• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

TranzX JD-YSP07 170mm Travel

Dabei seit
24. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
3.028
Weiß jemand ob die TranzX überhaupt zu Carbonstreben kompatibel ist? Die Aufnahmen schauen nicht so schön umfassend aus wie die von der Reverb, weshalb ich mir jetzt nicht sicher bin.
Die Klemmung arbeitet vertikal und benötigt daher keine gesonderte Form für hochovale Carbonsattelstreben.
Wo siehst du da jetzt die Inkompatibilität?

Hier mein Brooks C13 an TranzX:


DSC06182.JPG
 

Rudirabe

Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
2.593
Standort
Pfalz und Schwarzwald
Ach Gott, er meint die Sattelstreben. Da mach dir mal keinen Stress. Das passt. Da gibt es wahrlich schlechtere Konstruktionen.
 
Dabei seit
1. Juni 2010
Punkte für Reaktionen
504
Standort
Oberfranken
Alles klar, mache mir nur Gedanken, weil sich die Streben meines SQlab nach 2,5 Jahren verabschiedet haben. Ich muss allerdings dazu sagen, dass mir trotz der Benutzungsdauer SQLab ohne lange Umschweife einen neuen Sattel im Austausch zugesandt hat.

Ich habe die Sattelstütze gestern montiert. Sie hätte keinen Millimeter länger sein dürfen, ansonsten wäre es sich im Patrol 2017 aufgrund der Kollision mit der oberen Lagerstelle nicht ausgegangen. Die Montage war aufgrund meines Rahmens etwas fummelig, man muss immer erst sein Seil durchziehen und dann die Schaltzughülle. Die Stütze selbst macht einen wertigen Eindruck. Eine Winkelmarkierung für die Sattelneigung fehlt mir aber. Das hat eine erneute Sattelmontage bei der Reverb oder bei einer Neujustierung echt massiv geholfen. Die Fernbedienung ist billigster Mist. Die Konstruktion kriegt von mir die Schulnote 4. Ausreichend, es funktioniert wenn es mal montiert ist. Die Bedienung erfordert keine nennenswerte Kraft, die Stütze fährt ausreichend schnell aus, wenn man den Hebel entsprechend weit betätigt. Ich denke ich werde damit zufrieden sein, solange es keine Probleme gibt. Ich hoffe auf eine lange Haltbarkeit :)
 

LTB

Der Wolf im Faulpelz
Dabei seit
26. August 2015
Punkte für Reaktionen
22.657
Standort
Middelhesse
Weiß jemand ob die TranzX überhaupt zu Carbonstreben kompatibel ist? Die Aufnahmen schauen nicht so schön umfassend aus wie die von der Reverb, weshalb ich mir jetzt nicht sicher bin.
Habe ein SQlab irgenwas carbon dran geklemmt....bisher keine Probleme :daumen:

Bild vom letzten Winter
 
Dabei seit
3. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
1.854
Mahlzeit zusammen!
Aufgrund der vielen guten Meinungen zur TranzX 170, habe ich mir das Teil auch bestellt. Montage ging ja denkbar einfach.
Nun habe ich das Problem, dass die Stüzte nicht ganz ausfährt, es bleibt ein Rest von ca. 1,5cm. Von Hand kann man die Stütze dann noch ganz rausziehen.
Luftdruck habe ich auf 290 PSI
Sattelklemme ist so leicht angezogen, dass ich vermutlich so gar nicht fahren kann, ohne dass die Stütze im Rahmen absackt.
Der Zug ist auf maximale Spannung
Mehr weiss ich jetzt nicht zu tun. Kennt jemand das Problem, gibt sich das mit der Zeit?
MFG und danke

Die Fernbedienung ist billigster Mist. Die Konstruktion kriegt von mir die Schulnote 4. Ausreichend, es funktioniert wenn es mal montiert ist. Die Bedienung erfordert keine nennenswerte Kraft, die Stütze fährt ausreichend schnell aus, wenn man den Hebel entsprechend weit betätigt. Ich denke ich werde damit zufrieden sein, solange es keine Probleme gibt. Ich hoffe auf eine lange Haltbarkeit :)
Den Hebel finde ich auch recht billig, der hätte meinetwegen gerne aus Alu sein dürfen wie die lenker-Schelle. Aber er tut seinen Dient vermutlich auch. Ggf. kann man ihn ja mal gegen was höherwertiges tauschen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rudirabe

Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
2.593
Standort
Pfalz und Schwarzwald
Ruhig Brauner, ich habe nicht behauptet, dass irgendjemand gesagt hätte, dass er das nicht tut, also das Funzen.
Der Hebel ist definitiv aus Alu. Geh mal checken und entspanne dich. Dann verschwindet auch die rote Farbe aus deinem Avatar.
 
