Trust Message Tech-(und Laber-)Thread

Dabei seit
5. Mai 2019
Punkte Reaktionen
1.871
Salz macht den Dichtungen überhaupt nichts. Je nach material können die sogar salzsäure ab. Ich werde meine weiterfahren. Sehe da kein problem. Und durch die umlenkhebel kommt doch keine salzpampe dran. Wenn ich mal in meine gabel reinschaue dann ist da maximal etwas feiner staub.
 
Dabei seit
9. September 2020
Punkte Reaktionen
356
Salz macht den Dichtungen überhaupt nichts. Je nach material können die sogar salzsäure ab. Ich werde meine weiterfahren. Sehe da kein problem. Und durch die umlenkhebel kommt doch keine salzpampe dran. Wenn ich mal in meine gabel reinschaue dann ist da maximal etwas feiner staub.
Gut zu wissen :) Wahrscheinlich ist da der "Mein unersetzlicher Schatz"-Reflex bei mir zu ausgeprägt :troll:
 
Dabei seit
5. Mai 2019
Punkte Reaktionen
1.871
Laut meinem Händler hat shocker Distribution alles nach England verkauft. Ist das lemonshox ?
Salz greift Kunststoff nicht an. Bei Metallen sieht das ganz anders aus

Nein lemonshox hat nichts mit shocker zu tun. Shocker hatte auch auf anfrage keine ersatzteile an lemonshox verkauft, deswegen haben die direkt bei einem service center in den usa bestellt.
 
Dabei seit
3. September 2008
Punkte Reaktionen
646
Hier ist ruhig geworden;-)

Habe überlegt, mich jetzt aber dazu entschieden, die Gabel auch im Herbst/Winter durchzufahren. An den Service denke ich da jetzt erstmal nicht…
242B02EB-1559-4457-A865-94614E000110.jpeg
 
Dabei seit
9. September 2020
Punkte Reaktionen
356
Bei mir pausiert die Gabel nun tatsächlich über den Winter, das liegt aber dann eher an Verschiebungen des Einsatzzweckes des Bikes: mit der Message, robusteren Laufrädern, Minions statt HD/NN war es quasi das Spaßgefährt für viel Wahnsinn mit wenig Federweg, wenn das Enduro auf den Hometrails langweilig geworden ist.

Jetzt kommen erstmal wieder der leichter laufende Laufrad-/Reifensatz und die 34 (inkl Mudguard) ran. Damit sollen dann längere Touren gefahren und vor allem in der Mittagspause öfter mal die Fahrtechnik für ein halbes Stündchen hinterm Haus geschult werden (Bunnyhops, Versetzen etc). Wahrscheinlich ist das Gewohnheitssache, aber eine "klassische" Gabel ist mir da vom Fahrgefühl her lieber, damit ich mich nicht beim Enduro immer umgewöhnen muss. Auf den Trails brauche ich sonst immer 1-2 Abfahren um mich umzugewöhnen, so wäre mir der Wechsel zu häufig 😟
 

aurelio

TRLS
Dabei seit
29. Januar 2004
Punkte Reaktionen
241
Hey allerseits,

ich habe mich auch entschieden eine Message zu erwerben, auch wenn es relativ riskant anmutet wenn man Ersatzteilversorgung und Service Angebot in Betracht zieht. Ich konnte trotzdem nicht anders. Die Neugier wie sich das Ding fährt überwiegt einfach 8-)

Also mein setup: trust shout, dt swiss 350 nabe mit umbaukit auf 110mm, hope 225mm scheibe, hope v4 bremssattel und meine achse sicherlich mit weit weniger als den 17NM angezogen. Bei mir schleift nichts. Ich kann es nicht mal provozieren in dem ich das rad beim fahren auf die seite drücke.

Ich vermute ja es liegt entweder an deiner nabe oder an den lagern der gabel.

Ich fahre auch eine 220er TRP Bremsscheibe an meiner Fox 36 und würde dich Scheibe auch gerne an der Message weiter fahren. Die ist ja aber (ebenso wie die Fox Gabel) auch nur bis 200mm Scheiben freigegeben. Hattest du da Bedenken, immerhin zerrt da ja schon mehr Kraft einseitig an einem Gelenk der Gabel.
 
