TREK Remedy: zu gleichen Teilen Cross-Country und Downhill

F

Freerideboy96

Guest
hi leute :)
falls jemand ein Remedy zu verkaufen hat, könnte er mal in meinem thread: "suche trek remedy 18,5" "vorbeischaun ;)
danke im vorhinein


sascha :)
 
Dabei seit
1. Juli 2011
Punkte Reaktionen
305
Ort
Allgäu / Heilbronn
Hallo Leute,

hab gerade ein 2010er Remedy im Blick. Ist das Topmodel 9.9, neu und für 3600€ zu haben. Größe würde passen.
Preis geht denk ich in ordnung nur wie sind eure Erfahrungen mit den Carbon Rahmen? Nur für die Vetrine oder doch für den härteren AM einsatz ok.
Oder doch lieber das Geld in ein 2011er 9.0 (Alu) bzw. 9.7er (Carbon) investieren?

Unterscheiden sich die 2011er Rahmen deutlich vom 10er Model (abgesehen von der Steckachse hinten)?


Gruss
Stefan
 
Dabei seit
17. Januar 2009
Punkte Reaktionen
53
Ort
Neben den Bergen
"Ich" würde von einem Carbon All Mountain-Enduro eher abraten. Außer man passt guuut aufs Bike auf und fährt keinen Gröberen Sachen. Der Rahmen einmal am Stein aufgeschlagen und ab zum Durchleuchten.:(

In dieser Kategorie find' ich Carbon zum jetzigen Zeitpunkt nicht sinnvoll.
Vielleicht kommt ja mal ein Verbundwerkstoff der absolut problemlos auf Druckbelastungen von Außen reagiert.

Nimm's Alu. Ist nicht viel schwerer und bau dir stattdessen Top Komponenten aufs Rad.
 
Dabei seit
28. August 2009
Punkte Reaktionen
6.222
Ort
Lkr Garmisch-Partenkirchen
hab gerade ein 2010er Remedy im Blick. Ist das Topmodel 9.9, neu und für 3600€ zu haben. Größe würde passen.
Preis geht denk ich in ordnung nur wie sind eure Erfahrungen mit den Carbon Rahmen? Nur für die Vetrine oder doch für den härteren AM einsatz ok.
Oder doch lieber das Geld in ein 2011er 9.0 (Alu) bzw. 9.7er (Carbon) investieren?

auch ein ehemaliger Zetec Pro Fahrer, das waren noch Zeiten :daumen:
http://fotos.mtb-news.de/s/30830


so oft, wie es mich schon mit meinem Remedy geschmissen hat, würde ich nie ein Carbon für den Einsatzzweck fahren wollen. Race, Touren o.k. Aber nicht beim härteren AM Einsatz, was ja laut Definition ja dann schon leichtes Enduro ist ;-)
 
Dabei seit
13. Juli 2010
Punkte Reaktionen
0
Ort
Linz
Hallo Leute,

hab gerade ein 2010er Remedy im Blick. Ist das Topmodel 9.9, neu und für 3600€ zu haben. Größe würde passen.
Preis geht denk ich in ordnung nur wie sind eure Erfahrungen mit den Carbon Rahmen? Nur für die Vetrine oder doch für den härteren AM einsatz ok.
Oder doch lieber das Geld in ein 2011er 9.0 (Alu) bzw. 9.7er (Carbon) investieren?

Gruss
Stefan

Also ich fahr ein 9.8er und nehm das schon gut ran (Stürze inklusive). Geh auch ab und an in den Bikepark damit.

Generell meine Empfehlung: Wenn du Bedenken hast, dann kauf dir einen Alu Rahmen. Ich hatte keine Bedenken und hab es (bis jetzt) nicht bereut.
 
Dabei seit
1. Juli 2011
Punkte Reaktionen
305
Ort
Allgäu / Heilbronn
Gerade gesehen die 2012 Modelle stehen nun auf der Trek HP (mit UVP).
Das 9.0 ist deutlich billiger geworden (3499,-). Würd sagen von der Ausstattung hat es sich nicht so stark verschlechter.

