Trickstuff Bremsen - Bremsscheiben, Bremsbeläge(auch Fremdhersteller) - Erfahrungsaustausch

Dabei seit
28. Oktober 2004
Punkte für Reaktionen
55
Standort
Kirchhorsten
Hallo zusammen,
ich hab da auch mal ein Thema. Bei meinter DRT hab ich, ich will nicht sagen Problem, eher, das unschöne Phänomen dass die Beläge kartzen, oder fauchen, wenn ich mittel bis stark bremse. Sowohl vorne als auch hinten. Ich hab die Dächle HC mit Power+ und Koolstop-Belägen probiert, bei Koolstop mehr als bei Power+. Dann deutlich weniger, aber immer noch nervig mit Intend 2,25mm Scheiben, auch jeweils die Power+ und Koolstop Beläge. Das ganze ist auch Temperaturabhängig, we wärmer die Bremse, desto stärker. An der Bremse gibt es kein Problem, guter Druckpunkt, schleift so gut wie nicht, Leichtgängig, kraftvoll, standfest, aber wenn man diese kratzen weg bekommt, dann wär das schön. Hab auch schon versucht die Belagkanten leicht anzufasen, hat aber auch nichts geändert.

Kennt jemand das Phänomen und kann mir Rat geben was man da machen kann?

Das gleiche hab ich auch mir der Hope V4 gehabt, aber noch viel ausgeprägter. Da hat die Dosierbarkeit auch sehr gelitten, so bin ich dann bei der DRT gelandet.

An einer Hope V2 vented hatte ich sowas nie, auch nicht an einer Mono M4. Ich hab irgendwie den Eindruck dass das auch mit meinem Gewicht von 100kg+Bike+Kleidung, also komplett ca.125kg zusammenhängt.

Schönen Gruß,

Tommy
 

ykcor

Southern Blackwood
Dabei seit
10. Dezember 2002
Punkte für Reaktionen
1.669
Standort
St. Egen
Bike der Woche
Bike der Woche
Hallo zusammen,
ich hab da auch mal ein Thema. Bei meinter DRT hab ich, ich will nicht sagen Problem, eher, das unschöne Phänomen dass die Beläge kartzen, oder fauchen, wenn ich mittel bis stark bremse. Sowohl vorne als auch hinten. Ich hab die Dächle HC mit Power+ und Koolstop-Belägen probiert, bei Koolstop mehr als bei Power+. Dann deutlich weniger, aber immer noch nervig mit Intend 2,25mm Scheiben, auch jeweils die Power+ und Koolstop Beläge. Das ganze ist auch Temperaturabhängig, we wärmer die Bremse, desto stärker. An der Bremse gibt es kein Problem, guter Druckpunkt, schleift so gut wie nicht, Leichtgängig, kraftvoll, standfest, aber wenn man diese kratzen weg bekommt, dann wär das schön. Hab auch schon versucht die Belagkanten leicht anzufasen, hat aber auch nichts geändert.

Kennt jemand das Phänomen und kann mir Rat geben was man da machen kann?

Das gleiche hab ich auch mir der Hope V4 gehabt, aber noch viel ausgeprägter. Da hat die Dosierbarkeit auch sehr gelitten, so bin ich dann bei der DRT gelandet.

An einer Hope V2 vented hatte ich sowas nie, auch nicht an einer Mono M4. Ich hab irgendwie den Eindruck dass das auch mit meinem Gewicht von 100kg+Bike+Kleidung, also komplett ca.125kg zusammenhängt.

Schönen Gruß,

Tommy

Geräuschfreiheit kann dir leider kein Hersteller garantieren. Am Ende bleibt leider nur das Durchprobieren, welcher Belag an deinem Fahrrad für dich am Besten funktioniert.
 
