Trek Superfly 7 (2015) Upgrade Fragen

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Hi zusammen,

    ich habe ein Trek Superfly 7 von 2015 und würde gerne einige Upgrades vornehmen. Da ich bisher außer kleineren Arbeiten am Bike noch nicht viel Erfahrung habe, bräuchte ich ein paar Tipps. Ich bin 194cm groß und aktuell (leider) ca. 120kg schwer. Daran gilt es mit dem Bike zu arbeiten. :)

    Hier das Bike: https://archive.trekbikes.com/de/de/2015/Trek/superfly_7#/de/de/2015/Trek/superfly_7/details

    Folgendes habe ich mir vorgestellt:

    1) Umbau von 2x10 auf 1x11 oder 1x12. Was würdet Ihr hier empfehlen? Dachte an XT 1x11 oder Sram GX mit NX Kassette (wegen Freilauf). Bei der XT könnte ich wahrscheinlich das Innenlager belassen, potentiell auch die Kurbel, aber da will ich ggf. lieber eine neue haben. Kann man noch weitere Komponenten der Schaltung behalten (Schaltwerk, Schaltgriffe, etc.)?

    Für Sram bräuchte ich dann noch Adapter für die i-spec meiner Deore Bremsen, oder? Hat das Rad i-spec II oder B? woran sehe ich das?

    Was würdet Ihr empfehlen? Denke eigentlich, dass die 1x11 reichen sollte, eher in München unterwegs und etwas in den Bergen der Umgebung. Also z.B. das Shimano XT M8000 Gruppe 1x11 32 Set?

    2) Rockshox Remote Umbau unter den linken Bremshebel möglich? Ich würde gern den Push- oder Poploc Knopf meiner Reba vom Lenker entfernen und anstelle der Schaltung unter den linken Bremshebel legen. Geht das mit dem Oneloc Hebel oder wie? Welchen Adapter bräuchte man dann für die i-spec?

    3) Reifen - sollte recht straight forward sein, dachte an Maxxis Ikon 2.2 und parallel auf Tubeless umrüsten. Dachte an NoTubes Sealant, Schwalbe Ventile und Felgenband.

    4) Lenker und Sattelstütze auf Carbon wechseln. Bringt das was gegen Vibrationen etc.? Welche Modelle haben hier ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis? Lenker sollte so ~720-760mm sein, 5mm Rise und 9°. Dazu ggf. einen neuen Sattel, der alte ist nicht super bequem. Da würde ich aber mal im Laden ein paar Modelle testen, dachte z.B. an die Ergon.

    5) Noch unsicher: neue Räder. Was würdet Ihr empfehlen mit dem Gewicht von 120kg im Hinterkopf.

    Vielen Dank im Voraus!
     
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Hi zusammen,

    wäre super, wenn Ihr mir etwas Feedback geben könntet. Wollte die Teile eigentlich die Woche besorgen.

    Tendiere zum XT oder ggf. sogar SLX Setup, hätte die Kurbel gerne ganz schwarz allerdings.

    Welches Kettenblatt könnte ich denn für die FSA Kurbel für 1x11 nutzen? Mir ist nicht ganz klar welche Variante da passt. Steht D10 drauf, ist das 104mm oder ein anderes?

    Danke!
     
  4. GT97

    GT97

    Dabei seit
    10/2012
    Das sind ja keine speziellen Themen nur für 29"er. Ich weiß sowieso nicht, wieso es immer noch ein separates 29er Unterforum gibt. 29" sind ja nun alles andere als abseits vom Mainstream.
    Poste die Fragen noch mal in den entsprechenden Unterforen, dann gibt es auch mehr Antworten.

    Zu Deinem Schaltungsumbau. Ich habe letztens eine 1x11 XT verbaut. Die Kettenlinie war totaler Mist. Ich musste das Kettenblatt ausdistanzieren, damit das vernünftig läuft. Zufrieden bin ich damit immer noch nicht, aber es funktioniert. Die Kette fällt auch beim rückwärts treten nicht runter. Von der Theorie her ist die Kettenlinie bei Sram wohl "aus der Schachtel" besser.
    Bezüglich Übersetzung würde ich mal die 2x10 und die 1x11 im Ritzelrechner vergleichen. Da siehst, wo es evtl. fehlt bzw. ob Du das am Berg treten (können) wirst (http://ritzelrechner.de/).
     
  5. Danke für Dein Feedback.

    Irgendwie hab ich immer nur in dem Forum hier gelesen, hab schon seit ca. 7 Jahren 29er und immer hier im Unterforum unterwegs. ;-) Aber hast recht, für das nächste Mal merke ich mir das.

    Nachdem initial nichts kam hier, würde ich schon mal selbst aktiv.

    1) ich hab erstmal ein Race Face Narrow Wide KB gekauft und fahre 1x10. Dazu noch eine neue Kette, die alte war recht durch. Ist aber nur ein Zwischenschritt.

    [​IMG]

    2) Ich habe den Schalter entfernt und ein Compression Knob Kit bestellt, so dass ich den Lockout einfach noch an der Gabel machen kann.

