TREK Remedy: zu gleichen Teilen Cross-Country und Downhill

--hobo--

kein Benutzertitel
Dabei seit
27. September 2006
Punkte Reaktionen
1
Krumme Rahmen scheinen "in" zu sein, mir gefällt überhaupt nicht, Giant....Specialized, jetzt auch noch Trek, naja,.....ich hab ja meine Bikes, zum GLück.

Diese geschwungenen Dinger erinnern mich einfach an Damen Bikes.
 

Lord Helmchen

It aint rocketscience!
Dabei seit
30. Juli 2003
Punkte Reaktionen
350
Ort
Düren, NRW
hmm - gezielt ums horst link patent drum rum gemogelt. :D
mir persönlich zu rund, seltsames Steuerrohr, spezieller Fox Dämpfer, Spezielle Fox Gabel, man ist überall festgelegt.


----------> nicht mein Fall.
 
Dabei seit
4. August 2005
Punkte Reaktionen
301
Sehr schönes Bike, allerdings schießen die sich gleich selbst ins Knie. Warum sollte man einen Rahmen mit diesem unsinnigen Steuerrohr kaufen? Einzig die Hersteller haben etwas davon, tolle Markenbindung. :mad:
 
Dabei seit
12. Juni 2002
Punkte Reaktionen
26
Ort
Perth,West Australia
was hat man(n) nur gegen die Organischen Rahmen Form, wenn ihr euch errinert war Stork der vater fuer diese Bikes heutzutage.....,also ich finde die Remedy serie ziehmlich geil...das war's vorerst
 

K!S

Mensch mit Fahrrad
Dabei seit
3. August 2004
Punkte Reaktionen
3
Eigentlich finde ich ja so geschwungene rohre nicht schön, aber an dem Rahmen gefällt es mir! Währe mal interessant in Bewegung zu sehen, wie die Demo vom Demo XD
 

kcvemu

Klagt nicht, kämpft!!!
Dabei seit
29. November 2001
Punkte Reaktionen
0
Ort
Chemnitz
bei der Frage um die Technik halt ich mich raus! aber vom Design her ist das für mich eine Katastrophe! Das Bike von meiner Oma sieht dem sehr ähnlich! Aber bevor sich wieder alle beschweren ist nat Geschmackssache jedem das Seine!
emu
 

redbyte

RSV Osthelden
Dabei seit
19. Mai 2002
Punkte Reaktionen
28
Ort
Siegen
Sehr schönes Bike, allerdings schießen die sich gleich selbst ins Knie. Warum sollte man einen Rahmen mit diesem unsinnigen Steuerrohr kaufen? Einzig die Hersteller haben etwas davon, tolle Markenbindung. :mad:

Wir können auch noch mit den Rädern von 1880 fahren, klappt auch noch irgendwie.

Die Entwicklung bleibt eben nicht stehen und das ist auch gut so! ;)

Specialized macht's vor, Trek macht's nach und die anderen kommen auch bald drauf. Betrifft sowohl Rahmendesign wie auch konisches Steuerrohr.

Letzteres ist im RR-Bereich übrigens mittlerweile (fast) Standard bei den teuren Rädern.

Das Floating-Prinzip Fusion populär gemacht, lediglich das ABP scheint eine eigene Idee zu sein. Immerhin.
 
Dabei seit
21. Juni 2002
Punkte Reaktionen
10
" ... lediglich das ABP scheint eine eigene Idee zu sein. Immerhin."

... Da bin ich mir nicht so sicher, denn es gibt ein Patent von Dave WEAGLE (http://www.dw-link.com, http://www.e13components.com) "Split Pivot©": http://www.split-pivot.com/,
http://www.sicklines.com/2007/06/08...-new-suspension-system-split-pivot/#more-1487, http://www.ridemonkey.com/forums/showthread.php?t=182353&highlight=split+pivot, http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=303973, http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=304322.


split_pivot_1s.jpg

 
Dabei seit
3. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
0
Ort
Freiburg
Da steht zwar dabei, dass es sich um eine Pressemitteilung handelt aber ich finde, dass ich mich bei manchen Formulierungen gefragt habe, ob Trek für den Artikel hier bezahlt :rolleyes:
 
Dabei seit
4. August 2005
Punkte Reaktionen
301
Wir können auch noch mit den Rädern von 1880 fahren, klappt auch noch irgendwie.

