Überblick für Deutschland: Was bedeuten Ausgangssperren für Radfahrer & Radläden? [Update]

Überblick für Deutschland: Was bedeuten Ausgangssperren für Radfahrer & Radläden? [Update]

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMC8wMy8zMjhBMTU1MS5qcGc.jpg
Am 15. April hat die Bundesregierung neue Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus erlassen. So dürfen nun Radläden wieder komplett öffnen – sowohl Werkstatt, als auch Verkauf. Hier findet ihr alle Infos!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Überblick für Deutschland: Was bedeuten Ausgangssperren für Radfahrer & Radläden? [Update]
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. September 2005
Punkte Reaktionen
242
Ort
Tuttlingen
Frei nach Albert Einstein, das Universum und die menschliche Dummheit sind unendlich.
Du vergisst was- beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher. Ergänzend dazu:
Charlie Brown zu Snoopy: "habe heute von führenden Virologen gehört - die wichtigste Waffe gegen die Pandemie ist der menschliche Verstand:
Snoopy: "scheiße, wir sind verloren,- die meisten stehen ihr waffenlos ausgeliefert gegenüber"
 
Dabei seit
31. August 2008
Punkte Reaktionen
46
Wenn man unbedingt Biken muss, dann das Handy zuhause lassen, dann besteht bei einem Sturz nicht die Gefahr unnötig die Leitstelle, Rettungsdienst zu verständigen... ;-)
 
Dabei seit
12. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
813
Geh doch mal davon dich Haut es aufs Maul, Rettungskräfte werden benötigt Dich unter schwierigen Umständen aus dem Wald zu bergen,
in der Zeit stirbt jemand der Dir nahe steht, weil der Arzt der Ihn versorgen könnte gerade bei Dir im Wald ist, weil Du dachtest es ist ok!
Du arbeitest auch nicht im Gesundheitswesen. Richtig?

Erst denken, dann handeln!

Nein habe keine Angst, denke nur an die Leute mit denen ich wieder Biker will wenn das alles vorbei ist!
Bis dahin mach ich meinen Job im Krankenhaus!

Bleibt wenn es geht daheim, und bleibt gesund. Die Zeit zum Biken kommt wieder!

Ist doch immer so dass der Arzt der Ihn versorgen könnte gerade bei Dir im Wald ist, weil Du dachtest es ist ok! - corona oder nicht
 
Dabei seit
12. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
813
der chirurg im krankenhaus der zerbröselte radfahrer operiert hat übrigens nichts mit corona zu tun-und in der notaufnahme sind in normalfall keine corona-patienten/verdächtige, die werden isoliert aufgenommen und behandelt
aber natürlich ist momentan ein schlechtester zeitpunkt wegen sportverletzung ins krankenhaus zu müssen

aber es spricht absolut nichts dagegen vorsichtig sport im freien zu treiben - social distancing is the key - geht draussen auch ohne probleme, vor allem jetzt wo fast keiner unterwegs ist
 

Bindsteinracer

Rasender Raser ohne Rennerfolge/ B&B U.S. Bikes
Dabei seit
1. März 2012
Punkte Reaktionen
19.299
Ort
Herbrechtingen
Bei uns wurden Autos heute von der Polizei angehalten, wer nicht nachweisen konnte, das er einkaufen fährt oder zur Arbeit muss, der hat Bußgeld zahlen müssen.
Und wieviel Bußgeld...?
Wie soll ich der Polizei beweisen das ich Einkaufe!?
Meine Aussage muss langen,klar wenn ich 60km von meinem Wohnort entfernt bin aber so:ka:
 

Downhillsocke

Dr. DH
Dabei seit
4. Juli 2002
Punkte Reaktionen
1.266
Ort
Taka-Tuka-Land
Bike der Woche
Bike der Woche
Und wieviel Bußgeld...?
Wie soll ich der Polizei beweisen das ich Einkaufe!?
Meine Aussage muss langen,klar wenn ich 60km von meinem Wohnort entfernt bin aber so:ka:


Bis zu 2500 Euronen.

