Trek Fuel - Rahmenbruch der 2. - und scheixx Support ==> nie mehr TREK

Dabei seit
6. Mai 2003
Punkte für Reaktionen
224
Standort
EBE-Raum und Regensburg
Nach 2004 (Trek Fuel 98) ist mir jetzt 2008 (Trek Fuel 95) mein Rahmen zum 2. mal gebrochen. Fast an der gleichen Stelle. Der Händler hat mir bestätigt, dass Trek an der Stelle gepuscht haben. Nun hätte ich gerne das stabilere EX 9 als Ersatz, aber da stellt sich Trek auf stur. Ich will doch nicht wieder den gleichsen Scheixx wie vorher. Das ist das Ergebnis nachdem ich 1 Woche dauernd mit meinen Händler telefoniert habe.
Um auf ein auch für mich zufriedenstellendes Ergebnis zu kommen habe ich auch beim Trek-Support angerufen, aber die lehnen eine Diskussion vollkommen ab. Unglaublich.
Kundenzufriendenheit ist denen total egal. Und für den Umbau soll ich auch noch was zahlen. Die spinnen doch. :aufreg:

Fazit: Umbauen, verkaufen und nie mehr TREK!!!!!!!!!!! :spinner:
 

Anhänge

Dabei seit
6. Mai 2003
Punkte für Reaktionen
224
Standort
EBE-Raum und Regensburg
ach ja ... und zwischendurch ist mir auch noch mal das Tretlager (Bontrager) beim Alpencross (gottseidank erst in Rovereto) gebrochen und ich hatte ca. 5(!!!) neue Bontrager-Laufräder, da die immer innerhalb kürzester Zeit kaputt gegangen sind.
 
Dabei seit
10. April 2003
Punkte für Reaktionen
5
Ist ja arg.

Hab die bei Trek auch schon so kennengelernt. War jedoch vor mehr als
10 Jahren.
Da gingen mir zwei OCLV Carbon Bikerahmen hintereinander zu Bruch.
Das war damals auch schon ein riesen Match.

Hab seither niemehr Trek gekauft.

Plane die Anschaffung eines Trek Remedy - scheint man vergisst
zu schnell.

Habe nach einer Mail-Adresse gesucht. Wollte die Herren Fragen ob
das stimmt / was Sie denn dazu zu sagen haben.
Fand keine.

Gab daher meine Nachricht in so ein Mitteilungsfenster ein.
Und die lautete:

Betreff: Garantieabwicklung nach mehrmaligen Rahmenbruch

Hallo!

Schauen Sie mal was da gepostet wurde.
http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=346321

Stimmen die Aussagen?

Ich überlege die Anschaffung eines Trek Remedy.
Die Anschaffung plane ich in den nächsten 2 Wochen.
Das Remedy / kein Trek Bike kommt für mich
bis zur Klärung in Frage.

Ich ersuche Sie um Aufklärung


Schauen wir mal ob es ein Feedback gibt. Werde berichten.
Schlüsse mag dann jeder selbst ziehen.
 

Thomas_v2

Das rote Pferd
Dabei seit
17. August 2007
Punkte für Reaktionen
49
Standort
Osnabrück
Also Rahmenbruch ist immer arg, aber zum Support kann ich bis jetzt nichts negatives berichten.
Mein Rahmenbruch hatte ich damals am Wochenende und war die nächste Woche unterwegs: Dienstags beim Händler angerufen und Problem geschildert, Donnerstag abend das Rad vorbeigebracht, Freitag abend fertig wieder abgeholt.

Bei mir ist die Schwinge gebrochen. Bei neuen Rädern bekommst du aber generell die geänderte Version. Bilder davon kannst du bei mir im Fotoalbum sehen.

Aber ich habe vor dem Kauf meines Treks auch gelesen dass die älteren nicht so "doll" sein sollten. Ein Bekannter hatte aber ein HT aus 2000 oder so, da war er bestens mit zufrieden.
 