Dabei seit
14. August 2005
Punkte Reaktionen
14
Ort
90596 Schwanstetten
Hey allerseits,

ich habe mich auch entschieden eine Message zu erwerben, auch wenn es relativ riskant anmutet wenn man Ersatzteilversorgung und Service Angebot in Betracht zieht. Ich konnte trotzdem nicht anders. Die Neugier wie sich das Ding fährt überwiegt einfach 8-)



Ich fahre auch eine 220er TRP Bremsscheibe an meiner Fox 36 und würde dich Scheibe auch gerne an der Message weiter fahren. Die ist ja aber (ebenso wie die Fox Gabel) auch nur bis 200mm Scheiben freigegeben. Hattest du da Bedenken, immerhin zerrt da ja schon mehr Kraft einseitig an einem Gelenk der Gabel.
Achwas. Fahre ebenfalls eine 220er Scheibe und habe absolut keine Bedenken. Mir erscheint die Trust eh stabiler als eine Telegabel. Bei Rock Shox sind viele Gabeln für 220 freigegeben. Warum die stabiler sein sollen erschließt sich mir nicht. Ich glaube eher dass einzelne Hersteller mal mehr mal weniger Reserven freigeben wollen.
 

aurelio

TRLS
Dabei seit
29. Januar 2004
Punkte Reaktionen
241
Ich habe die Gabel nun verbaut und gleich die nächste Frage: Ich habe auch beim Ausfedern der Gabel dieses "Klonk" Geräusch wenn man dabei das Vorderrad vom Boden abheben lässt. Wie auf Seite 6 hier im Thread gelesen habe ich es mit Schaumstoff versucht, aber habe das Geräusch immer noch. Einer eine Idee woran es noch liegen könnte?

Im Manual steht ja, dass man die Gabel mit maximal 3 cm Spacer unter dem Vorbau fahren sollte. Das reicht mir leider bei weitem nicht aus. Wie kritisch seht ihr dieses Thema? Habe dazu viel im englischsprachigen MTBR Forum gelesen. Bei Carbon Schäften sehen das schon viele kritisch, allerdings wird ja wohl auch bei Fox Gabeln ein Maximum von 3 cm angegeben. Das hatte ich auch (unwissentlich) ignoriert. Im Grunde sollte ein Carbon Gabelschaft ja auch nochmal stabiler sein, zumindest bei der Trust Gabel ist die Wandstärke ja schon höher als bei Rennrad/Gravel Gabeln...
 
Dabei seit
14. August 2005
Punkte Reaktionen
14
Ort
90596 Schwanstetten
Ich habe die Gabel nun verbaut und gleich die nächste Frage: Ich habe auch beim Ausfedern der Gabel dieses "Klonk" Geräusch wenn man dabei das Vorderrad vom Boden abheben lässt. Wie auf Seite 6 hier im Thread gelesen habe ich es mit Schaumstoff versucht, aber habe das Geräusch immer noch. Einer eine Idee woran es noch liegen könnte?

Im Manual steht ja, dass man die Gabel mit maximal 3 cm Spacer unter dem Vorbau fahren sollte. Das reicht mir leider bei weitem nicht aus. Wie kritisch seht ihr dieses Thema? Habe dazu viel im englischsprachigen MTBR Forum gelesen. Bei Carbon Schäften sehen das schon viele kritisch, allerdings wird ja wohl auch bei Fox Gabeln ein Maximum von 3 cm angegeben. Das hatte ich auch (unwissentlich) ignoriert. Im Grunde sollte ein Carbon Gabelschaft ja auch nochmal stabiler sein, zumindest bei der Trust Gabel ist die Wandstärke ja schon höher als bei Rennrad/Gravel Gabeln...
Anatomie bedingt muss ich recht aufrecht auf dem Rad sitzen, sonst bekomme ich mit meiner HWS ziemliche Probleme. Daher ist der Gabelschaft ziemlich lange. 11cm ragt er über dem Steuersatz hinaus. Sieht ziemlich bescheiden aus aber was soll....
 

aurelio

TRLS
Dabei seit
29. Januar 2004
Punkte Reaktionen
241
Anatomie bedingt muss ich recht aufrecht auf dem Rad sitzen, sonst bekomme ich mit meiner HWS ziemliche Probleme. Daher ist der Gabelschaft ziemlich lange. 11cm ragt er über dem Steuersatz hinaus. Sieht ziemlich bescheiden aus aber was soll....
Wow, 11cm?! Hast du ein Foto davon? Ich habe ähnliche Bedürfnisse bezüglich der Fahrposition, ob sitzend oder stehend. Ich finde eine hohe Front fährt sich einfach angenehmer mit für mich wenigen Nachteilen und die Optik ist mir mittlerweile ziemlich egal. Es muss sich gut fahren/anfühlen.

Ich habe durch die geringere Bauhöhe der Message nun 7,4 cm Spacer verbaut. Vorher mit der Fox 36 und 150 mm Federweg hatte ich auch schon 5,2 cm Spacer unterm Vorbau. Ich bin die Gabel bisher nur auf der Straße probe gerollt, aber sie fühlt sich da schon sehr steif und potent an. Bin sehr gespannt auf die erste Ausfahrt im Wald:

fullsizeoutput_7.jpeg
 
Dabei seit
14. August 2005
Punkte Reaktionen
14
Ort
90596 Schwanstetten
Wow, 11cm?! Hast du ein Foto davon? Ich habe ähnliche Bedürfnisse bezüglich der Fahrposition, ob sitzend oder stehend. Ich finde eine hohe Front fährt sich einfach angenehmer mit für mich wenigen Nachteilen und die Optik ist mir mittlerweile ziemlich egal. Es muss sich gut fahren/anfühlen.