Ich denke solange man im eigenen Landkreis oder Stadtgebiet unterwegs ist, muss man sich auch nicht groß rechtfertigen. Nun mit den Bikes auf dem AHK Träger 120 km weiter gestoppt zu werden, kommt ganz sicher nicht gut. Touristische Fahrten sind hier jedenfalls verboten.
 
Dabei seit
26. März 2008
Punkte Reaktionen
1.644
Sind nur direkte Fahrten zur Arbeit erlaubt? Mein Chef hat seine Bude leider dummerweise nur 500m von meinem Haus hingepflastert. Normal natürlich ganz geil, weil nur 2 Minuten Arbeitsweg. In der jetzigen Situation wünsche ich mir meine alte Stelle mit 15km einfache Fahrt zurück.
Darf ich bei der Heimfahrt auch nen kleinen 30km Schlenker fahren oder gilt das nicht?
 

hasardeur

hydrophob
Dabei seit
12. April 2012
Punkte Reaktionen
3.732
Ort
Harz & Heide
der chirurg im krankenhaus der zerbröselte radfahrer operiert hat übrigens nichts mit corona zu tun-und in der notaufnahme sind in normalfall keine corona-patienten/verdächtige, die werden isoliert aufgenommen und behandel

und was ist mit dem Anästhesisten, der vielleicht gerade auf der Intensivstation benötigt wird? Oder die Krankenschwester, die neben dem OP ebenfalls eine Schicht auf der Intensivstation machen könnte? Selbst der Unfallchirurg würde vielleicht auch besser woanders Dienst machen, weil ein Menschenleben auf dem Spiel steht.

Vielleicht könnt Ihr auch das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden, einen Anhänger an euer Fahrrad schnallen und denen, die gerade Menschenleben retten oder Bedürftigen Einkäufe nachhause bringen. Da kommen sicher auch einige Kilometer zusammen.
 
Dabei seit
17. November 2013
Punkte Reaktionen
271
Wenns hilft, warum zuhause bleiben für alle das Beste ist (wie bei uns in Tirol). Lest in auf der Rolle, das Original in englisch hat meine Trainingseinheit um 45min verlängert. https://medium.com/tomas-pueyo/coronavirus-der-hammer-und-der-tanz-abf9015cb2af

Dank Dir für den Link, sehr aufschlussreich.
Übersteigt aber die Aufmerksamkeitsspanne des modernen Menschen deutlich ~
Hoffentlich finden Arbeiten wie diese auch Widerhall in der Arbeit der zuständigen Behörden.
 
Dabei seit
22. März 2020
Punkte Reaktionen
3
Ja also ich bin freiberuflicher Hundesitter, zur Zeit natürlich gar nichts an Aufträgen, würde ich vermutlich auch nicht machen.
Noch sind es paar Rücklagen auf der Bank, bzw für Zwei bis drei Monate wird es langen, dann müsste ich ein Darlehen aufnehmen.
Und ich sage mal so, ich war in den vergangenen 2 Wochen drei Mal in einem Geschäft drinnen und 2 Mal in der Bank. Soziale Kontakte auf Null gestellt, ich habe jetzt wie ich vorhin gemerkt habe schon Probleme damit 2 km zu einem Geschäft zu laufen, wegen Muskelabbau.
Das kann keine Lösung sein permanent in der Wohnung zu sein, das wird das Immunsystem schwächen. Man muss jetzt auch keinen exzessiven Sport betreiben.
Aber bisschen Bewegung muss sein.
Jede Seite wie man mit der Situation umgeht birgt seine Risiken.
Bleibt man so wie ich gerade 2 Wochen weitgehend Zuhause und isoliert, ich persönlich finde es schadet mehr als es gutes bewirkt.
Depressionen ein wenig bekommen, Frust, Ungewissheit wegen null sozialen Kontakten und mangelnde Kondition wegen Muskelabbau.
Bei Bewegung halt wirklich ohne Risiko das ganze angehen.
Aber auch da bleibt Rest Risiko immer, theoretisch überall, ich meine ich bin beim Duschen vor einigen Jahren ziemlich gestürzt...
 
