Tyee MY20 / Fragen, Antworten, Diskussionen

Dabei seit
31. Juli 2019
Punkte Reaktionen
49
Ort
Dortmund
Zugstufe zu langsam oder zu schnell? Könnte aber auch am Dämpfer selbst liegen, ist ja kein unbekanntes RS Problem.

Bin am Wochenende 8-10 mal den gleichen Trail gefahren und ab einiges an Einstellungen probiert. Konnte es zwar leicht verbessern aber nicht so passend, dass ich zufrieden war. Vielleicht liegt's auch an der Fahrtechnik, mit einem SC Nomad vom Kumpel läuft's allerdings deutlich besser in den holprigen Trailabschnitten.
 
Dabei seit
28. April 2015
Punkte Reaktionen
1.216
Hast du mittlerweile in Erfahrung bringen können ob der Dämpfer passt? Konnte im Netz nichts finden, da habe ich mal bei Propain angerufen. Wurde gefühlt zum technisch fittesten Menschen durchgereicht. Da sie keine Erfahrungswerte mit dem Dämpfer in dem neuen Tyee haben, konnte er mir keine klare Auskunft geben. Er denke aber, dass der Dämpfer passen müsste. Im alten Modell passe er ja auch. (Gleicher Raum für Dämpfer in den Rahmen?)
Hab ihn mir jetzt mal bestellt und werde berichten, sobald ich ihn eingebaut habe...

So passt er, man kommt auch gut an den climb-switch. Andersrum ( mit dem Switch unten/nach vorne) ist nicht genug Platz...

20201024_222545.jpg
 
Dabei seit
28. April 2015
Punkte Reaktionen
1.216
An die Schrauben kommt man noch ran. Den sag wollte ich morgen mal von nem Kollegen ablesen lassen...fühlt sich aber sehr soft an, befürchte zu soft. Morgen erstmal Probefahrt.
 
Dabei seit
1. November 2012
Punkte Reaktionen
1.080
Bin gespannt wie sich der fährt. Der Fox DHX 2 mit 500er Feder ist find ich schon grenzwertig weich und bietet wenig Durchschlagschutz bei 80kg fahrfertig. Nach meiner Erfahrung in anderen Rädern, passt der Inline Coil da dann noch weniger. Der rauscht normal sehr leicht durch bis zum Bumper.
 
Dabei seit
19. Juli 2018
Punkte Reaktionen
22
An die die ihr Tyee mit GX Eagle 10/52 bekommen haben:
welche Kurbellänge wurde verbaut?
wenn man im Konfigurator das GX Set anwählt steht was von 175 mm, wenn man allerdings auf individuell geht und die einzelnen Kurbeln anwählt steht da 170 mm...
was wird denn standard verbaut?
 
Dabei seit
28. April 2015
Punkte Reaktionen
1.216
So, gerade von der Hausrunde mit dem CC IL Coil zurück...richtig gut, bin begeistert :daumen: . Auch wenn sich das Fahrwerk jetzt super plush anfühlt hatte ich keine harten bzw. spürbaren Durchschläge, dafür aber ein viel besseres Gefühl auf Wurzelteppichen und steinfeldern. Im bikepark könnte das aber auch anders aussehen....auf jeden Fall gefällt mir die Performance jetzt schon viel besser als der X2 zuvor - kann mir aber auch vorstellen, dass es mit einer 550er Feder besser passt (konnte noch nicht den sag messen vermute aber locker 35% bei ca. 82kg fahrfertig). Der climb-switch funzt auch super beim CC - beim X2 hab ich den nicht benutzt weil ich kaum einen Unterschied gespürt habe bzw. weil das Heck ohnehin sehr straff war.

Zweite Erkenntnis ist, dass mir das Mullet besser taugt als 29/29. Macht irgendwie mehr Spaß. Hab jetzt zum zweiten Mal gewechselt (diesmal mit offset Buchsen) und so bleibt es jetzt erstmal.
 
Dabei seit
22. Februar 2018
Punkte Reaktionen
109
An die die ihr Tyee mit GX Eagle 10/52 bekommen haben:
welche Kurbellänge wurde verbaut?
wenn man im Konfigurator das GX Set anwählt steht was von 175 mm, wenn man allerdings auf individuell geht und die einzelnen Kurbeln anwählt steht da 170 mm...
was wird denn standard verbaut?
Hatte die Standard Alu Descendant mit 175mm dran.
 
Dabei seit
15. August 2016
Punkte Reaktionen
146
Habe seit der 3. Ausfahrt so ein Knacken aus dem Hinterbaum kommend, oft beim schnell einfedern, aber nicht immer. Hat einer evtl. Tips? Hinterbauschrauben kontrollieren (Drehmoment) Steckachse muss ich auch noch prüfen
 
Dabei seit
8. März 2014
Punkte Reaktionen
535
Ort
Kamp-Lintfort
Jepp. Coil RS Ultimate. Meinst du der Dämpfer ist Schuld?

Druck mal seitlich gegen die Feder. Irgendwie scheint die Führung bei den Dingern nicht so geil zu sein. An meinem Fox Dämpfer kannst die auf dem Federteller auch 1mm bewegen. Laut Fox "normal" stört mich aber auch. Knackt halt ab und an, wenn die sich da neu setzt. Vorspannung hab ich auch schon 5 mal geprüft. Das ist alles vollkommen korrekt.
 
