Über tri-cycles auch in Deutschland erhältlich: Ochain-System gegen Pedalrückschlag

Über tri-cycles auch in Deutschland erhältlich: Ochain-System gegen Pedalrückschlag

Der Importeur tri-cycles aus Wiesbaden übernimmt den Vertrieb des Ochain in Deutschland. Dabei handelt es sich um einen Kurbel-Spider aus Italien, der den Pedalrückschlag minimieren und besonders den Downhill-affinen Lesern schon länger ein Begriff sein dürfte.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Über tri-cycles auch in Deutschland erhältlich: Ochain-System gegen Pedalrückschlag

Wer von euch war schon mit einem Ochain unterwegs?
 
Hilfreichster Beitrag geschrieben von IRONworkX

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Dabei seit
7. Januar 2004
Punkte Reaktionen
205
Ort
Freiburg
Hmmm, vielleicht stehe ich auf dem Schlauch, aber so richtig angenehm stelle ich mir das nicht vor, die erwähnten 12° Bewegungsfreiheit müsste man doch dann auch haben, wenn man die Kette gewollt auf Zug bringt, sprich beim Treten, oder?
 

easton95

Polygon Collosus DH9
Dabei seit
6. März 2012
Punkte Reaktionen
273
Ort
baden württemberg
Hmmm, vielleicht stehe ich auf dem Schlauch, aber so richtig angenehm stelle ich mir das nicht vor, die erwähnten 12° Bewegungsfreiheit müsste man doch dann auch haben, wenn man die Kette gewollt auf Zug bringt, sprich beim Treten, oder?
Am Anfang beim treten spürt man es etwas, ne kurze Verzögerung bis die Kette greift aber beim normalen pedalieren merkt man da nichts.
 
Dabei seit
23. Februar 2009
Punkte Reaktionen
333
Hmmm, vielleicht stehe ich auf dem Schlauch, aber so richtig angenehm stelle ich mir das nicht vor, die erwähnten 12° Bewegungsfreiheit müsste man doch dann auch haben, wenn man die Kette gewollt auf Zug bringt, sprich beim Treten, oder?
Ja, muss man, allerdings ist 12° die größte einstellung. Man kann auch bis runter auf nur 4° Drehwinkel gehen.
Man gewöhnt sich aber schnell an den Leerweg:
Hier gibt es auch noch ein paar Infos:
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte Reaktionen
13.167
Ort
New Sorg
Ja, muss man, allerdings ist 12° die größte einstellung. Man kann auch bis runter auf nur 4° Drehwinkel gehen.
Man gewöhnt sich aber schnell an den Leerweg:
Hier gibt es auch noch ein paar Infos:

Manche Leute sollten keine solchen Videos drehen :D

G.:)
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
20.839
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Hätte ich noch ein dh Rad, würde ich es evtl Mal probieren.
Auf der anderen Seite...so viel Entwicklung bei den Bikes, und dann haust dir sowas dran und um dich negative Aspekte auszugleichen.

Aber Bruni wird ohne high pivot und ochain Weltmeister, Pierron dahinter nutzt es auch nicht, dann brauche ich es auch nicht 🤣 ein Glück
 
Dabei seit
4. April 2009
Punkte Reaktionen
7.921
Hätte ich noch ein dh Rad, würde ich es evtl Mal probieren.
Auf der anderen Seite...so viel Entwicklung bei den Bikes, und dann haust dir sowas dran und um dich negative Aspekte auszugleichen.

Aber Bruni wird ohne high pivot und ochain Weltmeister, Pierron dahinter nutzt es auch nicht, dann brauche ich es auch nicht 🤣 ein Glück
Bei HP braucht man das für gewöhnlich wirklich nicht.
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
20.839
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
298€, wieder mal n Schnäppchen. Das mittlerweile jeder neue Scheißdreck am Bike gleich mehrere hundert Euro kosten soll, echt der Wahnsinn.
Das Teil muss nicht ans Rad, es hat im Gegensatz zu vielen anderen Zeug ne Funktion mit spürbarer Wirkung.
In Zeiten wo 800 Euro für nen Kabel weniger ausgegeben wurde oder teils 1200 bis 2000 Euro für ne Bremse ist das Teil doch fast zu billig
 

KäptnFR

systemirrelevant
Dabei seit
18. November 2004
Punkte Reaktionen
1.331
Ort
München
Bike der Woche
Bike der Woche
Aus dem Enduro-MTB.com Test:

Zusammengefasst: In Szenarien, in denen hoher Pedalrückschlag auftritt, wie etwa bei sehr schnellen, harten Schlägen, starkem Anbremsen und Drops bei niedrigen Geschwindigkeiten, fühlt sich das Bike mit installiertem Ochain an den Pedalen spürbar ruhiger an. Beim Rollen mit höheren Geschwindigkeiten oder reinem Pedalieren ist die Funktion des Ochain vernachlässigbar bis hin zu nicht spürbar.

