TwinLock Hebel + Sattelstützen Remote - Zug erneuern

Obsolet

Obsolet
Dabei seit
9. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
23
Ort
Wanne-Eickel
Hallo Scott Besitzer!

Ich mag ja meinen Twinlock an meinem Spark 745, nur ist das Teil nicht vernünftig konstruiert. Man kommt ja kaum an die Schraube, um das Teil insgesamt zu lösten, da diese Metal Führung im Weg ist. Nun ist ja auch die Sattelstützen Steuerung integriert. Leider beginnt sich der interne Zug zu zerlegen, d.h. einzelnen Drähte brechen und es wird Zeit für einen neuen Bowdenzug. Nur wie kann man diesen wechseln, oder wieder das gesamte System zu entfernen? Das kann ich nicht nocheinmal, denn es war damals schon ein Kampf.
In dem kleinen Hebel ist ist unterseitig eine Mini-Madenschraube, die man aber nicht lösen kann, keine Chance, das Teil wird es nicht überleben. Ich frage mich jetzt schon wieder, wie man soetwas so schlecht konzipieren kann? Hat jemand dennoch erfolgreich so einen Zug erneuert? Es fäng dazu leider auch in gleiche Weise beim Zug für die Vordergabel an. D.h. der Zug muss auch bald ersetzt werden (ist zum Glück nur außen und kurz), aber auch dabei frage ich mich, wie man an da an die Befestigungen rankommt?
Anleitungen gibt es wohl nicht im Netz....

Danke für Tipps und Hilfe!

Gruß
Sascha
 

discordius

aus artgerechter Haltung
Dabei seit
18. Mai 2009
Punkte Reaktionen
501
Lustig, diese Operation musste ich gestern auch durchführen. Und leider nicht zum ersten mal da der Zug durch den scharfen Knick wirklich kein langes Leben hat.
Du musst die Madenschraube an der Unterseite des Hebels lösen. Mit einem guten Inbus habe ich damit bisher kein Problem gehabt. Ganz rausschrauben brauchst du die aber nicht.
Ich finde es am einfachsten, den Lenker am Vorbau zu lösen und ganz nach recht zu schieben, dann lässt sich die Außenhülle soweit in den Rahmen schieben, dass die am Sattrohr weit genug rauskommt.
Dann halt den alten Zug rausziehen und neuen einfädeln. Dafür ist es am einfachsten, den alten Zug abzuknipsen nachdem die Hülle etwas aus dem Hebel gezogen wurde. Den kaputten Teil samt Endhülse halt am Hebel entfernen.
Den Versteller am Hebel für die Zugspannung solltest du vor dem Festschrauben der Madenschraube ganz reindrehen, den Spielraum zum Nachspannen wirst du brauchen.
Fummlig bis nervig ist dann noch, den Zug passend abzulängen und eine Endhülse so draufzustecken, dass die anschließend in den Schlitz am Hebel passt.

Ich kann dir aber nur recht geben, dieser Twinlock-Hebel ist unnötig Wartungsunfreundlich und der Verschleiß an Zugseilen nervt. Mir ist der Zug beim Betätigen unterwegs gerissen.
 

Obsolet

Obsolet
Dabei seit
9. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
23
Ort
Wanne-Eickel
Hey, danke Euch für die Antworten und Tipps! Klingt alles nicht wirklich so toll, aber gut, dass an nicht alleine ist ;) . Ich befürchte, der "Heini", der damals das Fahrrad montiert hat, hat auch bei der kleinen Madenschraube ganze Arbeit geleistet (wie auch bei den Schrauben für den Trinkflaschen Halter) und hat alles rundgereht :( , denn da greift gar nichts. Und ich habe gutes Werkzeug und es auch ohne Rundkopf probiert. Dann hilft nur mit einem Ausdreh Werkzeug zu versuchen, die kaputte Mandeschraube herauszubekommen. Vermutlich bekommt man dafür mal wieder keinen Ersatz!? Habe schon überlegt, den neueren Twinlock Hebel zu kaufen, war glaube ich bei den Rädern ab 2018 geändert. Der sieht zumindest etwas robuster aus und die Klemmschraube ist auch nicht mehr verdeckt von der Zugführung. Vielleicht ist die Zugklemmung für die Sattelstütze auch besser gelöst? Leider kostet das Teil 250 EURO! Und ich muss erst auch noch sicherstellen, dass es mit meinem 2017er Modell kompatibel ist. Ich habe nun zum Glück im September meinen Werkstatt Termin, hoffe, es hält alles solange noch. Dann bespreche ich das erstmal mit den Mädels / Jungs der Fahrrad Werkstatt. Aber natürlich will ich nicht jedesmal zur Werkstatt für einen Zugwechsel.
Die Service Email von Scott hat übrigens bisher nicht geantwortet. Sonst waren die immer ganz flott...

