Tyee MY20 / Fragen, Antworten, Diskussionen

Dabei seit
12. Juni 2006
Punkte Reaktionen
1.214
Bin irgendwie nicht so sehr der Freund von kurzen Vorbauten. Nimmt Gewicht vom Vorderrad was bei Kurven und Uphill nicht von Vorteil ist. Allerdings hat das Tyee relativ lange Sitzstreben, die das wieder ausgleichen.
Bei der Größe würde ich auf 50mm setzen.
 
Dabei seit
24. Mai 2014
Punkte Reaktionen
8
Gestern auf Coil gewechselt und heute gabs eine kleine Testfahrt zum Einstellen. Im direkten Vergleich zum Superdeluxe Select+ Luftdämpfer fühlt sich das Rad mit Coildämpfer nochmal ganz anders an. Hatte das Gefühl am Boden zu kleben auch bei mehreren harten Schlägen hintereinander. Bergauf merkt man aber schon deutlich mehr Wippen als mit Luft, denke aber, dass ich das gerne in Kauf nehme.
Vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht. Was für eine Feder fährst du bei welchem Gewicht? Geht das Bike auch mit Coil noch gut in die Luft oder hast du das Gefühl, dass du beim abspringen viel Energie verlierst?
 
Dabei seit
31. Juli 2019
Punkte Reaktionen
49
Ort
Dortmund
Vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht. Was für eine Feder fährst du bei welchem Gewicht? Geht das Bike auch mit Coil noch gut in die Luft oder hast du das Gefühl, dass du beim abspringen viel Energie verlierst?

War bisher nur zur Einstellrunde unterwegs. Morgen geht's auf längere Tour inklusive Jumptrail, dann kann ich dazu mehr sagen.

Wiege nackend ca. 82kg und hab eine 550er Feder drin. Sag hab ich noch nicht gemessen, fühlt sich aber gut an. Ist allerdings mein erster Coildämpfer ohne Vergleichswerte.
 
Dabei seit
5. Januar 2018
Punkte Reaktionen
6
Hey,

ich habe da auch mal eine Frage zu den beiden Luft oder Coil Dämpfern:
  • FOX FLOAT X2 FACTORY
  • FOX DHX2 COIL

Laut beschreibung haben beide eigentlich keinen Platform Mode, also keinen 2pos Lever.
Im Konfigurator ist allerdings auf dem Bild des Coil der Platform Hebel zu sehen.

Was stimmt denn da? Weiss das jemand?
 
Dabei seit
22. Mai 2020
Punkte Reaktionen
59
Ort
BN/EU
Servus zusammen,

Ich ha ne frage an die BikeYoke Besitzer.

Ich habe das Tyee seit 3 Wochen und jeweils an den Wochenenden gut genutzt, auch bei Schlamm, Nässe etc.
Das Rad steht daheim senkrecht an der Wand aufgehangen und wird auch oft liegend im Auto transportiert.

Jetzt musste ich in den 3 Wochen schon 2x die sattelstütze entlüften, was ja an sich super easy ist. Danach hat sie auch wieder top funktioniert. Aber ist das normal, dass sie so oft Fehlfunktionen aufweist. Man konnte dann die Stütze fast zur Hälfte einfahren, wenn man drauf saß.

Hat einer ähnliche Erfahrungen und was sagt Propain ggf. dazu?

Viele Grüße
 
Dabei seit
13. August 2014
Punkte Reaktionen
211
Servus zusammen,

Ich ha ne frage an die BikeYoke Besitzer.

Ich habe das Tyee seit 3 Wochen und jeweils an den Wochenenden gut genutzt, auch bei Schlamm, Nässe etc.
Das Rad steht daheim senkrecht an der Wand aufgehangen und wird auch oft liegend im Auto transportiert.

Jetzt musste ich in den 3 Wochen schon 2x die sattelstütze entlüften, was ja an sich super easy ist. Danach hat sie auch wieder top funktioniert. Aber ist das normal, dass sie so oft Fehlfunktionen aufweist. Man konnte dann die Stütze fast zur Hälfte einfahren, wenn man drauf saß.

Hat einer ähnliche Erfahrungen und was sagt Propain ggf. dazu?

Viele Grüße

Das ist keine Fehlfunktion da die Bikeyoke ein offenes Ölbad hat, dementsprechend bei deiner Lagerung wird es immer dazu führen.
Abhilfe schafft da nur die Stütze auszufahren bei senkrechter Haltung.
Einen normalen Autotransport schafft es die Bileyoke auch ohne diese dann zu entlüften, dabei hilft eine Membran das Öl best möglich davon abzuhalten aber das ist halt nur für „kurze“ Transporte oder senkrechtes hinstellen, Liftfahrten....

