Training Marathon Kurzstrecke

Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
2.250
Klar spielt die Taktik eine wichtige Rolle. Aber mit 3W/kg bringt auch diese einen nicht weiter...
 

Schwarzwa.biker

Kurzmarathonfan
Dabei seit
26. April 2007
Punkte für Reaktionen
53
Standort
Südschwarzwald
Hi radfan


Ich bin als ersten Marathon sogar eine 92 Km/ 2500 Hm Strecke gefahren. Und das auch noch bei Regen vorm Start und teils auch im Race. Bin danach nurnoch 2 Mal 77 Km Strecken mit 2000 Hm und ein paar 60 Km Strecken gefahren, sonst alles unter 45 Km. Es war also eher ein Fehler, sich von einem Kollegen überzeugen zu lassen die 92 Km zu fahren. Naja. ;)

Du kannst auch zuerst mit der kleinen Distanz beginnen, ich empfand 70km für meinen ersten Marathon schon als sehr sportlich - die kurze Strecke hätte mir besser geschmeckt... aber dafür sammelt man ja Erfahrungen. (im wahrsten Sinne)

Grüße :)
Schwarzwaldbiker
 
Dabei seit
7. August 2013
Punkte für Reaktionen
829
Standort
Haltern am See
Das stimmt wohl, bei einem Dorfmarathon mit 40 Teilnehmern
Naja, gerade auf der Kurzstrecke ist die Leistungsdichte häufig nicht so hoch. Die Anzahl derer, die wirklich über 4w/kg für eine Stunde ausfahren können ist nicht so hoch, wie man denkt. 3w/kg ist natürlich sehr tief angesetzt; da liegen die meisten durchschnittlich sportlichen Menschen ja schon drüber.
 
Dabei seit
9. September 2018
Punkte für Reaktionen
14
Hi Tchalee


Darf ich fragen, welche Strecke vom Trail Hype du als 1. Race fahren willst ? :)

20 Km/ 590 Hm, 30 Km/ 1000 Hm oder 60 Km/ 2000 Hm ?


Grüße :)
Schwarzwaldbiker
Hab mal die 30km route angedacht.

Bin nun 12 Wochen im Training und muss schon sagen wenn man mal struktuert durchdrückt geht da ne menge an Leistungssprung.
Früher habe ich halt 2-3 Wöchentlich Trailtouren gemacht mit ~2h. Aktuell läuft es auf 8-10h die Woche an 4-5 Tagen raus. Und habe nun rein vom ftp her gesehen 24% mehr in 12Wochen. Finde das schon nen beachtlichen anstieg. Klar war meine Ausgangslage auch eher dürftig.

Krass ist halt wie viel besser ich inzwischen im Hohen Pulsbereich klar komme. Einfach weil ich es schon viel viel öfters drauf angelegt habe.

zu den 3w/kg und durchschnittlich sportlich sag ich nur mal soviel. Was ist durschnittlich sportlich. Weil glaube da überschätzen sich viele ganz extrem!

Bin echt gespannt wie es drauf raus geht. Überlege mir sogar gerade schon ein Oiz TM zu kaufen. Oder einen Chinarahmen aufzubauen. Wobei der große gedanke ist hier ein MTB XCM Blog zu machen im Forum. Hab sowas schon an anderer stelle mal gemacht und grundlegend Motiviert einen sowas schon ordentlich.
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
2.250
Hab mal die 30km route angedacht.

Bin nun 12 Wochen im Training und muss schon sagen wenn man mal struktuert durchdrückt geht da ne menge an Leistungssprung.
Früher habe ich halt 2-3 Wöchentlich Trailtouren gemacht mit ~2h. Aktuell läuft es auf 8-10h die Woche an 4-5 Tagen raus. Und habe nun rein vom ftp her gesehen 24% mehr in 12Wochen. Finde das schon nen beachtlichen anstieg. Klar war meine Ausgangslage auch eher dürftig.

Krass ist halt wie viel besser ich inzwischen im Hohen Pulsbereich klar komme. Einfach weil ich es schon viel viel öfters drauf angelegt habe.

zu den 3w/kg und durchschnittlich sportlich sag ich nur mal soviel. Was ist durschnittlich sportlich. Weil glaube da überschätzen sich viele ganz extrem!

Bin echt gespannt wie es drauf raus geht. Überlege mir sogar gerade schon ein Oiz TM zu kaufen. Oder einen Chinarahmen aufzubauen. Wobei der große gedanke ist hier ein MTB XCM Blog zu machen im Forum. Hab sowas schon an anderer stelle mal gemacht und grundlegend Motiviert einen sowas schon ordentlich.
Welche FTP hast Du denn ? 24% ist in der Tat eine Menge, vermutlich warst Du dann vorher eher nicht so gut trainiert.

Ich stimme Dir zu, 3W/kg hat ein normal sportlicher eher nicht.
 

rad_fan

Bergauffahrer.
Dabei seit
17. Juli 2012
Punkte für Reaktionen
855
Standort
Jena
Ich hatte laut Zwift-Rolle im Winter in bester Form 3.7W/kg... aber die Intervalle wurden auch dementsprechend angepasst, nach 2x20min brannten das erste mal die Knie... das habe ich noch nie erlebt. Einfach nur brennen, als hätte man ein Teelicht auf dem Bein.Nach dem dritten Block fiel ich fast vom Rad... und hatte vier Tage Muskelkater. Am Ende waren das 290W FTP Ergebnis... gebracht hat es auf der Straße nichts, auf der Rolle nur jede Menge Schweiß.

Die Dauer macht's. Kurze knackige Anstiege brauche auch Kraft, aber dieses ewig lange kraftvolle treten hat man imho nur auf dem Rennrad.
 
Dabei seit
19. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
2.250
Bei Rollen habe ich schon mitbekommen, daß diese je nach Modell leider nicht so genau gehen bzgl. Temperaturdrift etc.
Das mit dem Rennrad kann ich so nicht bestätigen. Bei 500Hm am Stück, je nach Marathon, mit dem MTB, bist Du auch gut beschäftigt.
 
Oben