Trickstuff Bremsen - Bremsscheiben, Bremsbeläge(auch Fremdhersteller) - Erfahrungsaustausch

-Robert-

Machen ist wie Wollen. Nur krasser.
Dabei seit
10. Januar 2018
Punkte Reaktionen
1.580
Ort
Dortmund

ykcor

Southern Blackwood
Dabei seit
10. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
2.602
Ort
St. Egen
Bike der Woche
Bike der Woche
Hi, danke dir! Witzig - so groß ist das TS Team doch dann auch nicht... Wobei ich Andrés Einschätzung 1:10000 bezweifle, wenn das jetzt hier schon innerhalb von 2 Monaten der vierte Fall ist...

Hallo Robert,

ich teile deinen Eindruck, dass sich die Fälle in letzter Zeit "gefühlt" häufen. "Gefühlt" ist allerdings absolut subjektiv. Meine Zahlen gingen von tatsächlichen Bestandungen gegenüber Trickstuff aus. Anonyme Klagen im Forum können in solchen Hochrechnungen natürlich nicht berücksichtigt werden. Einen gewissen Eindruck hinterlässt es aber natürlich, wenn man plötzlich häufiger über diese Thematik stolpert.
Meine Vorstellung ist, dass einige Kunden, da es sich um ein "günstiges" Verschleißteil handelt, den pragmatischen und absolut unbedenklichen Weg gehen (gerne betone ich das nochmal ;-) ) und die Löcher aufbohren, ohne dies rückzumelden.
 
Dabei seit
12. Juli 2016
Punkte Reaktionen
2
Hallo zusammen,
Mir ist nach ca. 70km mit meinen Dächle HD aufgefallen, dass die Beläge offenbar recht weit auf dem Steg reiben, vor allem hinten. Ist das noch akzeptabel oder würdet ihr Passscheiben am Sattel unterlegen?
Bremse ist eine Shigura (M8000 + MT5) mit originalen Magura Belägen (8.p)

Danke für Eure Einschätzung!
D7178819-37ED-477E-AB7F-6042B3C3285B.jpeg
 
Dabei seit
3. Februar 2018
Punkte Reaktionen
50
Nachdem die TS Power MT5 Bremsbeläge mit meinen Magura Storm HC Scheiben nicht warm geworden sind , hab ich jetzt auf die Magura Typ P.9 gewechselt .
Zuvor hab ich geguckt ob die Belaghalteschrauben (Original Magura Titanschrauben für MT Bremssättel), in die TS Power Bremsbeläge passen, ohne Probleme ( siehe Anhang )
Einmal sind die TS Bremsbeläge von 10/2019 das andere paar 02/2020

Wobei man auch auf den Bildern erkennt, dass die Schrauben sehr weit unten durch die Langlöcher gehen.
Ich denke hier könnte Trickstuff generell die Bohrung etwas tiefer setzen.
 
Dabei seit
15. November 2014
Punkte Reaktionen
1.428
Hallo zusammen,
Mir ist nach ca. 70km mit meinen Dächle HD aufgefallen, dass die Beläge offenbar recht weit auf dem Steg reiben, vor allem hinten. Ist das noch akzeptabel oder würdet ihr Passscheiben am Sattel unterlegen?
Bremse ist eine Shigura (M8000 + MT5) mit originalen Magura Belägen (8.p)

Danke für Eure Einschätzung!Anhang anzeigen 1287659
Ich finds unproblematisch, wäre das nicht bei Magura Scheiben auch oder sogar noch mehr der Fall? Was ich nicht genau erkennen kann, ist ob am äußeren Rand der Scheibe ein kleiner ungenutzter Bereich ist. Wenn das so ist, würde ich den Sattel minimal hoch setzen. Dass die Beläge mit dem äußeren Rand der Scheibe abschließen, ist m.E. das Wichtige.
 