Dabei seit
25. April 2008
Punkte für Reaktionen
0
Standort
St.Pölten
HI
Also da hat der Schweißer gepfuscht, wenn es genau neben der Schweißnaht reist, hat er entweder zuwenig Schutzgas bei Schweißen eingestellt oder zu heiß geschweißt, bin sebst Maschinenschlosser mit Wig-Alu-Schweißprüfungen und schweiße seit ca 6 Jahren Alu, aber das ist ein typischer Schweißfehler, da müsste man so wie bei RockyMountain den Schweißer des Rades kennen, denn der hat hier einen Fehler gemacht.
Aber das Trek das nicht ändert ist schon schlimm gerade bei Räder sollte man sehr sorgfälltig beim Schweißen sein, denn wenn man es nicht ist, kommt das dabei Raus.
Wird euch wahrscheinlich jetzt nichts sagen, aber ich denke das der Schweißer kein Formiergas in den Rahmen gegeben hat oder nicht genug davon.
Aber im Prinzip ist es egal, Trek muss da etwas dran ändern und das ganze normal kostenlos gegen einen neuen Rahmen, der nicht mehr diese Fehler aufweist, tauschen.
Viel Glück das es zu deiner Zufriedenheit abläuft.
MfG
MrLegends
PS.: Aber was ich nicht verstehe, warum wurde da bei Trek ein Rohrstück eingeschweißt, denn ober der Umwerferschelle ist eine Schweißnaht und unter der Umwerferschelle nochmals, also da wurde ein Rohrstück von ca 10-15cm eingeschweißt, was schon mal nicht gut ist, warum haben sie das nicht durchgängig gemacht, dann hätte man schon mal eine Schweißnaht weniger und es ist gleich mal ein Punkt weniger wo das Rohr brechen wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
31. August 2003
Punkte für Reaktionen
46
Standort
Zürich, Schweiz
PS.: Aber was ich nicht verstehe, warum wurde da bei Trek ein Rohrstück eingeschweißt, denn ober der Umwerferschelle ist eine Schweißnaht und unter der Umwerferschelle nochmals, also da wurde ein Rohrstück von ca 10-15cm eingeschweißt, was schon mal nicht gut ist, warum haben sie das nicht durchgängig gemacht, dann hätte man schon mal eine Schweißnaht weniger und es ist gleich mal ein Punkt weniger wo das Rohr brechen wird.
Schau dir mal das erste Bild an.

Tip: FD
 

infinitetrails.de

let the good times roll
Dabei seit
9. April 2007
Punkte für Reaktionen
63
Standort
MUC
Aber Du bist doch der Lösung so nah... Einfach Rad ein drittes Mal zerstören und dann komplett dem Händler um die Ohren schmeißen und Vertrag wandeln ;) Das Umbauen ist normalerweise Kulanz des Händlers, mit dem würde ich auch mal ein Wörtchen reden...
 

infinitetrails.de

let the good times roll
Dabei seit
9. April 2007
Punkte für Reaktionen
63
Standort
MUC
Bin kein Rechtsanwalt, aber das ist das was man so liest, aber was ich mich ernsthaft frage ist wie eine (noch dazu amerikanische) Firma es wissentlich riskieren kann, dass Du mit ihrem Produkt eine schwere Verletzung hast... Du hast nicht zufällig einen Anwalt im Freundeskreis? Für mich ist das schon vorsätzlich...
 
Dabei seit
5. März 2004
Punkte für Reaktionen
142
Standort
Bayern
heisst das was ich oben lese : du kriegst ein Fuel umsonst, nur umbau musst du zahlen ?
das bike ist von 2004, jetzt ist 2008 , das ist doch guter service. mehr als fünf jahre gibt soweit ich weis kaum einer.
dann verkauf hald das (neue) fuel und besorg dir ein gescheites radl. :) gruß
 
Dabei seit
5. März 2004
Punkte für Reaktionen
142
Standort
Bayern
öhm.
ihr verwechselt da was :
da das bike in der garantie zeit ist muss trek garnix. garantie bedeutet: ich gebe dir warscheinlich ein neues radl wenn dus kaputt machst in den 5 jahren

mit umtausch wandlung hingegen hat das nix zu tun . das ist nur nach neuer eu gewähleistung 2 jahre bindend.

