Umbau 2x10 auf 1x12 (Shimano XT/SLX, passt das so? Oder...?)

Dabei seit
7. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
369
Ort
Frankfurt am Main
Sach ma einer Bescheid... ;)

Also eigentlich hab ich für dieses Jahr schon mit nem neuen Bike geliebäugelt (Trek, Last; Orbea...), aber die Preise gehen langsam durch die Decke und die Verfügbarkeiten sind im Keller. Da dachte ich mir, Geld gespart, kann ich stattdessen beim vorhandenen die Schaltung aktualisieren. Bin ansonsten ja immer noch recht zufrieden (bis zum nächsten Kettenstrebenriss :rolleyes: ).

Ausgangsbasis:
Canyon Spectral 6.0 2016 (non-boost)
2x10 SLX/XT-Mix
36/22 vorne, 11-36 hinten
DT Swiss M1600 Spline Laufrad mit Ratchet-Freilauf

Wo ich hin will:
1x12 mit ähnlicher Bandbreite, auf keinen Fall einen schwereren leichtesten Gang, z.B. 30 x 10-51 fände ich passend.
Ritzelrechner, so in etwa.
Gewicht sollte halbwegs passen, das schön leichte Spectral soll nicht schwerer werden als es muss.
Hab mir da schon was von Shimano zusammengestellt, aber es gibt ja so viele Möglichkeiten.

Schalthebel XT SL M8100 I-Spec EV 47€
Schaltwerk SLX RD-M7100 61€
Kassette SLX CS-M7100 10-51 70€
Kette SLX CN-M7100 25€
Umrüstsatz auf DT Swiss Microspline 61€
Schaltauge Canyon GP0155-01 (von Direct-Mount auf normal) 25€
Kettenblatt 104 Lochkreis 30T auf vorhandene Kurbel, z.B. Race Face Narrow Wide, ca. 50€
Evt. Kettenführung auf die Umwerferaufnahme (E-Type)

Damit käme ich auf ca. 340€ + bisschen Versandkosten und evt. noch Kettenblattschrauben.
Mehr möchte ich echt nicht ausgeben, mir wären bis 300€ lieber, aber grad noch ok.

Alternativ eine Sunrace MZ903 Kassette mit 11-51 Zähnen für 100€ und dafür den Freilaufkörper und insg. ca. 30€ gespart. Aber alles von Shimano und ein Gang mehr sind mir irgendwie sympathischer, und es sollte halt einfach funktionieren.

Zunächst, passt das so, hab ich was vergessen?
Habt ihr noch andere Vorschläge? Kann zur Not auch 1x11 mit ähnlicher Bandbreite sein, wenn es sich deutlich im Preis bemerkbar machen würde.


Wo´s noch hakt:
Welches Kettenblatt?
Hab da nicht so den Überblick, da muss ich wohl mit ca. 50€ rechnen, z.B. Race Face. Wolftooth, Absolute Black, Garbaruk usw. sind teurer, was gibt´s noch?
Irgendwelche Geheimtipps zum Schnäppchenpreis? :cool: Und gibt es Kombinationen Kettenblatt/Kette, die nicht funktionieren?
Ich hab auch eine neue Kurbel inkl. KB in Betracht gezogen, eine Race Face Aeffect soll oft sehr günstig zu haben sein, hab ich aber nix passendes gefunden. Eine neue SLX-Kurbel inkl. KB für 90€ schon, aber mit 52mm Kettenlinie, und das bringt mich zur nächsten Frage:

Kettenlinie
Die vorhandene FC-M677 hat eine Kettenlinie von 48,8mm, eine neue Shimano Kurbel z.B. 52mm.
Vermutlich ist die Kettenlinie der vorhandenen Kurbel genau richtig, und das Kettenblatt sollte 3mm Offset haben, damit es mittig sitzt, richtig? Das bringt mich wieder zurück zur vorherigen Frage, welches Kettenblatt... :o

Und passt ein KB mit 30 Zähnen überhaupt an die fetten Kurbelarme oder richtet das wiederum der Offset?