Melde mich mal wieder, um den Stand der Dinge zu berichten. Vielleicht dann aus der Nervenheilanstalt :D

Gruß
Sascha
 
Dabei seit
1. September 2009
Punkte Reaktionen
29
Ort
Hamburg/ Sauerland
Hi,
ich habe ein 2018er Scott Spark mit der alten frickeligen Version des Hebels und hatte direkt zu Beginn Stress damit. Die neue, angeblich besser gelöste Version gibt es erst ab 2019 und ich habe auch schon damit geliebäugelt. Wenn ich mich das nächste mal ärgere, werde ich vielleicht tauschen. Kostet auch nicht 250 Euro:
 
Dabei seit
15. Mai 2014
Punkte Reaktionen
163
Ort
Freiburg
@Obsolet der aktuelle Scott Twinloc Hebel (Artikelnummer 272450) passt auch bei deinem Model und ist wirklich viel besser konstruiert als der Alte.
Die Stiftschraube, welche den Bowdenzug für die Sattelstütze klemmt, tausche ich immer gegen eine eigene aus. Serienmäßig hat diese Schraubensicherung auf dem Gewinde, was nicht notwendig ist und durch die benötigten hohen Kräfte wird der 2.0 mm Innensechskant schnell rund.
 

Obsolet

Obsolet
Dabei seit
9. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
23
Ort
Wanne-Eickel
@Paddyfr Das stimmt in der Tat und war meine Rettung :) Ich hatten den neuen Hebel bestellt (138 EURO mit Versand) und er wurde heute beim Service gleich mit angebaut und ich bin begeistert. Nicht nur, dass die Hebel wertiger wirken bzw. sind, auch kommt der Stattelstützen Hebel nicht mehr mit den Dämpfer Hebeln ins Gehege :) Und ja, endlich, endlich ist die Schraube so erreichbar, dass man den Hebel insgesamt auch mal selbst demontieren kann (z.B. für neue Griffe, neuer Lenker etc.). Das hat sich dann - trotz des hohen Preises - nochmal für mein Bike gelohnt. Freue mich schon auf gleich, ne Runde zu drehen. Danke nochmal für die Antworten und die Bestätigung bzgl. neuem TwinLock. Vielleicht ja auch ne Option für andere!? ;)
 

Obsolet

Obsolet
Dabei seit
9. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
23
Ort
Wanne-Eickel
Hi,
ich habe ein 2018er Scott Spark mit der alten frickeligen Version des Hebels und hatte direkt zu Beginn Stress damit. Die neue, angeblich besser gelöste Version gibt es erst ab 2019 und ich habe auch schon damit geliebäugelt. Wenn ich mich das nächste mal ärgere, werde ich vielleicht tauschen. Kostet auch nicht 250 Euro:

@spiky76 Siehe meinen letzen Post, es geht mit dem 2019 (ca. 138 EURO) auch bei älteren Modellen und der Hebel ist wirklich anders, sprich besser konstruiert. Für mein 2017er Spark 745 hat es sich definitiv gelohnt und es fühlt sich jetzt nochmal besser an :) Und es ist ein beruhigendes Gefühl, auch dieses Meisterwerk der Technik jetzt gefahrlos demontieren zu können :)
 

Obsolet

Obsolet
Dabei seit
9. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
23
Ort
Wanne-Eickel
@Obsolet der aktuelle Scott Twinloc Hebel (Artikelnummer 272450) passt auch bei deinem Model und ist wirklich viel besser konstruiert als der Alte.
Die Stiftschraube, welche den Bowdenzug für die Sattelstütze klemmt, tausche ich immer gegen eine eigene aus. Serienmäßig hat diese Schraubensicherung auf dem Gewinde, was nicht notwendig ist und durch die benötigten hohen Kräfte wird der 2.0 mm Innensechskant schnell rund.

Hi, dann noch schnell die Frage: was für eine Madenschraube (o.ä.) verwendest Du?
 
Dabei seit
29. September 2014
Punkte Reaktionen
461
Moin zusammen
Hat einer von euch schon die AXS Reveb bei Spark montiert?
Ich sehe da wenig Platz aufgrund des Twin Loc Hebel
 

Anhänge

  • FA7A4D56-CAFB-4C95-8A82-04418544BEEB.jpeg
    FA7A4D56-CAFB-4C95-8A82-04418544BEEB.jpeg
    170 KB · Aufrufe: 31
  • 32A49769-36D3-4AF0-8A63-1B3B2E8C987E.jpeg
    32A49769-36D3-4AF0-8A63-1B3B2E8C987E.jpeg
    131,5 KB · Aufrufe: 31
  • 35A9411F-D84C-4989-AD4D-61FCFF506F5D.jpeg
    35A9411F-D84C-4989-AD4D-61FCFF506F5D.jpeg
    145,8 KB · Aufrufe: 53
  • D401098C-E5A2-4AFE-A31F-517783A0C9D0.jpeg
    D401098C-E5A2-4AFE-A31F-517783A0C9D0.jpeg
    114,1 KB · Aufrufe: 32
Oben