Angestellten am Lift waren sehr bemüht zu helfen, kamen immer direkt aus dem Büdchen um uns die Bikes abzunehmen. Meine Jungs (9 und 7) auf 26" und 24" mussten nix machen, das Personal hob die Räder an die gabelförmigen Halterungen und nahm sie am Berg wieder ab. Die neuen mechanischen Träger an der Rückseite der Sessel sind wohl nur für 27,5"/29" ausgelegt, ein 26" hält daran nicht. Der Verleih sieht aus wie ein Showroom, kein Krümel liegt herum der auf Nutzung der Räder schließen lässt, aber immerhin ein Leihrad meine ich auf der Strecke gesehen zu haben. Das kann sich alles auch in der zweiten Saison für den Betreiber nicht rentieren, und da reden wir nur von Wochenendbetrieb Fr bis Sa.

Screenshot 2021-06-21 at 09-28-26 Preisliste SKI AREÁL Plešivec.png

Preise im Vergleich zur letzten Saison leicht angehoben aber noch moderat. Wichtig: die Mehrfahrtenkarten können nicht weitergegeben bzw. geteilt genutzt werden. Ich hatte einer 10er Karte für die Jungs geholt, es gibt aber nach dem ersten Durchgang am Drehkreuz eine Sperre vor der nächsten Einlösung (vermute mind. 10min).

Was die Nachfrage verbessern und die Nutzerzahlen steigern dürfte sind mehr Strecken - der neue untere Teil zwischen Modes Grund und Pstruzi ist wie bekannt etwa zur Hälfte fertig und schön gebaut. Generell finde ich das Gelände am Plessberg abwechslungsreicher als bspw. am Keilberg (dort ist man viel im dunklen Wald), das Auge fährt ja mit. Auch im Gipfelbereich unterhalb des Lift baut man an einer Strecke - im steilen Gelände ergeben sich enge Kehren und die exponierte Lage bietet tiefe Talblicke. Dazu gibt es im Wald weiter unten viele Felsbrocken, wenn man die wie z.B. in Trutnov einbindet statt nur beiseite zu räumen oder einen einzelnen Rockgarden zu bauen würde das gut ins Gesamtbild passen.

23EE2809-62C2-43E4-A65E-CAD78F3FB402.jpeg
Lt. Trailmap müsste das die Double Black sein, ehemals für das Blinduro angelegt...

6BD40DA0-CA76-46D6-B02E-13F8A0DDE5FF.jpeg
...und nun mit Maschinen ausgebaut in zwei Varianten

0EF0D17B-9EBD-495F-8A8D-F1BED3A45A8E.jpeg
Es werden in den Kehren kleine Anlieger gebaut und die Wege seitlich etwas abgefangen...

50CD08D6-BBF0-48C6-96E5-B495E3E17689.jpeg
...sowie ein kleiner künstlicher Rockgarden und...
3AA6961A-5C7B-4707-BDB5-9C85884E8551.jpeg
...ein paar Sprünge gebaut

8EBA7C15-1C48-4BB2-AB6E-7A0E80F9F672.jpeg
Aber dann oberhalb diese Anlieger mit dem glatten Belag - das passt nicht zu einem Double Black Trail?!

C55C84AE-AA2C-4F59-8AFB-BABF1E66DDEA.jpeg
Neuer Trailabschnitt im unteren Bereich, mit entsprechend Tempo eine unterhaltsame Strecke

C951B3E6-5F03-488D-9DA4-768905D5918E.jpeg
Von diesen Spielereien mit Felsen dürfte es gern mehr geben, die Landschaft bietet hier m.E. recht viel
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
17. Mai 2018
Punkte Reaktionen
620
Wird schon werden, ist ja dort alles noch am entstehen.
Nach Baron, Rubin am Klinovec hab ich auf meinem Rückweg am Samstag den Blauen am Pleßberg auch noch mal mitgenommen. Als Trail den man in Touren einbindet taugt er alle mal, aber so richtig fliegen lassen wie am Klinovec geht irgendwie nicht. Der Splitt bietet wenig Grip, den Anliegern fehlt die Höhe, die Kurven sind irgendwie unberechenbar.
Ich steh auf Tempo, Kurven und Sprünge, aber dafür ein Ticket ziehen und mehrfach fahren würde ich dort eher nicht. Allerdings so wie sich letztes Jahr der voll naturbelassene schwarze Downhill dargestellt hat, wenn es da mehr von gibt, kann ich mir schon vorstellen, dass da einige noch gefallen dran finden werden.
 
