[U] Der Hüpfer reimagined

fantscher

Mondmann
Dabei seit
22. Januar 2020
Punkte Reaktionen
73
Hallo zusammen,

dieser Thread kann denke ich auch ganz gut mein Vorstellungsthread sein ;)
Im Grunde bin ich Rennradfahrer (Tour-Forum lässt grüßen), aber zum Pendeln habe ich mir etwas mit 60er Reifen aus einem alten Stahlrahmen gebaut. Vorne ist ein kleiner Träger dran, aber durch die Verbindung mit der Gabel lässt sich dieser nur bedingt beladen.
Aber was hat das mit dem Forum zu tun?
Und wer bin ich?
Und überhaupt, was will ich hier?
Guten Fragen. Also eigentlich wollte ich etwas zum Pendeln, das aber das Auto für größere Einkäufe ersetzen könnte. (Alles ist hier praktisch unter 10km entfernt). Ein Lastenrad also? Am besten etwas altes, schöne Formen, ein Bäckerrad, Stahl, natürlich!
Aber was hat das mit dem Forum zu tun?
Und wer bin ich?
Und überhaupt, was will ich hier?
Naja, ich bin bei der Suche zufällig auf den Kettler City Hopper gestoßen... Ein Lastenrad, immerhin. Es kam zögerlich, aber ich war leicht angefixt. In mir ist eine Idee gewachsen... und gewachsen. Ein Rad, das in die Wohnung könnte, ohne im Weg zu sein. Das Platz hat, einen Kofferraum gar. Aber doch so viele Dinge, die ich anders gemacht hätte. Gänge, Bremsen, kein Rücktritt. Vielleicht sogar mit Unterstützung, wenn es stark beladen ist? Ordentliche Beleuchtung, etwas mehr Wertigkeit.... Bestimmt gibt es da doch schon Umbauten!
….
@CHausK hat glaube ich den einzigen Umbauthread im ganzen Internet ;)
Und deshalb bin ich hier.
Der Umbau ging weit, aber in eine andere Richtung. Und vielleicht kann man diesen Thread hier als die Fortsetzung sehen? (Was wurde aus der 3-Gang Schaltung?)
IMG-20191014-WA0005.jpg
Im Oktober fand ich den kleinen hier in der kleinen Bucht und meine Idee hat Form gefunden.
Der Hüpfer ist grob vergammelt und hätte viele Stunden und wahrscheinlich 200 Euro gebraucht, um ihn wieder perfekt zu machen. Kettenschutz ist gebrochen, Lack kann man vergessen, Ständerhalterung ist leider abgebrochen.
Alles nichts super grobes, aber so ist glaube ich auch niemand traurig über das, was ich dem Ding antue. Zu den guten Sachen gehören der Träger vorne, das Schloss im Kofferraum UND das Fahrradschloss (der gleiche Schlüssel), alles vorhanden. Und ein Kindersitz (?)

Ich habe einige Pläne, ein paar weniger konkrete Ideen und auch einige Sachen, die ich bereits teilen könnte, aber das wäre ja praktisch langweilig.
Aber ich habe PS bemüht, um die neue Farbe/Beschriftung auszuprobieren, aber ich bin mir sicher an dem Bild wird sich noch viel ändern:
CityHopperReimagined.jpg

Mal schauen, was passiert und mal schauen ob es jemanden interessiert ;)
Aber ich habe mir das jetzt eingebildet und die Steuerrückzahlung fällt großzügig aus, also rein ins Chaos. (Ohhh, und 12&16 zoll bedeuten großes Chaos.....)

Ach, und ich bin der Neue.
 

fantscher

Mondmann
Dabei seit
22. Januar 2020
Punkte Reaktionen
73
Also es hat sich nach ganz wenig Eingewöhnung tatsächlich ganz gut fahren lassen im Serienzustand ;)
Wie es sich bei 30km/h fährt ist noch ein Rätsel. Und noch ein paar andere Faktoren (kommen wir ein anderes mal dazu) machen es fraglich, ob sich das Fahrverhalten nicht vielleicht verändert hat - würde aber vermuten, es wurde besser. So rein aufgrund der Physik des Fahrrads, aber wer kann so kleine Laufräder schon abschätzen...

