Tyee MY20 / Fragen, Antworten, Diskussionen

Skunkworks

Stealth Industries Inc.
Dabei seit
15. Januar 2007
Punkte Reaktionen
599
Gestern mal eingespeicht und auf Vorspannung gebracht.
Anhang anzeigen 1211691
Anhang anzeigen 1211692


Falls sich jemand fragt, was das soll:
Kommt hier rein
Anhang anzeigen 1211698
Heute Probefahrt! Es ging auch gleich zur Sache mit kleinem Drops und SprĂŒngen, das ging alles ziemlich gut.

Aber von Anfang an:

Die Aufkleber waren erst zu klein geliefert worden, ich habe dann die richtigen Maße durchgegeben (Sehr netter Kontakt bei Star Sam) und dann war die zweite Lieferung verschwunden. Die dritte Lieferung kam dann schließlich an und passt! Das Einspeichen ging gut von der Hand. Straight pull und Messerspeichen sind des Hobby Laufradbauers Freunde!
Nachdem die RĂ€der fertig waren, gab es nur noch das kleine Problem, dass die CL Befestigungsmutter noch aus Schnellspannerzeiten war, das Tool wollte nicht auf die Steckachsenkappe drauf...ergo mussten da neue her. Neue Scheiben auch, sind die DĂ€chle UL geworden, weil die auch ĂŒ 2mm StĂ€rke haben.

Die Reifenmontage war easy, sowohl der Aquila als auch der Dissector gingen problemlos drauf und ließen sich mit der Standpumpe befĂŒllen.
Habe jetzt bei der Probefahrt nur schnell die schicken Naben bebildert das gesamte Rad kommt demnÀchst.

20210303_172227.jpg

20210303_172306.jpg

Der LRS ist schon ein richtiger Unterschied, erstens weil die Porcupine RC auf dem anderen Satz schon richtig schwer sind und dann ist insgesamt eine deutlich weniger rotierende Masse um die Naben unterwegs. Dadurch lÀsst sich das Tyee viel schneller und agiler Einlenken. Schon ernorm, was das ausmacht.
Stand jetzt ist das Rad bei 14,25Kg nur Pumpe und Tool am Rad.

Der originale LRS wird demnĂ€chst seiner Winterreifen beraubt und mit Reifen wie DHF/DHR fĂŒr den Park umgebaut.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
12. Juni 2006
Punkte Reaktionen
1.332
Das ist allerdings richtig. Ich werd mir trotzdem jetzt was einschenken und morgen darĂŒber sinnieren, ob ich vielleicht auch die Lager tausche 😎.
Von Hand mĂŒssen die sich auch nicht unbedingt drehen lassen. Du kannst mal den DĂ€mpfer nur am oberen Lager einspannen und die beiden Spacer links und rechts der Aufnahme weglassen (bessere Sicht). Dann kannst du den DĂ€mpfer per Hand mal bewegen und schauen, was sich da wie bewegt.
 
Dabei seit
28. April 2015
Punkte Reaktionen
1.325
Ort
Rosbach
Heute Probefahrt! Es ging auch gleich zur Sache mit kleinem Drops und SprĂŒngen, das ging alles ziemlich gut.

Aber von Anfang an:

Die Aufkleber waren erst zu klein geliefert worden, ich habe dann die richtigen Maße durchgegeben (Sehr netter Kontakt bei Star Sam) und dann war die zweite Lieferung verschwunden. Die dritte Lieferung kam dann schließlich an und passt! Das Einspeichen ging gut von der Hand. Straight pull und Messerspeichen sind des Hobby Laufradbauers Freunde!
Nachdem die RĂ€der fertig waren, gab es nur noch das kleine Problem, dass die CL Befestigungsmutter noch aus Schnellspannerzeiten war, das Tool wollte nicht auf die Steckachsenkappe drauf...ergo mussten da neue her. Neue Scheiben auch, sind die DĂ€chle UL geworden, weil die auch ĂŒ 2mm StĂ€rke haben.

Die Reifenmontage war easy, sowohl der Aquila als auch der Dissector gingen problemlos drauf und ließen sich mit der Standpumpe befĂŒllen.
Habe jetzt bei der Probefahrt nur schnell die schicken Naben bebildert das gesamte Rad kommt demnÀchst.

