Tyee MY20 / Fragen, Antworten, Diskussionen

Skunkworks

Stealth Industries Inc.
Dabei seit
15. Januar 2007
Punkte Reaktionen
426
450er Feder bei 73 Kg fahrfertig? Das ist schon heftig.

Bei meinem aktuellen Rad fahre ich für 30-32% Sag eine 450er Feder bei fahrfertig 86-88 kg fahrfertig. Für 27-30% Sag fahre ich aktuell eine 500er Feder.
Aber dein aktuelles Rad (hab leider vergessen welches) ist kein Tyee MY20 und das hat sicherlich eine andere Kinematik und Progression. Ich habe die 500er Feder bei 82-86Kg fahrfertig. Sag war bei etwa 29-30%. Ich denke dein aktuelles Rad hat auch eine andere Einbaulänge und Hub als die des Tyees und trotzdem kann ich dir folgen, eine 500er wäre schon reichlich straff, aber hey: Probieren geht über studieren und wenn @locke_lancelot es straff mag, warum nicht? Ich werde mir irgendwann auch noch eine andere, härtere Feder oder die Sprindex holen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
30. Januar 2020
Punkte Reaktionen
58
Aber warum schreibst du nicht "hat das bessere P/L-Verhältnis" anstatt "ist eher besser"? Zumal deine Aussage ja nicht mal auf eigene Erfahrung begründet scheint.
Hast Du den Test gelesen? Weil dort die Lyrik Ultimate besser als die 36er Fox Factory abgeschnitten hat. Das hat nix mit P/L zu tun, sondern sie ist dort absolut besser getestet worden. Und weil ich es nicht so eng sehe, schreibe ich „eher“ besser.

So und jetzt zur Select+. Die wiederum steht der Ultimate RC2 in nur einem einzigen Punkt nach: Sie hat keine anpassbare HSC, d.h. von der 5 Klicks der Ultimate steht die fest in der Mitte, sozusagen auf dem 3. Klick. Ich fahre meine Ultimate nach viel Probiererei genau dort und habe an dieser Stelle überbezahlt. Also sage ich, die Select+ schlägt sie alle im P/L!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
30. Januar 2020
Punkte Reaktionen
58
Nachdem ich das Bike fertig montiert hatte sind mir diese Gummierungen an den Zügen aufgefallen. Wofür sind die konkret gut?
Danke für die Fotos! Sieht aus, als wäre das Propains Antwort auf diese Thematik:

 

Skunkworks

Stealth Industries Inc.
Dabei seit
15. Januar 2007
Punkte Reaktionen
426
Hast Du den Test gelesen? Weil dort die Lyrik Ultimate besser als die 36er Fox Factory abgeschnitten hat. Das hat nix mit P/L zu tun, sondern sie ist dort absolut besser getestet worden. Und weil ich es nicht so eng sehe, schreibe ich „eher“ besser.

So und jetzt zur Select+. Die wiederum steht der Ultimate in nur einem einzigen Punkt nach: Sie hat keine anpassbare HSC, d.h. von der 5 Klicks der Ultimate steht die fest in der Mitte, sozusagen auf dem 3. Klick. Ich fahre meine Ultimate nach viel Probiererei genau dort und habe an dieser Stelle überbezahlt. Also sage ich, die Select+ schlägt sie alle im P/L!
Eben gelesen.
Sie soll steifer sein und höher im FW stehen. Die Fox wurde nicht in der OEM Version, um die es HIER geht, getestet, sondern in Standard 160mm. Diese soll sogar noch sensibler als die Lyrik ansprechen. In beiden Einzeltests wird aber hauptsächlich darauf hingewiesen, dass Lyrik und Fox sich nicht viel geben, die Lyrik aber viel günstiger ist.
Immerhin haben die Tester bei der Lyrik attestiert, das die neue Luftfeder weniger sensibel anspricht als die vorherige Debon-Air Version. Das habe ich nach den Upgrade auch festgestellt.
Mir ist der Test und erst recht Empfehlungen nur aufgrund von Tests wurst, ich habe die 36 und eine 19er Lyrik mit Upgrade (an verschiedenen Rädern) im Stall und kann meine eigenen Schlüsse ziehen und die sind... frühestens im Sommer aussagekräftig.
 
