• Hallo Gast,

    du musst nur noch ein bisschen warten, dann geht's los! Der Winterpokal startet bald in die neue Saison - ab dem 28. Oktober kannst du wieder fleißig deine Fahrten eintragen. Wie immer kannst du auch mit bis zu vier anderen Leuten ein Team bilden: das ist ab dem 14. Oktober möglich.

    Fragen, Wünsche, Anregungen? Im Winterpokal-Forum bist du an der richtigen Stelle!

"Trends" verpasst: 29" Räder und 1-fach Antriebe ?

Dabei seit
6. April 2011
Punkte für Reaktionen
524
Sicher? Im Stehen nen Anstieg hochfahren bei dem die Kette schräg liegt - verglichen mit einem Umwerfer-Wechsel (der immer im lockeren Betrieb passiert) und in 1 s erledigt ist..
Lt Ritzelrechner kann man unter 2,4° Schräglauf nicht mehr vom mittleren Kettenblatt aufs größte Ritzel schalten (3x9Antrieb). Bei einem Einfachantrieb beträgt der Schräglauf auf dem größten Ritzel 2,6°. Kettenstrebenlänge geht in die Rechnung anscheinend nicht mit ein. So oder so ist der Unterschied marginal. Sicher ist der Schräglauf auf dem kleinen Kettenblatt geringer, aber in der Praxis wurde dann doch gerne mal bequem statt richtig geschaltet.

Der Umwerfer biegt die Kette immer streng, selbst wenn da keine Last drauf ist.
 

skaster

Alter Fätter DIMBo
Dabei seit
9. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
928
Standort
Mulinhem-Menethinna
Sicher? Im Stehen nen Anstieg hochfahren bei dem die Kette schräg liegt - verglichen mit einem Umwerfer-Wechsel (der immer im lockeren Betrieb passiert) und in 1 s erledigt ist..
In welchem Gang soll denn im Stehen gefahren werden?
Wenn man im Ritzelrechner mal vergleicht, dann sind die extremen Schrägläufe doch auf den extremen Ritzeln, wenn wir also annehmen, wir vergleichen Äpfel und Birnen, also 3x9 auf einem 26 Zoll mit 1x12 auf 29 Zoll, dann hast du bei 1x12 (10-50) und 30er Kettenblatt auf dem größten Ritzel in etwa die gleiche Entfaltung (1,40) wie mit 3x9 (22-32-44 / 11-34) in der Stellung 22/34 also der kleinste Gang (1,37). Mit dem wirst du wohl weder noch im Wiegetritt irgendwo hochfahren. Der "2."Gang mit 1x12 liegt zwischen dem 2. und 3. bei 3x9, auch hier bin ich früher eher nicht aus dem Sattel gegangen.
Auf der anderen Seite der Kassette sieht es etwas anders aus, hier ist der 12. Gang in etwa so groß (6,98), wie Gang Nr. 26 von 27 (7,08). Auch hier glaube ich nicht daran, dass die Kombi viel im Wiegetritt gefahren wird, aber noch eher als bei den kleinen Gängen.
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
616
Sag einfach: Ich will kein 27.5er, das kannst Du Dir behalten.
Und wenn das alle machen wuerden, dann kaeme die Industrie mit sowas nicht durch.

Mann, wie mich das nervt, wenn immer so getan wird, als sei man der Industrie hilflos ausgeliefert.
Wir, die Bikekaeufer, wir zahlen, und wer zahlt, schafft an.

Es stimmt einfach nicht, dass 'das Marketing' den Markt macht.
Das erscheint nur so, weil sich die -ich wiederhole: dummen Kunden- jeden Mist erzaehlen lassen.