Anhang anzeigen 1219971
Anhang anzeigen 1220006
Der LRS ist schon ein richtiger Unterschied, erstens weil die Porcupine RC schon richtig schwer sind und dann dann ist insgesamt eine Menge weniger rotierende Masse um die Naben unterwegs. Dadurch lÀsst sich das Tyee viel schneller und agiler Einlenken. Schon ernorm, was das ausmacht.
Stand jetzt ist das Rad bei 14,25Kg nur Pumpe und Tool am Rad.

Der originale LRS wird demnĂ€chst seiner Winterreifen beraubt und mit Reifen wie DHF/DHR fĂŒr den Park umgebaut.

Wie ist denn der Gewichtsunterschied zu den Newmens?
 
Dabei seit
29. MĂ€rz 2017
Punkte Reaktionen
108
Hat jemand ne Reverb Stealth 200mm in einem CF L Rahmen? Meiner Berechnung nach mĂŒsste die bis auf 16,5 mm reingehen: Einstecktiefe in L laut @Skunkworks ist 253 mm mit gedrehtem Bike-Yoke-Aktuator (ist nicht eingerechnet in die 253 mm), max. Einstecktiefe von der Reverb wĂ€ren 269,5 mm ohne Anschluss.
Da der Leitungsanschluss der Reverb aber anders baut, weiß ich nicht, ob meine Rechnung aufgeht.

Die BY 160 ist mir zu wenig und sie geht mir mit den zur Reverb vergleichsweise sehr hohen BedienkrĂ€ften mĂ€chtig auf den Kecks. Außerdem muss ich den Aktuator immer mal wieder sauber machen und fetten, sonst klemmt die Revive. Daher finde ich den sozusagen abgekapselten Mechanismus der Reverb einfach geil.
 
Dabei seit
20. Juni 2020
Punkte Reaktionen
12
Ort
Graz
Könnte jemand mit Alurahmen seine 600/590 Fidlock montieren und aus dem LuftdÀmpfer die Luft komplett entfernen, maximal einfedern und mir ein Bild senden/hier reinstellen.
Mich interessiert, wie viel Platz zwischen Wippe und Fidlock bei maximalem Federweg ĂŒbrig bleiben:)
RahmengrĂ¶ĂŸe mĂŒsste denk ich egal sein, aber kann man ja mal dazuschreiben.
Geht sich bei mir im M Rahmen gerade noch aus. Hab an der unteren Schraube von der Bike Base einen Distanzring rein gebaut, sodass die Flasche nicht oben am Rahmen ansteht.
 

AnhÀnge

  • IMG_3077.jpg
    IMG_3077.jpg
    273,4 KB · Aufrufe: 124
  • IMG_3075.jpg
    IMG_3075.jpg
    206,7 KB · Aufrufe: 135
  • IMG_3074.jpg
    IMG_3074.jpg
    220,6 KB · Aufrufe: 128

Skunkworks

Stealth Industries Inc.
Dabei seit
15. Januar 2007
Punkte Reaktionen
599
Wie ist denn der Gewichtsunterschied zu den Newmens?
Kenne das genaue Gewicht der Newmen nicht, wenn man die Herstellerangabe hernimmt, sind es ~300g, davon allein 220g an den Felgen. Klingt wenig, ist aber in Verbindung mit einem leichteren Reifen Wahnsinn, was das ausmacht.

Wenn jetzt wieder jemand kommt und sagt, hier wĂŒrde ein fettes Enduro in ein Trailbike verwandelt, dann stimmt das!
Ist gĂŒnstiger die RĂ€der zu wechseln als ein (nicht lieferbares) Trailbike zu kaufen 😀
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. April 2015
Punkte Reaktionen
1.325
Ort
Rosbach
Kenne das genaue Gewicht der Newmen nicht, wenn man die Herstellerangabe hernimmt, sind es ~300g, davon allein 220g an denn Felgen. Klingt wenig, ist aber in Verbindung mit einem leichteren Reifen Wahnsinn, was das ausmacht.