ausserdem als ex rocky fahrer weiss ich was qualität und kundenzufriedenheit heisst :lol: siehe meine neuen bikes
 
Dabei seit
3. August 2004
Punkte für Reaktionen
6
Standort
Allgäu
Mein Beileid, Trekinger. Hatte sehr ähnliche gleichen Erfahrungen damals vor 3 Jahren mit meinem Gary Fisher Cake 2 DLX, das ja auch von Trek vertrieben wurde.
Bei mir hatte das Lager der Hinterradschwinge von Anfang an viel Spiel, was immer schlimmer wurde. Nach längerem Nachhaken wurde mir ein Austauschrahmen angeboten. Das dauerte zwar lang, aber der Händler baute das dann schließlich kostenlos um.
Doch die Hoffnung, dass damit alles überstanden war, verflog sehr schnell: neuer Rahmen, altes Problem. Unglaublich. Diese *** haben mir allen Ernstes einen neuen Rahmen geschickt (es war wirklich ein neuer), an dem aber das gleiche Problem auftrat. Da denkt man sich "wollen die mich ver...?". Qualitätskontrolle? Offenbar ein Fremdwort. Hauptsache Rahmen verkaufen und mal sehen, wer damit auf die Nase fällt? Ich kann es mir nicht erklären.

Naja. Ein stinksaurer Brief half da aber auch nichts. Ich hab den Kaufvertrag rückgängig gemacht - nie wieder GF bzw. alles was zum Konzern gehört. Aber so weit bist du ja jetzt auch... ;)

Nachtrag: Vielleicht hilfts dir ja was, die Zentrale sitzt in Holland:

Bikeeurope BV/Trek USA
Basicweg 12, 3821 BR AMERSFOORT, Nederland
Tel: +31 33-4509060
Web: www.trekbikes.com

Viel Erfolg... Heiko

PS: Klar passieren immer wieder Fehler, egal bei welcher Marke. Die Frage ist nur, wie man mit den betroffenen Kunden umgeht...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
10. April 2003
Punkte für Reaktionen
5
wer glaubt das wäre bei anderen herstellern anderst, der täuscht sich.

wir haben vor 4 jahren von 2. sehr großen hersteller dort in usa
6 stk. räder gekauft. 3 davon fullys.

von den 3 rädern gab es bei zweien probleme.
im wiegetritt streifte der, wohlgemerkt originalverbaute reifen
an der kettenstrebe. d. h. der reifen begann das teil niederzuarbeiten.

reklamation beim händler. der rücksprache mit dem deutschland-
vertrieb. der schlau: lösung des problems: wir sind kulant, der
käufer bekommt von uns einen hinterreifen anstatt 26x1,95 jetzt
26x1,5 -> am fully! der fehler hätte beim kunden gelegen da ein
zu breiter reifen montiert worden wäre. es war der originale!!.

wer fährt heute schon noch derartige asphaltschneider?
also gegenwehr.
nix da vom deutschlandvertrieb.

dann sind wir dem ganzen mal genauer auf die spur gegangen.
von den 3 rädern war eines L und 2 in M.
nachdem der mangel nur bei den M auftrat kam uns was spanisch vor.

wir bastelten uns eine lehre über die wir den hinterbau vermaßen.
wir stellten fest dass bei den M-rahmen der hinterbau außermittig
eingeklebt war und das die ursache fürs streifen war.

fazit: die mussten in usa eine lehre haben mit der sie die hinterbauten
einklebten. und das teil stimmte leider nicht. somit waren alle M
aus der spur / der reifen lief leicht an der strebe an, sobald man
im wiegetritt fuhr.

es dauerte dann noch bis über den winter bis wir das "pack" so weit
hatten und die die 2 rahmen tauschten.
von einer rückrufaktion die für meinen geschmack bei so was angebracht
wäre habe ich bei dem hersteller bis heute nichts gelesen.

dass mal was passieren kann ist vollstens verständlich. die seriösen
hersteller stehen dann aber auch dazu.
bei uns stand man lange nicht dazu. fazit: kaufe nix mehr von denen,
den ärger und die zeit die ich damit verschwendet habe war mir zuviel.

