Tyee MY20 / Fragen, Antworten, Diskussionen

Dabei seit
9. September 2013
Punkte für Reaktionen
95
Hallo alle zusammen,

Fahre ein Tyee AL 29'' mit dem DPX2 Dämpfer. Wiege fahrfertig ca. 81-82kg und fahre zur Zeit 250-260psi im Dämpfer. Kommt mir irgendwie sehr viel vor. Vor allem in Anbetracht dessen, dass ich min. 40% Sag habe und auch immer fast komplett durchschlage.

Kann das mit dem Luftdruck überhaupt sein oder ist da was Faul? Kenne mich leider noch nicht gut mit den Dämpfern aus und wollte mal fragen was ihr so am Tyee im DPX2 Dämpfer fahrt?

P.S. er ist noch unverändert. Also keine Volumen Sparer oder sowas geändert.
Verstehe nicht wieso man sein Bike nicht erstmal korrekt einstellt, 40% Sag sind einfach deutlich zuviel. Wenn du da bei 20% bis maximal 30% bist siehst du erst ob du mit dem Druck noch Reserven hast oder Spacer rein sollten.
 
Dabei seit
8. März 2014
Punkte für Reaktionen
221
Standort
Kamp-Lintfort
Verstehe nicht wieso man sein Bike nicht erstmal korrekt einstellt, 40% Sag sind einfach deutlich zuviel. Wenn du da bei 20% bis maximal 30% bist siehst du erst ob du mit dem Druck noch Reserven hast oder Spacer rein sollten.
Sehe ich genau so! Würde das teil erst mal korrekt aufpumpen. Der DPX2 kann ja 350 PSI. Also ist da noch deutlich Luft nach oben. Wenn dann beim SAG von 20-30% immer noch der Dämpfer in den Begrenzer haut, würde ich mal über größere Spacer nachdenken bzw. mal schauen welcher da Werksseitig verbaut ist und den dann gegen einen größeren ersetzen.
 
Dabei seit
18. Oktober 2019
Punkte für Reaktionen
12
Das Ganze ist doch eigentlich recht simpel. So lange Luft reinpumpen bis der SAG zwischen 20-30% ist. Natürlich nur bis max 350 PSI beim DPX2. Schlägt er dann durch einfach ein/anderen Spacer rein. Wieder so lange aufpumpen bis der SAG passt. Fertig.
Sollte auch bei 95 kg fahrfertig kein Problem sein, oder?

Wenn ich mich richtig erinnere wurde in dem Thread auch erwähnt ob und welcher Spacer schon von Anfang an drin ist.

 
Dabei seit
24. Juli 2019
Punkte für Reaktionen
27
Standort
Graubünden, Schweiz
Dabei seit
21. Mai 2020
Punkte für Reaktionen
4
Gehe ich richtig in der Annahme, dass auch das 2020er Tyee dieselben Lager verwendet wie schon immer?

6x 15 x 28 x7/10
2x 15 x 28 x 7

Von den Enduro Bearings wären das dann wohl die "Enduro Bearings 6902 MAX-E" und MAX

Von diesen dann 6x Typ 4 und 2x Typ 2

 
Dabei seit
31. Juli 2019
Punkte für Reaktionen
26
Standort
Dortmund
Gibt es hier Leute zwischen 80 und 85 kg, die den SuperDeluxe Select+ am Tyee 29 fahren? Ich komme mit der Einstellung noch nicht so ganz klar. Wenn ich die Zugstufe so einstelle, dass es für mich passt (5 Klicks), hab ich Probleme beim Springen und lande gerne frontlastig. Die Gabel (Lyrik select+) habe ich auch schon versucht an den Dämpfer anzupassen, das behebt aber leider mein Problem nicht.
Insgesamt fahr ich schon lieber ein strafferes Fahrwerk als eines, welches alles wegbügelt.
Es kann natürlich auch sein, dass es an meiner Sprungtechnik liegt. Bei meinem alten Rad hatte ich das Problem allerdings gar nicht.
Im Moment fahr ich den Dämpfer mit 7 Klicks Zugstufe, was alles andere als komfortabel ist, aber immerhin gehe ich nicht übern Lenker bei der Landung).