Aber das erlebe ich hier staendig, die Leute kapieren einfach nicht, wie eine Marktwirtschaft funktioniert.
Und dann wird, als 'Loesung', nach dem Sozialismus gerufen >:(

Das Angebot hat sich nach der Nachfrage zu richten - nicht umgekehrt.
Aber es wird dann einfach behauptet, es gaebe keine Nachfrage mehr nach 26ern, und der -erneut: dumme Kunde- glaubt das.
Wenn Du wüsstest!!! Erst Ende Juli 2017 sind mehrere Marketing Manager bei mir zu Hause eingedrungen und haben mich unter Androhung von lässiger Abfahrt dazu gezwungen, ein 29er Fully zusammen zu stellen. Ich hatte keine Chance, mich zu widersetzen! Das Bike ist einfach zu bequem! Nur 3 Fach haben sie mir noch erlaubt! Allerdings würde ich gezwungen, 4 Kolben Bremsen zu montieren!
WP_20180904_18_13_16_Rich.jpg
 
Dabei seit
3. Oktober 2018
Punkte für Reaktionen
81
Ich will eigentlich ein StiNo-MTB Hardtail mit 26" und 3 Blättern vorne.
Warum gibt es sowas nicht mehr und was ist die Änderung wert? Will man das "Rad neu erfinden"?
Ich find die Frage plausibel, da es mir genauso ging. Ich hatte mir 2002 ein 26er Scott MTB mit 3x9 gekauft und mich dann eigentlich nicht mehr mit dem Thema beschäftigt. Ich habe auch noch ein 26er Cube mit 3x9 von 2004. Man sah schon immer mehr 29er fahren, aber das war mir da egal.

Als ich mich letztes Jahr nach einem neuen Bike umgeschaut habe, hörte ich auch: 26er? das gibt es noch als Zwischengröße für Kinder. Auch habe ich sehr ungläubig auf 1x und 2x Schaltungen geschaut: was, da fehlen mir ja viele Gänge??? Das soll was bringen???

Ich hab mir dann relativ kurzüberlegt ein 29er mit 2x11 SLX/XT Mix gekauft, einfach weils von de Geo her super passte. Im Nachgang dann eigentlich erst weiter mit der ganzen Thematik befasst, u.a. 1x Schaltung. Daraufhin dann auch die 2x11 zur 1x11 umgebaut und ein zweites Starrgabel 29er selbst aufgebaut mit Low Budget 1x9 Schaltung.

Persönliches Fazit nach ca. 1600 Km mit 29er und davon ca. 1000 mit 1x Schaltung:
  • die neueren Geometrien finde ich für mich wesentlich ergonomischer als 15 Jahre alte 26er Geos
  • ich fahre viel im Mittelgebirgsbereich, ich musste viel vorne rauf/runter schalten, viel wechselndes Gelände > für mich ist die 1x Schaltung mit 32/11-50 Übersetzung mittlerweilen das geilste und einfachste was es gibt :daumen:
  • einziger Nachteil war bisher mal eine Passage mit viel größeren Steinen und eng beieinander, da war das 26er denke ich wesentlich wendiger als die großen 29er, aber das war bisher auch das einzige.

Das spiegelt nur meine persönliche Erfahrung wieder mit der "neuen Technik", gerade beim Thema 1x Schaltung gehen die Meinungen ja stark auseinander, ist mir aufgefallen. Ich möchts nicht mehr missen.
 

RetroRider

von damals
Dabei seit
26. September 2005
Punkte für Reaktionen
1.632
Als 29er in Deutschland Mainstream wurden, bin ich mal auf die Cube-Seite gegangen um zu sehen, was denn nun der Unterschied zwischen der berühmten "29er-Geo" und der "26er-Geo" sein soll. Fazit: Ich hab rausgefunden daß mein 26er Surly eine ausgeprägtere "29er-Geo" hat als ein echtes 29er.
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
616
Als 29er in Deutschland Mainstream wurden, bin ich mal auf die Cube-Seite gegangen um zu sehen, was denn nun der Unterschied zwischen der berühmten "29er-Geo" und der "26er-Geo" sein soll. Fazit: Ich hab rausgefunden daß mein 26er Surly eine ausgeprägtere "29er-Geo" hat als ein echtes 29er.
Cube hat an 29er Hardtails die 73er und 70er Winkel an Sattel und respektive Lenkung verwendet, beim 26er waren es an der Lenkung 71 Grad.
Warum nicht? Das ist schon bei meinem 1998er Stumpjumper eine sehr ausgewogene Geometrie gewesen.
Einen wichtigen Unterschied gibt es aber dennoch: Die Tretlagerhöhe ist am 29er gleich wie am 26er und die Ketttenstrebe ist 440 statt 425 mm lang. Das führt dazu, dass sich das 29er Cube auch an steilsten Anstiege vorn nicht aufbäumt, an denen ich mit dem Stumpi schwer zu kämpfen habe, dass es mich nicht hinten runterzieht. Eben weil man mehr zwischen statt über den Laufrädern sitzt.
 