Die Funktion mit dem Entlüften lässt sich sonst nicht realisieren, ist halt ein „Nachteil“ davon.
Ich kann dir den kleinen Hebel für den Entlüftung empfehlen, ist damit schnell erledigt.
 
Dabei seit
22. Mai 2020
Punkte Reaktionen
59
Ort
BN/EU
Das ist keine Fehlfunktion da die Bikeyoke ein offenes Ölbad hat, dementsprechend bei deiner Lagerung wird es immer dazu führen.
Abhilfe schafft da nur die Stütze auszufahren bei senkrechter Haltung.
Einen normalen Autotransport schafft es die Bileyoke auch ohne diese dann zu entlüften, dabei hilft eine Membran das Öl best möglich davon abzuhalten aber das ist halt nur für „kurze“ Transporte oder senkrechtes hinstellen, Liftfahrten....

Die Funktion mit dem Entlüften lässt sich sonst nicht realisieren, ist halt ein „Nachteil“ davon.
Ich kann dir den kleinen Hebel für den Entlüftung empfehlen, ist damit schnell erledigt.
Danke für deine Erklärung :)
Also zuhause senkrecht ist die Stütze ausgefahren, aber im Auto wegen des geringen Platzes natürlich eingefahren.

Ich werde es mal im Auge behalten.
Was ist der Entlüftungshebel? Ein normaler 4er Inbus reicht da doch aus oder?
 
Dabei seit
13. August 2014
Punkte Reaktionen
211
Danke für deine Erklärung :)
Also zuhause senkrecht ist die Stütze ausgefahren, aber im Auto wegen des geringen Platzes natürlich eingefahren.

Ich werde es mal im Auge behalten.
Was ist der Entlüftungshebel? Ein normaler 4er Inbus reicht da doch aus oder?

Ah okay, vielleicht ist die Position zu senkrecht...genau kann ich es dir aber nicht sagen aber ich meine die Sattelstütze darf nicht über 90grad hinaus.

Gibt extra ein Hebel der den Inbus ersetzt und der dann an der Stütze angebracht bleibt.


Sieht dann so aus
A2E00A7B-A442-4AF7-A556-EF06EF8F74B5.jpeg
 
Dabei seit
22. Mai 2020
Punkte Reaktionen
59
Ort
BN/EU
Ah okay, vielleicht ist die Position zu senkrecht...genau kann ich es dir aber nicht sagen aber ich meine die Sattelstütze darf nicht über 90grad hinaus.

Gibt extra ein Hebel der den Inbus ersetzt und der dann an der Stütze angebracht bleibt.


Sieht dann so aus
Anhang anzeigen 1170345
Top danke dir.

Ich werde mal versuchen die Position zuhause etwas zu variieren, dass ich mit der Stütze nicht über 90° komme. Im Auto lässts sich leider nicht vermeiden.
Momentan steht es folgendermaßen:
 

Anhänge

  • 20201217_174301.jpg
    20201217_174301.jpg
    152 KB · Aufrufe: 143
Dabei seit
13. August 2014
Punkte Reaktionen
211
Top danke dir.

Ich werde mal versuchen die Position zuhause etwas zu variieren, dass ich mit der Stütze nicht über 90° komme. Im Auto lässts sich leider nicht vermeiden.
Momentan steht es folgendermaßen:

Ja Versuch es mal, das sollte Abhilfe schaffen.
Transportiere das Rad größtenteils auch im Auto, bei kurzen Fahrten (<1std) muss ich da nicht entlüften aber manchmal mache ich es rein prophylaktisch, hatte ich mir mit dem Hebel so angewöhnt...die erste Generation der Revive hatte noch keine Membran, da war es jedes Mal notwendig.
 
Dabei seit
1. September 2013
Punkte Reaktionen
543
Top danke dir.

Ich werde mal versuchen die Position zuhause etwas zu variieren, dass ich mit der Stütze nicht über 90° komme. Im Auto lässts sich leider nicht vermeiden.
Momentan steht es folgendermaßen:

Meins hängt auch gerade an der Wand, hatte das Phänomen mit der Stütze aber noch nie. Ich transportier es aber auch nicht im Auto.

20200727_174557.jpg
 
Dabei seit
30. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
36
Meins hängt auch gerade an der Wand, hatte das Phänomen mit der Stütze aber noch nie. Ich transportier es aber auch nicht im Auto.

Anhang anzeigen 1170579
Also bei mir steht’s zuhause waagrecht aber ich hab’s auch mal länger im auto transportiert aber quer. Hatte es bisher nur ein mal das ich die Bike yoke entlüften musste da war aber der Fall das ich die Sattelstüze ausgefahren habe während ich das bike senkrecht schob.
 