Hier noch meine Fahrwerkseinstellung (vom Innenleben her sind Gabel und Dämpfer noch im Auslieferungszustand)

Gabel (Lyrik Select+): 90 PSI, 12 Klicks Zugstufe
Dämpfer (Superdeluxe Select+): 235 PSI, 7 Klicks Zugstufe
 
Zuletzt bearbeitet:

Mo(n)arch

Bergmensch
Dabei seit
16. September 2008
Punkte für Reaktionen
2.454
Standort
Dahoam
Gibt es hier Leute zwischen 80 und 85 kg, die den SuperDeluxe Select+ am Tyee 29 fahren? Ich komme mit der Einstellung noch nicht so ganz klar. Wenn ich die Druckstufe so einstelle, dass es für mich passt (5 Klicks), hab ich Probleme beim Springen und lande gerne frontlastig. Die Gabel (Lyrik select+) habe ich auch schon versucht an den Dämpfer anzupassen, das behebt aber leider mein Problem nicht.
Insgesamt fahr ich schon lieber ein strafferes Fahrwerk als eines, welches alles wegbügelt.
Es kann natürlich auch sein, dass es an meiner Sprungtechnik liegt. Bei meinem alten Rad hatte ich das Problem allerdings gar nicht.
Im Moment fahr ich den Dämpfer mit 7 Klicks Druckstufe, was alles andere als komfortabel ist, aber immerhin gehe ich nicht übern Lenker bei der Landung).

Hier noch meine Fahrwerkseinstellung (vom Innenleben her sind Gabel und Dämpfer noch im Auslieferungszustand)

Gabel (Lyrik Select+): 90 PSI, 12 Klicks Druckstufe
Dämpfer (Superdeluxe Select+): 235 PSI, 7 Klicks Druckstufe
Das kann natürlich genauso gut mit einer zu schnellen Zugstufe zu tun haben. Hast du versucht, diese am Dämmpfer etwas langsamer zu machen?
 
Dabei seit
1. November 2007
Punkte für Reaktionen
56
Gibt es hier Leute zwischen 80 und 85 kg, die den SuperDeluxe Select+ am Tyee 29 fahren? Ich komme mit der Einstellung noch nicht so ganz klar. Wenn ich die Druckstufe so einstelle, dass es für mich passt (5 Klicks), hab ich Probleme beim Springen und lande gerne frontlastig. Die Gabel (Lyrik select+) habe ich auch schon versucht an den Dämpfer anzupassen, das behebt aber leider mein Problem nicht.
Insgesamt fahr ich schon lieber ein strafferes Fahrwerk als eines, welches alles wegbügelt.
Es kann natürlich auch sein, dass es an meiner Sprungtechnik liegt. Bei meinem alten Rad hatte ich das Problem allerdings gar nicht.
Im Moment fahr ich den Dämpfer mit 7 Klicks Druckstufe, was alles andere als komfortabel ist, aber immerhin gehe ich nicht übern Lenker bei der Landung).

Hier noch meine Fahrwerkseinstellung (vom Innenleben her sind Gabel und Dämpfer noch im Auslieferungszustand)

Gabel (Lyrik Select+): 90 PSI, 12 Klicks Druckstufe
Dämpfer (Superdeluxe Select+): 235 PSI, 7 Klicks Druckstufe
Wenn sich beim Absprung das Fahrrad schon nach vorne dreht ( was meistens eher der Fall ist ): Zugstufe hinten langsamer, und oder vorne im Rahmen des sinnvollen etwas schneller.

Falls das Fahrrad in der Landung ungleichmäßig eintaucht, obwohl du auf beiden Rädern gleichzeitig aufkommst: lowspeed Druckstufen entsprechend anpassen, falls die aber ansonsten schon relativ gleichmäßig eintauchen (auf dem Parkplatz) hilft evtl auch einfach ein kürzerer Vorbau um das Gewicht eher nach hinten zu bekommen
 
Dabei seit
31. Juli 2019
Punkte für Reaktionen
26
Standort
Dortmund
Das kann natürlich genauso gut mit einer zu schnellen Zugstufe zu tun haben. Hast du versucht, diese am Dämmpfer etwas langsamer zu machen?
Der Select+ hat keine Zugstufe, zu mindest habe ich sie bisher nicht gefunden. Hoffe nicht, das ich sie übersehen habe.

Wenn sich beim Absprung das Fahrrad schon nach vorne dreht ( was meistens eher der Fall ist ): Zugstufe hinten langsamer, und oder vorne im Rahmen des sinnvollen etwas schneller.

Falls das Fahrrad in der Landung ungleichmäßig eintaucht, obwohl du auf beiden Rädern gleichzeitig aufkommst: lowspeed Druckstufen entsprechend anpassen, falls die aber ansonsten schon relativ gleichmäßig eintauchen (auf dem Parkplatz) hilft evtl auch einfach ein kürzerer Vorbau um das Gewicht eher nach hinten zu bekommen
Das Fahrwerk aufeinander abzustimmen ist ein Punkt, woran ich grade noch werkel. Das mit dem Vorbau wäre eine Idee. Hatte eh schon überlegt den 50mm Vorbau gegen etwas kürzere zu tauschen.
 