Ich habe keine Werkstatt. Keine Garage... Ich habe Werkzeug, ein Jahrzehnt an Bastelerfahrung und kann abschätzen was ich nicht kann. Ich habe schnell gemerkt, dass mir 15cm Aluvorbau im Stahlschaft festgegammelt sind:
IMG_20191028_205935.jpg
Also musste ich mir einen Ort suchen, an dem ich Stangen und Vorschlaghämmer schwingen kann. Wir haben den Vorbau am Ende vorsichtig von unten ausgeschlagen - aber ich muss sagen, jeder verliebt sich gleich in die kleine Kiste.
Ich frage mich ein bisschen, warum Kettler nicht den erhofften Erfolg damit hatte.
Vielleicht ist es wirklich ein bisschen zu wenig "der Zweitwagenersatz", der es hätte sein sollen.

Ich hatte also endlich alle Teile soweit, dass ich sie ausbauen hätte können.
Aber jetzt was?
Also ab ins Internet. Frontmotor???? Alibaba Oh wow, es gibt gefederte Gabeln, mit Motoren drin, genau 12 zoll groß, mit BREMSSCHEIBEN!
Oder doch lieber ein Heckmotor? Das wäre evtl besser. Und Bremsen... Ich möchte nicht Alu schweißen. Vielleicht doch Felgenbremsen? Tektros R559 könnten passen, ich könnte einen Bremsadapter für das Blech zwischen den Kettenstreben fräsen lassen.
So mache ich es, vorne passt auch ein 14 Zoll Rad, dann passen die Tektro R559 dann auch. Gute Bremsen, check. Antrieb für den Lastenbetrieb, check. Machbarkeit, check.
WAS KANN SCHON SCHIEF GEHEN!

Einbaubreite für Nabenmotoren kann.

Ok, zurück ans Zeichenbrett. Ich wollte sowieso Gänge. Bremsadapter kann bleiben. Was passt da an Schaltung rein? Sachs 3 Gang? 110mm Breite, das Internet sagt das geht. Der Meterstab grob rangehalten sieht nach 116 aus? Klingt nach einem Maß das existiert. Passt. Sachs braucht 116, SRAM baut die heutzutage wohl breiter.
Oh Shimano auch, die Nexus 3 scheint wie die bessere Gesamtlösung, ich mag Gripshift besser als diese Uralthebel.... Und die braucht 120mm(?), das mache ich schon.
Vorne dann auch eine Nexus Nabe, perfekt, alles aus einer Hand.

Moment, die gibt es mit Rollenbremsen! Dann spare ich mir diese halbgare Adapterlösung.
Und ich habe keinen Felgenverschleiß. Und bei 14/16 Zoll sollte die genug greifen.
Die perfekte Lösung! Und dann vorne ein guter Nabendynamo, mit Rollenbremse. Mit Adapterschelle an der Gabel.

Entscheidungen sind getroffen, Motor muss nicht sein. Vielleicht Mittelmotor, wer weiß.
Nach wochenlanger Suche (keine Übertreibung) tatsächlich schöne breite Alufelgen in 14 und 16 Zoll gefunden. 36 Loch, wie die Naben, die es werden sollen.
Endlich stand nichts mehr im Weg. Gar nichts mehr!