Dabei seit
11. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
2.730
Da muss ich nochmal einhaken, der Belag der neuen Level Ultimate sieht anders aus, als bisher. Die "Befestigung" ist mittig und nicht am Rand wie bisher und bei euren 860 Belägen...
Da gibt es offenbar unterschiedliche Generationen der Level Ultimate. Ich werde beim Googeln selber nicht ganz schlau. Jedenfalls - wenn deine Bremse die Beläge mit mittiger Position der Belagshalteschraube braucht, dann ist das bei uns die Nummer 830. Den gibt es in den Ausführungen
- 830 Standard (gestern beim Albstadt-Weltcup an recht vielen Profimaschinen im Einsatz wegen des extrem geringen Verschleißes bei widrigen Bedingungen)
- 830 Power mit Stahlträgerplatte
- 830 Power-Alu mit Aluträgerplatte
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte für Reaktionen
6.558
Standort
WR
Es gibt sicher Leute, die hätten jetzt Spaß daran, dir deine Schreibfehler vor den Latz zu werfen...
Gesunden Menschenverstand nutzen!
Ich verstehe es nicht. Es kann doch sein, dass er entweder Magura oder Trickstuff schreiben wollte. D.h. sich entweder beim Hersteller oder bei der Bezeichnung verschrieben hat. Ist doch durchaus relevant für die Lösung seines Problems.
 
Dabei seit
28. Oktober 2004
Punkte für Reaktionen
55
Standort
Kirchhorsten
Dächle HD oder Magura Storm HC?
Dächle HD meinte ich, in 203mm vorne und 180mm hinten. Hattest du auch dieses "kratzen"? Ich weis es nicht besser zu beschreiben. Wär es nur ein Gräusch, dann würde mich das nicht wirklich stören, aber ich finde die Dosierbarkeit nimmt auch ab. Wenn ich sachte Bremse tritt das nicht auf, erst wenn die Bremse wärmer wird und ich dann hart bremse.
Mir kommt das so vor, als würden die Metallpartikel in den Belägen anfangen an den Scheiben festzubacken und wieder Abzureissen. Die Bremsleistung nimmt dabei eher zu, aber die Dosierbarkeit wird schlechter. Bremsleistung ist aber eigentlich nicht wirklich ein Problem bei der DRT.

Ich wundere mich wie das entsteht. Aktuell fahre ich auch die Dächle Scheiben nicht mehr, die Intend ist in der Kombination schon besser. Die vordere Dächle hatte auch eine Dickstelle, das gab dann immer eine Pumpen im Bremshebel.

Ich teste jetzt mal die roten Galfer Beläge. Kann sonst noch wer Beläge empfehlen die wenig zum "Kratzen" neigen?
 
Dabei seit
28. Oktober 2004
Punkte für Reaktionen
55
Standort
Kirchhorsten
Falls es jemanden interessiert. Mit den roten Galfer-Belägen bin ich nun zufrieden, zumindest funktionieren die vorne sehr gut, was dosierbrakeit, Kraft und Geräusche angeht. Wer die hinten nun auch einbauen, hoffe da sind die genauso.

Kool stop kratzt am fürchterlichsten, TS Power+ fängt damit an wenn sie warm werden oder man hart bremst. Wenn die Bremse anfängt zu kratzen leidet auch irgendwie mehr oder weniger die Dosierbarkeit ist mein Eindruck. Galfer rot bleibt bisland ruhig und angenehm und verändert von kalt nach warm auch nur wenig die Bremswirkung.
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte für Reaktionen
6.558
Standort
WR
HD Scheiben und TS Power+ bei Saint, Hope V4, XTR 4pot, Cura und zuletzt auch mit der Direttissima. Rubbeln und gurgeln bei niedrigen Geschwindigkeiten. Mit den TS UL Scheiben ist Ruhe.
 
Dabei seit
28. Oktober 2004
Punkte für Reaktionen
55
Standort
Kirchhorsten
HD Scheiben und TS Power+ bei Saint, Hope V4, XTR 4pot, Cura und zuletzt auch mit der Direttissima. Rubbeln und gurgeln bei niedrigen Geschwindigkeiten. Mit den TS UL Scheiben ist Ruhe.
Ist schon ein interessantes Phänomen. War das alles am gleichen Bike? MIch würde echt interessieren woran genau das liegt. Dass 0,2mm Scheibendicke so einen Unterschied machen. Scheint ja weder ein Problem der Belagspaarung, der Bremsenkonstruktion und -Steifigkeit (Eigenfrequenzen) noch eine Resonanz mit dem Rahmen zu sein, noch was mit dem Lochprofil auf dem Reibring. Oder alles zusammen...