Dabei seit
19. September 2020
Punkte Reaktionen
21
Ort
Raaba
Alles klar :)
Noch ein anderes Thema: Ich habe bei mir die Descendant Carbonkurbel drauf. Sollte man die beiliegenden Beilagscheiben für die Pedale verwenden? Für mich liegt da bei meinen verwendeten Mallet-E Pedalen nicht wirklich ein Sinn dahinter. Gehe ich richtig in der Annahme, dass diese nur erforderlich wären, wenn man mit dem Pedal direkt auf den Kohlefaserteil der Kurbel kommt?
 
Dabei seit
19. September 2020
Punkte Reaktionen
21
Ort
Raaba
Danke für die Fotos! Sieht aus, als wäre das Propains Antwort auf diese Thematik:

Alles klar :)

Noch ein anderes Thema: Ich habe bei mir die Descendant Carbonkurbel drauf. Sollte man die beiliegenden Beilagscheiben für die Pedale verwenden? Für mich liegt da bei meinen verwendeten Mallet-E Pedalen nicht wirklich ein Sinn dahinter. Gehe ich richtig in der Annahme, dass diese nur erforderlich wären, wenn man mit dem Pedal direkt auf den Kohlefaserteil der Kurbel kommt?
 
Dabei seit
29. März 2017
Punkte Reaktionen
91
Noch ein anderes Thema: Ich habe bei mir die Descendant Carbonkurbel drauf. Sollte man die beiliegenden Beilagscheiben für die Pedale verwenden? Für mich liegt da bei meinen verwendeten Mallet-E Pedalen nicht wirklich ein Sinn dahinter. Gehe ich richtig in der Annahme, dass diese nur erforderlich wären, wenn man mit dem Pedal direkt auf den Kohlefaserteil der Kurbel kommt?

Google doch mal schnell die Anleitung. Bei mir (race face turbine & 6k) habe ich die immer nach Anleitung verwenden sollen. Die schützen soweit ich weiß einfach die Cranks vor den scharfen Pedalkanten.
 
Dabei seit
13. August 2014
Punkte Reaktionen
197
Die Unterlegscheiben immer verwenden bei den Pedalen, soll das Gewinde schützen ;) Je nach Pedale kann es überflüssig sein weil die ne große Auflagefläche für die Kurbel haben. Wird das immer mit verbauen, schadet tut es nicht und lieber so als Gewinde im Arsch ;D

Bei mir kam es mit den Schutzkappen von der Kurbel und den Unterlegscheiben zu knack Geräuschen, warum auch immer.
Da die Auflagefläche des Inleys größer der Pedalgewinde ist, sehe ich da auch kein Problem und so schnell wird kein Gewinde am arsch gehen ;)
 
Dabei seit
9. September 2015
Punkte Reaktionen
244
ich habe noch 2x nen linken Kurbelarm rumliegen^^ das erste Gewinde war nur noch silberner Staub nachdem meine Pedale an nem Stein hängen geblieben ist und das zweite Gewinde weiß ich gar nicht mehr wie das gestorben ist aber das gab es dann auch irgendwann nicht mehr :D Bin seitdem etwas Vorsichtiger ;)
 
Dabei seit
3. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
13
Also wenn es Dein erstes Fully ist:

  • Besser GX Schaltwerk, ist 90% der X01 und kostet im Crash Fall nur etwa die Hälfte.
  • Die Lyrik 21 ist eher besser als die 36er, würde ich immer vorziehen (bei der 38 ist es eher anders rum)
  • warum eine XX1 Kette? Die X01 reicht völlig!
  • Cura 4 ist gut, wenn sie funktioniert, im Bremsenforum liest man nicht nur Gutes. Hier würde ich mehr investieren
  • die Transfer ist halt bissl bling bling, in meinen Augen überteuert