Moment die Gabel sieht schmal aus. SIND DAS KINDERRADNABEN??? Alles ausgebaut und siehe da. Der verdammte Hüpfer hat 90mm und 106mm! EINHUNDERTSECHS, nicht 16! Shit. Projekt tot. Ist sowieso hässlich geschweißt.
Unbenannt-1.jpg

Was nun?
 

fantscher

Mondmann
Dabei seit
22. Januar 2020
Punkte Reaktionen
73
@ArSt das ist eine gute Idee, wahrscheinlich die beste... Vielleicht nächstes mal
IMG_20200125_140756.jpgIMG_20200125_140838.jpg

Ich würde doch nicht ins Forum kommen, wenn ich nicht schon etwas zu zeigen hätte ;)
Da die anderen Schweißnähte etwas krumm und traurig aussahen habe ich etwas im Internet gesucht und herausgefunden, dass diese Kettlerrahmen damals von Hand geschweißt wurden... D.h. theoretisch ist das Alu schweißbar, vor allem nachdem das Alu 30 Jahre unter Lack versiegelt war.
Ein paar Tests haben es dann bestätigt: Das Material härtet aus - Also ran an den Speck. Zufällig war das lichte Maß zwischen den Streben genau 120. Hätte man bei Kettler auch gleich so machen können.

Gabel war schon schwerer. Der Plan war sie unter Hitze zu weiten. Riskanter Plan, habe ich selbst noch nicht ich in so einen Ausmaß gemacht.
Long story short - Die Alubeine sind in einen Gusseisenblock eingepresst, der selbst in Alu eingehaust ist... Komische Konstruktion, aber die Hitze ist weggelaufen, das Alu gerissen, Gabel verloren.
Habe leider keine Fotos, aber das war definitiv nicht was ich erwartet hätte. Habe mir eine Stahlgabel mit unkomplizierter Legierung gesucht und entsprechend anpassen lassen.
Schaft verlängert, Arme gekürzt... Drehmomentabstützung für die Bremse auch gleich dazu.
IMG_20200125_140709.jpgIMG_20200125_140659.jpgIMG_20200125_140647.jpg

Vieles sieht unsauber aus, aber ein bisschen Nacharbeit wird vor dem Lackieren dann auch noch gemacht. Der Schaft ist wirklich Einwandfrei geworden, auch von innen wirklich schön.

Da der Weg jetzt erstmal geebnet war, habe auch direkt Felgen, Naben, Speichen und Nippel gekauft.
Das Internet sagt, 16 Zoll und Nexus Nabe (+ Hochflansch für Rollenbremse) geht nicht. Der Nabendynamo ist noch breiter und hat einen größeren Flansch... in 14 Zoll. Was tun? Es ignorieren und 3fach resp. 2fach gekreuzt versuchen, soll ja stabil werden!
WAS KANN SCHON SCHIEF GEHEN

Vorher:
IMG_20191108_175258.jpg

Nachher:
IMG_20200125_141016.jpgIMG_20200125_141031.jpgIMG_20200125_141059.jpg

Vorne rechts ist der Winkel aufgrund des außermittigen Aufbaus schon krass:
IMG_20200125_141116.jpg

Hinten trotz 3-fach kein Problem:
IMG_20200125_141041.jpg

Müsste ich es nochmal machen, würde ich trotzdem 2fach und 1fach gekreuzt empfehlen. 1fach zumindest vorne rechts, links ist 2fach schon OK.

Über Thanksgiving war ich die Schwiegereltern in den USA besuchen und da habe ich zufällig diese Goodyear Reifen bei Walmart gefunden. Wollte erst Schwalbe Big Whatevers kaufen, aber der bescheuerte Reflexstreifen war mir schon die ganze Zeit in Dorn im Auge... diese Goodyears sehen wirklich richtig gut aus, bin glücklich drüber ;)

Es geht also weiter, ein paar Überraschungen habe ich noch bereit. Aber nach dem nächsten Post haben meine Neuigkeiten die Realität wieder eingeholt, dann sind die Posts auf dem selben Stand wie das Projekt ;)
 

CHausK

#dimbwue
Dabei seit
26. Mai 2014
Punkte Reaktionen
4.578
Ort
Würzburg
Bike der Woche
Bike der Woche
Sehr cooles Projekt, da geht mir direkt das Herz auf :daumen:
Auch wenn ich bei meinen Umbauten bei weitem nicht so weit gegangen bin: Mein Hüpfer ist dennoch überall der absolute Renner und wird bestaunt und begafft! Wobei ich die letzte Zeit mehr mit meinem nicht-Umgebauten gefahren bin, wegen der Schutzbleche und der serienmäßigen Beleuchtung.
Falls ich dir also bei Fragen weiterhelfen kann, dann gerne!