Dabei seit
22. März 2020
Punkte Reaktionen
0
So, hier ein wenig Haarspalterei:
Es geht bisher nirgends um Ausgangssperren, sondern um Ausgangsbeschränkungen. So wird das auch im Text benutzt.
Auch wenn Politiker und vor allem sogenannte Journalisten immer wieder von Ausgangssperren blöken, es geht um Beschränkungen. Der verblödete Teil der Mitmenschen blökt gleich mit und meint, sich wehren oder dagegen sein zu müssen.
Das heißt nicht, dass man Beschränkungen nicht auch hinterfragen darf.
Kapiert Ihrs nicht?
Bleibt zuhause!
Ich dachte das die Biker mehr Hirn als Fussballaffen haben!
Falsch gedacht!
Kapiert Ihrs nicht?
Bleibt zuhause!
Ich dachte das die Biker mehr Hirn als Fussballaffen haben!
Falsch gedacht!
 
Dabei seit
8. Juli 2005
Punkte Reaktionen
2.398
Ort
Saarland
Bei mir auf der Arbeit gab es am Freitag ein offizielles Formular das es zum Download im Saarland gibt, als Nachweis für den Arbeitsweg.
Denke sowas wird es in jedem Bundesland geben
 
Dabei seit
22. März 2020
Punkte Reaktionen
1
Hi zusammen, eine Frage an die Biker die in der Medizin unterwegs sind. Ist eigentlich schulmedizinisch validiert, ob Frl. Corona sich über den Asphalt als blinder Passagier aufs Rad setzt? Wie hoch ist die Eintrittswahrscheinlichkeit, dass ich mir den Mist dadurch ins Haus hole und die Epidemie multipliziere?
 

walter.z

Walter
Dabei seit
30. Mai 2005
Punkte Reaktionen
25
Ort
Chiemgau
Es ist doch sicher jedem klar, dass es das wichtigste ist, Übertragungen auszuschließen, soweit es geht, um eine Überlastung der KH unbedingt zu vermeiden (https://www.propublica.org/article/...ilure-from-covid19-even-in-his-young-patients).

Daher ist es auch unbedingt notwendig, Unfälle zu vermeiden, also z.B. keine Trails zu fahren.

Es geht aber auch darum, die psychologische Stabilität zu gewährleisten. Ein bisschen Fahrrad fahren kann dazu geeignet sein, das wie ist zu hinterfragen und kann nicht schwarz/weiß beantwortet werden.

Ich hatte am Freitag ein moralisches Tief und bin 3h Rennrad fahren gegangen und am See gesessen. Am Freitag gab's die Ausgangsbeschränkung in Bayern noch gar nicht. Trotzdem bin ich angehupt worden und hab nen Vogel gezeigt bekommen. Macht doch keinen Sinn.

Ja, es wird eine sehr geringe Anzahl von Unfällen geben, wenn die Leute moderat Sport machen. Das wird es auch, wenn sie Zuhause Heimwerken. Das ist Statistik und lässt sich nicht vermeiden. Es geht aber um die großen Zahlen und um die großen Risiken.
 

walter.z

Walter
Dabei seit
30. Mai 2005
Punkte Reaktionen
25
Ort
Chiemgau
Wenn Du googelst wirst Du feststellen, dass der Vergleich Luftverschmutzung China=Italien nicht annähernd stimmt. Als ich das gestern gesehen habe, habe ich ihn weggeklickt.
Dann noch lieber der Wodarg, aber auch zu dem ne Auseinandersetzung:
 
Oben