Transition Sentinel V2 (ab 2020)- Sammelthread

Dabei seit
19. September 2006
Punkte Reaktionen
205
Dämpfer mit einer 205er Einbaulänge haben immer 65mm Hub . die gewünschte Hub wird dann immer über spacer reduziert.
Scheid beim rs alle spacer raus und Bau die eine Scheibe ,in entsprechender dicke, die du unter den bottomout bumper packst.zack getravelt
 
Dabei seit
19. September 2006
Punkte Reaktionen
205
meine Empfehlung . Kauf dir den günstigsten rs Deluxe den du in 205 findest. anschließend schickst du ihn zu einem Tuner (mst, anyrace...usw) und lässt ihn auf dich anpassen. liefert am Ende sicher ein richtig gutes Ergebnis!
 
Dabei seit
23. Juni 2007
Punkte Reaktionen
81
Ort
die Alpen zum greifen nah
So, der Rahmen in Grau ist bestellt und die weiteren Komponenten mit Ausnahme des Fahrwerks sind entweder vorhanden oder ebenfalls bereits unterwegs.

Den Rahmen möchte ich mit der extended Version von easyframe abkleben, habt ihr da gute Erfahrungen gemacht, bzw. gibt es andere Folien die besser sind?

Ist außerdem die Kettenstrebe hinreichend vor Kettenschlägen geschützt oder sollte ich da nochmal mit Slappertape nachhelfen?

Gibt es noch weitere zusätzlich schützenswerten Stellen? Der Lack soll ja sehr empfindlich sein…

Der Aufbau soll folgendermaßen aussehen:
Rahmen: Sentinel V2 Grau in M
Laufräder: DT Swiss EX 1700
Schaltgruppe: X01/GX mix
Kurbel: Truvativ Descendant Carbon
Bremsen: Shimano XT M8120
Sattelstütze: Fox Transfer Performance Elite
Sattel: SQLab 611
Vorbau: Bontrager Line Pro 45mm
Lenker: Oneup 760mm, 20mm Rise
Pedale: Oneup Comp
Reifen: V: Assegai MG EXO+, H: Dissector MT EXO+

Beim Fahrwerk muss ich schauen was ich ranbekomme, wünschenswert wäre die Lyrik Ultimate 2022, die ja ein neues Casting und komplett übersrbeitetes Innenleben bekommen soll + Super Deluxe Coil.
Warum gleich den Dämpfer tauschen und nicht den Fox X2 Dämpfer probieren, der beim Rahmenkit verbaut ist?
 
Dabei seit
24. Mai 2018
Punkte Reaktionen
402
Ort
Salzgitter
Ehrlich gesagt habe ich dafür keine rationale Antwort. Mein letztes Fahrrad hatte einen Super Deluxe Ultimate Air und bin damit eigentlich immer zufrieden gewesen insbesondere auch beim finden eines passenden Setups. Ich befürchte mit einem Fox X2 irgendwie auch, dass ich durch die vielen Einstellmöglichkeiten auch nie den Sweetspot finden werde, auch wenn dieser sogar der bessere Dämpfer sein sollte. Außerdem ist bei mir eine Lyrik definitiv gesetzt und hätte gerne ein „einheitliches“ Fahrwerk.
 

Downhillsocke

Dr. DH
Dabei seit
4. Juli 2002
Punkte Reaktionen
1.266
Ort
Taka-Tuka-Land
Bike der Woche
Bike der Woche
Ehrlich gesagt habe ich dafür keine rationale Antwort. Mein letztes Fahrrad hatte einen Super Deluxe Ultimate Air und bin damit eigentlich immer zufrieden gewesen insbesondere auch beim finden eines passenden Setups. Ich befürchte mit einem Fox X2 irgendwie auch, dass ich durch die vielen Einstellmöglichkeiten auch nie den Sweetspot finden werde, auch wenn dieser sogar der bessere Dämpfer sein sollte. Außerdem ist bei mir eine Lyrik definitiv gesetzt und hätte gerne ein „einheitliches“ Fahrwerk.
Meiner Meinung nach ist die Kinematik des Rahmens viel entscheidender was das angeht. Ein 2020er Mega 290c war mit Super Deluxe Air ein sehr plushiges Bike, was man in jedes alpine Steinfeld bedenkenlos reinhammern konnte. Das Sentinel V2 mit dem im Downhill überlegenen Fox X2 fährt sich da deutlich anders. Schon flinker, im DH nervöser und spritziger im Antritt.
 
Dabei seit
14. September 2009
Punkte Reaktionen
550
Ort
Zürich
Ehrlich gesagt habe ich dafür keine rationale Antwort. Mein letztes Fahrrad hatte einen Super Deluxe Ultimate Air und bin damit eigentlich immer zufrieden gewesen insbesondere auch beim finden eines passenden Setups. Ich befürchte mit einem Fox X2 irgendwie auch, dass ich durch die vielen Einstellmöglichkeiten auch nie den Sweetspot finden werde, auch wenn dieser sogar der bessere Dämpfer sein sollte. Außerdem ist bei mir eine Lyrik definitiv gesetzt und hätte gerne ein „einheitliches“ Fahrwerk.
sag ich doch. Brand Synergy :)
 
