TYEE - Fragen, Antworten und Diskussionen

Dabei seit
17. Juli 2019
Punkte für Reaktionen
30
Standort
Siegen
Hallo zusammen,

ich bräuchte mal bitte eure Hilfe bezüglich der Rahmengröße. Ich stehe genau zwischen L und XL...
Ich bin 1,87cm, SL 90cm, und wiege 90kg. Einsatzzweck wird vornehmlich Bikepark (gemäßigt) und der örtliche Flowtrail.
Laut ein paar Meinungen hier im Forum sei die Größeneinteilung seitens Propain zu hinterfragen (bspw. XL schon ab 1,85cm).
Die Entscheidung beim Alumodell wäre zu treffen zwischen L mit 30 Rise Lenker und XL mit ggfs kürzerem Vorbau. Habe nun schon lange gegrübelt, bin aber zu keinem Entschluss gekommen.
Kann mir irgendjemand helfen :) ?
Ich bin 1,86 cm, SL 87 cm und hab 95 kg.
Probegefahren bin ich ein 2019er L. Das war mir zu klein. Hab mich da ziemlich eingeklemmt gefühlt
Bestellt habe ich dann ein 2019 Alu XL mit 35er Vorbau und hab den Lenker getauscht gegen einen mit 30 mm Rise.
Das ging einigermaßen, aber ich habe nochmal getauscht auf Vorbau 44 mm und Lenker 38 mm Rise.
Damit komme ich ganz gut zurecht.

Probleme hat mir bei meinem Gewicht noch der Dämpfer gemacht.
Hatte einen Fox DPX2 und hatte mit 320psi immer noch über 40% SAG. Ansprechverhalten war dann auch nicht so prall.
Hab jetzt gegen einen Coil-Dämpfer getauscht und bin damit ganz zufrieden.
 
Dabei seit
6. Juni 2010
Punkte für Reaktionen
1.279
Standort
München
Eine 125er Sattelstütze wäre für mich ein NoGo. Wenn die 160er nicht reinpassen würde, würde ich den Rahmen nicht nehmen. Zur Einordnung: Ich bin 177 cm groß und habe eine 170er Sattelstütze drin. Weniger würde ich auf keinen Fall wollen.
Kannst du mal ausmessen, wie hoch dein Sattel jetzt ist (Tretlager bis Sattelschienen)? Dann könntest du bei PP anrufen, sie sollen mal ausmessen, ob die 160er für dich passt. Alles andere halte ich bei so knappen Geschichten für Kaffeesatzleserei.
@Propain-Crew: Das wäre, denke ich, für einige mehr hier interessant. Ist die 160er komplett im Rahmen (M, L, XL) versenkbar? Merci
 
Dabei seit
16. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
98
Probleme hat mir bei meinem Gewicht noch der Dämpfer gemacht.
Hatte einen Fox DPX2 und hatte mit 320psi immer noch über 40% SAG. Ansprechverhalten war dann auch nicht so prall.
Hab jetzt gegen einen Coil-Dämpfer getauscht und bin damit ganz zufrieden.
Konntest du den über Propain noch tauschen oder hast du einfach einen neuen gekauft? Ich überlege nämlich auch.
 
Dabei seit
7. August 2003
Punkte für Reaktionen
19
@Propain-Crew: Das wäre, denke ich, für einige mehr hier interessant. Ist die 160er komplett im Rahmen (M, L, XL) versenkbar? Merci
Also ich hab nen 2019er Tyee AL in L (zur Orientierung, bei 176cm) und hab die 160er Revive drin. Die ist maximal eingesteckt und so lässt sich meine Sitzhöhe von 71cm gut realisieren. Sattel ist ein SQlab 611.
Gruß
JoBo

edit: im Anhang ein Bild mit dem alten Sattel.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Enduro_Berti

Pedal up, hammer down...
Dabei seit
8. September 2019
Punkte für Reaktionen
13
Standort
Berlin
Kann Jemand die Größen von den 2020 Tyee AL einschätzen?

M 168 -182
L 178 -192

Ich bin verwirrt... normalerweise tendiere ich mit meinen 1,80m (SL 84cm) bei allen Herstellern zu L aber hier bin ich mir nicht sicher.
 
