Transportsicherung für Direttissima

Dabei seit
6. November 2016
Punkte für Reaktionen
496
Legt denn der Hersteller tatsächlich keine Transportsicherungen den Bremsen bei ?!
Bei den Preisen finde ich das schon irgendwie... naja !
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte für Reaktionen
2.839
Legt denn der Hersteller tatsächlich keine Transportsicherungen den Bremsen bei ?!
Bei den Preisen finde ich das schon irgendwie... naja !
Also meine beigelegten der anderen Hersteller wandern eigentlich direkt immer in den Müll.
Und das obwohl ich mein Bike oft im Auto transportiere. Auch unter einem anderen Bike.

Wer so ein Ding wirklich braucht wird eins auftreiben.
Ich finds gut dass keine beiliegen.
 
Dabei seit
6. November 2016
Punkte für Reaktionen
496
Also meine beigelegten der anderen Hersteller wandern eigentlich direkt immer in den Müll.
Und das obwohl ich mein Bike oft im Auto transportiere. Auch unter einem anderen Bike.

Wer so ein Ding wirklich braucht wird eins auftreiben.
Ich finds gut dass keine beiliegen.
Wie dem auch sei.
Ich persönlich hab schon ganz gerne so eine Sicherung im Bremssattel, wenn die Räder ausgebaut sind. Sei es zum Schrauben oder nur für den Transport.
Es wird sicher für den Hersteller kein Zacken aus der Krone brechen, wenn man dem Satz oder dem Set Bremsen eine solche passende Transportsicherung beilegt ohne gleich den Preis wieder um 20 Euro anzuheben ;)

Ob man die Dinger dann braucht, bzw. nutzt ist dann jedem selbst überlassen.
 

ykcor

Southern Blackwood
Dabei seit
10. Dezember 2002
Punkte für Reaktionen
1.397
Standort
St. Egen
Hier treffen zwei Meinungen aufeinander. Wenn ich sehe, wieviel Plastikschrott und Papiermüll entsorgt wird, wenn ich ein Shimanoprodukt verbaue, dann entspricht das schlicht nicht unseren Ansichten. Als Unternehmen versuchen wir uns noch stärker in Richtung rücksichtsvollem Umweltbewusstsein zu positionieren.
Wie du richtig sagst, würde uns kein Zacken aus der Krone brechen, wenn wir eine Sicherung beilegen. Ein Produkt, was allerdings nur von einem Bruchteil der Kundschaft aktiv genutzt wird und beim Rest direkt in die Tonne wandert, ist kein sinnvolles Zubehör.
Des Weiteren weckt eine Trickstuff-Bremse kein potientielles Kaufinteresse von einem Hobby-Neueinsteiger. Wenn man also bisher auf eine Transportsicherung wert gelegt hat, ist diese bereits in der Werkstatt vorhanden.

P.S.: Falls du dich eines Tages zum Kauf einer Trickstuff-Bremse durchgerungen hast, lege ich dir gerne eine Shimano-Transportsicherung mit ins Paket. Dein Interesse an unserem Unternehmen scheint ja schließlich recht groß, da du fast überall (kritisch) mitkommentierst ;)
 
Dabei seit
31. März 2016
Punkte für Reaktionen
100
Spart euch die Werkzeugkosten für so n Plastikteil.... ;)
Ich vermisse es auch nicht - nur für die Statistik.
 

pat

/|\
Forum-Team
Dabei seit
14. Januar 2002
Punkte für Reaktionen
2.464
Standort
CH
@ykcor sieht das richtig. Wer auf ne Transportsicherung wert legt, hat bereits welche.

Zur Sache, die erwähnten für Shimano 4-Kolben sind ok. Allerdings rel. dünn, sitzen deshalb lose und halten bloss, da sie an der Belaghalteschraube - eher unzuverlässig - angeklipst sind. Da von unten eingesetzt, können die beim Transport auch mal rausfallen.
Ich bevorzuge die von Sram. Stecke diese von aussen/oben zwischen die Beläge. Die klipsen nirgends ein, sind aber dicker, klemmen deshalb effektiv zwischen den Bremsbelägen und sitzen zuverlässig.
Weil, wenn schon Transportsicherung, dann soll diese auch bleiben, wo sie hingehört...
 

Anhänge

Dabei seit
19. September 2005
Punkte für Reaktionen
230
Standort
im Wald
Hier treffen zwei Meinungen aufeinander. Wenn ich sehe, wieviel Plastikschrott und Papiermüll entsorgt wird, wenn ich ein Shimanoprodukt verbaue, dann entspricht das schlicht nicht unseren Ansichten. Als Unternehmen versuchen wir uns noch stärker in Richtung rücksichtsvollem Umweltbewusstsein zu positionieren.
Wie du richtig sagst, würde uns kein Zacken aus der Krone brechen, wenn wir eine Sicherung beilegen. Ein Produkt, was allerdings nur von einem Bruchteil der Kundschaft aktiv genutzt wird und beim Rest direkt in die Tonne wandert, ist kein sinnvolles Zubehör.
Des Weiteren weckt eine Trickstuff-Bremse kein potientielles Kaufinteresse von einem Hobby-Neueinsteiger. Wenn man also bisher auf eine Transportsicherung wert gelegt hat, ist diese bereits in der Werkstatt vorhanden.

P.S.: Falls du dich eines Tages zum Kauf einer Trickstuff-Bremse durchgerungen hast, lege ich dir gerne eine Shimano-Transportsicherung mit ins Paket. Dein Interesse an unserem Unternehmen scheint ja schließlich recht groß, da du fast überall (kritisch) mitkommentierst ;)
Die fehlende Transportsicherung war bei meiner Piccola direkt das Erste was mir irgendwie negativ aufgefallen war.
Es ist nicht schlimm, aber es war komisch keine zu haben.
Und ihr fahre Scheibenbremsen seit 2006, und habe trotzdem keine Transportsicherung rum liegen, da diese immer direkt mit verkauft wird, wenn ein Rad oder nur die Bremse geht.
Egal ob es Avid, Shimano oder Magura war.
 
Dabei seit
6. November 2016
Punkte für Reaktionen
496
Die fehlende Transportsicherung war bei meiner Piccola direkt das Erste was mir irgendwie negativ aufgefallen war.
Es ist nicht schlimm, aber es war komisch keine zu haben.
Und ihr fahre Scheibenbremsen seit 2006, und habe trotzdem keine Transportsicherung rum liegen, da diese immer direkt mit verkauft wird, wenn ein Rad oder nur die Bremse geht.
Egal ob es Avid, Shimano oder Magura war.
Handhabe ich auch so.
Nutze immer die original Transportsicherung aus dem Lieferumfang. Passt am besten und hält auch zuverlässig.
Wird die Bremse verkauft, wechselt auch die Transportsicherung den Besitzer.

Bei so hochwertigen Bremsen auf Notlösungen wie Eisstiele oder Transportsicherungen von anderen Herstellern zurückgreifen zu müssen lasse ich mal bewusst unkommentiert.
 
Oben