Überstandshöhe vs. Reach bei Budgetbike

kyburger

Allmountain-Pilot
Dabei seit
30. Dezember 2016
Punkte Reaktionen
269
Ort
Schwarzwald
Hallo,

in Kurz:

42er Sitzrohr mit 391mm Reach und 769mm Überstandshöhe, oder
47er Sitzrohr mit 407mm Reach und 805mm Überstandshöhe?

Meine Größe: 172cm und 82cm Schrittlänge.

In Lang:
Es geht um ein Cube Attention SL 2021 und die Frage, ob 17" oder 19".
Inspiriert durch https://www.mtb-news.de/news/bestes-mountainbike-2021-1000-euro/ hätte ich das
gerne als Basis für die Zugmaschine zum Ziehen Kinderanhängers.
Die Gründe: Gutes Angebot, schöner Rahmen MIT Gepäckträgerösen, zweckmäßige Ausstattung.

Eingesetzt wird das Rad wie gesagt zum Ziehen des Anhängers auf Touren mit viel Straßenanteil, in der Stadt, und bei Runden auf Waldautobahnen.
Trailgeometrie ist also nicht nötig, es geht eher in Richtung Flatbargravelreiseradbaggerseemtb. Gepäckträger und Schutzbleche werden später wichtig werden.

Was die Überstandshöhe betrifft, ist mir die beim Fahren selbst egal, da keine technischen Trails gefahren werden sollen.
Es geht mir um das Gefühl beim Abstellen des Beines an der roten Ampel und die Vermutung bei jedem Stop auf dem Oberrohr sitzen zu müssen.
Spontan hätte ich mich für die 19"-Variante entschieden, um durch den Längeren Reach nicht zu aufrecht zu sitzen. 17" hätte Platz zwischen den Beinen, aber könnte selbst mit einem 100mm Vorbau (ja, 100mm) zu kurz sein.

Über eure Gedanken zur richtigen Überstandshöhe würde ich mich sehr freuen.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
11.649
Ort
Allgäu
Wie wäre es mit Bike unter dir beim Stehen einfach etwas seitlich zu kippen?
Ich finde ja schon das 19" extrem kurz. Ist aber natürlich eine Frage der persönlichen Vorlieben, ich mag lieber im Bike als die Alten Geos auf und über dem Bike.

Alternativ, andere Anbieter die nicht kurze Rahmen mit langen Sattelrohren bauen, z.B. Ghost Nirvana.
 

kyburger

Allmountain-Pilot
Dabei seit
30. Dezember 2016
Punkte Reaktionen
269
Ort
Schwarzwald
Das Nirvana finde ich grundsätzlich auch ein sehr interessantes Bike. Gepäckträger würde sogar auch gehen. Soweit ich es sehen kann, ist das Nirvana nur nirgens in M lieferbar.
Ich hatte das ganze eher von den Crosscountrybikes her gedacht, da ich es beim angestrebten Streckenprofil wahrscheinlich mit einer Starrgabel versuchen werde. Vermutlich geht ein Rad mit CC Wurzeln beim Strecke machen besser nach Vorne als ein Rad mit Geo Richtung Trail.
Momentan nutze ich ein altes Alu Hardtail mit entsprechend langer Starrgabel. Ich bin damit vom Fahrverhalten her glücklich. Der Umbau auf Scheibe, die ich mit Hänger für Abfahrten unbedingt möchte, wäre im Vergleich zu einer Neuanschaffung aber einfach zu teuer.
 
Dabei seit
16. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
1.703
Nimm das 2022er Attention in M =18". Es ist etwas länger und wird Dir auch von der Überstand
shöhe gut passen.
Das 2021er in M ist schon arg kurz. In L wird bei Deinem Fahrprofil die Überstandshöhe zu hoch sein. Gerade mt Anhänger wirst Du an der Ampel mit beiden Beinen auf dem Boden stehen wollen.

Sie Dich auch.mal bei Trek um!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
11.649
Ort
Allgäu
@Orby Dann steht er wie Tante Käthe vor der Ampel :D
Wer ist Tante Käthe?
Ich bin immer ein Freund von Bike kippen, meine Mädel neigt auch gerne dazu die Kette sich an die Waden zu verschmieren.


Vermutlich geht ein Rad mit CC Wurzeln beim Strecke machen besser nach Vorne als ein Rad mit Geo Richtung Trail.
Das Nirvana ist so spaßiges HT wie wir es hier nennen. Aber ein mehr klassischen CC Bike dürfte sicherlich besser gehen um KM zu schrubben.

Momentan nutze ich ein altes Alu Hardtail mit entsprechend langer Starrgabel. Ich bin damit vom Fahrverhalten her glücklich.
Hier hat jemand aus einem 2019 Cube Rahmen ein Starrbike aufgebaut.
 

kyburger

Allmountain-Pilot
Dabei seit
30. Dezember 2016
Punkte Reaktionen
269
Ort
Schwarzwald
Das Nirvana ist so spaßiges HT wie wir es hier nennen
Spaßig soll es eben nicht sein. Ich will das sich das Ht weit vom Fully absetzt.
@KettenKlaus 22er Attention wie auch Trek sind sicher einen Blick wert. Geo bei beiden besser und Boost beim Trek schadet sicher auch nicht. Danke auch für den Literaturtip. Das 2021er ist erstmal raus.
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
9.569
Ort
Staffelsee
Wer ist Tante Käthe?
8A56505D-09C0-4298-9231-D7A3A3FC14CA.jpeg

🤷‍♂️
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
9.569
Ort
Staffelsee
Am HRbeim X Caliber aber mit Schnellspanner.
Trotzdem ein schönes Bike. Habe ich gerade eines für den Schwiegervater angeschafft. Natürlich mit Schutzblech, Gepäckträger und Ständer.
Meine Frau fährt das Procaliber bei 1,72/79 in ML. Könnte bei dir auch passen. Evtl. mit einem kürzeren Vorbau , 60 oder 70mm statt dem 80er
 

kyburger

Allmountain-Pilot
Dabei seit
30. Dezember 2016
Punkte Reaktionen
269
Ort
Schwarzwald
Trek hat sogar die Standardaufnahme für den Gepäckträger, Cube geht wohl nur der (schön integrierte) hauseigene.
Ich glaube ich muss auch einfach mal Probesitzen. Mein erster 29er...
 
Oben Unten