Tyee MY20 / Fragen, Antworten, Diskussionen

Dabei seit
12. August 2020
Punkte Reaktionen
57
Ort
Frankfurt am Main
Tatsächlich hab ich ein ähnliches Problem mit meiner GX Schaltgruppe. Hab das im Tyee - Werkstatt Thread platziert samt Video

Hey Leute, noch mal wegen dem Kettenproblem. Von Propain kam bisher eine Rückfrage mit der Bitte um noch mehr Bilder. Gesagt getan. Heute mit denen telefoniert aber die Leute im Kundenservice sind überfragt und die Werkstatt-Leute sind außer Haus wegen „neuer Produkte“.
Ich soll aber morgen Antwort erhalten.

Ich hab jetzt noch mal ein wenig recherchiert und folgende Ursachen könnten in Frage kommen:
-Schaltauge verbogen
-Kette zu kurz
-Kettenlinie stimmt nicht dank Kettenführung und dadurch größerem Abstand von Kurbel zu Tretlager bzw. die Kassette am Hinterrad ist nicht angepasst

Ich habe leider keinen Bekannten mit Schaltaugenlehre oder Ersatzschaltauge 😪
Deswegen muss ich anders kreativ werden.
Irgendwelche Tipps, wie man dem mit Hausmitteln beikommen kann. Glaube nicht dass am Wochenende viel passiert...
 
Dabei seit
12. August 2020
Punkte Reaktionen
57
Ort
Frankfurt am Main
Ich hab mal euren Rat befolgt und mit in die nächste größere Ortschaft in eine Werkstatt gefahren.
Das Schaltauge war minimal verzogen. Das Richten hatte keinerlei Auswirkungen auf das Rattern. Jedoch wurde mir mitgeteilt, dass die Kettenlinie sehr krumm sei.
Ich solle doch versuchen, diese zu richten indem ich das Kurbelblatt vorne mehr in Richtung Sitzrohr bringe.
Nun habe ich bei Propain noch mal lieb angefragt, ob die zufällig kleinere Spacer rumliegen haben und mich bei der Fehlerbeseitigung unterstützen möchten.

Es bleibt spannend :)

Zur Info:
Rahmengröße M
GX Schaltwerk + Kurbel + XX1 Kette
Sixpack Vertic Kettenführung/Bashguard
 
Dabei seit
8. Mai 2020
Punkte Reaktionen
225
Ort
AUT
Kurze Erfahrungserhebung in die Runde: Hat jemand schon seinen Stolz übern Haufen geworfen und ein 30T Kettenblatt am Rad montiert? Ändert sich dadurch was bei der Antriebsneutralität? Musste die Kette gekürzt werden, etc? Sonstige Risiken, Nebenwirkungen, Ärzte oder Apotheker? :)
 
Zuletzt bearbeitet:

ExcelBiker

veni, vidi, bici
Dabei seit
4. August 2012
Punkte Reaktionen
2.672
Ort
da wo andere Urlaub machen
Hat jemand schon seinen Stolz übern Haufen geworfen und ein 30T Kettenblatt am Rad montiert? Ändert sich dadurch was bei der Antriebsneutralität?
So halb OT: Ich hab ein 30er KB drin, aber am Tyee CF 2016. Vorher war ein 32er drin, den direkten Vergleich habe ich also. Ich habe das Gefühl, dass das Antriebsverhalten ("Neutralität") sich eher leicht verbessert hat. Was ich eher negativ finde, ist die Ovalität. Das 30er ist geringfügig mehr oval als das 32er (32er: BlackSeries von AbsoluteBlack, 30er: AbsoluteBlack; beide haben +-2 Zähne, also ist das 30er etwas stärker oval), und das finde ich nicht so gelungen. Mir wäre die Ovalität vom 32er lieber. Zur Kettenlänge kann ich nichts sagen, weil ich gleichzeitig von 11-fach auf 12-fach umgebaut habe. Wer ein 29" Bike hat und regelmäßig steilere Strecken fährt, der sollte wirklich über ein 30T KB nachdenken. Hab's ja auch beim 27,5".
 