Dabei seit
3. Juli 2010
Punkte für Reaktionen
1.854
Die Stütze hat sich bereits bei der ersten Tour "eingespielt" und läuft seitdem tadellos. Und ja, der Daumenhebel ist auch aus Alu. :daumen:
 

Milsani

Haldenhonk
Dabei seit
2. September 2001
Punkte für Reaktionen
568
Standort
Woanders is auch Scheiße!
Hallo

Meine 170er Transi wollte nicht mehr richtig ausfahren. Habe zum ersten Mal, nach über 6000km, den Schraubring geöffnet, gefettet und den Druck auf ca. 16 Bar erhöht. Jetzt scheint sie wieder zu laufen

Wie viel Bar darf man da eigentlich einfüllen, sollte man sonst noch was machen:confused:

M.
 

Rudirabe

Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
2.593
Standort
Pfalz und Schwarzwald
Wie viel Bar darf man da eigentlich einfüllen, sollte man sonst noch was machen:confused:
Hin und wieder wieder auseinander bauen, reinigen und mit nicht zu zähem Fett nachschmieren. Also nicht nur den Verschlussring öffnen, sondern auch die Sattelstange herausnehmen und die Gleitstücke warten. Wie bei jeder anderen Stütze auch.
Druck sollte angegeben sein. Oben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Milsani

Haldenhonk
Dabei seit
2. September 2001
Punkte für Reaktionen
568
Standort
Woanders is auch Scheiße!
Hin und wieder wieder auseinander bauen, reinigen und mit nicht zu zähem Fett nachschmieren. Also nicht nur den Verschlussring öffnen, sondern auch die Sattelstange herausnehmen und die Gleitstücke warten. Wie bei jeder anderen Stütze auch.
Druck sollte angegeben sein.
wo finde ich denn den Druck angegeben? Video wegen Zerlegung muss ich wohl mal suchen, oder hat da jemand was zur Hand?


gleich muss das Dingen arbeiten, hier hats mal kurz aufgehört zu regnen

M.
 

Rudirabe

Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
2.593
Standort
Pfalz und Schwarzwald
Irgendwo in der Nähe des Ventiles. Zumindest war das bei mir so.

Wartung ist ganz einfach. Nur darf das Fett nicht zu zäh sein und nicht zuviel davon.


 

Rudirabe

Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
2.593
Standort
Pfalz und Schwarzwald
Ich denke mal, das ist unkritisch. Ich hatte noch PM600 übrig. Das habe ich mit ein wenig Teflonöl geschmeidig gemacht und alles eingeschmiert. Hauptsache einigermaßen wasserfest.
 

cxfahrer

stay calm & wack on
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
3.527
Standort
L.E.
Wenn man das Gefühl hat, die Stütze sei schwergängig, würde ich SlickKick nehmen.
 

Milsani

Haldenhonk
Dabei seit
2. September 2001
Punkte für Reaktionen
568
Standort
Woanders is auch Scheiße!
Irgendwo in der Nähe des Ventiles. Zumindest war das bei mir so.

Wartung ist ganz einfach. Nur darf das Fett nicht zu zäh sein und nicht zuviel davon.


Danke
Bei mir steht da nix am Ventil :ka:aber sie arbeitet nach dem Aufpumpen wieder

Zerlegung mache ich als Doppellinkshänder besser nur unter Aufsicht und mit Dolmetscher...

M.
 

Rudirabe

Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
2.593
Standort
Pfalz und Schwarzwald
Na ja, solange du noch das Klopapier von der Rolle ziehen und ordnungsgemäß dem bestimmungsgemäßem Gebrauch zuführen kannst, solltest du auch die Stütze warten können.
 

CC.

+size matters
Dabei seit
15. Dezember 2011
Punkte für Reaktionen
1.060
Servus,
wie sind die Langzeiterfahrungen der BrandX-Stützen? Bin gerade am Warenkorb füllen...

Danke,
CC.
 
Oben