Ich muss nur noch gschwind herausfinden wie man schnelle harte Schläge und starkes Anbremsen bei langsamer Fahrt generiert, dann bestell ich!
:ka:
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
20.839
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Aus dem Enduro-MTB.com Test:

Zusammengefasst: In Szenarien, in denen hoher Pedalrückschlag auftritt, wie etwa bei sehr schnellen, harten Schlägen, starkem Anbremsen und Drops bei niedrigen Geschwindigkeiten, fühlt sich das Bike mit installiertem Ochain an den Pedalen spürbar ruhiger an. Beim Rollen mit höheren Geschwindigkeiten oder reinem Pedalieren ist die Funktion des Ochain vernachlässigbar bis hin zu nicht spürbar.

Ich muss nur noch gschwind herausfinden wie man schnelle harte Schläge und starkes Anbremsen bei langsamer Fahrt generiert, dann bestell ich!
:ka:
Hä kannst du es nicht verstehen ?
Es geht um langsame Drops, bei schnellen und harten Schlägen steht nix von langsamer Fahrt
 
Dabei seit
16. Januar 2013
Punkte Reaktionen
939
Ort
Mainz
Bei HP braucht man das für gewöhnlich wirklich nicht.
Pedalrückschlag kommt auch nicht nur vom hinterbau, sondern auch von der massenträgheit der kette.

Ich muss nur noch gschwind herausfinden wie man schnelle harte Schläge und starkes Anbremsen bei langsamer Fahrt generiert, dann bestell ich!
:ka:
ansich sind radgeschwindigkeit und einfedergeschwindigkeit erstmal unabhängig voneinander.
Gerade bei langsamen drops ist das sehr anschaulich. obwohl du langsam bist hast du einen harten einschlag, bei dem das fahrwerk schnell und weit einfedert
 
Dabei seit
26. April 2008
Punkte Reaktionen
329
Pedalrückschlag kommt auch nicht nur vom hinterbau, sondern auch von der massenträgheit der kette.
Aha.

Ich dachte immer das liegt daran, dass sich je nach Hinterbaukonzept der Hinterbau beim Einfedern verlängt und dann rückwärts an der Kette zerrt.


Edith: Sorry, hab‘s „nicht nur“ überlesen.
… aber ob das ernsthaft nen spürbaren Effekt ausmacht?
 
Dabei seit
27. Februar 2017
Punkte Reaktionen
822
Aha.

Ich dachte immer das liegt daran, dass sich je nach Hinterbaukonzept der Hinterbau beim Einfedern verlängt und dann rückwärts an der Kette zerrt.


Edith: Sorry, hab‘s „nicht nur“ überlesen.
… aber ob das ernsthaft nen spürbaren Effekt ausmacht?
sicher nicht. wenn du aus 2 metern einschlägst, bringst du wohl über 300kg auf s bike, da spürst du die paar gram kette doch nicht. die Argumentation kommt doch aus so nem anderen zwielichtigen Produkt, hab grad vergessen welches.
 
Dabei seit
16. Januar 2013
Punkte Reaktionen
939
Ort
Mainz
Edith: Sorry, hab‘s „nicht nur“ überlesen.
… aber ob das ernsthaft nen spürbaren Effekt ausmacht?
Das kann ich dir jetzt nicht Zweifelsfall belegen, aber die Kette wird ja beschleunigt und es wirkt ein vielfaches der Masse als Kraft.
Viele Leute berichten auch eine verbesserung mit O-Chain an Bikes mit Idler obwohl hier der Pedalrückschlag gegen 0 gehen sollte.
Hatte selber schon Probleme mit gehabt, weil die Kette meinen Kettenspanner nach vorne gerissen hat, obwohl die kette lang genug war.

In diesem Video hat Steve von Vorsprungsuspention das ganze auch angesprochen:
Unterm strich muss man wohl sagen: "further research is necessary"
 
Oben Unten