Wenn jetzt wieder jemand kommt und sagt, hier wĂŒrde ein fettes Enduro in ein Trailbike verwandelt, dann stimmt das!
Ist gĂŒnstiger die RĂ€der zu wechseln als ein (nicht lieferbares) Trailbike zu kaufen 😀

Die Newmens wiegen ca. 1700g...wenn dein neuer LRS bei 1400g Trailtauglich ist dann ist das schon super:daumen:
 

Skunkworks

Stealth Industries Inc.
Dabei seit
15. Januar 2007
Punkte Reaktionen
599
Die Newmens wiegen ca. 1700g...wenn dein neuer LRS bei 1400g Trailtauglich ist dann ist das schon super:daumen:
Nee, die Newmen sind schon bei 1740-1780g je nach Streuung, zumindest lt deren Website 1780g. Meine sind bei genau 1467,8g (ohne Felgenband etc.).

Gestern war es schon eher rumpelig: Große Steine, Naturtreppen, SprĂŒnge/Drops von nem halben Meter, steil bergauf mit explosiver Beschleunigung.
Ein bisschen mehr mĂŒssen sie noch aushalten, dann passt das gut. Bei Felgen und Naben mach ich mir da eh keine Gedanken, höchstens die Speichen sind auf Dauer der Beanspruchung nicht gewachsen (Die DT 240 soll mit ihren niedrigen Flanschen nicht ideal sein).
Ich halte es da mit Franz B.:
"Schaumermaldansehmaschon"
 
Zuletzt bearbeitet:

Skunkworks

Stealth Industries Inc.
Dabei seit
15. Januar 2007
Punkte Reaktionen
599
Ok, mir ging es um die Haltbarkeit des LRS. Traust du den DĂ€chle UD Scheiben? Find die schon ein bisschen filigran fĂŒr den Einsatzbereich.
Die UD sind auch ĂŒ 2mm Stark und ich finde die noch moderat mit Löcher versehen. Eine Windcutter o.Ă€. sehe ich als echten Leichtbau an, davon bin ich dann doch weg, bzw bin ich in 140/140 in CX Rennen gefahren, da war die kleine FlĂ€che gewĂŒnscht.
Also ja, ich traue denen sehr viel zu. Hier im Taunus sollten die nicht an die Grenzen kommen, auch nicht bei den steileren Trails aber ich bin ein "guter Bremser", komme mit 180 hinten easy zurecht.
 
Dabei seit
28. April 2015
Punkte Reaktionen
1.325
Ort
Rosbach
Nee, die Newmen sind schon bei 1740-1780g je nach Streuung, zumindest lt deren Website 1780g. Meine sind bei genau 1467,8g (ohne Felgenband etc.).

Gestern war es schon eher rumpelig: Große Steine, Naturtreppen, SprĂŒnge/Drops von nem halben Meter, steil bergauf mit explosiver Beschleunigung.
Ein bisschen mehr mĂŒssen sie noch aushalten, dann passt das gut. Bei Felgen und Naben mach ich mir da eh keine Gedanken, höchstens die Speichen sind auf Dauer der Beanspruchung nicht gewachsen (Die DT 240 soll mit ihren niedrigen Flanschen nicht ideal sein).
Ich halte es da mit Franz B.:
"Schaumermaldansehmaschon"

Stimmt...ich glaube meine 29er waren 1770g.

Sorry falls ich es ĂŒbersehen habe aber welche Felgen sind das? Das Gewicht ist ja schon Spitze....wĂŒrd mich interessieren wie die so halten.

Die Trickstuff UL Scheiben laufen bei mir (ca. 86kg) seit ca. 1/2 Jahr vollkommen problemfrei...klingen auch weniger als die Hope davor.
 

Skunkworks

Stealth Industries Inc.
Dabei seit
15. Januar 2007
Punkte Reaktionen
599
@moerk die Felgen sind Duke Crazy Jack VR (auch hinten). Durchschnittsgewicht liegt mit 4 Felgen gemessen bei 417g/Stk.
Sie sind (bisher) sehr ĂŒberzeugend. Insbesonders die stark richtungsgebundenen Nippelbohrungen und der Offset von 3,8mm gefĂ€llt.
 
Dabei seit
22. Mai 2020
Punkte Reaktionen
60
Ort
BN/EU
Hi zusammen,

Gibt es hier noch Leute, die Hope Scheiben an ihrem 2020er Tyee fahren?
Der Spalt zwischen hinterer Bremsscheibe und Rahmen wurde ja schon weitreichend diskutiert. Ich habe aber eben sowohl am Rahmen wie auch an der Bremsscheibe schleifspuren beobachtet.
Ich hab es jetzt nicht nachgemessen, aber ich denke dieser Hope Aluminium Spider baut nochmal etwas dicker als die Originalscheiben đŸ€”
Hatte zu Beginn des Rades direkt alles foliert und dann ein ĂŒbrig gebliebenen Patch genaut an die Stelle geklebt, die jetzt ein wenig zu dick zu sein scheint. Also lieber folie ab machen, oder die Folie so lange runterschleifen lassen, bis sich das irgendwann von selbst ergibt?