Dabei seit
14. März 2017
Punkte Reaktionen
42
Ort
Regensburg
Ehrlich gesagt habe ich dafür keine rationale Antwort. Mein letztes Fahrrad hatte einen Super Deluxe Ultimate Air und bin damit eigentlich immer zufrieden gewesen insbesondere auch beim finden eines passenden Setups. Ich befürchte mit einem Fox X2 irgendwie auch, dass ich durch die vielen Einstellmöglichkeiten auch nie den Sweetspot finden werde, auch wenn dieser sogar der bessere Dämpfer sein sollte. Außerdem ist bei mir eine Lyrik definitiv gesetzt und hätte gerne ein „einheitliches“ Fahrwerk.
Bin in meinen anderen Rädern schon mehrere Dämpfer gefahren und jetzt am Sentinel sowohl den Super Deluxe Air, als auch aktuell den 21er DHX2.
Der Deluxe ist meiner Meinung nach ein sehr guter Dämpfer, der auch im Sentinel gut funktioniert. Ich hatte da nach den ersten beiden Tagen ein Setup das gut funktioniert hat. Jedoch hat mir vom Gefühl her in machen Situationen immer das letzte Quäntchen hier und da gefehlt.
Wie du selbst sagst, der X2 bzw. DHX2 braucht natürlich weit aus mehr Zeit und Feintuning bis man das optimale Setup hat, aber wenn das einmal gefunden ist merkt man schon einen deutlichen Unterschied.
Bei mir zum Beispiel war es immer die fehlende Möglichkeit den HSR extern zu verstellen.
Meiner Meinung nach ist die Kinematik des Rahmens viel entscheidender was das angeht. Ein 2020er Mega 290c war mit Super Deluxe Air ein sehr plushiges Bike, was man in jedes alpine Steinfeld bedenkenlos reinhammern konnte. Das Sentinel V2 mit dem im Downhill überlegenen Fox X2 fährt sich da deutlich anders. Schon flinker, im DH nervöser und spritziger im Antritt.
Würde ich auch absolut so sehen. Im Vergleich zu meinem Dune mit X2 hat das Sentinel mit DHX2 deutlich mehr Pop und verhärtet trotzdem weniger hinten raus wenn´s ruppig wird.
 
Dabei seit
24. Mai 2018
Punkte Reaktionen
402
Ort
Salzgitter
82EFA273-B177-49A8-95FA-805BCB411F96.jpeg


Heute kam der Rahmen endlich an und er gefällt mir sehr. Allerdings muss ich sagen, dass der Lack um die Lager herum nicht wirklich sauber angebracht wurde und sich der Lack auch je nach Stelle unterschiedlich rau anfühlt. Alles nicjts weltbewegendes aber das können andere Hersteller wesentlich besser. Habe mir jetzt erst einmal die Easyframe-Folie bestellt. Der Dämpfer bleibt doch erst einmal drin.
 
Zuletzt bearbeitet:

philsNN

Berghochschleicher
Dabei seit
9. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
378
Ort
Bamberg
Das Thema mit dem Lack ist und bleibt ein Drama bei TR.
Gerade die Stellen von Dämpferaufnahmen und Steckachse sind richtig bescheiden. Der Rest hält sich recht wacker die letzten 2 Jahre.
Trotzdem kein Grund, nicht wieder eins zu kaufen ;)
 

Downhillsocke

Dr. DH
Dabei seit
4. Juli 2002
Punkte Reaktionen
1.266
Ort
Taka-Tuka-Land
Bike der Woche
Bike der Woche
Anhang anzeigen 1355540

Heute kam der Rahmen endlich an und er gefällt mir sehr. Allerdings muss ich sagen, dass der Lack um die Lager herum nicht wirklich sauber angebracht wurde und sich der Lack auch je nach Stelle unterschiedlich rau anfühlt. Alles nicjts weltbewegendes aber das können andere Hersteller wesentlich besser. Habe mir jetzt erst einmal die Easyframe-Folie bestellt. Der Dämpfer bleibt doch erst einmal drin.
Lack kann Transition seit jeher nicht. Mein Buddy fährt noch ein 2014er Bandit. Wenn erst mal genug Farbe fehlt, dann stört es irgendwann auch überhaupt nicht mehr.
 
Dabei seit
14. September 2009
Punkte Reaktionen
550
Ort
Zürich
was mir beim X2 weitergeholfen hat:
Compression recht weit auf, wenn er wippt Low Speed Rebound langsamer.
Low Speed Rebound ist übrigens der, den jedes Dämpferelement hat. Das besondere ist der HSR. also eher mal am LSR rumspielen, HRS einfach auf Werkseinstellungen/ mitte
 
Dabei seit
24. Mai 2018
Punkte Reaktionen
402
Ort
Salzgitter
Touren werde ich sicherlich auch mal mit dem Rad machen aber dafür baue ich es mir nicht auf. Ich hätte gerne ein verspieltes Heck, so dass ich auch bspw. an Kanten locker abziehen kann. Ging mir jetzt auch nur darum ein Basissetup zu finden, von dem aus ich mich selbst weiter orientieren kann.

Das war früher einfacher mit dem Fahrwerkskalkulator von Trek + LSR&LSC.
Ich werde zunächst mal die Empfehlung von @clausi87 ausprobieren. Danke dafür.
 
Dabei seit
24. November 2014
Punkte Reaktionen
521
Ort
In der Fränkischen
Für den Popp ist ja eher die LSR zuständig, die HSR und LSR beeinflussen sich aber auch in gewissem Maße selbst. Bei Fox in der Anleitung findest du aber auch ein gutes Basis Setup von dem du dich ran arbeiten kannst.
 
Dabei seit
24. November 2014
Punkte Reaktionen
521
Ort
In der Fränkischen
Ich hab mal eine Frage zum Dämpfereinbau, habe heute meinen Rahmen erhalten, jedoch bekomme ich den Dämpfer nicht in die obere Trunnion Mount Aufnahme, scheint mir, als wäre die Aufnahme zu eng mit den mitgelieferten Scheiben.

Hatte das schon mal wer?
 
Oben