Dabei seit
11. Mai 2006
Punkte Reaktionen
4.679
Der Reibring unserer HD-Scheiben ist 15,5 mm hoch. Die Magura-Beläge bauen 16 mm hoch. Also 0,5 mm zu viel. Das ist unproblematisch. Lass alles, wie es ist.

Wenn es dich dennoch stört oder beunruhigt (wozu es keinen Grund gibt), kannst du die Unterkante des Belages ein bisschen anfasen.
 
Dabei seit
17. Mai 2015
Punkte Reaktionen
47
In der Anleitung zum Verlegen der Bremsleitung im Rahmen steht unter Punkt 5:
"Füllen Sie mit der im Bleedkit mitgelieferten Kanüle (ab Mai 2016) die Leitung und den Fitting mit passendem Medium* randvoll.
Halten Sie dabei beide Öffnungen nach oben."
Gezeigt wird eine DRT. Bei der PCA kommt das ganze ja erst an die Pumpe, wenn der Fitting schon reingeschraubt ist. Wie sind eure Erfahrungen? Wie lässt sich das Vorgehen auf die PCA übertragen, ohne die Bremse nach dem Einbau entlüften zu müssen?
 
Dabei seit
11. Mai 2006
Punkte Reaktionen
4.679
Gute und berechtigte Frage. Bei der PCA geht es wegen des Ringanschlusses leider nicht in der beschriebenen Weise. Ich persönlich gehe da auf Nummer Sicher und mach eine richtige Entlüftung.

Anders ist es bei Verwendung unseres Winkelanschlusses an der PCA. Da geht es wieder.
 
Dabei seit
15. November 2014
Punkte Reaktionen
1.428
In der Anleitung zum Verlegen der Bremsleitung im Rahmen steht unter Punkt 5:
"Füllen Sie mit der im Bleedkit mitgelieferten Kanüle (ab Mai 2016) die Leitung und den Fitting mit passendem Medium* randvoll.
Halten Sie dabei beide Öffnungen nach oben."
Gezeigt wird eine DRT. Bei der PCA kommt das ganze ja erst an die Pumpe, wenn der Fitting schon reingeschraubt ist. Wie sind eure Erfahrungen? Wie lässt sich das Vorgehen auf die PCA übertragen, ohne die Bremse nach dem Einbau entlüften zu müssen?
Bei mir war der Druckpunkt nach dem Kürzen der Leitung noch da, ohne dass ich was nachfüllen musste. Hab dann aber ein paar Tage später doch noch die Pumpe entlüftet. Erst war ich zu faul, war mir dann aber doch lieber.
 
Dabei seit
17. Mai 2015
Punkte Reaktionen
47
Gute und berechtigte Frage. Bei der PCA geht es wegen des Ringanschlusses leider nicht in der beschriebenen Weise. Ich persönlich gehe da auf Nummer Sicher und mach eine richtige Entlüftung.
Danke für die schnelle Antwort. "Richtige Entlüftung" heißt Pumpe und Sattel oder reicht die Pumpe in dem Fall aus?
Anders ist es bei Verwendung unseres Winkelanschlusses an der PCA. Da geht es wieder.
Ich konnte die Anleitung zum Winkelanschluss nicht finden. Wieso geht es bei diesem?

Screenshot 2021-06-09 at 08.36.06.png
 

hardflipper

27,5" und 29"
Dabei seit
23. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
817
Ort
Hier
Gute und berechtigte Frage. Bei der PCA geht es wegen des Ringanschlusses leider nicht in der beschriebenen Weise. Ich persönlich gehe da auf Nummer Sicher und mach eine richtige Entlüftung.

