Übersicht Schutzbleche a.k.a. "Zeigt her eure Kotflügel"

talybont

Rheinländer im Exil
Dabei seit
11. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
1.359
Standort
Wiesbaden Biebrich
Ihr könnt es drehen wie ihr wollt: das einzige ausreichend lange Schutzblech (ohne Modifikation) ist das SKS Longboard. Was nützt es, wenn am VR das Ding hinter der Gabel angeschlagen wird und dann vorne zu kurz wird? Dann fliegt einem die Sosse durch den Fahrtwind entgegen!
 
Dabei seit
28. Februar 2008
Punkte für Reaktionen
407
Standort
1000
Ihr könnt es drehen wie ihr wollt: das einzige ausreichend lange Schutzblech (ohne Modifikation) ist das SKS Longboard.
Die Schutzbleche von beispielsweise Gilles Berthoud, Velo Orange oder Honjo sind mit Spritzlappen/Spoiler genauso lang wie die SKS Longboard, teilweise sogar länger, außerdem sind die SKS für Reifenbreiten über 35mm unbrauchbar. Gebördelte Metall-Schutzbleche, egal ob aus Edelstahl oder Aluminium, sind funktional sämtlichen Plaste-Schutzblechen haushoch überlegen, das ästhetischere Erscheinungsbild gibt's als Zugabe.
 
Dabei seit
28. Februar 2008
Punkte für Reaktionen
407
Standort
1000
Was ist der Grund hierfür?
Ich war fast soweit einen Zwanni für 60er Bluemels zu geben um erstmal überhaupt was zu haben.
Diese Aussage bezog sich ausschließlich auf die Longboards, die gibt es halt nur bis 45mm Breite. Habe am 26"-Kiezrad 65er Bluemels über 48mm breiten Reifen, das funktioniert zufriedenstellend. Allerdings neigen die SKS bei zunehmender Breite dazu, sich zu verziehen, meine sind nach zwei Jahren schon ordentlich außer Form, ist aber nur ein optischer Makel.
 
Dabei seit
28. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
115
Standort
Wuppertal
Diese Aussage bezog sich ausschließlich auf die Longboards, die gibt es halt nur bis 45mm Breite. Habe am 26"-Kiezrad 65er Bluemels über 48mm breiten Reifen, das funktioniert zufriedenstellend. Allerdings neigen die SKS bei zunehmender Breite dazu, sich zu verziehen, meine sind nach zwei Jahren schon ordentlich außer Form, ist aber nur ein optischer Makel.

Meinst Du die B65 ? Sonst finde ich keine mit der 65er Kennung auf der SKS Seite.

Fahre momentan 650x47 sollte ich da eher 60er oder 65er nehmen?
Passen tun beide, der Rahmen gibt es her.

thx
 
Dabei seit
28. Februar 2008
Punkte für Reaktionen
407
Standort
1000
Dabei seit
31. Januar 2008
Punkte für Reaktionen
25
Hier mal die Curana C-Lites an meinem Kona Libre:

Bei 650B ist die Auswahl an Blechen nicht mehr so groß. Von Breite und Radius sind die 55mm für 28'' aber perfekt. Das beigelegte Befestigungsmaterial lachhaft für den Preis. Das war mir aber bekannt.
Aus einem alten Kunstoff-Pfannengriff und einer Reflektor-Halterung habe ich mir aber die passenden Halterungen zusammen gedängelt. Für den notwendigen Spritzlappen wurden ein alter ASS-Saver verwendet. Der wird einfach hinter die Streben geklemmt und hält damit bombenfest.

 

0plan

Alteisenbeweger
Dabei seit
17. Februar 2011
Punkte für Reaktionen
842
Curana hatte ich auch schon und war damit nicht zufrieden. Die halten das Wasser noch schlechter drinnen als SKS.
Ich finde die auch zu instabil in sich selbst, als dass sie mit 2 Streben auskämen. Das hintere bricht deshalb gern an der mittigen Befestigung.
Macht auf mich den Eindruck, als hätte da bei der Entwicklung die Optik (zu stark) im Vordergrund gestanden.
 