Eine Anmerkung schon mal: der Hüpfer fährt sich auch mit 12"-Vorderrad sehr Hecklastig und neigt zu steigendem Vorderrad (inkl. "Salto-Gefahr"!). Da wirst du aufpassen müssen, dass du mit dem 14"-Vorderrad nicht zu hoch kommst! Also mal so als Denkanstoß!

Dann noch eine Frage: woher hast du denn die passenden Speichen fürs Hinterrad bekommen? Oder hast du dir die selbst gebastelt? Daran hakt nämlich noch immer mein Schaltungsumbau. Wobei ich das auch nicht wirklich intensiv verfolgt habe die letzte Zeit, da gab es einfach andere Projekte und der Hüpfer fährt sich auch so absolut top! Ich cruise damit ja eh mehr durch die Gegend...

Ach und die Reifen sind wirklich top! Sehrn schön voluminös aus und das komplett schwarze passt auch perfekt!
 

fantscher

Mondmann
Dabei seit
22. Januar 2020
Punkte Reaktionen
73
Ja, ich hoffe, dass die Stahlgabel, der Nabendynamo und die 1-2cm mehr Radlänge (neue Gabel) da positiv beitragen. Ich weiß leider noch nicht genau, wie ich das Hinterrad maximal nach hinten bekomme, da ich noch keine Möglichkeit gefunden habe, einen Kettenspanner anzubringen.
Auch im Selbstbau ist mir noch keine befriedigend Lösung gekommen.
Wenn nicht, brauche ich halt so Dragsterrollen nach hinten :p

Wegen der Speichen, das war eine Wissenschaft für sich, vor allem nachdem es ja "nicht möglich" ist.
Aufgrund meiner hohen Flansche habe ich sehr kurze Speichen gebraucht, da gibt es eigentlich nur noch eine Wahl: Sapim Leader. Sind jetzt nicht die besten Speichen der Welt, aber praktisch in allen Längen zu haben. Habe sie bei Komponentix gekauft, zusammen mit Sapim Polyax Nippeln in 14mm (habe bei dem Winkel befürchtet, dass ich etwas mehr Platz zum Greifen brauche).
Speichenlänge... der Rechner von Komponentix ist nicht schlecht, habe abwechselnd zwischen dem und dem Sapim Spoke Calculator verglichen.
 

CHausK

#dimbwue
Dabei seit
26. Mai 2014
Punkte Reaktionen
4.578
Ort
Würzburg
Bike der Woche
Bike der Woche
Danke für die Info!

Aber was ganz anderes: was hast du denn mit dem original Hinterrad gemacht? Hast du das noch und gibst du das ggf. ab?
 

fantscher

Mondmann
Dabei seit
22. Januar 2020
Punkte Reaktionen
73
Das habe ich noch, genauso wie das Vorderrad, Bremse, Lenker, Vorbau, Bremshebel, Original Klingel, Sattel, Sattelstütze.

Aber vor allem mit den Rädern kann ich nichts mehr anfangen, passen ja nicht mehr ;)
Sind aber wirklich in keinem guten Zustand, das Ding wurde tatsächlich täglich gefahren, ich werde dir heute Abend oder morgen mal Bilder schicken.
 

CHausK

#dimbwue
Dabei seit
26. Mai 2014
Punkte Reaktionen
4.578
Ort
Würzburg
Bike der Woche
Bike der Woche
Das wäre cool! Und speziell an den beiden Rädern hätte ich definitiv Interesse, der Zustand ist da zweitrangig. Das kann man schon wieder halbwegs aufbereiten...
Besten Dank schon einmal vorab!
Aber das können wir gerne auch via PN klären.