Mo(n)arch

Bergmensch
Dabei seit
16. September 2008
Punkte für Reaktionen
2.454
Standort
Dahoam
Du hast vollkommen recht, sorry. Habe Druck- und Zugstufe verwechselt. Habe es oben angepasst!
Dann ist deine Zugstufe zu schnell eingestellt und der Hinterbau "katapultert" dich raus.
Mach den Hinterbau Klick für Klick langsamer (=mehr Zugstufendämpfung) bis das Kicken weg ist. Solltest du Probleme mit dem Durchschlagen haben, muss entweder mehr Luft in den Dämpfer oder ein Token. Wobei der Rahmen an sich für dein Gewicht schon genug Progression bietet.

Zusammenfassung:
1. Zugstufendämpfung erhöhen, bis das Kicken weg ist
2. Wenn der Hinterbau zu weich erscheint, bzw. öfter Durchschläge auftreten, muss der Luftdruck erhöht werden. Dann wieder Zugstufendämpfung anpassen. Generell gilt: je größer der Druck im Dämpfer, desto mehr Zugstufendämpfung ist nötig.
3. Notfalls können Token verwendet werden, aber nur wenn mit den vorherign Maßnahmen kein gescheites Setup gefunden werden kann.
 

DEK

Tja...
Dabei seit
10. November 2014
Punkte für Reaktionen
84
Also ich werde mein Tyee CF auf externe Zugverlegung umrüsten. Mir geht die Führung unter dem Tretlager so was von auf den Geist. >:(
Da stelle ich mir lieber ein paar gescheite Halter für die Befestigung am Flaschenhalter her und verlege die Züge über das Unterrohr zu den Sitzstreben. Ist zwar nicht so clean aber zweckmäßiger und ich muss nicht befürchten mit den Zügen irgend wo hängen zu bleiben.

Bilder folgen wenn soweit.
 
Dabei seit
27. Mai 2020
Punkte für Reaktionen
1
Also ich werde mein Tyee CF auf externe Zugverlegung umrüsten. Mir geht die Führung unter dem Tretlager so was von auf den Geist. >:(
Da stelle ich mir lieber ein paar gescheite Halter für die Befestigung am Flaschenhalter her und verlege die Züge über das Unterrohr zu den Sitzstreben. Ist zwar nicht so clean aber zweckmäßiger und ich muss nicht befürchten mit den Zügen irgend wo hängen zu bleiben.

Bilder folgen wenn soweit.
Auf meinem aktuellen Fahrrad (Specialized SX Trail 2) habe ich sowohl Umwerfer als auch derailleur und Bremse unter dem Tretlager und in 10 Jahren hatte ich nie Probleme, etwas zu fangen oder die Kabel zu zerreißen. Ich würde mir darüber keine Sorgen machen.
 
Dabei seit
6. Juni 2010
Punkte für Reaktionen
1.923
Standort
München
Beim RS Coil: mit 81kg nackig nehme ich welche Feder, wenn ich es eher flauschig mag und keine mega Drops mache?
 

DEK

Tja...
Dabei seit
10. November 2014
Punkte für Reaktionen
84
Auf meinem aktuellen Fahrrad (Specialized SX Trail 2) habe ich sowohl Umwerfer als auch derailleur und Bremse unter dem Tretlager und in 10 Jahren hatte ich nie Probleme, etwas zu fangen oder die Kabel zu zerreißen. Ich würde mir darüber keine Sorgen machen.

Leider doch. Beim Focus Spine meiner Frau ist das auch so. Ihr ist vor 2 Wochen ein Stein dagegen geflogen und die Bremsleitung für hinten ist geplatzt. Gott sei dank war sie gerade an einem flachen Stück unterwegs sonst wäre es böse ausgegangen.

Ich habe auch schon überlegt einfach ein paar Flexröhrchen aus dem Elektro Bereich als Schutz drüber zu ziehen aber dann hängen sie für meinen Geschmack immer noch zu weit raus da die Löcher in den Kettenstreben zu weit hinten positioniert sind.

Ich verstehe nicht warum man nicht diese Variante gewählt hat?

scb_deets_bici1.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

DEK

Tja...
Dabei seit
10. November 2014
Punkte für Reaktionen
84
Beim RS Coil: mit 81kg nackig nehme ich welche Feder, wenn ich es eher flauschig mag und keine mega Drops mache?

