Trek Slash 8 vs Spectral 29

Dabei seit
14. Februar 2021
Punkte Reaktionen
0
Hallo werte Forenmitglieder,

Ich bin auf der Suche nach einem neuen MTB. Aktuell habe ich das Slash 8 und das Spectral 20 CF7 in der engsten Auswahl.

Einsatzgebiet:
  • Hometrails im nördl. Allgäu , viele Waldtrails +-500- 100hm je Tour, kleinere Sprünge, Wurzeln, etc.
  • Dem Nachwuchs (9, 11, 13) im Bike Park hinterherfahren (Brandnertal, Lenzerheide, Nauders, etc) alle Lines, keine großen Doubles, aber der Rest geht schon
  • Längere Tagestouren in den Alpen, zT Transalp ähnliche Profile
  • Mit dem MTB Verein die Jugendgruppen begleiten


Das Canyon schien mir da vom Bereich wie gerufen, habe mit Canyon pers. Auch prima Erfahrunge gesammelt, auch Service mache ich komplett selbst. Meine Biodaten sind 88kg @192, beide Bikes sind mir als XL empfohlen worden.

Das Trek hat mich beim örtlichen schon angelächelt und da die Reviews und Tests dem Bike trotz des sehr potenten Setups noch eine gewisse Handlichkeit und Lebendigkeit attestiert haben, bin ich schon schwer ins Grübeln gekommen. Ausserdem ist das Staufach im Rahmen, das Fahrwerk vom Trek und die allg. Rahmenqualität und Lackierung schon echt gut.

Meine Sorge ist: Ist das Trek für diesen Einsatz nicht doch zu viel? Merkt man die 1 – 1,5kg im alltäglichen pedalieren? Tut man sich damit den Berg hinauf nicht zu schwer? (meist mit den Kids, also ist TopSpeed (noch) kein Problem)

Umgekehrt: Ist das Spectral 29-7 ausreichend um es auch die Enduro Lines im einigermaßen kontrollierten Betrieb herunterzubringen, ohne dabei durch das Bike gebremst zu werden?

PS: sonst hätte ich mich wohl für das Tyee CF29 entschieden, aber bei Lieferzeiten bis Sept '21 bin ich raus...

Danke für Euren Input

Christian
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.103
Ort
Leipzig
Hab das jetzt nicht alles im Kopf, aber das Canyon hat ja eher AM Teile verbaut, also Pike und Guide Bremse.
Nicht dass das für den Zweck nicht reicht, aber Lyrik und Code bringen natürlich mehr Sicherheit. Wenn du das brauchst? Für bissl auf den blauroten Lines den Kids hinterher schaukeln ist eh beides Overkill.

Ob 150, 160 oder 170 vorn dran sind, macht den Charakter eines Bikes weniger aus, als Sitzposition, Hinterbaufunktion und Handling.
Ich wäre mir da etwas unsicher mit dem XL, ich bin 10cm größer wie du und mein XXL Capra hat weniger Reach und Stack als beide - gut, es könnte 2cm länger sein, aber dann wäre es so wie Trek und Canyon.

Will sagen, das musst du schon wollen, dass es sportlich nach vorn orientiert ist. Es kann dich aber auf normalen Touren nerven - es kann dich aber auch voranbringen.
Bist du auf dem Trek mal draufgesessen und ums Eck gerollert?
 
Dabei seit
14. Februar 2021
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
das Slash steht leider nur in M beim Händler. Soll dann irgendwann mal kommen.
Bzgl. Bikeparks geht es keineswegs mehr um gemütliches hinterherrollern. Um bei den Jungs dranzubleiben, muss ich schon gehörig Gas geben.
Das XL scheint tatsächlich sehr groß zu sein...
 
Dabei seit
1. März 2004
Punkte Reaktionen
6.103
Ort
Leipzig
Für Gas geben ist groß nie verkehrt.
Wenn du zB die Gondelrunde um den Reschen auf Zack fährst, da würde ich doch eher - wenn vor die Wahl gestellt und mit ~90kg - zum Slash greifen.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
4.173
Ort
Allgäu
Servus,
  • Hometrails im nördl. Allgäu , viele Waldtrails +-500- 100hm je Tour, kleinere Sprünge, Wurzeln, etc.
  • Dem Nachwuchs (9, 11, 13) im Bike Park hinterherfahren (Brandnertal, Lenzerheide, Nauders, etc) alle Lines, keine großen Doubles, aber der Rest geht schon
  • Längere Tagestouren in den Alpen, zT Transalp ähnliche Profile
  • Mit dem MTB Verein die Jugendgruppen begleiten
Eigentlich bist ja bei uns in der Region mit einem modernen Trail-Fully gut bedient.
Brand ist theoretisch alles mit einem HT fahrbar, Reschen ist ein Ballerbike halt entspannter für den ganzen Tag.
Muss jetzt aber echt fragen, mit den Kids die 3-Länder-Tour? Würde mich nicht als unfit bezeichnen, aber ein Tag in Nauders merke ich am Abend schon. Fahrtechnisch ist es schon anspruchsvoll.

Falls du ein fahraktive Ballermaschine sofortig verfügbar willst bei uns? Ruf mal den Mike an.

Ist aber mein Grund für ein Zweitbike, in Nauders dafür genau richtig.

Wobei für Runden mit 500 +/- HM Runden gesamt finde ich ein großes Bike eigentlich zu viel. Wenn ich 300-400Hm am Stück vernichten kann, finde ich ein großes Bike wieder nett.
 
Oben