Und ich bin wirklich gespannt, wie es hier weitergeht!
 

fantscher

Mondmann
Dabei seit
22. Januar 2020
Punkte Reaktionen
73
Update:
Ich habe ein paar Teile zusammengesteckt. Ein "proof-of-concept" praktisch ;)
Es fährt, bremst und schaltet.

Warum hat das so lange gedauert? NICHTS PASST!
Das ist nicht das erste Kettler, das ich anfasse... Aber es gibt immer neue Überraschungen. Von Sattelstützen mit dem 25,8er Maß bis zu eigenartigen Tretlagerhülsen über unlogische Rohraußendurchmesser ist alles mögliche dabei.

Highlight für mich war der Gabelschaft, der im Bereich des Gewindes sagenhafte 22,1 mm hatte. Ich war etwas zu frustriert um nachzuschauen, ob Kettler da einen 22 Vorbau drin hatte oder ob das ein abgenudelter 22,2er war, aber ich habe mich dazu entschlossen das Ding auszureiben.
Leichter gesagt als getan, es gibt nicht viele Metallbauer in der Umgebung mit verstellbaren Reiben. Habe dann jemanden gefunden, der mir ein paar abgerockte geliehen hat, aus denen ich ein funktionierendes Werkzeug bauen konnte.

Und tadaaaaa, es fährt! Und schaltet. Fast. Hätte ich gewusst, dass es 170mm und 175mm Achsen gibt... Und daraufhin die richtige Schubstange gekauft. Kaum 2 Wochen und 10 Euro später kann ich endlich bestätigen: ES SCHALTET! Aber mit 42/16 bringt mir das leider nicht genug.
Ich habe zwar noch ein 14er Ritzel, aber ich glaube dann reibt die Kette auf der Nabe selbst, man sieht es schlecht... Vielleicht probiere ich das mal in der Zukunft aus. Fürs erste kommt ein 44er Kettenblatt per Post ;)
Wäre schön, wenn es die Nexus 4 noch gäbe, der vierte Gang wäre für den Kleinen wirklich perfekt =(

Aber es geht weiter:
  • Schutzbleche einpassen (habe ich von einem Kostka Gassiroller besorgt :D sonst ist der Markt an vernünftigen Alublechen praktisch leer. Aber dazu später mal mehr)
  • Kettenschutz reparieren, verstärken und anpassen (Alle Löcher sind ausgerissen, die Oberseite ist wellig (und hat nur 1mm??? Kettler.) Habe mir ABS-Platten bestellt, muss noch den richtigen Kleber finden und dann wird geklebt, gebohrt, geschliffen etc.
  • 3D-Drucker kaufen, einlernen, ABS/PETG beherrschen und dann wird der Fahrradständerclip ersetzt. Endlich mal wieder einsetzen, was ich vor vielen Jahren gelernt habe!
  • Ein spezielles Teil muss ich noch CNC fräsen lassen, das wird eine Überraschung
  • Lackieren
  • Einziehmuttern überall da rein, wo bisher Blechschrauben den Job getan haben. Ich werde jede Schraube durch Innensechskant Flachkopf- und Zylinderschrauben ersetzen. Kann mir dieses Blechschraubenmassaker nicht antun.
  • Forumslader kommt rein, damit man das Handy laden kann, die Beleuchtung immer ordentlich funktioniert und der Kofferraum eine Innenraumbeleuchtung bekommen kann ;) Dank Bluetooth gibt's dann auch einen schönen Tacho... Aber das wird ein Projekt, das später kommt. Lampe vorne ist bereits gesetzt, hinten ersetze ich das Innenleben der alten Lampe mit dem einer neuen LED B+M
  • Sobald Corona sich etwas gelegt hat und das BMS aus China kommt, werde ich auch noch ein paar andere Sachen ersetzen und flashen ;)