Dabei seit
1. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
383
Standort
Düsseldorf
Curana Bleche gab's bei meinem Focus Paralane damals dazu. Klapperige Angelegenheit und es sah dann trotzdem immer alles aus wie Sau.
 

talybont

Rheinländer im Exil
Dabei seit
11. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
1.359
Standort
Wiesbaden Biebrich
Die Schutzbleche von beispielsweise Gilles Berthoud, Velo Orange oder Honjo sind mit Spritzlappen/Spoiler genauso lang wie die SKS Longboard, teilweise sogar länger, außerdem sind die SKS für Reifenbreiten über 35mm unbrauchbar. Gebördelte Metall-Schutzbleche, egal ob aus Edelstahl oder Aluminium, sind funktional sämtlichen Plaste-Schutzblechen haushoch überlegen, das ästhetischere Erscheinungsbild gibt's als Zugabe.
OK, für den Pries gibt es die Longboards aber locker 3-4x - leider. Das Problem: bei mir sind Schutzbleche Verschleißmaterial wegen Bahnhofsrad, Kelleraufgang, etv.
 
Dabei seit
28. Februar 2008
Punkte für Reaktionen
407
Standort
1000
OK, für den Pries gibt es die Longboards aber locker 3-4x - leider. Das Problem: bei mir sind Schutzbleche Verschleißmaterial wegen Bahnhofsrad, Kelleraufgang, etv.
Habe für meine Berthoud lokal € 50,- bezahlt, also in etwa doppelt so viel wie für SKS Longboard, mittlerweile haben die Preise etwas angezogen, sind mit € 59,- bei Sella Berolinum aber noch absolut im Rahmen. Durch den enormen Funktionsgewinn hat sich für mich der Mehrpreis gegenüber Kunststoffblechen längst ausgezahlt, und ich erwarte auch eine deutlich bessere Dauerhaltbarkeit.
 

talybont

Rheinländer im Exil
Dabei seit
11. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
1.359
Standort
Wiesbaden Biebrich
Habe für meine Berthoud lokal € 50,- bezahlt, also in etwa doppelt so viel wie für SKS Longboard, mittlerweile haben die Preise etwas angezogen, sind mit € 59,- bei Sella Berolinum aber noch absolut im Rahmen. Durch den enormen Funktionsgewinn hat sich für mich der Mehrpreis gegenüber Kunststoffblechen längst ausgezahlt, und ich erwarte auch eine deutlich bessere Dauerhaltbarkeit.
mmmm, Du hast mich angefixt......muss ich mal ausmessen, ob die 50er in mein Trek passen.
 
Dabei seit
29. Juni 2020
Punkte für Reaktionen
10
Standort
Berlin
Hier die SKS Edge AL in 46 am Rose Backroad AL (64). Reifen sind 40er. Man muss basteln in diesem Fall, vorne sind die Streben zu kurz, und man muss Abstand schaffen an der Gabel, sonst schleift es. Muss die noch irgendwie verlängern. Hinten klapperts noch, da muss ich die Halterung nochmal verschieben. Optisch aber recht schick, finde ich!
E7AA024E-CC13-47C5-A273-FE6E73C2324E.jpeg


40C48167-FFD6-41C7-A464-187051C76D9D.jpeg


A5FAF043-18A5-4B7D-9D8A-1AB487516E80.jpeg
 

0plan

Alteisenbeweger
Dabei seit
17. Februar 2011
Punkte für Reaktionen
842
Hier die SKS Edge AL in 46 am Rose Backroad AL (64). Reifen sind 40er. Man muss basteln in diesem Fall, vorne sind die Streben zu kurz, und man muss Abstand schaffen an der Gabel, sonst schleift es. Muss die noch irgendwie verlängern. Hinten klapperts noch, da muss ich die Halterung nochmal verschieben. Optisch aber recht schick, finde ich!
Anhang anzeigen 1136323

Anhang anzeigen 1136324

Anhang anzeigen 1136325
Da gehen die Streben INNEN durch das Blech? :oops::oops::oops:
 
Dabei seit
21. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
113
Das habe ich ja auch schon bemängelt!
Und dann sind die durch den Doppelknick auch nochmals enger, als nötig. Deshalb ist auch der recht große Abstand nötig, den man auf den Fotos am Hinterrad besonders gut erkennt.
Und dann sind ganz schnell diese Streben auch noch zu kurz...
Im Übrigen habe ich das vordere Schutzblech hinten an der Gabel befestigt. So reicht es dann noch etwas weiter runter, um die Schuhe, Füße und den Antrieb zu schützen.
 
Dabei seit
21. Juni 2009
Punkte für Reaktionen
113
Ach... Aber warum dieser Abstand? Sieht ja auch nur ... ähm ... mittelprächtig aus.
 
Oben