UCI World Cup 2020: Auch Les Gets fällt in diesem Jahr aus

UCI World Cup 2020: Auch Les Gets fällt in diesem Jahr aus

Die UCI hat in einer kurzen Pressemitteilung bekanntgegeben, dass auch der World Cup im französischen Les Gets dieses Jahr nicht stattfinden kann. Hier gibt's alle Infos – und welche Rennen noch stattfinden.

Den vollständigen Artikel ansehen:
UCI World Cup 2020: Auch Les Gets fällt in diesem Jahr aus
 
Dabei seit
13. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
555
Ich frage mich ob man dann wirklich World Cup Sieger aus nur zwei Rennen (mit evtl. der selben Strecke) küren will? Aber ja, seltsame Umstände haben seltsame Maßnahmen zur Folge. Der World Cup 2020 wäre dann halt noch besonderer als sowieso schon. Aber mal abwarten ob Nove Mesto überhaupt statt findet.
 
Dabei seit
10. Januar 2004
Punkte Reaktionen
170
Ort
Weimar
Die sollen das einfach lassen. Dann weiß wenigstens jeder woran er ist. Die Profis können dann halte einfach noch ein paar Privatrennen veranstalten damit sie überhaupt etwas Spaß am MTB fahren haben.

Aber Hauptsache man macht sich weiter Gedanken wie endlich wieder Fußball vor 10.000 Fans gespielt werden kann ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. Mai 2013
Punkte Reaktionen
7
Aber Hauptsache man macht sich weiter Gedanken wie endlich wieder Fußball vor 10.000 Fans gespielt werden kann ?
Fußball hat halt leider eine besondere Stellung ?

Mal schauen, wer überhaupt in Nove Mesto mitfährt, wenn eine Woche später die WM ist, wenn tatsächlich irgendwas stattfindet. Da selbst kleine Veranstaltungen mit 100-150 Sportler/innen in Bayern (Franken) abgesagt werden.
Und einen World Cup Sieger zu küren, nach zwei Wettkämpfen auf der selben Strecke innerhalb einer Woche, ist auch sehr fragwürdig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
21. März 2015
Punkte Reaktionen
1.143
Ort
Malmsheim
Komisch, das no race hat ja auch funktioniert. Warum man da jetzt alles absagt ist mir immer noch schleierhaft.
 

Konaschaf

Kannonentaler
Dabei seit
11. März 2005
Punkte Reaktionen
4
Ort
Soizburg/Österreich
Die Fallzahlen unseres Freundes COVID gehen ja in den meisten Ländern wieder stark nach oben, davon betroffen D,AT,SI, HR und einige andere - wisst ihr ja selbst.
Im Moment halte ich es für mehr als fraglich ob dieses Jahr irgend ein Wettkampf stattfindet - vor allem die WM, na ja - schau mer ma, evtl. ohne Zuschauer?
 
Dabei seit
12. Januar 2019
Punkte Reaktionen
1.412
Fußball hat halt leider eine besondere wirtschaftliche Stellung ?
Das muss man einfach emotionslos zu Kenntnis nehmen. Das sage ich, der noch nie in einem Stadion war und höchstens mal ein CL-Spiel anschaut. Und das "leider" ist ein subjektives Empfinden, welchem auch ich unterliege. Und um beim Radsport zu bleiben - was soll der Kunstradfahrer denken, der auch ohne Corona idR. einsam seine Runden in einer Turnhalle dreht?

Aufwand und Ertrag stimmen in einigen Sportarten nicht.
 
Dabei seit
11. März 2009
Punkte Reaktionen
475
Ort
Sachsen
Ich bin beileibe kein Fußballfan, aber man muss auch dazu sagen, dass aktuell nur die nationalen Ligen wieder aufgenommen wurden. Bei den MTB-WC reden wir aber von internationalen Rennen, wo Teilnehmer aus aller Herren Länder einreisen sollen. Da sind die nationalen Fußballmannschaften "kontrollierbarer".
 
Zuletzt bearbeitet:

federwech

Gräbeleshopser
Dabei seit
9. August 2009
Punkte Reaktionen
611
Als Veranstalter kommen vermutlich Rennen ohne Besucher vermutlich deshalb kaum in Frage, da das Ganze wirtschaftlich arg nach hinten losgeht. Unter Umständen darf gar kein Catering angeboten werden, womit oft ein Großteil der Einnahmen generiert wird - neben eventuellen Eintrittsgeldern, je nach Event. Fixkosten für Erste Hilfe etc...bleiben ebenfalls stehen.
Bevor man sich dabei als Veranstalter ein finanzielles Ei legt sagt man besser ab.
 
Dabei seit
4. Mai 2020
Punkte Reaktionen
424
Bei der Lenzerheide Absage wurde geschrieben, dass selbst bei einem Geisterrennen ca 1800 Leute in den Pits unterwegs sind. Je nach Ländervorgabe aktuell nicht erlaubt.


"
Auch mit Geisterrennen mehr als 1.000 Personen

Zuletzt wurde auch eine Austragung ohne Zuschauer geprüft. „Zählt man aber nur schon die Athletinnen und Athleten, Betreuende, Offizielle, Organisierende, Helfende, Medienschaffende und weitere Personen zusammen, die trotz solcher Geisterrennen vor Ort wären, sind wir bereits bei 1.500 bis 1.800 Personen, womit wir deutlich über den 1.000 erlaubten Personen wären“, so Müller. Zum aktuellen Zeitpunkt kann niemand garantieren, dass mit einer Event-Bewilligung für diese Personenanzahl ab September gerechnet werden kann, hielt sich doch der Bundesrat bei der Pressekonferenz vom 19. Juni 2020 diesbezüglich zurück und verwies die Verantwortung zurück an die Kantone."

 

Enginejunk

Sachse im Exil
Dabei seit
17. März 2010
Punkte Reaktionen
7.893
Ort
Erfurt
Ich glaube nicht, dass es noch ein Rennen geben wird. Die sollen wirklich gleich alles absagen, die ungewissheit nervt.
 
Oben