Alles in allem noch viel zu tun, ich finde zur Zeit nicht viele Momente...
Aber das wird schon. Testfahrt war auf jedenfall vielversprechend. Der Schwerpunkt liegt schön tief und ist definitiv genau zwischen den Rädern. Keine Wheeliegefahr ;)

IMG_20200217_192246.jpgIMG_20200217_192259.jpgIMG_20200217_192336.jpgIMG_20200217_192411.jpgIMG_20200217_192459.jpgIMG_20200217_192510.jpgIMG_20200217_192607.jpgIMG_20200217_192638.jpg
 

CHausK

#dimbwue
Dabei seit
26. Mai 2014
Punkte Reaktionen
4.578
Ort
Würzburg
Bike der Woche
Bike der Woche
Sehr cool geworden bisher!
Einzig der Vorbau will mir (!) nicht so recht zum Rest gefallen.
Aber weiter so, das ist ein sehr geiles Projekt!
 

fantscher

Mondmann
Dabei seit
22. Januar 2020
Punkte Reaktionen
73
Danke!
Vorbau gebe ich dir recht, ist momentan ganz cool, da ich etwas mit den Winkel spielen kann.
Hätte gerne den hier:
s-l1600.jpg
Aber den gibt es zZ nur für einen abartigen Preis auf eBay...

Eine gute Alternative ist mir bisher auch nicht untergekommen.
Den BMX Lenker würde ich gerne beibehalten, d.h. den Vorbau muss man öffnen können.
Dann 22,2er Schaft und am besten eine 22er Aufnahme, aber das könnte man im Notfall unterlegen. (Wie jetzt)
Die Auswahl dünnt schon sehr extrem aus, wenn man auf 22,2 angewiesen ist. Habe auch schon über einen Ahead-Adapter nachgedacht, aber ist jetzt nicht so als hätte ich DEN Aheadvorbau gefunden bisher.

Weiß noch nicht, wo die Reise da hingeht.
 

fantscher

Mondmann
Dabei seit
22. Januar 2020
Punkte Reaktionen
73
Lange nichts gehört, aber ich war fleißig ;)
Wirklich weiter bin ich zwar noch nicht, aber bald passe ich die Schutzbleche an, ziehe Muttern ein und dann wird praktisch schon lackiert.
In der Zwischenzeit ist außerdem der Forumslader gekommen, dann kann ich mich auch um die Beleuchtung etc. kümmern.

Aber zurück zum eigentlichen, 2 Punkte konnte ich erledigen:
1. Kettenkasten reparieren
IMG_20200223_173940.jpgIMG_20200223_173945.jpgIMG_20200223_174004.jpgIMG_20200223_174014.jpg
Wie man sehen kann war der gut zerschossen.
Meines Wissens nach waren da keine Schlüssellöcher vorgesehen... Es sind einfach alle Bohrungen ausgebrochen.
Oben war das Material so dünn, da ist es an Stellen gerissen... Aber auch der dicke Teil war gut gebrochen.
Meine Lösung: Ich habe mir eine 1mm Platte ABS gekauft und sie mit 2k-Kleber außen sowie innen auf den Flansch aufgebracht.
Und alle Löcher damit aufgefüllt.
Ich erhoffe mir vom ABS eine höhere Schlagfestigkeit als vom Originalmaterial (PE?)

IMG_20200312_210501.jpgIMG_20200312_210513.jpgIMG_20200312_210522.jpgIMG_20200312_210647.jpgIMG_20200325_214421.jpgIMG_20200325_214450.jpgIMG_20200325_214729.jpg
Das Ergebnis ist denke ich ganz gut, es fühlt sich auch schön flexibel aber trotzdem sehr, SEHR viel stabiler an.
Leider habe ich bei der Versteifung in der Mitte des Kettenkastens nicht wirklich die Mitte der Schraublasche getroffen... Da muss ich mir noch was einfallen lassen...