Anders ist es bei Verwendung unseres Winkelanschlusses an der PCA. Da geht es wieder.
Bei mir ging es ganz gut ohne Entlüften. Zumindest reicht mir die Bremsleistung aus und die Faulheit ist größer als der Wunsch/ Neugier vielleicht noch mehr Power durch Entlüften rauszuholen. :D
 
Dabei seit
19. Mai 2018
Punkte Reaktionen
662
Dabei seit
1. Dezember 2007
Punkte Reaktionen
8.099
Was ist den die tauglichste Centerlock Scheibe in 160 mm?

meine Frau hat leider diesen beknackten Standard in unsere Bikemasse hereingetragen…

sie fährt Deore Bremsen mit irgendeiner billo Shimano Scheibe…und es quietscht unglaublich! Das könnte in der Nachbarschaft zu Problemen führen, wenn sie mit Hänger um 7:30 zum Kindergarten strampelt 😱

Galfer?
Was von Shimano?
Magura MDR-C?

Bin in dem Bereich vollkommen blank

Dächle HD mit Adapter is irgendwie auch nicht so 100% das Wahre!?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. November 2014
Punkte Reaktionen
1.428
Sicher bin ich nicht.

aber diese gestanzten Scheiben finde ich weniger gut 🙄
Vor allem hängt da mein Sohn mit drin/dran, darum is besser einfach besser.
Hier mal zum Thema der gestanzten Scheiben:

Gegens Quietschen würde ich erstmal andere Beläge ausprobieren, natürlich vorher den Rest gründlich säubern. Wenns um mehr Bremskraft geht, würde ich auch ne größere Scheibe in Betracht ziehen, oder lässt das der Rahmen nicht zu?
 
Dabei seit
11. Mai 2006
Punkte Reaktionen
4.679
Sicher bin ich nicht.

aber diese gestanzten Scheiben finde ich weniger gut 🙄
Vor allem hängt da mein Sohn mit drin/dran, darum is besser einfach besser.
Stanzen ist keineswegs ein Qualitätsmangel. Im Grunde ist es sogar besser als Laserscheiden, der einzigen Alternative zum Stanzen, weil es keine Wärme einträgt und somit die Gefahr von Wärmeverzug ausgeschlossen ist (wobei diese Gefahr auch nicht wirklich groß ist).
Die Qualität einer Scheibe hängt vielmehr von der Stahlsorte, der Härtung, der Gleichmäßigkeit des Schliffes, der Lochanordnung und der Masse des Reibringes ab.
 
Dabei seit
1. Dezember 2007
Punkte Reaktionen
8.099
Stanzen ist keineswegs ein Qualitätsmangel. Im Grunde ist es sogar besser als Laserscheiden, der einzigen Alternative zum Stanzen, weil es keine Wärme einträgt und somit die Gefahr von Wärmeverzug ausgeschlossen ist (wobei diese Gefahr auch nicht wirklich groß ist).
Die Qualität einer Scheibe hängt vielmehr von der Stahlsorte, der Härtung, der Gleichmäßigkeit des Schliffes, der Lochanordnung und der Masse des Reibringes ab.
Richtig. Hab mich falsch ausgedrückt.

jedenfalls gibt es ja leider im Niedrigpreissegment bei Shimano wirklich schlechte Scheiben.

unabhängig davon versuch ich ja mein Wissen bezüglich CL zu erweitern.

welche CL 160 mm Scheiben sind denn wirklich gut? Natürlich zusammen mit TS250 Belägen 😉
 
Dabei seit
15. November 2014
Punkte Reaktionen
1.428
Wenn ich jetzt Centerlock ohne Adapter nehmen müsste, würde ich aktuell Magura Storm CL nehmen. Oder auf die von Trickstuff warten, aber da sind mir weder die Größen bekannt, noch wann sie vorgestellt und dann verfügbar ist. Im RR-Bereich sind viele (auch Shimano Fahrer) mit Campa Scheiben sehr zufrieden.
 
Dabei seit
11. Mai 2006
Punkte Reaktionen
4.679
Zur Qualität anderer Marken kann ich keine Beurteilung abgeben, zumal ich als CL-Scheiben nur die Shimano persönlich gefahren habe.

Deine Skepsis gegenüber einem CL-Adapter plus Sechslochscheibe teile ich nicht. Das funktioniert grad mal genauso gut wie eine CL-Scheibe.
 
Oben Unten