Ich habe durch die geringere Bauhöhe der Message nun 7,4 cm Spacer verbaut. Vorher mit der Fox 36 und 150 mm Federweg hatte ich auch schon 5,2 cm Spacer unterm Vorbau. Ich bin die Gabel bisher nur auf der Straße probe gerollt, aber sie fühlt sich da schon sehr steif und potent an. Bin sehr gespannt auf die erste Ausfahrt im Wald:

Anhang anzeigen 1407520
Ja die Optik ist mir mittlerweile egal, mir muss ja gut dabei gehen. Ichbin froh überhaupt noch fahren zu können.
Letztendlich verringert man mit dem längeren Gabelschaft den Reach. Den Trend nach immer längeren Reach sehe ich daher für mich persönlich sehr kritisch.
 

Anhänge

  • 76A7E471-3109-4BA8-8427-4FD51FC23609.jpeg
    76A7E471-3109-4BA8-8427-4FD51FC23609.jpeg
    398,4 KB · Aufrufe: 15
Dabei seit
14. August 2005
Punkte Reaktionen
14
Ort
90596 Schwanstetten
Wow, 11cm?! Hast du ein Foto davon? Ich habe ähnliche Bedürfnisse bezüglich der Fahrposition, ob sitzend oder stehend. Ich finde eine hohe Front fährt sich einfach angenehmer mit für mich wenigen Nachteilen und die Optik ist mir mittlerweile ziemlich egal. Es muss sich gut fahren/anfühlen.

Ich habe durch die geringere Bauhöhe der Message nun 7,4 cm Spacer verbaut. Vorher mit der Fox 36 und 150 mm Federweg hatte ich auch schon 5,2 cm Spacer unterm Vorbau. Ich bin die Gabel bisher nur auf der Straße probe gerollt, aber sie fühlt sich da schon sehr steif und potent an. Bin sehr gespannt auf die erste Ausfahrt im Wald:

Anhang anzeigen 1407520
Hei welches Evil ist das?
Ich fahre das Insurgent LB, allerdings mit normaler Gabel und ebenfalls langem Gabelschaft
 

Anhänge

  • 5F571CDE-B731-458B-B6E2-8ECF85498C02.jpeg
    5F571CDE-B731-458B-B6E2-8ECF85498C02.jpeg
    645,3 KB · Aufrufe: 13

aurelio

TRLS
Dabei seit
29. Januar 2004
Punkte Reaktionen
241
Ja die Optik ist mir mittlerweile egal, mir muss ja gut dabei gehen. Ichbin froh überhaupt noch fahren zu können.
Letztendlich verringert man mit dem längeren Gabelschaft den Reach. Den Trend nach immer längeren Reach sehe ich daher für mich persönlich sehr kritisch.
Ja eben, du bist vermutlich auch sehr groß?! Mit über 2m hat man immer Probleme etwas perfekt passendes zu finden. Es gibt zwar mittlerweile viele Räder mit langem Reach, aber der Stack wächst bei den meisten Rahmen dann leider nicht wirklich genug mit.
Hei welches Evil ist das?
Ich fahre das Insurgent LB, allerdings mit normaler Gabel und ebenfalls langem Gabelschaft
Das ist ein Offering mit 140 mm hinten. Bin gespannt wie das mit der Gabel harmoniert, aber einige berichteten ja, dass sich die 130 mm der Message eher wie 150 mm anfühlen.
 
Dabei seit
9. September 2020
Punkte Reaktionen
356
Das ist ein Offering mit 140 mm hinten. Bin gespannt wie das mit der Gabel harmoniert, aber einige berichteten ja, dass sich die 130 mm der Message eher wie 150 mm anfühlen.
Hm, da drücke ich die Daumen, berichte mal!
Ich würde eher sagen, die fühlen sich in ruppigem Gelände an wie 150mm mit der Einbaulänge einer 130mm Gabel und bei Sprüngen eher nach weniger... Die Einbaulänge könnte auch erklären wieso du so einen hohen Spacerturm brauchst, oder fährst du den bei längeren Gabeln genauso?
 
Dabei seit
14. August 2005
Punkte Reaktionen
14
Ort
90596 Schwanstetten
Ja eben, du bist vermutlich auch sehr groß?! Mit über 2m hat man immer Probleme etwas perfekt passendes zu finden. Es gibt zwar mittlerweile viele Räder mit langem Reach, aber der Stack wächst bei den meisten Rahmen dann leider nicht wirklich genug mit.

Das ist ein Offering mit 140 mm hinten. Bin gespannt wie das mit der Gabel harmoniert, aber einige berichteten ja, dass sich die 130 mm der Message eher wie 150 mm anfühlen.
Bin nicht groß, 176cm, nur kaputt :crash:
Tja bei Sprüngen fühlt sich die Trust nach 0 Federweg (je nach Landung) an, leider. Ich emfinde das als einzigen wirklichen Nachteil
 
Oben