2. Clips für den Ständer
Der Clips für den Ständern hinten war ja leider abgebrochen (häufige City Hopper Krankheit)
Die Lösung:
IMG_20200313_151141.jpg (Und eine Rolle PETG)
IMG_20200317_150610.jpg
Hier ist der abgebrochene Clip mit einem ersten Prototypen.
IMG_20200318_160703.jpgIMG_20200318_164326.jpg
Und hier die nächsten Iterationen mit der finalen im Vordergrund.
Ich würde mal sagen, besser als das Original...
Das Podest habe belassen, so dass der neue Clip praktisch passgenau außen herum passt und dann von innen verschraubt werden kann.
IMG_20200325_215048.jpgIMG_20200325_215126.jpgIMG_20200325_215210.jpg
Eingebaut fällt das alles kaum auf...

Beim Zerlegen ist mir noch aufgefallen, dass der Türschließer wohl mal gebrochen ist und von den Vorbesitzern zusammen gepatext wurde...
Habe den dann halt auch schnell gedruckt. PETG und dermaßen kleine Teile sind nicht ohne muss ich sagen...
IMG_20200319_222759.jpg

Dank des 3D-Druckers habe ich auch neue Inspiration für die Kettenspannersituation bekommen, vielleicht kümmere ich mich da noch um etwas... Falls es in die Kurzarbeit gehen sollte ;)
 

fantscher

Mondmann
Dabei seit
22. Januar 2020
Punkte Reaktionen
73
Danke!
Heute ein Mikro-Update:
Das Rücklicht. Ich habe ein modernes LED Rücklicht mit Standlichtfunktion zerlegt und mir mal alle Teile zurechtgelegt, die aus der Sache herauskommen...
IMG_20200330_164812.jpg
(Das kleine schwarze Teil ist der Anschraubnippel für das Glas. Den hatte ich zum Fotozeitpunkt schon abgeschnitten. Außerdem habe ich die neuen Steckkontakte oben rechts schon gekürzt)
Wie man sehen kann, war die Verschraubmethode der alten Lampe der PCB im Weg. Sonst hat beim ersten ranhalten die PCB mit Reflektor genau unter die Scheibe gepasst, ohne weitere Dinge im alten Gehäuse anpassen zu müssen.
DEM 3D-DRUCKER SEI DANK, kann ich jetzt jedem Hirnfurz hinterherjagen, also habe ich eine Zarge entworfen, mit Brücke. Die Brücke ist stellt den neuen Anschraubpunkt für die Scheibe dar.
IMG_20200330_164838.jpgIMG_20200330_164856.jpg
Die Unterseite ist so gestaltet, dass
a) die Reste des alten Anschraubnippels als neuer Anschraubpunkt verwendet wird,
b) die alte Masseanbindung als zweiter Fixpunkt funktioniert und
c) die Geometrie als Führung und für besseren Halt verwendet werden kann.
IMG_20200330_165317.jpgIMG_20200330_165335.jpg
So sieht das dann aus...
Und final dann so:
IMG_20200330_165414.jpg
Sieht aus wie... uhm… alt.

Edit:
Achja, die Brücke war leider nötig, da die PCB auf der Unterseite leider den Kondensator für das Standlicht hat... Es war einfach nicht genug Platz um die PCB irgendwie anders einzusetzen, deswegen zweiteilig...
 

CHausK

#dimbwue
Dabei seit
26. Mai 2014
Punkte Reaktionen
4.578
Ort
Würzburg
Bike der Woche
Bike der Woche
Hammer, was du selbst für die Kleinteile für einen Aufwand betreibst :daumen:
Ich habe bei einem meiner „normalen“ Hüpfer die Öffnung im Kofferraumdeckel etwas zurechtgeschnitten, dass ein neueres Licht hingepasst hat. Da war dein Ansatz natürlich deutlich eleganter ??