Ich habe nun auch hinten die Galfer Advance Beläge (für XT) und alles ist super... bin begeistert und verwundert. Für ich ein Mysterium...
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte für Reaktionen
6.558
Standort
WR
Nicht am selben Bike und auch nicht an der selben Gabel. D.h. Pike, Yari, Selva. Räder waren Canyon Spectral AL 2017, Nordest Bardino, Santa Cruz Hightower LT, Dartmoor Primal 29.

Ich denke Power+ passen einfach nicht zur HD Scheibe, wenngleich ich verwundert bin, dass hier viele mit dieser Kombination super klar kommen. Vielleicht hatte ich auch zwei Montagsmodelle bei den Scheiben. Galfer probier ich nicht. Ich habe mir eine Menge TS Power+ Beläge beim Bike-Components Angebot gekauft und wenn ich nicht gerade eine Trail Trophy im Matsch fahre, wo man an einem Tag 3/4 des Belages killt, halten die erstaunlich lange.

Für mich ist TS UL Scheibe + Power+ for the win! Mit der Direttissima umso mehr. :) Beides mal mit 203mm Scheibe und ich selbst mit 95kg. Kein Fading oder Bremskraftverlust. Ich bin aber auch kein Dauerbremser sondern bremse hart und kurz.
 
Dabei seit
11. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
2.730
Gerne nochmal an alle: Das Geräuschverhalten eines Belages ist extrem zufallsabhängig. Es lässt sich absolut nicht verallgemeinern, ob eine Belags-Scheiben-Kombination geräuschfrei arbeitet, oder ob sie gurgelt oder schabt oder quietscht oder oder oder...

Das gilt nicht nur für unsere Produkte, sondern für alle Belags- und Scheibenmarken.

Weniger zufallsabhängig sind Eigenschaften wie Bremskraft, Fadingstabilität und Verschleiß.
 

osbow

soso
Dabei seit
23. Juni 2005
Punkte für Reaktionen
3.739
Standort
Essen
Ich habe eine Frage zu den Trickstuff Power+ Belägen. Vor zwei Wochen habe ich mir zwei Sätze bei BC für meine ZEE bestellt. Jetzt nach einer Woche in Finale sind die fast komplett runter. Die Bremskraft war gut, im nassen hat sie hier und da etwas gequietscht, aber nichts, was nicht da ein paar Minuten weg war. Bin von den Belägen eigentlich begeistert.

Jetzt meine Frage: Ist das Verschleiß "normal"? Oder handelt es sich bei den Beläge ggf. auch um ältere Modelle?
 

Trail Surfer

Still.Riding.In.Pinktivity.
Dabei seit
19. März 2004
Punkte für Reaktionen
10.560
Standort
Köwi
Die Power/Power+ Beläge sind top...bis auf die Haltbarkeit. ;)
 
Dabei seit
11. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
2.730
Unser Power-Belag ist bewusst ein Rennbelag. Ein Formel-Eins-Reifen hält auch nicht so lang wie ein normaler Reifen. Allerdings kann man sicher nicht sagen, dass der Verschleiß unmäßig wäre. Sabine Spitz zum Beispiel fuhr die gesamte Cape-Epic mit Power-Alu, ohne die Beläge zu wechseln!
Bei richtig heftigen Bedingungen (Regen, Schlamm) steigen inzwischen aber auch viele Weltcup-Pros auf unseren „Standard“ um.
 

Patrice_F

SEPPcycles.com
Dabei seit
27. Oktober 2014
Punkte für Reaktionen
1.095
Wäre schön wenn du mal was zu den Scheiben schreiben könntest, die ja eigentlich schon lange bei euch eingetroffen sein sollen?
 
Dabei seit
14. August 2008
Punkte für Reaktionen
6.558
Standort
WR
Bei richtig heftigen Bedingungen (Regen, Schlamm) steigen inzwischen aber auch viele Weltcup-Pros auf unseren „Standard“ um.
Jap. Trailtrophy St. Andreasberg. Hinten war der Belag zu 3/4 runter am Samstag und die waren neu. Wenn man da ein paar Stages mehr gehabt hätte, wäre Ende gewesen.

Die Power+ unter normalen Bedingungen halten aber schon eine Weile, wenn das Wetter normal ist. Es kommt sicherlich auch auf die Scheibe an.
 
Oben