Tune King/Kong Boost mit Newmen SL A.30 und Fragen bzgl. der Speichenkombination

Dabei seit
17. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
230
Ort
Berlin
Guten Abend allerseits.

ich habe unverhofft und unerwartet im Bikemarkt ein Paar Tune King/Kong Boost geschossen.

Da ich mir seit Kauf meines Stumpjumpers (ST) schon leichtere und breitere Laufräder gewünscht hatte als die sackschweren doofen Specialized Laufräder, bietet sich nun ein Aufbau eines LRS förmlich an. Besonders da ich im Moment - wie auch viele andere - mit viel Zeit gesegnet bin.

Folgende Bauteile sollen zum Einsatz kommen:

Felge: Newmen SL A. 30 (32h) vorausgesetzt sie sollten irgendwann mal wieder verfügbar sein
Naben: Tune King/ Kong Boost mit 32 Löchern
Speichen: VR ( D-light/ Laser) HR ( Laser/ D-light)
Nippel: Sapim Polyax 14 mm montiert mit den Newmen Unterlegscheiben

Gefahren wird das ganze tubeless....

Ich selbst wiege ohne alles 75 kg und fahrfertig ca. 82-85 kg. Ich fahre hauptsächlich in Berlin und Umland, verreise aber auch gerne mit dem Mountainbike inklusive UL-Gepäck in die Alpen etc. Ich suche eher saubere Linien und bin kein Downhillballerer, nehme aber auch gerne mal kleinere Sprünge mit.

Meine Frage lautet in erster Linie ob ihr die Anordnung und Auswahl der Speichen gutheißen könnt ?

Vielen Dank für eure Eingaben ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
11.199
Ort
ausgewandert
ich fahre mit wesentlich mehr gewicht und auch mal unsauberer linie die selbe kombi
sehe da kein problem auf dich zukommen - wenn der aufbau sauber ist
aber das setze ich mal voraus. denn wenn nicht, ist das material fast egal
 
Dabei seit
17. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
230
Ort
Berlin
einen sauberen Aufbau setze auch ich voraus ;) Ich habe zwar nur ein Park Tool Tensiometer aber bisher war ich immer sehr zufrieden mit meinen Aufbauten und hab noch keins der gebauten Laufräder kaputt oder unrund bekommen...

Ich bin nur am überlegen ob ich hinten nicht doch lieber die Kombi D-light/Race verbauen soll...
 
Dabei seit
17. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
230
Ort
Berlin
Alles klar, vielen Dank für eure Kommentare.

Ich werde mal sehen wo und wann ich endlich zwei der besagten Felgen schießen kann und mich dann mal an die Speichenlängenberechnung wagen.

Bisher hab ich dazu immer den Rechner von Komponentix genommen aber dieses Mal wollte ich mal den von Whizz-wheels ausprobieren, vor allem weil die alle von mir gewünschten Teile in der Datenbank haben.

Selbst messen ist leider dank mangelnder Felgen nicht möglich :(
 
Dabei seit
17. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
230
Ort
Berlin
So wen es interessiert hier nochmal mein Fazit: nach Monaten des Wartens auf die Newmen Felgen habe ich sie nun endlich in den Händen und bereits verbaut.

bei den Speichen ist es eine Mischung aus D-light und Laser geworden. Insgesamt komme ich damit fürs Hinterrad auf 930g und fürs Vorderrad auf 845g. Mit Band und Ventil wohlgemerkt.

Das ist eine Ersparnis von 590g zu meinem vorigen OEM Laufradsatz. :D

Das einzige was mir etwas komisch aufstößt ist dass ich meine Sunrace 12-fach Kassette nur mithilfe eines 1mm Spacers montieren konnte. Ohne den Spacer schleift das größte Ritzel sonst an den Speichen. Hatte einer von euch sowas schonmal?

Es handelt sich dabei um den normalen Tune Shimano HG-Freilauf daher wunderte mich das etwas...
 
Oben