übrigens: es war nicht trek.

also.... viel glück bei der suche nach einem besseren hersteller.:)
 
Dabei seit
5. März 2004
Punkte für Reaktionen
142
Standort
Bayern
ich kann da nur die schöne rocky geschichte erzählen
(auch wenn mich gleich ein rudel wildgewordener hunde überfallen wird):

Rocky Mountain Switch 2002 2003 , die hatten so ein schönes Männchen vorne in der Dämpferaufnahe angeschweisst.
ist bei den meisten Switch Rahmen dieses alters Gerissen.
war so auch mal in nem Magazin zu lesen und die neuen Rahmen sind an der Stelle massvist verstärkt.
Ähnliche Geschichte mit RMX.

nach 1.5 Jahren Rahmenbruch von ner Kanadischen Edelschmiede. vielleicht gibts ja ersatz ?

Der Rahmen befand sich nicht mehr in der Garantie Zeit da Rocky auf FR und DH Modelle damals ein jahr Grantie gab :)

ok. meinen Teil gelernt und bin sogar froh drum.

So gings anscheinend doch noch einigen anderen Radlern, denn Rocky Mtn ist im FR/DH bereich so gut wie nicht mehr vertreten, und selber schuld :)
so ein verhalten rächt sich immer. Ausgleichende Gerechtigkeit.

gruß
 
Dabei seit
6. Mai 2003
Punkte für Reaktionen
224
Standort
EBE-Raum und Regensburg
heisst das was ich oben lese : du kriegst ein Fuel umsonst, nur umbau musst du zahlen ?
leider falsch. ich kriege nur den fuel 9 rahmen + dämpfer bj 08. von meinen alten bike passen dann viele komponenten nicht mehr. dazu selber kaufen müsste ich federgabel, disc, laufräder, schalthebel ... 1000€ sind das locker, wenn ich noch ein paar alte komponenten hernehme. und dann hätte ich ein bike, dass ich mir heutzutage nicht kaufen würde. bei einem ex rahmen würde ich das machen.

mehr als fünf jahre gibt soweit ich weis kaum einer.
trek bietet 10 jahre garantie auf den rahmen.

dann verkauf hald das (neue) fuel
Könnte nur den
- Trek Fuel 9 rahmen+dämpfer bj08 21.5
zu verkauf anbieten. will den jemand. warte auf angebote. oder ist die PR nicht gut genug ;-)

habe jetzt nochmal nachgefragt. ob ich gegen aufpreis den ex rahmen bekommen könnte ... to be contiuned
 
Dabei seit
4. August 2007
Punkte für Reaktionen
13
Standort
bei Köln
Nach 2004 (Trek Fuel 98) ist mir jetzt 2008 (Trek Fuel 95) mein Rahmen zum 2. mal gebrochen. Fast an der gleichen Stelle. Der Händler hat mir bestätigt, dass Trek an der Stelle gepuscht haben. Nun hätte ich gerne das stabilere EX 9 als Ersatz, aber da stellt sich Trek auf stur. Ich will doch nicht wieder den gleichsen Scheixx wie vorher. Das ist das Ergebnis nachdem ich 1 Woche dauernd mit meinen Händler telefoniert habe.
Um auf ein auch für mich zufriedenstellendes Ergebnis zu kommen habe ich auch beim Trek-Support angerufen, aber die lehnen eine Diskussion vollkommen ab. Unglaublich.
Kundenzufriendenheit ist denen total egal. Und für den Umbau soll ich auch noch was zahlen. Die spinnen doch. :aufreg:

Fazit: Umbauen, verkaufen und nie mehr TREK!!!!!!!!!!! :spinner:
Ich versuche immer noch zu begreifen und fasse zusammen:

Dein Rahmen ist gebrochen, Trek bietet dir kostenlosen gleichwertigen Ersatz an. Die Kosten für den Umbau der Teile sollst du bezahlen.