Dabei seit
14. November 2019
Punkte für Reaktionen
7
Hallo zusammen,

ich bräuchte mal bitte eure Hilfe bezüglich der Rahmengröße. Ich stehe genau zwischen L und XL...
Ich bin 1,87cm, SL 90cm, und wiege 90kg. Einsatzzweck wird vornehmlich Bikepark (gemäßigt) und der örtliche Flowtrail.
Laut ein paar Meinungen hier im Forum sei die Größeneinteilung seitens Propain zu hinterfragen (bspw. XL schon ab 1,85cm).
Die Entscheidung beim Alumodell wäre zu treffen zwischen L mit 30 Rise Lenker und XL mit ggfs kürzerem Vorbau. Habe nun schon lange gegrübelt, bin aber zu keinem Entschluss gekommen.
Kann mir irgendjemand helfen :) ?
Ich fahre bei 185, SL 88 das alte tyee (2019) in xl und bin sehr zufrieden damit, hab beide Größen probe gesessen und L war mir einfach zu wenig Platz auf dem Rad
 
Dabei seit
1. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
319
Standort
Toskana Deutschlands
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man eher den größeren Rahmen wählen sollte, wenn man zwischen zwei Größen steht.
172cm mit 81er SL, habe M gewählt, eine 160er BikeYoke verbaut und diese etwa 10mm aus den Rahmen gezogen.
 

bernd e

Quertreiber
Dabei seit
17. August 2001
Punkte für Reaktionen
810
Standort
MSP
Hallo zusammen,

ich würde mich freuen, wenn ihr mich eine Runde beraten könntet:

Federelemente: Select+ vs. Ultimate: eigentlich liegt der Unterschied ja nur in der High-Speed-Druckstufeneinstellung, richtig? Aufpreis könnte ich mir also sparen.
  • Nachtrag zu Dämpfer: Bei meinem aktuellen Tyee 2014 mit Monarch+ RC3 Debonair-Dämpfer, bin ich bei Anstiegen immer sehr tief im SAG gesessen, gefühlt so, dass ich fast hinten runtergerutscht bin. Hier war der Tipp einen Coil-Dämpfer zu nehmen. Blüht mir das mit dem Super Deluxe auch? Ein Coil würde halt ein halbes Kilo mehr wiegen, was insb. bei den Alpenanstiegen nicht ohne wäre...

- Wie entscheide ich, ob 35mm oder 50mm Vorbau?

- Bei den Felgen bin ich auch unentschlossen: Flow EX 3 vs. Newmen SL A 30 (würde mich als eher unsauberer, ruppiger Fahrer bezeichnen, aber die leichten LR finde ich schon attraktiv. Ich bin auch öfters im Hochgebirge unterwegs, wo 0,5 Kg Gewichtsunterschied vmtl. schon was ausmachen...)

Vielen Dank schon Mal!
Flow vs newman: ich habe die Ur-flow lange gefahren und seit 2016 die mk3. Immer ohne Probleme. Auch die pp-Naben laufen bei mir problemlos / unauffällig. Ich 0,1t naggich, also schon Belastung auf die laufräder.
Von newman liest man leider immer wieder das der Freilauf Probleme macht. Ein bekannter hatte im cube Naben-Probleme mit newman, obwohl noch recht wenige km.

Dämpfer: ich hatte nen Monarch aus dem 2014er tyee bei gino (flatout Suspension) zum Service mit tuning gehabt. Seit dem geht er super. Den hatte ich auch ins 2016er CF übernommen. Er läuft und läuft..., seit dem Sommer hab ich den triair. Sehr gutes Teil!
Als Gabel hab ich eine popelige yari, aber mit mst-Kartusche, auch super.
Fazit (für mich persönlich): lieber günstige Fahrwerk komponenten und dann auf seine Bedürfnisse tunen lassen, als teures Serien Zeug.

Vorbau : sehr von sitzgefühl, vorliebe, Größe und rahmengeometrie abhängig.

Hoffe ich konnte dir helfen.
 
Dabei seit
6. Juni 2010
Punkte für Reaktionen
1.279
Standort
München
Flow vs newman: ich habe die Ur-flow lange gefahren und seit 2016 die mk3. Immer ohne Probleme. Auch die pp-Naben laufen bei mir problemlos / unauffällig. Ich 0,1t naggich, also schon Belastung auf die laufräder.
Von newman liest man leider immer wieder das der Freilauf Probleme macht. Ein bekannter hatte im cube Naben-Probleme mit newman, obwohl noch recht wenige km.

Dämpfer: ich hatte nen Monarch aus dem 2014er tyee bei gino (flatout Suspension) zum Service mit tuning gehabt. Seit dem geht er super. Den hatte ich auch ins 2016er CF übernommen. Er läuft und läuft..., seit dem Sommer hab ich den triair. Sehr gutes Teil!
Als Gabel hab ich eine popelige yari, aber mit mst-Kartusche, auch super.
Fazit (für mich persönlich): lieber günstige Fahrwerk komponenten und dann auf seine Bedürfnisse tunen lassen, als teures Serien Zeug.

Vorbau : sehr von sitzgefühl, vorliebe, Größe und rahmengeometrie abhängig.

Hoffe ich konnte dir helfen.
Bin jetzt auch die Flow-Felgen drei Jahre lang gefahren, allerdings inkl. tune-Naben und superduper leichten Speichen. Keinerlei Probleme, wobei ich jetzt nicht der Bikepark-Mensch bin, sondern eher rumplige Trails in den Alpen bevorzuge.

