• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

TranzX JD-YSP07 170mm Travel

Jierdan

Uncle Sam
Dabei seit
22. September 2006
Punkte für Reaktionen
1.125
Standort
Tübingen
Das geht aber nur, wenn er einen Hebel kauft, an dem er das Zugende klemmen kann.
Sowas hab ich sogar, daher wäre mir ne Tonne an der man das Ende einfach nur durchfädelt sogar fast lieber. Den Kopf alleine einzuhängen würde wohl funktionieren, wirkt aber nicht eben materialschonende auf mich ;)
 

Rudirabe

Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
2.407
Standort
Pfalz und Schwarzwald
Was soll passieren? Den Hebel, wo sich der Kopf einhängt, drückst du auch mit dem Finger runter.
 
Dabei seit
1. Juni 2010
Punkte für Reaktionen
496
Standort
Oberfranken
Meine Reverb ist im Eimer und jetzt stellt sich mir die Frage, was ich mir kaufen soll. Zur Auswahl stehen drei Variostützen:
-TranzX 170 mm (~140€)
-OneUp V2 185 mm (255€, nicht lieferbar)
-Bikeyoke Divine 185mm (380€)

Laut meinen Berechnungen sollten alle bei mir passen (Sattelrohr 460mm, Schrittlänge 84cm). In diesem Vergleich lockt die TranzX natürlich mit dem Preis. Tendenziell darf man wohl nicht die gleiche Qualität wie bei den anderen Stützen erwarten, aber wie viel "Abstriche" muss ich denn machen, wenn ich die günstigere Stütze nehme? Mir ist eine gute Haltbarkeit durchaus wichtig und ich will nicht in einem Jahr wieder neue Probleme kriegen, weil dafür sind mir die 140€ dann einfach zu viel.
 
Dabei seit
24. Mai 2007
Punkte für Reaktionen
2.917
In diesem Vergleich lockt die TranzX natürlich mit dem Preis. Tendenziell darf man wohl nicht die gleiche Qualität wie bei den anderen Stützen erwarten, aber wie viel "Abstriche" muss ich denn machen, wenn ich die günstigere Stütze nehme?
Wieso denkst du, darf man nicht die gleiche Qualität erwarten? Die Abstriche muss man in Abhängigkeit zum Modell/ Jahrgang höchstens beim Hebel machen, und da glänzen auch längst nicht alle der teuren Vertreter.
Ich würde nur darauf achten, dass man den Druck selbst regulieren kann.
 
Dabei seit
1. Juni 2010
Punkte für Reaktionen
496
Standort
Oberfranken
Der Preisunterschied wird ja irgendwo gerechtfertigt sein, ansonsten würde jeder nur noch die TranzX Stütze fahren.

Leider finden sich keine belastbaren Daten im Netz. Mein Hauptanliegen wäre eine gute Zuverlässigkeit.
 

Seebl

Hochdisqualifiziert
Dabei seit
8. August 2012
Punkte für Reaktionen
549
Standort
Würzburg
Dann kauf dir doch einfach eine teurere. Die wird schon besser sein, irgendwo her muss der Preisunterschied ja kommen... :D

Mal ehrlich: Du bekommst damit eine Stütze, die die rudimentäre Fähigkeit hat, den Sattel zu heben und zu senken. Nichts hübsches, kein industrielles Kunstwerk, einfach nur eine absenkbare Sattelstütze, die vermutlich in Stückzahlen gefertigt wird, die wir uns nicht vorstellen können.
 

Rudirabe

Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
2.407
Standort
Pfalz und Schwarzwald
Der Preisunterschied wird ja irgendwo gerechtfertigt sein,
Vollkommen richtig. Je größer die Datscha des Chefs, desto teurer das Produkt. Man setzt heutzutage gezielt Firmen ein, deren Zweck nichts anderes ist, die Schmerzgrenze der Klientel auszuloten. Kalkuliert wird praktisch nicht mehr. Bestes Beispiel ist ist die Brand-X. Die verkauft RaceFace als Aeffect für fast den dreifachen Preis. Den Bedienhebel ebenfalls.
Wer glaubt, er bekäme was besseres, nur weil es teurer ist, darf weiter träumen.
Natürlich gibt es Verarbeitungsunterschiede, ob die in der Summe jedoch hundert und mehr Euro wert sind, bezweifle ich stark.
Muss aber letztendlich jeder selbst wissen. Für mich muss die Stütze verlässlich funktionieren, was drauf steht ist mir egal.
 
Dabei seit
1. Juni 2010
Punkte für Reaktionen
496
Standort
Oberfranken
Also ich würde der TranzX mal einen Versuch gönnen. Kennt jemand eine gute Bezugsadresse? Will die 31.6mm / 170 mm Version und das günstigste Angebot habe ich bei bikediscount für 160€ gefunden.
 

Rudirabe

Was mich nicht umbringt, macht mich nur härter...
Dabei seit
19. Oktober 2007
Punkte für Reaktionen
2.407
Standort
Pfalz und Schwarzwald
Normalerweise CRC oder Wiggle. Die haben recht oft auch Sonderangebote für etwa 120 Mäuse. Heißt da Brand-X.

Edit: grad ungünstig
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
65
Leider gerade ausverkauft - hoffe die kommt bald wieder rein. Wegen Brexit habe ich gerade keine Lust bei CRC oder Wiggle ein Produkt zu bestellen bei dem ich Wert auf zuverlässige Garantieabwicklung lege...

Könnte man mit einer Reduzierhülse arbeiten und eine 30,9mm Stütze verbauen?

Ist so eine Hülse zu empfehlen?
 
Dabei seit
2. Oktober 2014
Punkte für Reaktionen
4.478
Standort
auf dem Rad
Da Bike 24 und CRC/wiggle wieder getrennte Wege gehen würde ich mich nicht drauf verlassen das bike24 sein CRC/wiggle Sortiment behält.
 
Dabei seit
15. August 2013
Punkte für Reaktionen
683
Unsere 100er von TranzX und 150er von BrandX sind funktional zuverlässiger als alle 3x Reverb ("SAG"), 2x KS Lev (SAG + langsam), 1x BikeYoke (SAG + langsam) die wir vorher mal hatten. 1x OneUp V2 läuft erst seit kurzem. Giant V1 lief nicht lange genug um was zu sagen.

Einzige Probleme:
  • Der Hebel ist sehr klapprig, den hab ich ersetzt.
  • Das Standrohr an der 100er vom Winter/Matschradl hat etwas Elox-Abrieb.
  • Und wenn die Mechanik unten sehr dreckig ist, geht sie nicht mehr gescheit, 2mal in 3 Jahren musste ich deshalb die Stütze mal ausbauen und unten sauber machen. Jetzt hab ich das Sitzrohr besser abgedichtet, kommts vll. gar nicht mehr vor.
  • Zuverlässiger war da nur die Vecnum Moveloc. Da war nämlich überhaupt gar nix.
 
Dabei seit
15. August 2013
Punkte für Reaktionen
683
Ich hatte den TranzX 2x Hebel, den 1x Hebel mit weiß und den 1x Hebel geriffelt von BrandX. Funktionieren alle, haben halt keinen Drehpunkt sondern drehen sich einfach um ne Schraube und das ist halt weng klapprig. Macht ja nix.
 
Dabei seit
1. Juni 2010
Punkte für Reaktionen
496
Standort
Oberfranken
Weiß jemand ob die TranzX überhaupt zu Carbonstreben kompatibel ist? Die Aufnahmen schauen nicht so schön umfassend aus wie die von der Reverb, weshalb ich mir jetzt nicht sicher bin.
 
Oben