RetroRider

von damals
Dabei seit
26. September 2005
Punkte für Reaktionen
1.632
Das Surly hat ja horizontale Ausfaller weil's auf 1x1 oder Getriebenabe umbaubar sein soll. Aber selbst in der vordersten Nabenposition war die Kettenstrebenlänge schon größer als beim 29er.
Mit 1x9 reicht vielleicht auch die Bandbreite nicht aus zum Aufbäumen. Da rutscht höchstens das Hinterrad durch.
 
Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
616
Das Surly hat ja horizontale Ausfaller weil's auf 1x1 oder Getriebenabe umbaubar sein soll. Aber selbst in der vordersten Nabenposition war die Kettenstrebenlänge schon größer als beim 29er.
Mit 1x9 reicht vielleicht auch die Bandbreite nicht aus zum Aufbäumen. Da rutscht höchstens das Hinterrad durch.
Verstehe. Das ist aber eher außergewöhnlich für ein 26er. Auch bei den 29er versuchen die Bike Firmen sich derzeit krampfhaft in der Ketttenstrebe Länge zu unterbieten, als ob 10 mm weniger Ketttenstrebenlänge das Bike viel wendiger machen würden.
 
Dabei seit
13. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
2
werde demnächst mal ein paar 2-fach Triebler testfahren und dann sehen...

Könnte jemand mal ein Bild machen, welches die Schräglage der Kette zeigt (vorn kleinstes, hinten größtes) ?
 

decay

peace, love, death metal
Dabei seit
25. April 2003
Punkte für Reaktionen
2.370
Standort
Ramadorf
Mich kriegt keiner zum Umwerfer zurück, die Randgruppen, die ihn jetzt noch brauchen können ihn ja noch kaufen bei Shimano. Alles prima.

Der Vergleich mit den Schafen oben ist schon selten dämlich, der Umwerfer wurde ja vorher auch vermarktet, alle die ihn benutzt haben waren auch Schafe? Als man von mainstream 2x auf 3x ist haben die Schafe gejubelt?
Man kann einfach mal mit Freunden (@Schwimmer du kannst ja Vorbeifahrende fragen) reden und die Mehrheit der Umsteiger wird ähnlich positiv zu 1x stehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schwimmer

Das Waldgespenst
Dabei seit
16. September 2004
Punkte für Reaktionen
386
Standort
dritte Tanne und dann links
Mich kriegt keiner zum Umwerfer zurück, die Randgruppen, die ihn jetzt noch brauchen können ihn ja noch kaufen bei Shimano. Alles prima.
... wenn man keine Argumente hat, dann werden die Diskreditierungen und Beileidigungen ausgepackt ... :rolleyes:
Onkel D. hat offensichtlich viele Verwandte im Geiste ...
 

decay

peace, love, death metal
Dabei seit
25. April 2003
Punkte für Reaktionen
2.370
Standort
Ramadorf
... wenn man keine Argumente hat, dann werden die Diskreditierungen und Beileidigungen ausgepackt ... :rolleyes:
Onkel D. hat offensichtlich viele Verwandte im Geiste ...
Jetzt musst halt erklären was daran was Du zitiert hast diskreditiert. Dass Du jetzt eine Randgruppe bist und nicht der Mehrheit angehörst?
Fahr doch Deinen Umwerfer weiter, hat ja teilweise Existenzberechtigung, nur halt nicht mehr viel.
 

decay

peace, love, death metal
Dabei seit
25. April 2003
Punkte für Reaktionen
2.370
Standort
Ramadorf
Wer schreibt denn etwas vor? Achso, weil keiner mehr Rahmen mit Umwerferausnahme baut. Warum nur, bestimmt nur um die Schafe weiter vor sich herzutreiben.
 
Oben