Dabei seit
18. Oktober 2019
Punkte Reaktionen
153
Kurze Erfahrungserhebung in die Runde: Hat jemand schon seinen Stolz übern Haufen geworfen und ein 30T Kettenblatt am Rad montiert? Ändert sich dadurch was bei der Antriebsneutralität? Musste die Kette gekürzt werden, etc? Sonstige Risiken, Nebenwirkungen, Ärzte oder Apotheker? :)
Ja ich hab ein 30er Kettenblatt montiert. Die Kette musste ich nicht kürzen. Antrieb etc genau gleich wie davor nur, dass es jetzt einfach Berg hoch geht 😂

 
Dabei seit
4. Juni 2016
Punkte Reaktionen
11
Ich war heute bei Riól in Augsburg. Falls sicher einer aus der Gegend die Räder mal in live anschauen möchte, ich kann den Laden absolut empfehlen. Mir hat der Besuch sehr bei der Kaufentscheidung geholfen. Ich habe mit meinen 1,90m eigentlich auf einen L Rahmen geschielt (da ich vom Specialized Enduro L komme). Musste dort aber feststellen, dass ich absolut einen XL Rahmen brauche, sogar mit dem 50mm Vorbau. Wäre eine Enttäuschung geworden, wenn ich nach 3 Monaten Lieferzeit die falsche Rahmengröße dastehen hätte.
Also an alle: falls ihr zwischen zwei Größen schwankt, schaut dass ihr irgendwie Probesitzen könnt!
 
Dabei seit
12. Juni 2011
Punkte Reaktionen
1.894
Ort
Hessen
Bin 185cm und habe ja das L. Hatte zum Geburtstag ein Bikefitting bekommen, war ganz interessant. Wenn da einer interesse an den Detailierten Infos hat kann er mir mal eine PN schreiben. Ergebnis war:

- Ich sitze immernoch zu kurz (Sattel ist gabz hinten), 50mm Vorbau. Könnte ihn wechseln gegen 60mm aber das macht im Hinblick auf die DH Performance kein Sinn, ein Tod muss man sterben

-Lenkerbreite von 805 auf 780. Habe zwar breite Schultern durchs Pumpen, aber selbst mir sind 805 zu breit. Kann auch erklären warum ich bisher noch nicht "eins" mit dem Rad bin und ich es teilweise nicht ganz unter Kontrolle habe

-Für einen runden Tritt bergauf ist für mich die 160er BY zu klein - sie kommt nicht weit genug raus. Haben die Stütze nun ca. 1cm raus geschoben, das hat tatsächlich was gebracht im Bezug auf Tempo und Komfort. Bergab nervt dieser 1cm extra dann doch, der Sattel ist eben nicht richtig eingefahren. Muss ich mir ernsthaft überlegen doch nochmal aufzurüsten, kp warum ich die 160 gewählt habe, war wohl nicht ganz wach.

-bisschen OT: Da ich mal vor Jahren Kapselrisse an beiden Daumen hatte, habe ich immer Probleme beim Druck auf die Daumenballen. Hände wurden Taub, Daimen haben geschmerzt, bin total verkrampft. Der 1cm extra hat tatsächlich was gebracht, dazu habe ich mir noch Ergon GA3 andrehen lassen, die waren im Labor ganz komfortabel und haben den Daumen entlastet, seitdem schmerzfrei. Diese Ablagen an den Griffen stören bergab aber so dermaßen beim umgreifen, das ich heute schon mega geladen über ein Wurzelfeld gefahren und weggerutscht bin und mir dadurch am rechten Daumen wieder die Kapsel gerissen habe. Tja, immerhin bin ich Biobaikmässig den Berg schmerzfrei hochgekommen, am runterkommen arbeiten wir dann in ein paar Wochen wieder.
 
Dabei seit
8. Mai 2020
Punkte Reaktionen
225
Ort
AUT
So halb OT: Ich hab ein 30er KB drin, aber am Tyee CF 2016. Vorher war ein 32er drin, den direkten Vergleich habe ich also. Ich habe das Gefühl, dass das Antriebsverhalten ("Neutralität") sich eher leicht verbessert hat. Was ich eher negativ finde, ist die Ovalität. Das 30er ist geringfügig mehr oval als das 32er (32er: BlackSeries von AbsoluteBlack, 30er: AbsoluteBlack; beide haben +-2 Zähne, also ist das 30er etwas stärker oval), und das finde ich nicht so gelungen. Mir wäre die Ovalität vom 32er lieber. Zur Kettenlänge kann ich nichts sagen, weil ich gleichzeitig von 11-fach auf 12-fach umgebaut habe. Wer ein 29" Bike hat und regelmäßig steilere Strecken fährt, der sollte wirklich über ein 30T KB nachdenken. Hab's ja auch beim 27,5".
Ja ich hab ein 30er Kettenblatt montiert. Die Kette musste ich nicht kürzen. Antrieb etc genau gleich wie davor nur, dass es jetzt einfach Berg hoch geht 😂