Die Entwicklung bleibt eben nicht stehen und das ist auch gut so! ;)

Specialized macht's vor, Trek macht's nach und die anderen kommen auch bald drauf. Betrifft sowohl Rahmendesign wie auch konisches Steuerrohr.

Letzteres ist im RR-Bereich übrigens mittlerweile (fast) Standard bei den teuren Rädern.

Das Floating-Prinzip Fusion populär gemacht, lediglich das ABP scheint eine eigene Idee zu sein. Immerhin.

Damit wir uns nicht falsch verstehen, ich bin immer für neue Technik zu haben. Da wo sie Sinn macht, mich nicht unnötig Geld kostet und echte Vorteile verschafft! Oder kennst du einen Vorteil dieser Sonderanfertigung gegenüber einem durchgängigen 1,5" Steuerrohr?
Soweit ich mich entsinne verbaut Speci diese 1 1/8"-1,5"Version nur im Stumpjumper S-Works. Na, und der Vergleich mit dem RR Bereich ist hier doch etwas fehl am Platz. Da wechsel ich nicht mal eben eine 1000€ Gabel, weil ich feststelle das mir Stahl doch besser liegt als eine Luftgabel. ;)
 
K

kettenknecht

Guest
...einem System mit konifiziertem Gabelschaft und Steuerrohr, bei dem ein größerer, stärkerer und steiferer Gabelschaft mit einem unteren Durchmesser von 1 1/2 Zoll nach oben hin zu einem Durchmesser von 1 1/8 Zoll verjüngt wird...

kann mir nicht vorstellen das sich das durchsetzt...:o
 

fone

Kompetenzkompetenz
Dabei seit
15. September 2003
Punkte Reaktionen
10.886
Ort
Oberland
ob das so toll ist, den drehpunkt in die achse zu legen? schnellspanner anknallen, mehr bremsenschleifen usw...

naja, wird sich zeigen.

schick.
 
Dabei seit
25. November 2006
Punkte Reaktionen
0
Da wo sie Sinn macht, mich nicht unnötig Geld kostet und echte Vorteile verschafft! Oder kennst du einen Vorteil dieser Sonderanfertigung gegenüber einem durchgängigen 1,5" Steuerrohr?
Soweit ich mich entsinne verbaut Speci diese 1 1/8"-1,5"Version nur im Stumpjumper S-Works.

Das ganze macht durchaus Sinn, es ist steifer als ein durchgängiger 1 1/8" Schaft und leichter als ein 1.5".

Diese Variante wird sowohl im Stumpjumper, als auch im Enduro von Specialized verbaut.
 
Dabei seit
26. März 2004
Punkte Reaktionen
12
Ort
Nijmegen, NL
Das ganze macht durchaus Sinn, es ist steifer als ein durchgängiger 1 1/8" Schaft und leichter als ein 1.5".

Diese Variante wird sowohl im Stumpjumper, als auch im Enduro von Specialized verbaut.

in diesem falle sogar leichter als ein durchgehender 11/8 schaft (geringere wandstaerke erforderlich)

abgesehen davon sind herkoemmliche 1.5er vorbauten uebergewichtig, und mit dieser variante hat man die volle 11/8 palette zur auswahl. Ich hoffe, dass diese system sich auf breiter front durchsetzen wird, denn es vereint das beste aus der 11/8 sowie 1.5er welt.
 

Fabeymer

Big Wheel Racing Europe
Forum-Team
Dabei seit
24. Juli 2005
Punkte Reaktionen
10.633
Das ganze macht durchaus Sinn, es ist steifer als ein durchgängiger 1 1/8" Schaft und leichter als ein 1.5".

Diese Variante wird sowohl im Stumpjumper, als auch im Enduro von Specialized verbaut.


Aber nur in den Spitzenmodellen, alle anderan haben ein 1 1/8" Steuerrohr mit klassichem Ahead-Steuersatz.
Ich merke das mal an, falls es schon gesagt wurde, dann einfach überlesen.

Die Treks finde ich recht schick, aber im Zweifelsfall würde ich lieber zum Speci-Enduro in der Comp- oder Expertvariante greifen.
 
Oben