Die abgeschliffen Stelle an der Bremsaufnahme, oberhalb der Folie ist so wohl noch unbedinglich, oder?

Viele GrĂŒĂŸe
 

AnhÀnge

  • 20210309_214950.jpg
    20210309_214950.jpg
    161 KB · Aufrufe: 131
  • 20210309_211908.jpg
    20210309_211908.jpg
    305,2 KB · Aufrufe: 128
  • 20210309_214742.jpg
    20210309_214742.jpg
    332,7 KB · Aufrufe: 127
Dabei seit
13. Januar 2019
Punkte Reaktionen
22
Darf ich Fragen wie groß du bistđŸ€”. Überlege mir das 29" in M zu kaufen und auf Mullet upgraden.

Hi, ich bin 1,68 m klein und hab eine InnenbeinlĂ€nge von 78 cm. Propain setzt die untere Grenze fĂŒr die RahmengrĂ¶ĂŸe M genau bei 168 cm. Im Herbst bin ich das Rad bei RockMyTrail einen Tag probegefahren und war seitdem ĂŒberzeugt.

Um das Rad meiner KörpergrĂ¶ĂŸe anzupassen habe ich (wie von Propain empfohlen) die 125 mm SattelstĂŒtze bestellt und den kĂŒrzeren Vorbau (Millenium 35 statt 45 mm) im Konfigurator ausgewĂ€hlt.

FĂŒr mich ist der Reach super, ich kann das Vorderrad gut entlasten, oder einen Bunnyhop ziehen oder mal einen kleinen Stoppie einlegen.
Ich hab bisher keine Probleme mit dem großen 29er Hinterrad gehabt, die SattelstĂŒtze hab ich allerdings fast komplett ins Sattelrohr geschoben. Nach unten ist da also kein Platz fĂŒr Anpassungen mehr. Höchstens eine OneUp V2 mit niedrigem Stack könnte fĂŒr noch mehr Bewegungsfreiheit im Downhill sorgen. Kleineren Fahrern wĂŒrde ich die RahmengrĂ¶ĂŸe S mit 27,5" RĂ€dern empfehlen.


Beste GrĂŒĂŸe
 
Dabei seit
29. April 2011
Punkte Reaktionen
6
Wurde bei euch die obere Wippe auf der linken Seite auch nachgefrÀst?

Ich frage deshalb weil ich den DĂ€mpfer kaum raus bekommen habe. GefĂŒhlt wurde die Wippe "passend gemacht".

Auf der linken Seite keine EinfrÀsung und an der unteren Wippe auch nix.

Bildschirmfoto 2021-03-12 um 15.47.46.png


Bildschirmfoto 2021-03-12 um 15.47.32.png
 
Dabei seit
1. Dezember 2009
Punkte Reaktionen
409
Ort
Marburg
Da ich noch nix konkretes hier gefunden habe, wie siehts denn mit den rahmenlagern als ersatzteil aus? Lagerset hab ich bei pp nicht gefunden und die bezeichnung in der explosionszeichnung könnte u.U. nach wie vor falsch sein. Es geht um die 15x28x7_flange. Diese haben womöglich ĂŒberhaupt keinen flansch, sondern nur einen verlĂ€ngerten innenring. Weiß das jemand aus erster hand, also ob z.b. 6902 llu max-e passt? Danke schon mal.
 
Dabei seit
22. Februar 2018
Punkte Reaktionen
109
Wurde bei euch die obere Wippe auf der linken Seite auch nachgefrÀst?

Ich frage deshalb weil ich den DĂ€mpfer kaum raus bekommen habe. GefĂŒhlt wurde die Wippe "passend gemacht".

Auf der linken Seite keine EinfrÀsung und an der unteren Wippe auch nix.

Anhang anzeigen 1226192

Anhang anzeigen 1226193
Könnte ich mir vorstellen. Bei mir ist zwar nix gefrÀst, aber DÀmpfer geht in die obere Wippe sehr schwer rein.
 
Oben