Bis hierher sehe ich keinen Grund, sich aufzuregen.
Und wieso passen die alten Teile nicht mehr?

Du möchtest aber gerne einen hochwertigeren Rahmen, allerdings nichts dafür bezahlen und der Umbau soll dann auch noch auf Rechnung der Fa. Trek gehen. Die nicht passenden Teile sollte möglichst auch Trek bezahlen.

"Hallo VW, mir ist das zweite Mal mein Polo-Chassis verreckt, ich hätte jetzt gerne ein Golf-Chassis als kostenlosen Austausch. Sollten die Teile des Polos nicht passen, dürfen Sie mir gerne - kostenneutral versteht sich - original Golfteile einbauen.

Vielleicht verstehe nur ich die Mentalität vieler heutzutage nicht mehr :confused:

Oder habe ich etwas übersehen?
 

infinitetrails.de

let the good times roll
Dabei seit
9. April 2007
Punkte für Reaktionen
63
Standort
MUC
Oder habe ich etwas übersehen?
Yep hast Du....

Der Trek Rahmen ist schon zum zweiten Mal an der selben Stelle gerissen und dass er damit nicht allein war lässt sich im Netz leicht recherchieren... Wenn bei deiner Hose die Naht reisst, weil der Faden zu dünn ausgelegt ist, ist das im schlimmsten Fall peinlich für dich, wenn Dir dein Bike aus selbigem Grund bei 50 Sachen unter dem Hintern wegbricht ist das ein etwas anderes Level.
Irgendwie verständlich, dass man das Bike nicht ein drittes Mal möchte, oder? Frage mich wo er beim zweiten Mal das Vertrauen her hatte, mich hätten keine zehn Pferde mehr auf die Schüssel bekommen...
 
Dabei seit
4. August 2007
Punkte für Reaktionen
13
Standort
bei Köln
Yep hast Du....

Der Trek Rahmen ist schon zum zweiten Mal an der selben Stelle gerissen und dass er damit nicht allein war lässt sich im Netz leicht recherchieren... Wenn bei deiner Hose die Naht reisst, weil der Faden zu dünn ausgelegt ist, ist das im schlimmsten Fall peinlich für dich, wenn Dir dein Bike aus selbigem Grund bei 50 Sachen unter dem Hintern wegbricht ist das ein etwas anderes Level.
Irgendwie verständlich, dass man das Bike nicht ein drittes Mal möchte, oder? Frage mich wo er beim zweiten Mal das Vertrauen her hatte, mich hätten keine zehn Pferde mehr auf die Schüssel bekommen...
Das Trekiger kein Vertrauen mehr in den Rahmen hat sehe ich ein (hätte ich auch nicht). Wenn mir bei egal welchem Tempo ein Rahmen bricht, habe ich ein massives Problem - ebenfalls d'accord.

Das mit dem Übersehen bezog sich darauf, dass Trek einen gleichwertigen Rahmen als Austausch angeboten hat, Trekiger aber einen höherwertigen Rahmen haben möchte (was, wie gesagt, durchaus verständlich ist), diesen aber ebenfalls umsonst.

Meiner Meinung nach kann er das machen, müsste aber dann den entsprechenden Mehrpreis des höherwertigen Rahmens bezahlen. Darauf bezog sich meine Äußerung oben.

Möglicherweise ist mein letzter Post im Ton etwas zu hart geraten, ich habe aber in letzter Zeit mehrere von diesen "das Rad ist sch...., nie wieder" Posts gelesen, in denen sich der Ersteller bitter über eine Fahrradmarke beschwerte und allen anderen von dieser Marke abriet, und ich finde solche Threads nach Art der Boulevardpresse in einem solch großen Forum unangebracht.