Dabei seit
13. August 2014
Punkte Reaktionen
211
Hey,

ich habe da auch mal eine Frage zu den beiden Luft oder Coil Dämpfern:
  • FOX FLOAT X2 FACTORY
  • FOX DHX2 COIL

Laut beschreibung haben beide eigentlich keinen Platform Mode, also keinen 2pos Lever.
Im Konfigurator ist allerdings auf dem Bild des Coil der Platform Hebel zu sehen.

Was stimmt denn da? Weiss das jemand?

Ich kenne zwei Tyee‘s und habe selber eins, alle mit Fox Fahrwerk und 2.pos Plattform Hebel.
 
Dabei seit
16. Juni 2011
Punkte Reaktionen
1.038
Meins hängt auch gerade an der Wand, hatte das Phänomen mit der Stütze aber noch nie. Ich transportier es aber auch nicht im Auto.

Anhang anzeigen 1170579
Du solltest das Nummernschild unkenntlich machen.
Ist zwar eher bei Verkäufen relevant, aber lieber vorsichtig sein.
 
Dabei seit
1. September 2013
Punkte Reaktionen
543
Dabei seit
15. August 2016
Punkte Reaktionen
146
Mit dem Knacken habe ich anderthalb Monate gekämpft. Es kam von den Dämpferbuchsen bzw. dem Zusammenbau. Probier mal alle Lagerschrauben ein paar Umdrehungen zu lösen, so dass alles etwas Spiel hat. So kann man den Dämpfer leicht entnehmen. Hierfür reicht aber ihn bewegen zu können. Dann alles ein bisschen durchrütteln, damit sich alles setzen und Spannungen lösen kann. Beim Zusammenbau dann den Dämpfer zuerst richtig festschrauben - und zwar während das Rad steht und somit ein wenig Gewicht drauf ist. Danach das Rad an den Ständer hängen und so alle Lagerschrauben mit entlastetem Hinterbau festziehen.

Klingt nach Voodoo, ich weiß. Aber damit ist bei mir schließlich dauerhaft Ruhe eingekehrt.
Hey. Meinst du mit "Dämpfer muss sich nur bewegen" können nur eine der beiden Dämpferschrauben zu lösen oder den Dämpfer einmal zu entnehmen? Denn das obere Dämpferauge geht nur relativ schwer in die Umlenkung. Und die ist ja starr sodass beim beseitigen von Spannungen das nicht notwendig sein sollte den Dämpfer auch dort zu entfernen oder?
 
Dabei seit
15. September 2020
Punkte Reaktionen
99
Ort
Bergisch Gladbach
Hey. Meinst du mit "Dämpfer muss sich nur bewegen" können nur eine der beiden Dämpferschrauben zu lösen oder den Dämpfer einmal zu entnehmen? Denn das obere Dämpferauge geht nur relativ schwer in die Umlenkung. Und die ist ja starr sodass beim beseitigen von Spannungen das nicht notwendig sein sollte den Dämpfer auch dort zu entfernen oder?

Ich meine damit beide Dämpferschrauben lösen, aber nicht ganz rausschrauben oder den Dämpfer entnehmen.
Wenn Du die übrigen Schrauben der Hinterbaulager auch leicht löst, lässt sich auch das obere Dämpferauge leicht bewegen.
 
Dabei seit
1. November 2020
Punkte Reaktionen
3
Hallo an die Community,

mich bin derzeit am überlegen mir ein Tyee selber aufzubauen. Nun bin ich extrem unschlüssig was die Größe angeht. Ich bin 195 cm groß und habe eine SL von 89.

ich würde mir nun am liebsten wieder ein 27,5 aufbauen, weil ich die Größe zum eine für mich als optimal empfinde und zum andere ich die Gabel und Laufräder nutzen kann.

Nun gibt es das 27,5 nur in L, welches aber von der Geo schon größer als mein Liteville 301 in XL ist. Klar habe ich mich darauf wohl gefühlt aber den einen oder anderen cm mehr hätten mir nicht weh getan.

Gib es jemanden mit dengleichen biometrischen Daten und Geo und kann davon berichten? Wäre es ggf auch eine Idee auf 29 in XL zu gehen und mit 27,5 LR aufzubauen? Was ist aber dann mit der Tretlagertiefe? Zu tief?

Ich fahre gerne anspruchsvolle Trails, da lege ich keinen Wert auf Geschwindkeit. Ich will Spaß haben mit relativ viel Feedback. Gelegentlich fahre ich auch in Bikeparks, lasse aber sämtliche hohen Sprünge aus.

Könnt ihr mir helfen bei meiner Entscheidungsfindung?
 
Oben