Viel Erfolg!
Heyho, danke für die Anmerkungen:

Eine X01 Kette gibt es soweit ich sehe nicht? Hatte nicht jemand ein Paar Seiten vorher geschrieben das die 1295er Kassette inkl der XX1 Kette eine deutlich höhere Haltbarkeit hat?
Eigentlich wollte ich die MT5 nehmen, die gibt es aber leider nichtmehr. Deswegen die Cura4, von Problemen ließt man ja leider zu allen Bremsanlagen.
Ich habe lange zwischen Transfer und Revive überlegt. Aber bei der Revive scheint es eine gewisse Streuung zu geben mit Exemplaren die man vor jeder Fahrt entlüften muss? Daher ist meine Wahl auf die Transfer gefallen, weil die zudem optisch auch gleich noch zur Gabel passt.
Wo wir auch schon bei der Gabel wären ^^ Ich habe auch viele Tests gelesen und mir ist durchaus bewusst das die Lyrik aufgrund des besseren P/L Verhältnisses meist in Tests besser bewertet wird.
 
Dabei seit
16. Juni 2011
Punkte Reaktionen
930
Das mit der Revive scheint mir ein Mythos zu sein. Die Stützen laufen nach allem, was man liest und bei mir problemlos. Das Entlüften dauert zudem ca 3 Sekunden.
 
Dabei seit
13. August 2014
Punkte Reaktionen
197
ich habe noch 2x nen linken Kurbelarm rumliegen^^ das erste Gewinde war nur noch silberner Staub nachdem meine Pedale an nem Stein hängen geblieben ist und das zweite Gewinde weiß ich gar nicht mehr wie das gestorben ist aber das gab es dann auch irgendwann nicht mehr :D Bin seitdem etwas Vorsichtiger ;)


Jetzt weiß ich wie du zu deinem Namen gekommen bist 😄
 
Dabei seit
12. Juni 2006
Punkte Reaktionen
1.124
Ich muss die Revive nur entlüften, wenn ich das Bike im Kofferraum liegend transportiere oder ich es wegen Wartung auf den Sattel und Lenker stelle. Also immer dann, wenn die Stütze um mehr als 90° geneigt wird.
 
Dabei seit
20. Juni 2020
Punkte Reaktionen
9
Ort
Graz
Würde auch auf jeden Fall zum X01 Shifter greifen. Weil man hier den Hebel auf seiner Achse einstellen kann.......GX Schaltwerk, würde ich gleich Pimpen. DIe Umlenkrolle aus Plastik auf Gleitbuchse gegen Kugelgelagerte Version austauschen
Hab gerade mal auf deren Homepage geschaut. Ganz schön viel Geld für ein Umlenkröllchen. :oops: Aber es sieht schon sehr geil aus.
 
Dabei seit
30. April 2003
Punkte Reaktionen
624
Hi Jungs und Mädels,

paar hatten doch auch, das das hintere Rad nicht mittig eingespeicht war, oder der Hinterbau unsymmetrisch ist. Was habt ihr gemacht? Ich frage, weil ich das Rad eigentlich nur schwer mittig bekommen kann, da die eine Seite schon sehr stramm ist, ich also kaum noch weiter zu der Seite speichen kann.
 
Dabei seit
28. April 2015
Punkte Reaktionen
1.073
Was habt ihr gemacht?

Einfach gefahren?! Spaß beiseite- der Hinterbau ist wirklich nicht sehr mittig... bei mir zumindest. Mit dem 27.5er HR im 29er Hinterbau (und eher voluminösen Reifen) kann das auch mal zu Streben-kontakt kommen bei unsauberen Landungen o.ä. :/


20201129_131954.jpg
 
Oben