+ DRCV Gabel mit Kashima BEschichtung / XTR statt XT Schaltwerk
k.a. RP3 statt RP23 /
- LRS (Bontr. Elite statt DT1800) / XT-Bremse statt Elixir CR

Wäre in jedemfall ne ALternative (vielleicht kann man ja auch noch einen Rabatt beim Händler raushandel)

Zum Carbon-Rahmen: Kann man halt sehr schlecht einschätzen. Bisher hatte ich mit Stürzen kein Problem. ABer nen Risiko bei dem Einsatzspektrum bleibt immer.
Echt ne schwere Entscheidung. Wre halt ne Möglichkeit nen Bike aus einer Preisklasse zu bekommen die sonst völlig überzogen/ unrealistisch ist.

@__Stefan__
Das Zetec wird immer noch fleißig gefahren ;)
War 2001 mein erstes MTB. Läuft immer noch super (vorallem dank neuer R7)
 
Dabei seit
18. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
105
Ort
069 FRNKFRTBRDI
Fahre auch das 9.8 2011.Mache damit alles.Von Tour bis Bikepark.Carbon hat aus meiner Sicht keine Nachteile.Als Werkstoffkundler habe ich mich ein wenig damit befasst.
P.S; Trek Karbonrahmen haben 40 Jahre Garantie.
 
Dabei seit
16. Juni 2009
Punkte Reaktionen
39
Gerade gesehen die 2012 Modelle stehen nun auf der Trek HP (mit UVP).
Das 9.0 ist deutlich billiger geworden (3499,-). Würd sagen von der Ausstattung hat es sich nicht so stark verschlechter.

+ DRCV Gabel mit Kashima BEschichtung / XTR statt XT Schaltwerk
k.a. RP3 statt RP23 /
- XT-Bremse statt Elixir CR

....

und du glaubst wirklich das is ein Minus? :rolleyes:
 
Dabei seit
23. Juni 2009
Punkte Reaktionen
0
Ort
South-Germany
und du glaubst wirklich das is ein Minus? :rolleyes:
also ich als jemand, der die Elixir jetzt schon ne weile fährt und bald wieder mal einschickt, hätte viel lieber eine XT!!! Kenne fast niemand mehr, der mit der Elixir längerfristig wirklich zufrieden ist. es kommen bei allen die Quadringe. meine sind jetzt zum zweiten mal fertig, und das nervt wirklich!
 
Dabei seit
16. Juni 2009
Punkte Reaktionen
39
also ich als jemand, der die Elixir jetzt schon ne weile fährt und bald wieder mal einschickt, hätte viel lieber eine XT!!! Kenne fast niemand mehr, der mit der Elixir längerfristig wirklich zufrieden ist. es kommen bei allen die Quadringe. meine sind jetzt zum zweiten mal fertig, und das nervt wirklich!

so is es! obwohl meine jez seit 2 wochen keine probs mehr gemacht hat! was is da los??? ...ruhe vor dem sturm? :D
 
Dabei seit
19. Juli 2009
Punkte Reaktionen
13
Hat sich jemand schon mal mit dem 2-fach Umwerfer von Sram beschäftigt? Der soll ja angeblich für 2-fach optimiert sein. Denn obwohl ich meinen XT Umwerfer top eingestellt habe, nerft mich ein bisschen, die mittleren Gänge hinten, da sie auf beiden Blättern vorne, denn noch am Umwerfer schleifen.
 

krysheri

Apfel-Milch-F(low)an
Dabei seit
2. August 2010
Punkte Reaktionen
17
Ort
Niederrhein
Hat sich jemand schon mal mit dem 2-fach Umwerfer von Sram beschäftigt? Der soll ja angeblich für 2-fach optimiert sein. Denn obwohl ich meinen XT Umwerfer top eingestellt habe, nerft mich ein bisschen, die mittleren Gänge hinten, da sie auf beiden Blättern vorne, denn noch am Umwerfer schleifen.
Hast du den 771 Umwerfer?