Und ja, von den Newmen-Naben liest man immer wieder allerlei Probleme. Schade. Bei Syntace hats doch damals auch geklappt oder?
 
Dabei seit
20. Juli 2017
Punkte für Reaktionen
12
Servus Zusammen,

Ich habe mal eine Frage zum richtigen Setup des Rock Shox Dämpfers. Bislang bin ich immer nur Fox gefahren und demnach unerfahren mit RS. Ich fahre den RS Super Deluxe Select+ Air und finde nichts im Netz um das Ding vernünftig einzustellen.

Für die Gabel gibt es ja Trailhead aber nichts Vergleichbares für den Dämpfer.

Könnt ihr mir weiterhelfen?
 
Dabei seit
16. Juni 2011
Punkte für Reaktionen
98
Na ja, SAG einstellen wie an der Gabel auch. Fahrfertig aufs Rad und auf 25-30% stellen. Oder fragst du nach spezielleren Einstellungen?
 

bernd e

Quertreiber
Dabei seit
17. August 2001
Punkte für Reaktionen
810
Standort
MSP
Sag einstellen, zugstufe einstellen (ich fahre sie gerne schnell).
Ab auf den schlimmsten Trail den du normalerweise fährst. Zugstufe anpassen falls nötig. Dämpfer hat zu wenig Reserve und / oder rauscht durch, mit tocken/volumenspacer Progression einstellen.
Das dann so lange machen bis du ein gutes Gefühl / Traktion / Feedback hast. Fertig.

Ist eigentlich bei allen federelementen so.
Wenn du noch druckstufe einstellen kannst, kannst du noch etwas am gegenhalt einstellen.

Aber ganz wichtig, erst muss die feder (Air oder coil) passen! Und entsprechend die zugstufe.
 
Dabei seit
20. Juli 2017
Punkte für Reaktionen
12
SAG ist klar, mir geht es ums Feintuning. Evtl. ja auch nicht notwendig aber bei Fox eben immer der Wahnsinn gewesen.
 

bernd e

Quertreiber
Dabei seit
17. August 2001
Punkte für Reaktionen
810
Standort
MSP
Das ist ja die Intention, dass man sich nicht im Einstell-Labyrinth verläuft.
Jemand der viel Erfahrung mit Fahrwerken hat, der kommt auch mit vielen Einstellmöglichkeiten zurecht.
Eigentlich reicht das was man am normalen RS-Fahrwerk einstellen kann für 80% der User aus. Die anderen kaufen was anderes oder (lassen) tunen.
 
Dabei seit
20. Juli 2017
Punkte für Reaktionen
12
Danke für die Antworten, bin eben genau das Labyrinth gewohnt und muss mich erst umgewöhnen. Werde es wie oben beschrieben machen 👍
 
Dabei seit
24. Januar 2019
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Karlsruhe
Moin! ich bin nun auch ein stolzer Besitzer eines Tyee CF 2019! Zumindest ein Rahmen :)

Nun geht es zur Auswahl von Gabel und Dämpfer. Hauptsächlich soll das Rad auf Trails bewegt werden. Was würdet ihr empfehlen. Pike oder Lyrik? Welcher Fork-Offset sollte gewählt werden? Ich habe dazu leider nichts gefunden.

Wie kritisch ist denn der Dämpfer. 55 oder 50 (AM) mm Hub gibt Propain vor. Muss das penibel zur Gabel (170/160 vs 150 mm) passen?

Danke Euch VG
 
Dabei seit
27. Dezember 2018
Punkte für Reaktionen
40
Standort
Steiermark
Ich wiege mit Ausrüstung so um die 103 bis 105 Kg... Hab das Tyee CF 2019 mit Fox DPX2 und fahre den mit 330 bis 350 psi?!?
Was ist denn das maximale Fahrergewicht fürs Tyee 2019 mit DPX2? Bzw. Ist jemand ähnlich schwer und wenn ja wie viel Psi benötigt ihr?
 
Dabei seit
26. August 2010
Punkte für Reaktionen
34
Standort
MA/HD
Ich wiege mit Ausrüstung so um die 103 bis 105 Kg... Hab das Tyee CF 2019 mit Fox DPX2 und fahre den mit 330 bis 350 psi?!?
Was ist denn das maximale Fahrergewicht fürs Tyee 2019 mit DPX2? Bzw. Ist jemand ähnlich schwer und wenn ja wie viel Psi benötigt ihr?
wenn du dir einen volumen spacer verbaust kannst du mit deutlich weniger druck fahren.
ich selbst liege auch bei ca. 100kg und fahre ihn mit ca. 260 PSI
 
Dabei seit
26. August 2010
Punkte für Reaktionen
34
Standort
MA/HD
Oben