    3) Habe die genannte Kombi gekauft, kämpfe gerade etwas damit initial Luft reinzubekommen, so dass die Flanke einrastet. Hab schon einige. Tipps hier gefunden, mal sehen was hilft.

    [​IMG]

    Am schlimmsten an der Aktion war aber, dass ich bei der Gelegenheit die Felgenaufkleber entfernen wollte. Das hat bisher am meisten Zeit von allem gekostet, haha. WD40 und einige Küchenschwämme später hab ich es geschafft.

    [​IMG]

    4 und 5 habe ich erstmal geparkt. Hab Pro Tharsis Lenker und Eigenbau Räder im Auge, werde da nur erstmal überlegen, wie ich weitermache - Blut geleckt. :) Frage ist, ob ich bei dem Rahmen bleibe dafür oder noch mal neu anfange.
     

    Anhänge:

  6. GT97

    GT97

    Dabei seit
    10/2012
    Ja und? Schon gefahren?
    Kannst Du das 32er Ritzel treten? Mit welcher Kassette, 11/46?
     
  7. Nur eine kurze Ausfahrt bisher, Kettenlinie passt nicht ganz und bin noch nicht dazu gekommen das zu korrigieren. Ich muss mal schauen, ob ich dafür Spacer an die KB Schrauben setze oder das anders lösen kann. Die Kassette ist bisher das Original, 11-36.

    Auch beim Umbau der Gabel ging leider nicht alles glatt, erst war das Setting verkehrt rum, also bei Lockout Stellung Gabel offen und bei offener Stellung die Gabel zu. Jetzt geht der Lockout garnicht. Schaue die Tage, dass ich beides korrigiere und dann gibt es spätestens am Wochenende eine richtige Testfahrt.
     
  8. GT97

    GT97

    Dabei seit
    10/2012
    32/36 ist aber sportlich am Berg.
    Du hast eine FSA-Kurbel. Keine Ahnung wie da die Kettenlinie ist.
    Wenn die wie bei Shimano ist, wirst Du wahrscheinlich das Kettenblatt nach innen "spacern" müssen. Am Innenlager würde ich nichts ändern, weil das auch den Q-Faktor verändern würde.
     
  9. GT97

    GT97

    Dabei seit
    10/2012
    Ja, die könnten passen. Kommt darauf an, ob das 32er Blatt mit dem Hinterbau harmoniert. Also ob da genug Platz an den Kettenstreben ist, wenn das Blatt 2mm nach innen rückt. Du musst den Kompromiss bez. Blattgröße und Kettenlinie finden. Du kannst ja vorher messen, wieviel Spiel da noch ist.
     
  10. Danke für Deine Hilfe, werde ich morgen checken. Meine aber, dass noch etwas Spiel war.
     
  11. Mal zwei kurze Fragen zu Laufrädern:

    1) Das Trek hat ja noch einen alten Achsstandard, sollte man dafür noch Laufräder kaufen und sie dann umrüsten, wenn man einen anderen Rahmen kauft, oder empfiehlt es sich eher das umrüsten lieber zulassen und mit dem Kauf auf den neuen Rahmen zu warten?

    2) neue Laufräder gerade bei meinem Gewicht individuell bauen lassen und nichts von der Stange kaufen, oder?

    Danke!
     
  12. MTB-News.de Anzeige

  13. Triturbo

    Triturbo sammelt blaue Flecke

    Dabei seit
    04/2007
    Wenn du was von der Stange willst: DT Swiss. Die lassen sich auf die gängigen Standards umrüsten, nur Boost geht nicht.

    Wenn du die Kohle in die Hand nehmen willst, was individuelles ist natürlich wertvoller und(!) du wirst fachgerecht beraten.

    Wenn du aber mit dem Superfly gut auskommst, warum dann den Rahmen tauschen? Viel mehr können die aktuellen Modelle auch nicht, außer Isospeed und Boost (fahre selbst einen Superfly Rahmen, aber aus '13).
     
  14. Danke. Hatte über ein 100mm Fully nachgedacht statt dem Hardtail. Aber noch nix entschieden. Wollte mich nur erkundigen, was ich weiter nutzen könnte, falls ich am Superfly noch was aufrüste. Gibt es bei den DT Swiss ein spezifisches Modell, dass empfohlen wird? Hattenoft gesehen, dass Max. Gewicht beschränkt ist.

    Ohne die Spacer läuft es runder. Nicht ideal, aber ggf. fährt sich das ja ein. Heute eine größere Runde gefahren und keine Probleme gehabt. Mit Spacer ist die Kette an Zahnkranz darüber geschrammt leicht.
     
  15. GT97

    GT97

    Dabei seit
    10/2012
    Warum willst Du die Räder tauschen?
    Die Bontrager-Dinger sind i.d.R. tendentiell eher etwas schwerer, aber dafür auch ziemlich stabil. Trek gibt seine Räder nicht umsonst bis 136kg frei. Das muss ja bei dem Preis irgendwo herkommen. Ich glaube nicht, dass Du mit leichteren Laufrädern, die alle paar Wochen zum Zentrieren müssen glücklich wirst.
    Und wenn Du eh über ein Fully nachdenkst, würde ich hier jetzt erst mal die Investitionen beenden und so fahren.