Bei mir war das Problem mit dem 9-fach XT Umwerfer, dass der von dem kleinem 22er Blatt auf das größere 36er Blatt einfach zu weit raus fuhr. Kurbel 9-fach ist ne 3-fach auf 2-fach mit Bash. Trigger sind sind XT SL-M770. Mit dem SLX 10-fach ist dagegen fast alles einwandfrei :confused: Habe die Zugspannung am Trigger mit dem XT etwas verringert, dann ging es einigermaßen, aber wenn man wieder auf das kleine 22er schaltet, dann war der Zug nicht angespannt, total schlaff. Glaube der Umwerfer ist defekt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. Juli 2009
Punkte Reaktionen
13
Ahh, ne sorry, hab mich vertan, ich hab diesen Standart 10Fach SLX Umwerfer, der bei den Remedy 8 bei war. Nur mich interressiert, ob die 2fach Umwerfer einen optimierten Käffig haben?!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
16. Juni 2009
Punkte Reaktionen
39
moin leute!

ich überleg mir ob ich mir mein remi fürs nächste jahr mit 1x10 aufbaue. hab aber aktuell 2x9. passt die 10fach kassette eigentlich auf einen 9fach freilauf? fährt hier jemand mit einer scheibe vorne? hätt mir gedacht 32 auf 36 sollt für die meisten strecken reichen.

auf meinem hausberg hab ich so ca. 4km durchgehend 15% steigung auf schotter, da bin ich mit 32/34 immer raufgekommen. mit der aktuellen 36/34er übersetzung schaff ichs nit. grund fürs umrüsten ist dass ich die kleine scheibe fast nie brauch. und wenn bin ich mit schieben gleich schnell.
 
Dabei seit
27. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
178
Ort
mal BG, mal DE ...
Hi,
brauche etwas Hilfe um die Geometriedaten von Remedy 2009 herauszufinden ...
Welches von den beiden ist für 2009?
full_90262650_1262066984.jpg
opt1316422797u.jpg


Und mit was für ein Gabel wurde gemessen ... 32 oder 36 ... sprich A2C 515 oder 545
 
Dabei seit
11. November 2006
Punkte Reaktionen
21
Ort
CH
Ich würde sagen, das mit den steileren Daten ist von 2010 (150mm Gabel) 68/73° Lenk-/Sitzwinkel und das mit der flacheren Geo ist von 2009 wegen der 160mm Gabel mit 67/72° Lenk-/Sitzwinkel.

Ich habe mein 2009er Remedy umgerüstet von 160er Lyrik auf 150er Revelation und das brachte 2cm niedrigere Einbauhöhe (1cm weniger Einbauhöhe und 1cm weniger Federweg).
 
Dabei seit
27. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
178
Ort
mal BG, mal DE ...
Ich habe mein 2009er Remedy umgerüstet von 160er Lyrik auf 150er Revelation und das brachte 2cm niedrigere Einbauhöhe (1cm weniger Einbauhöhe und 1cm weniger Federweg).

Dann hast Du wahrscheinlich auch fast 34cm. BB ... kommt das nicht ein Tük zu nah am Boden :confused:
Sonst hab ich mehr oder weniger das gleiche vor, aber da lasse ich mich ein Headsetextender drehen um die es zu kompensieren.
Frage ist nun ob ich in der Headsetextender auch noch eine Winkelabflachung integriere, damit ich noch unter 67 komme. Mal sehen aber, wenn der Rahmen bei mir ist.


Andere Frage ... hat jemand Erfahrung mit DHX Air on Remedy gemacht. Lohnt sich der Umbau?
Habe bis jetzt nur schlechte Erfahrung mit den kleinen Dämpfer (ohne Pigyback) und finde die ziemlich weit von dem Performance der großen. Hab deswegen sogar bei meinen jetzigen 130mm am Heck ein DHX drin.

p.s. ... habs gefunden http://www.mtb-news.de/forum/showpost.php?p=8541608&postcount=5394 :)
 
Zuletzt bearbeitet:

umtreiber

Adnimistrator
Dabei seit
4. Juni 2003
Punkte Reaktionen
511
Ort
minga
Hallo,
bin 185 mit 89 SL.

bin das 2011 Remedy 18.5 und 19.5 probegefahren und jetzt unschlüssig welche grösse ich nehmen soll. einsatzbereich Allmountain, Enduro-touren.
ggf möchte ich ne Fox36 reinbauen.

Welchen Rahmen fahrt ihr bei ähnlicher Körpergrösse?

merci
 
Oben