Dabei seit
29. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
309
Allerdings so wie sich letztes Jahr der voll naturbelassene schwarze Downhill dargestellt hat, wenn es da mehr von gibt, kann ich mir schon vorstellen, dass da einige noch gefallen dran finden werden.
Dort gibt es definitiv noch mehr Strecken als auf der Karte. Die stammen vom Hardcore Blinduro.
Einiges sieht man ja sogar direkt vom Lift aus. Die Strecken kann man ohne Probleme nutzen, ist alles freigehalten.
 
Dabei seit
29. Mai 2013
Punkte Reaktionen
155
Ort
Leipzig
@sebbl111 das kann ich bestätigen. Als ich die Schwarze runter bin gab es im Mittelteil einen Abzweig nach links der nicht zugelegt oder abgesperrt war, die offizielle Beschilderung hat nach rechts verwiesen. Müsste mal schauen ob ich das auf Video habe, es war dort m.E.n. sogar ein Flatterband vom Blinduro vorhanden.
 
Dabei seit
27. August 2008
Punkte Reaktionen
57
Ort
Erzgebirge
Waren gestern das erste Mal auf dem Plessberg.
Uns hat es sehr gut gefallen!
Blau und oberer Teil rot - Flowtrail

Rot ab Mitte Enduro Gelände, Schwarz und extrem (teilweise getragen ;)) - sehr technisch naturbelassen.

Kein Andrang - Gute Fahrradhalter am Lift
 
Dabei seit
17. Mai 2018
Punkte Reaktionen
620
Und schon buhlt der nächste Berg um Gäste. Auch am Bleiberg bei Bublava wird gebaut. Die Strecke steht im Rohbau und kann befahren werden. Am Wochenende soll sogar der Lift schon gefahren sein.
Den Machern dort scheint es aber an professioneller Hilfe zu fehlen. Die Strecke hat arg enge Kurven bekommen, fast schon meint man versetzen zu müssen. 😁 Aber macht ja nix, wird sicher noch Besser mit der Zeit und der Berg hat ja auch einige feine Naturtrails zu bieten.
 
Dabei seit
29. Mai 2013
Punkte Reaktionen
155
Ort
Leipzig
Am kommenden Wochenende 7.-8.August feiert der Trailpark seinen 1-jährigen Geburtstag. Es gibt Tickets mit 50% Rabatt und Programm, neben Michal Prokop selber sind weitere professionelle tschechische Enduro und MTB-Fahrer vor Ort.

Im letzten Video von Michal Prokop sieht man den aktuellen Ausbaustand: neue obere Sektion der Cerny Extrem (siehe meine Fotos oben) sowie die Jumpline im mittleren Teil der roten/blauen Trails entlang der Piste bzw. als Verlängerung der bereits bestehenden Tables sind fertig fahrbar. Sicher erzählt er auch von zukünftigen Plänen, aber da reichen meine Fremdsprachenkenntnisse nicht aus 😆
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
29. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
309
War jemand beim Hardcore Blinduro dabei?
Gehen am "Hauptberg" oder Gegenüber im Hang neue Strecken los? Findet man die ggfs. auch einigermaßen?
 
Dabei seit
29. Mai 2013
Punkte Reaktionen
155
Ort
Leipzig
ples-map.jpg


Aktuelles vom Plessberg:
  • neue Map auf der Homepage, u.a. haben die Trails (wie auch die Pisten im Winter) nun weibliche Namen erhalten
  • es sind mehr Strecken verzeichnet bzw. eher ausgewiesene Waldwege, z.B. eine Art Familienabfahrt mit dem Namen "Bella"
  • schwarzer Trail neu trassiert und auch der rote hat nun seine Verlängerung erhalten, aber auf komplett anderer Trassierung als seinerzeit geplant
Ein Bekannter ist den neuen roten Trail letztes Wochenende gefahren und hatte bis auf ein flaches Zwischenstück nichts zu meckern, wenn auch nicht vergleichbar mit Rubin am Klinovec. Auf diesem Video ist der aktuelle Ausbaustand des Trails NIKI etwa ab Minute 3 zu sehen. Geöffnet ist diese Saison noch bis 31.10.2021
 
Oben