Transalp, sehr speziell, hilfe

Dabei seit
8. August 2003
Punkte Reaktionen
106
Ich will nun nicht deine Planung umschmeißen, die ist schon gut überlegt. Ich habe auf der Basis meiner Albrecht-Route schon eine von mir persönlich verifizierte (also selber mit eMTB gefahrene) Variante fertig. Schieben, Tragen quasi Null. Wenn es dich interessiert: PN

Was die Elektronikteile angeht, habe ich das ebenfalls in live getestet. Navi: Garmin. Handynavi ist Mist auf Transalp. Foto: Sony RX100III. Ist kompakt und macht super Bilder. Ggf. Handyfotos. Handy: iPhone (ist aber egal). Ein Steckdosenadapter international. Zum Nachladen: Ladegerät Steckdose mit zwei USB-Anschlüssen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. Januar 2016
Punkte Reaktionen
21
Vielen Dank . da ich aus Rosenheim komme bietet sich mayerhofen als Startort gut an. Bis ins alpbachtal mach ich Tagestouren. Ein Freund benützt ein garmin 620
.irgendwie bin ich test weise nicht klar bekommen. Brauch eh ein zweites Handy als backup wenn ich schon solo unterwegs bin. Befehl von der Regierung. Vielleicht schiess ich mir ein gebrauchtes garmin 600/620. Mal sehen.
 
Dabei seit
14. Februar 2010
Punkte Reaktionen
16
Ort
innsbruck / weer
Hi Seppu,
Würd dir für Solo-Tour das gleiche empfehlen, wie den meisten anderen: wenn du dir irgendwo nicht sicher bist, ob du durchkommst - meld dich doch einfach 1-2 Wochen vor Tourstart nochmal im Forum, vielleicht finden sich ein paar Locals, die ganz gern nen Tag mitfahren und dich vor Ort durchlotsen können.
Grad was z.B. sowas wie Pfunderer Joch angeht, da kann ne zweite Person beim Bewältigen von größeren Schneefeldquerungen schon mal recht hilfreich sein, und sei es nur zur Absicherung. Und für mich ist das z.B. ne nette Tagestour, wo ich froh bin, wenn ich mal nicht alleine unterwegs bin :)
Lg mmmartin
 
Dabei seit
9. Januar 2016
Punkte Reaktionen
21
Hai
Kurze zwischenbilanz vom Wochenende. Wir waren am kronplatz und sind mal zum Spass pederü zur sennes Alm gefahren bis der Schnee kam. Du kommst mit dem ebike ins schwitzen aber aber noch im gelben Bereich.
Langsam steht alles. Wie macht ihr die unterkunftsuche? Mein größeres Problem sind eigentlich die Unterkünfte .für normale Radler sind die Etappen schon ne Hausnummer. Mit Strom kann und werd ich mehr fahren können. Sitzfleisch ist auch kein Problem spür eh fast nix.
Sind hier welche die einfach frei Schnauze die nächste Unterkunft die passt genommen haben? Oder einfach die Tagesetappen durchgezogen?
 
Dabei seit
3. Februar 2002
Punkte Reaktionen
440
Ort
Landkreis RO
Alleine zu dieser Zeit sollte die Unterkunft überhaupt kein Problem sein! Da dafür Gewitter eher ein Thema ist, kannst du flexibel auf Wetterumschwünge reagieren. Hütten hab ich immer vorbestellt, manchmal hat´s da ja auch Veranstaltungen, wo es dann ein Platzproblem gibt. Die kann man dann ja zur Not auch wieder absagen (sollte man auch auf jeden Fall machen, wenn man nicht kommt)
 
Oben