Olli
 

infinitetrails.de

let the good times roll
Dabei seit
9. April 2007
Punkte für Reaktionen
63
Standort
MUC
Was ich so raushöre bei all den Beschwerden ist eigentlich, dass die Leute es den Firmen nicht unbedingt übel nehmen, dass etwas passiert ist, sondern vielmehr, dass der Support im Bikebereich so abartig schlecht ist. Um dein Beispiel aufzugreifen, wenn meinem Polo der Rahmen reisst bringe ich ihn zum Händler und bekomme dafür einen Leihwagen. Wenn dies ein dauerhafter Fehler ist gibt es sicher einen Rückruf, man will ja seinen Ruf nicht gefährden... Oder vielleicht sogar den Kunden einer Gefahr aussetzen, undenkbar... Im Fahrradbereich scheint das egal zu sein, ein Rahmen bricht immer an der gleichen Stelle, na und, das ist bestimmt Zufall geben wir dem Kunden eben einen Neuen und schauen mal was passiert. Wobei in diesem Fall auch der Händler ein Weichei ist, ein bisschen Druck an der richtigen Stelle bewirkt bei Firmen manchmal wahre Wunder ;)
Der Threadersteller hat eben eine andere Form des Drucks gewählt, nachdem ja anscheinend seine Möglichkeiten ausgeschöpft waren... Viral (anti) Marketing nennt man das wohl heutzutage.
 

RobGonzoo

Angstbremser
Dabei seit
13. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
1
Standort
Ruhrgebiet / Herne
öhm.
ihr verwechselt da was :
da das bike in der garantie zeit ist muss trek garnix. garantie bedeutet: ich gebe dir warscheinlich ein neues radl wenn dus kaputt machst in den 5 jahren

mit umtausch wandlung hingegen hat das nix zu tun . das ist nur nach neuer eu gewähleistung 2 jahre bindend.
"Wandlung" gibt es seit so gesehen seit dem 1.1.2002 nicht mehr, eben seit der Modernisierung des Schuldrechts, bei der die EG-Richtlinien umgesetzt worden sind, die du erwähnst.

Und ganz allgemein:
Den meisten ist der Unterschied zwischen Gewährleistung (besser Mängelhaftung) und Garantie nicht klar. Gewährleistung ist gesetzlich geregelt, Garantie ist eine freiwillige Leistung des (meist) Herstellers.

Händler und Hersteller regeln viel mehr im Sinne des Verbrauchers, als sie eigentlich müssen (also rein gesetzlich).

Da Du aber Anspruch auf ein mängelfreies Produkt hast, verstehe ich nicht, warum Du die Umbaukosten zahlen solltest. Wenn es ein Komplettbike war, dann wird Dir vielleicht Trek über die Garantie den neuen Rahmen geben und den Umbau muss der Händler zu seinen Kosten vornehmen (Er hat Dir ja das Rad verkauft, ist also der erste Ansprechpartner bei Mängeln). Wahrscheinlich wird der Händler sich dann versuchen die Kosten von Trek über seinen Händlervertrag erstatten zu lassen. Das ist aber nicht Dein Problem. Ich gehe jetzt davon aus, dass Dir der gleiche Rahmen wie vorher gegeben wird. Ist mir nicht so ganz klar geworden, was der Ersatz sein wird.

Wenn Du Dein defektes Auto zur Niederlassung bringst, kann es Dir ja prinzipiell auch egal sein, welche Kosten Händler und Hersteller tragen (Arbeitslohn und Austauschteile). Wichtig ist, dass das Auto wieder fährt.

Aufwertung des Modells z.B. gegen Zuzahlung etc. sind alles individuelle Vereinbarungen. Hierzu Wikipedia:
"Die Folgen des Sachmangels ergeben sich für das Kaufrecht aus § 437 BGB. Gesetzessystematisch ist die Nacherfüllung des § 439 BGB - die Beseitigung des Mangels - den anderen Gewährleistungsrechten vorrangig. Die Nacherfüllung ist auf zweierlei Art möglich. Zum einen durch die Lieferung einer neuen Sache (Austausch, oder technisch: Nachlieferung) oder durch die Beseitigung des Mangels (bspw. Reparatur, technisch: Nachbesserung)"

Nun hätte ich gerne das stabilere EX 9 als Ersatz, aber da stellt sich Trek auf stur.
Da kann man nun beide Seiten verstehen. Anspruch hast Du jedenfalls auf das bessere nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben