Transition Covert Laufrad Upgarde (26vs27.5 - Carbon VS Deemax)

Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
0
Hi zusammen :)

Nach 4 Jahren hat mein Hinterrad (DT Swiss EX1750) zu ziemlich was einstecken müssen und eiert immer mehr hinten rum. Ich hab somit so gar kein Vertrauen mehr in das Rad und schaue mich langsam nach alternativen rum.

Einsatz: 60% Hometrail (2-3 Meter sprünge) - 40% Alpen&Bikepark Einsatz
Fahrrad: Transition Covert Carbon 2013
Achse hinterrad: 142x12

Ich habe die Bestätigung von BOS (Deville Gabel montiert) und Transition, dass ich auf 650B Räder umrüsten kann.

Da ich ein schön Lime-Gelbes Transition habe, hab ich mir immer gedacht, dies sähe ziemlich geil mit ein paar Deemax Ultimate 27.5 Felgen aus. Nun hab ich ein interessantes Angebot erhalten (300Euro für 2 Räder - neuwertig) mit einem Hinterrad mit 150er Nabe.

Gehe ich richtig von der annahme aus, dass es keine möglichkeit gibt diese Nabe in mein Rahmen zu zwingen?



Falls ja, hätte ich generell gerne ein paar tipps ob dieses Rad überhaupt empfehlenswert ist?

Oder soll ich auf mein Carbon Bike lieber auch Carbon Enduro Räder montieren?

Da ich der technischen Revolution bei den Rädern schon lange nicht mehr gefolgt bin, hätte ich gern einwenig support:


A)
Oder soll ich lieber auf 26-er bleiben und fettere (2.5) schlappen rauf machen? müsste etwa den gleichen Umfang ergeben.

B)
DEEMAX Ultimate 27.5"

C)
DEEMAX Ultimate 26"

D)
Eine andere Felge (resp. Carbon is the only way!!) 26"

E)
Eine andere Felge(resp. Carbon is the only way!!) 27.5"

F)
Neues Fahrrad!!!!! scheiss auf upgrades!
 

shiba

Fisch fährt Fahrrad
Dabei seit
26. Mai 2017
Punkte für Reaktionen
1.256
Was ist mit der naheliegendsten Lösung: neue Felge am HR?
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
0
Habe ich mir auch schon überlegt.

Preislich macht das ganze irgendwie nicht so sinn ... neue Felge + Einspeichen wird vermutlich gleich teuer wie ein neues Rad. (Selber einspeichen traue ich mich nicht)

Die Nabe ist zwar eine rel. Hochwertige, doch ich frage mich ob sich das lohnt?
 

shiba

Fisch fährt Fahrrad
Dabei seit
26. Mai 2017
Punkte für Reaktionen
1.256
Die Nabe ist zwar eine Hochwertige, doch ich frage mich ob sich das lohnt?
Ja, deswegen. Bei einer Nabe für mind. 250 € lohnt es sich, bei einer billigen Nabe lohnt es sich nicht.

Und hast du schon mal versucht etwas zu verkaufen? Wenn du die DT 240s Nabe anbietest, kommen "Angebote" wie "Für 50 € inkl. Versand nehme ich sie"
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
0
Nein noch nicht.

Befasse mich erst seit diesem wochenende intensiver mit dem radwechsel, und weiss nicht was tun :) mein luxusproblem ist, hab das budget von ca 800 euro und nun zu viele möglichkeiten.

Also würdest du mir konkret zu einer neuen felge raten?
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
0
Das würde auch bedeuten bei 26" zu bleiben ... Blöd nur dass es immer weniger reifen gibt. Hatte bock mal die maxxis DHR semislicks zu probieren. Aber die gibts dann nicht auf 26" ...


Die bikeindustrie ist doch schon zum k***en ....
 

shiba

Fisch fährt Fahrrad
Dabei seit
26. Mai 2017
Punkte für Reaktionen
1.256
Ich rate zu nichts, ich gebe nur meine Meinung von mir. Du hast alle Möglichkeiten genannt, alle haben Vor- und Nachteile (hab jetzt auch nur eine Möglichkeit mit Vor-/Nachteil genannt) und wofür du dich am Ende entscheidest ist dein Bier. Nicht die entscheidende Hilfe, die du erhofft hast, aber du suchst dir schon das Richtige aus ;)
 
Oben