Ich hab bei 79 - 80 kg fahrfertig die 450er laut Empfehlung genommen. Damit komme ich nicht auf die 30% Sag und der Hinterbau fühlt sich nicht so satt an aber auch nicht direkt zu hart. Hab mir zum Testen mal eine 400er bestellt. Kommt hoffentlich nächste Woche.
 
Dabei seit
1. November 2007
Punkte für Reaktionen
56
Ich hab bei 79 - 80 kg fahrfertig die 450er laut Empfehlung genommen. Damit komme ich nicht auf die 30% Sag und der Hinterbau fühlt sich nicht so satt an aber auch nicht direkt zu hart. Hab mir zum Testen mal eine 400er bestellt. Kommt hoffentlich nächste Woche.
Bin so etwa 81kg, fahrfertig etwa 86kg+. Hatte eine 450er ab Werk, dann eine 500er und eine 550er getestet.

450er musste ich im Fahrwerk zu viel Hsc fahren, das hat das Bike für meinen Geschmack zu langsam gemacht, und auch der Gegenhalt war ohne viel lsc für mich nicht passend zur Gabel.
550 war für mich unfahrbar, und 500er fühlte sich dann sehr gut an. Fahre in der 36 81psi.

Kleiner Tip: zum testen kann man auch die 2,35x Federn von Fox in den dhx 2 packen, die Kosten nur 15-20€ im Bikemarkt...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: DEK
Dabei seit
16. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
17
Hi, hier hatte doch der ein oder andere eine Lösung für das Verbindungsstück der beiden Leitungen unterm Rahmen, damit man es nicht so leicht verliert? Ich finde es irgendwie nicht wieder.
 
Dabei seit
19. September 2013
Punkte für Reaktionen
77
Leider doch. Beim Focus Spine meiner Frau ist das auch so. Ihr ist vor 2 Wochen ein Stein dagegen geflogen und die Bremsleitung für hinten ist geplatzt. Gott sei dank war sie gerade an einem flachen Stück unterwegs sonst wäre es böse ausgegangen.

Ich habe auch schon überlegt einfach ein paar Flexröhrchen aus dem Elektro Bereich als Schutz drüber zu ziehen aber dann hängen sie für meinen Geschmack immer noch zu weit raus da die Löcher in den Kettenstreben zu weit hinten positioniert sind.

Ich verstehe nicht warum man nicht diese Variante gewählt hat?

Anhang anzeigen 1076585
oder so...
DSCF5745.jpg

wenn ich dann mal den rahmen hab,probier ich wohl so was...
 
Dabei seit
13. August 2014
Punkte für Reaktionen
91
  • Like
Reaktionen: DEK
Dabei seit
28. Juni 2020
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Elzach (Freiburg)
Guten Morgen zusammen, ich bin gerade am Konfigurieren meines Tyee CF 29 und bin mir bei der Rahmengröße, dem Dämpfer und den Laufrädern noch nicht ganz sicher.

Hier ist nicht zufällig jemand aus dem Raum Offenburg - Freiburg - Villingen Schwenningen mit einem Tyee Größe M oder L, damit ich mal kurz paar Meter Probefahren könnte? Wäre super, denn mit meinen 179cm und Schrittlänge von 86cm bin ich lt. Größentabelle ziemlich mittig zwischen M und L.

Edit: Laufräder- und Dämpferfrage hat sich eben erledigt beim Querlesen des Threads... :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. September 2013
Punkte für Reaktionen
43
Standort
Bayern
Guten Morgen zusammen, ich bin gerade am Konfigurieren meines Tyee CF 29 und bin mir bei der Rahmengröße, dem Dämpfer und den Laufrädern noch nicht ganz sicher.

Hier ist nicht zufällig jemand aus dem Raum Offenburg - Freiburg - Villingen Schwenningen mit einem Tyee Größe M oder L, damit ich mal kurz paar Meter Probefahren könnte? Wäre super, denn mit meinen 179cm und Schrittlänge von 86cm bin ich lt. Größentabelle ziemlich mittig zwischen M und L.

Edit: Laufräder- und Dämpferfrage hat sich eben erledigt beim Querlesen des Threads... :)
Meine Frau ist 180 cm und hatte das gleiche Problem.
Sie hat sich für L entschieden und ist froh, dass sie sich nicht das M geholt hat.
Einsatzgebiete sind Touren mit moderaten Trails bis Sachen wie Reschen und Sölden...

Wenn mal in Oberbayern bist kannst gerne Proberollen
 
Oben