Ultegra mit XT/GRX kombinieren

Dabei seit
14. Mai 2019
Punkte Reaktionen
3
Hallo zusammen!

Ich bin jeden Sommer mit dem Tandem auf Radreise und mit den ganzen Taschen hat man doch einiges an Gewicht dabei.

Sind zwar schon über einige Pässe drüber, würde aber gern noch eine Pizzascheibe als Rettungsring benutzen....

ich aktuell verbaut:

Schaltwerk Ultegra 5700 langer Käfig
Schaltwerk Ultegra 5700 langer Käfig
Kassette 11-34 10-Fach
Kurbel (52/39/26)
Schalthebel SL R770

Wie ihr seht ist auf der Kurbel schon ein Rettungsring und somit sehr stark ausgereizt.

Das 10-Fach Ultegra Schaltwerk ist also am Limit.
Welche Möglichkeiten habe ich?

XT Schaltwerk (in Kombi mit Tanpan Wolf Tooth?) und größerer Kassette?
Ist meine Ultegra Schaltung mit einem 10-fach GRX Schaltwerk kombinierbar?


Danke für eure Hilfe!!
 

Anhänge

  • 8530A996-8CE7-4171-B3C7-DAB9873388AA.png
    8530A996-8CE7-4171-B3C7-DAB9873388AA.png
    1,5 MB · Aufrufe: 45
  • image.jpg
    image.jpg
    409,4 KB · Aufrufe: 37
  • image.jpg
    image.jpg
    342,9 KB · Aufrufe: 32
  • image.jpg
    image.jpg
    510,9 KB · Aufrufe: 36

2RadBanause

Uphill-Fahrer
Dabei seit
29. Mai 2009
Punkte Reaktionen
620
Ort
ohne hills
Schaltwerk Ultegra 5700 langer Käfig
Kassette 11-34 10-Fach
Kurbel (52/39/26)
Schalthebel SL R770

Wie ihr seht ist auf der Kurbel schon ein Rettungsring und somit sehr stark ausgereizt.
Du hast schon sehr viel Gesamtkapazität bei Deiner derzeitigen Abstufung (Kettenblattkapazität 52-26 = 26, Ritzelkapazität 34-11 = 23, Gesamtkapazität 26+23 = 49 Zähne). Ich glaube, dass Dein Schaltwerk nur für eine Gesamtkapazität von 39 Zähnen ausgelegt ist (Shimano 5700 ist ein 105 Schaltwerk, kein Ultegra). Prinzipiell ist das größte Problem dabei, die Kettenspannung zu gewährleisten, sofern die Schaltdisziplin nicht ideal ist.
Ich würde an Deiner Stelle eine 3-fach-Kurbel mit kleineren Kettenblättern versuchen und auf viele lange Übersetzungen verzichten: Beispielsweise Shimano Deore FC-M6000 mit 22-30-40 Zähnen für rund 80 Euro. Damit ergibt sich eine Gesamtkapazität von 23 + 22 = 42 Zähne, also immernoch zuviel, aber Du erreichst eine minimale Überersetzung von 22/34=0,65 im Gegensatz zu jetzt 26/34=0,76. Das ist spürbar.
Wenn Du richtig schnell fährst (also eher bergab), kannst Du nicht mehr selbst mit antreiben. Das spart Bremskraft. Es sind ja auch nur wenige Prozente Deiner Gesamtfahrzeit.

Vielleicht brauchst Du einen anderen Umwerfer. Ich würde für die Flatbar-Shifter einen MTB-Umwerfer probieren (9-fach, 8-fach, 10-fach: egal, probieren). Rennrad-Umwerfer mögen manchmal keine MTB-Kurbeln, weil sie für eine engere Kettenlinie konstruiert sind. Rennrad-Umwerfer für Drop-Bar (die meisten RR-Umwerfer) haben einen anderen Seileinholweg, als die RR-Umwerfer für Flatbar. Diese (RR-Umwerfer für Flatbar) müssen nicht identisch zu Standard-3-fach-MTB-Umwerfern arbeiten (vom Seilweg), sind aber sehr ähnlich. Wenn Du einen 3-fach MTB-Umwerfer hast, probiere ihn mit den Ultegra Flatbar-Shiftern.

Du kannst aber auch ein 24er Kettenblatt (TA Zelito 24Z 74mm BCD, rund 23 Euro) an Deine Crossarmer-Kurbel (74mm BCD innen) schrauben. Um die größere Gesamtkapazität aufzufangen, müsstest Du das große Kettenblatt kleiner wählen (TA Zephyr 48Z 130mm BCD oder TA Zephyr 46Z 130mm BCD, rund 45 Euro). Deinen 105er Umwerfer kannst Du damit ggf. etwas tiefer montieren.

GRX gibt es nicht 3-fach und ist auch nicht für Deine Überkapazität gebaut.
 
Dabei seit
20. August 2010
Punkte Reaktionen
186
Ort
Region Reutlingen
Du kannst ein MTB 9 fach Schaltwerk wie das RD-592 mit 10 fach Rennrad Teilen verwenden. Das hat 45 Zähne Kapazität und geht offiziell bis 36 Zähne an der Kassette. Inoffiziell sollte mit eingedrehter B-Schraube auch eine 11-40 Kassette passen.
 
Dabei seit
14. Mai 2019
Punkte Reaktionen
3
Hallo in die Runde,

vielen Dank für eure Tipps und Anregungen.

Habe mich nun für doch für die reisetauglichste und hoffentlich auch langlebigste Version entschieden: Rohloff ;)
 
Oben