Danke für die Erfahrungsberichte. Bei mir wirds ohnehin kein ovales. Ich bleib erst mal bei rund.
Ich bin gespannt, wie sichs bei mir verhält, ich komm prinzipiell ganz gut hoch. Nur, wenns mal wieder länger dauert ist etwas Reserve vielleicht ganz gut! 😅
Hab das genommen:
 
Dabei seit
8. April 2012
Punkte Reaktionen
25
Ort
Harz

greifswald

Leberkaessemmel
Dabei seit
24. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
220
Ort
Luftkurort Ruhrgebiet
Danke für eure Infos! Bin es heute auch mal Probe gefahren. Ich frage mich auch, wer die großen Kettenblätter benötigt. Ich muss bei 50km/h nicht noch einen Zahn zulegen, bergauf wäre eine höhere TF aber passender für mich.

Ich hatte vor der Fahrt die Befürchtung, dass sich das Tyee im Gegensatz zu meinen Radon Slide Carbon wie ein Panzer fahren könnte. Nö, war immer noch sehr handlich!

Mir ist aber durchgegangen, dass Propain die Preise erhöht hat. Im Test aus Januar fing es bei 2.999€ an mit 19% Mwst. Jetzt mit 16% ebenfalls ;-)
 
Dabei seit
9. September 2015
Punkte Reaktionen
325
Danke für eure Infos! Bin es heute auch mal Probe gefahren. Ich frage mich auch, wer die großen Kettenblätter benötigt. Ich muss bei 50km/h nicht noch einen Zahn zulegen, bergauf wäre eine höhere TF aber passender für mich.

Ich hatte vor der Fahrt die Befürchtung, dass sich das Tyee im Gegensatz zu meinen Radon Slide Carbon wie ein Panzer fahren könnte. Nö, war immer noch sehr handlich!

Mir ist aber durchgegangen, dass Propain die Preise erhöht hat. Im Test aus Januar fing es bei 2.999€ an mit 19% Mwst. Jetzt mit 16% ebenfalls ;-)

lies mal FAQ durch wegen MWST :)
 

greifswald

Leberkaessemmel
Dabei seit
24. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
220
Ort
Luftkurort Ruhrgebiet
Danke! Schade aber auch.

Ich tendiere zur Lyrike Ultimate (in der Hoffnung, dass ich im ggs zur "+" mehr Chancen auf ein passendes Setup habe) sowie zum RS Deluxe Ultimate RCT Air.

Ich schwanke immer zwischen Stahl und Luft, habe aber nun 2x (in anderen Rädern) gehört dass der RS-Dämpfer mit MegNeg schon sehr nah am Stahldämpfer sei.

Jemand Erfahrungen damit? Genug Platz vorhanden?
 
Dabei seit
12. Juni 2006
Punkte Reaktionen
1.356
Ich hab mich bewusst für die Lyrik Select + entschieden. Ich hatte schon zwei Gabeln, bei denen ich die HSC einstellen konnte. Und letztendlich bin ich mit meinen nackten 74kg die immer offen gefahren. Hatte irgendwie nie das Bedürfniss, mit der HSC zu spielen. Mag bei höheren Gewichten anders sein. Die Ultimate ist imho für 110€ mehr kein No-Brainer.
 

greifswald

Leberkaessemmel
Dabei seit
24. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
220
Ort
Luftkurort Ruhrgebiet
Danke. Ich hatte bisher keine einstellbare HSC. Mit der Lyrik im Testrad kam ich auch klar - hatte allerdings keine Bedingungen, um sie auszureizen.
Ich bin bei den Federelementen auch kein Spielkind - sobald ich ein Setup gefunden habe.

Ich könnte die 110€ ja auch erst mal sparen und notfalls später einem Tuner in die Hände drücken, falls mir etwas nicht passen sollte.
 
Oben