P.S.: deine Räder habe ich noch nicht in Angriff genommen, ich bekomme wohl demnächst einen weiteren halbwegs kompletten Hüpfer als Bastelgrundlage bzw. zum Schlachten, erst mal sehen, wie da die Räder aussehen... Das wird dann also Nummer Fünf ?
 

fantscher

Mondmann
Dabei seit
22. Januar 2020
Punkte Reaktionen
73
Wie soll ich sagen, ich hatte 2020 weniger Zeit als ich gedacht hätte....
Natürlich ist seit letzten März ein bisschen was voran gegangen. Der Hüpfer hat auch fleißig gearbeitet:
IMG_20200406_113905.jpg

Allerdings kam der Sommer. Und meine Aufmerksamkeit hat sich verschoben. Meine Leidenschaft ist schließlich doch wo anders... Ich hatte noch das Glück sämtliche Teile vor dem großen Fahrradteileräumungsverkauf zu ergattern, teilweise zu erstaunlichen Preisen.
Daher hat sich eigentlich seit Juni nichts mehr am Hüpfer getan.
IMG_20201212_131220.jpg
(#beepboop)

Diesen März hat es mich allerdings richtig aufgeregt, dass ich dieses verdammte Projekt einfach nicht fertig bringe.
Also habe ich es aus der Vesenkung geholt... Und selbstverständlich fast nichts dokumentiert.
Was ist bisher passiert...
  • Neuer alter Vorbau
  • Schutzbleche fabriziert
  • 3D-Druck Gehäuse für den Forumslader (Das Gehäuse liegt aus später genannten Gründen auf Rahmen auf, statt in den Kofferraum eingeklebt zu werden)
  • Sonst viele Kleinstteile, wie zB Blocker für den Ständer und solche Sachen. Vieles unsichtbares

IMG_20210326_092035.jpg
Wie man sieht, man sieht fast nichts. (Außer einen alten Prototypen für das Ladergehäuse)

Aber Moment!
One last thing...

...

...

Ich habe eine Überraschung versprochen.
Manch einer hat es evtl. schon gesehen, es lässt sich auf den Bildern schwer verstecken... (Mittelmotor)
DER HÜPFER WIRD ELEKTRISCH.
Ist er schon. Schon lange. Der Forumslader ist gleichzeitig auch die Batteriehalterung. Und mit dieser Halterung konnte ich endlich Testfahrten absolvieren, den Motor flashen, den kleinen Bildschirm anbringen etc.
Und was soll ich sagen. Der Hüpfer hüpft nicht nur, er rollt, nein, er fliegt!
IMG_20210506_123155.jpg
Hier auf einer Testfahrt mit Prototypensetting.
Achja, lackiert habe ich ihn mittlerweile auch endlich ;)

Gestern habe ich die Box eingepasst, jetzt muss ich den Kabelsalat aufräumen und dann sollte ich fertig sein! So in ein paar Monaten.
Detailbilder kommen dann mit schönerem Wetter ;)
 

CHausK

#dimbwue
Dabei seit
26. Mai 2014
Punkte Reaktionen
4.578
Ort
Würzburg
Bike der Woche
Bike der Woche
Wow, das ist ja mal ein Hammer-Umbau!!!
Der Hüpfer ist ka nicht mehr wieder zu erkennen! Wahnsinns Projekt, fetten Respekt dafür und ich bin schon auf weitere Bilder gespannt!
 

ArSt

mit Ständer (am Univega)
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
7.102
Ort
Nähe GAP
Hatte mich letzten Februar in Post #14 schon gewundert, was da jetzt für ein Kettenblatt an der rechten Kurbel montiert ist. Dachte eigentlich eher an ein Schlumpf-Getriebe, Motor gleich welcher Bauart, war nicht mehr auf dem Schirm. Was ist das jetzt, Bafang?
Respekt, ein Wahsinns-Umbau! Und sieht richtig gut aus: BDW-Anwärter der anderen Art. :daumen:
Mit dem ausgeklappten Frontträger möchte man meinen, das ist ein richtiges, ausgewachsenes Lastenrad.
 
Oben