Dabei seit
31. März 2013
Punkte Reaktionen
3.741
Druck mal seitlich gegen die Feder. Irgendwie scheint die Führung bei den Dingern nicht so geil zu sein. An meinem Fox Dämpfer kannst die auf dem Federteller auch 1mm bewegen. Laut Fox "normal" stört mich aber auch. Knackt halt ab und an, wenn die sich da neu setzt. Vorspannung hab ich auch schon 5 mal geprüft. Das ist alles vollkommen korrekt.
Die Feder lässt sich auch beim RS Coil bewegen, allerdings nur seitlich, nicht nach oben und unten. Ist normal.
 
Dabei seit
7. November 2017
Punkte Reaktionen
7
Hi moerk,

Zweite Erkenntnis ist, dass mir das Mullet besser taugt als 29/29. Macht irgendwie mehr Spaß. Hab jetzt zum zweiten Mal gewechselt (diesmal mit offset Buchsen) und so bleibt es jetzt erstmal.


Mir war gar nicht klar, dass es Offset Buchsen für das Tyee gibt. Ich dachte zum Wechsel auf 27,5 ist ein komplett anderer Hinterbau nötig. Wo bekomme ich dir her?


Cheers,
Tito
 
Dabei seit
28. April 2015
Punkte Reaktionen
1.216
Hi Tito,
es handelt sich auch nicht um spezielle Buchsen für das Tyee. Das Tyee hat da ja nichts porprietäres (8x30mm & 8x35mm), ich habe ganz normale Offset-Buchsen von Burgtech verbaut. Es gibt auch Offset-Buchsen von offsetbushings.com aus UK aber die sind nur zum Tieferlegen freigegeben, nicht zum Hochbocken....frag mich nicht warum :ka:
 
Dabei seit
1. November 2012
Punkte Reaktionen
1.080
Meist ist es halt so das sich die Bolzen durch die Kräfte beim einfeder oder Durchschlagen nachdrehen und man dann erst wieder die Einbaulänge reduziert hat. Mann muss daran denken das die Bolzen ja mit wenig Drehmoment geklemmt werden (normal so um die 7-10Nm) dass hält der auftretenden Kraft nicht so einfach Stand.

Das positive daran ist aber es fällt den wenigsten im Fahrbetrieb auf. Wenn dann merkt man es erst wenn man den Dämpfer wieder mal ausbaut. Von daher wird auch die Empfehlung von offsetbushings kommen
 
Dabei seit
28. April 2015
Punkte Reaktionen
1.216
Meist ist es halt so das sich die Bolzen durch die Kräfte beim einfeder oder Durchschlagen nachdrehen und man dann erst wieder die Einbaulänge reduziert hat. Mann muss daran denken das die Bolzen ja mit wenig Drehmoment geklemmt werden (normal so um die 7-10Nm) dass hält der auftretenden Kraft nicht so einfach Stand.

Das positive daran ist aber es fällt den wenigsten im Fahrbetrieb auf. Wenn dann merkt man es erst wenn man den Dämpfer wieder mal ausbaut. Von daher wird auch die Empfehlung von offsetbushings kommen

Ich vermute es liegt eher am verwendeten Material...offsetbushings sind aus Messing die von burgtec aus Titan und ich glaube, dass das Messing besser rutscht, bzw. Sich die Buchsen eher im Betrieb in die kurze Stellung drehen.
 
Dabei seit
15. August 2016
Punkte Reaktionen
146
Hatte von meinem Knackproblem beim CF29 berichtet. Habe heute den Dämpfer nochmal aus und eingebaut als auch die Schrauben am Hinterbau bzw. an der Umlenkung gelöst und wieder festgemacht. Knacken immer noch da :(
Das Knacken kommt beim schnellen Einfedern. Wenn der Hinterbau erstmal eingefedert ist (SAG) dann tritt das Geräusch selten bis gar nicht mehr auf. Nervig

Btw. Ist es normal dass man die Schrauben am Hinterbau gegenhalten muss. Hatte mich erst gewundert dass die gegenüberliegende Schraube mitdreht und ich so die Schraube nicht ganz ab bzw. festgezogen bekommen habe.
 
Dabei seit
1. September 2008
Punkte Reaktionen
51
@MAyS ich habe das identische Knacken auch gehabt. Bau den Hinterbau mal richtig aus, reinige alles und verwende dann für die V förmigen Lager auf der Seite mit Carbon eine Carbonmontagepaste. Damit konnte ich sas knacken weitgehend elimienieren. Wenn Du dann schon dabei bist, wiederhole dies Prozedur beim Tretlager, Lenkkopflager und Sattelstütze und zieh alles mit dem richtigen Drehmoment an.
 
Dabei seit
12. Juni 2011
Punkte Reaktionen
1.529
Ort
Hessen
Hat dieser Dreckschutz am Tretlager irgendein Namen, so das man das Ding auf Reserve bestellen kann? Mir ist das heute zweimal abgefallen, zum Glück auf Asphalt so das ich es gehört habe. Und wie kann man das Ding festziehen? Bei mir sitzt es nun handfest und anscheinend lanvt das nicht.
 

Anhänge

  • IMG_20201031_131048.jpg
    IMG_20201031_131048.jpg
    488,2 KB · Aufrufe: 181
Dabei seit
30. April 2003
Punkte Reaktionen
728
Hat dieser Dreckschutz am Tretlager irgendein Namen, so das man das Ding auf Reserve bestellen kann? Mir ist das heute zweimal abgefallen, zum Glück auf Asphalt so das ich es gehört habe. Und wie kann man das Ding festziehen? Bei mir sitzt es nun handfest und anscheinend lanvt das nicht.
Welchen Dreckschutz?
Meinst du die Kettenführung und den Bashguard? Das wären keine Dreckschützer..
 
Oben