Schalthebel:
I-Spec EV passt mit ggf. anderer Schraube an Bremse I-Spec II, richtig?


Auch nach viel schlau machen hier im Forum bin ich mir halt trotzdem noch ziemlich unsicher und suche Input und Tipps,
wäre super.
Vielen Dank für die geschätzte Aufmerksamkeit! :bier:
 
Dabei seit
7. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
369
Ort
Frankfurt am Main
Na ich schätze mal da war mein Text wieder zu lang(weilig). ;)

Ich bestelle jetzt einfach mal das Zeug und hoffe, dass das dann alles wie erhofft funktionieren wird:

Schalthebel XT SL M8100 I-Spec EV
Schaltwerk SLX RD-M7100
Kassette SLX CS-M7100 10-51
Kette SLX CN-M7100
Umrüstsatz auf DT Swiss Microspline
Schaltauge Canyon GP0155-01
Kettenblatt Blackspire Snaggletooth 30T 104mm
Kettenblattschrauben XT FC-M8000 1-fach M8x11,4mm Alu (-> lieber Stahl?)
Kettenführung ethirteen TRS+ E-Type

Macht unterm Strich mit Versand 356,71€ :eek:

Schätze dass es nicht viel günstiger geht, und dann hab ich alles so wie ich mir das vorstelle, das ist es mir dann auch wert.
 
Dabei seit
31. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
17
Ort
Bedburdyck
Hab deine Frage leider erst gestern gesehen. Viel nützliches beizutragen habe ich aber leider nicht.
Bei mir ist es die selbe Situation, nur anderes Rad (Scott Genius 2015) und ähnliche Kurbel. Die Gedankengänge sind aber quasi identisch. Ich war allerdings bei einem runden Raceface-Kettenblatt gelandet. Bzgl. Kettenführung bin ich noch unentschieden. Wahrscheinlich erstmal ohne.
Berichte bitte mal vom Ergebnis. ;)
 
Dabei seit
7. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
369
Ort
Frankfurt am Main
Vorne ist fertig.
Das Blackspire Kettenblatt mit 30 Zähnen ist auch rund, hat 40€ gekostet und einen eingebauten Offset zur Kurbel. So sitzt es schön mittig der ehemaligen Positionen der beiden alten Kettenblätter, und hat auch genug Abstand zu den massiven Kurbelarmen. Hab längere Schrauben genommen (M8x11,4mm), weil das 30er KB eigene Gewinde hat und die alten Schrauben nicht alle Gewindegänge erreicht hätten. Sieht m.E. sogar gut aus! :cool:

Wie zu erwarten funktioniert der Antrieb auch prima, hab hinten ja auch noch nix verändert. Mal sehen wie es dann mit 10-51 so aussieht, momentan hab ich unglaubliche 30 / 11-36. ;)

Kettenführung ist wäre wohl auch bei mir nicht unbedingt notwendig, aber ich wollte was auf die nackige Umwerferaufnahme, und die ethirteen hab ich für 20€ bekommen. Was ich nicht bedacht hatte: Ich bekomme die Kettenführung nicht weit genug runter, weil sie sonst den Kurbelarmen im Weg ist. Jetzt verdeckt die KeFü nur die Hälfte der Kette, ob das so überhaupt was bringt?
 

Anhänge

  • IMG_20210213_134211.jpg
    IMG_20210213_134211.jpg
    205 KB · Aufrufe: 91
  • IMG_20210213_142723.jpg
    IMG_20210213_142723.jpg
    271,1 KB · Aufrufe: 84
Dabei seit
31. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
17
Ort
Bedburdyck
Krass, wie klein das 30er an der 104mm Kurbel wirkt.

Ich kann mich noch nicht so richtig zwischen 30 und 32 entscheiden. Tendenz ist aber eher 32. Das 32er Blatt hat aber keinen eingebauten Offset, wenn ich es richtig sehe. Die Frage ist , wie es dann mit der Kettenlinie auskommt....

Danke für den Tip - Kettenblätter von Blackspire hatte ich noch nicht auf dem Schirm. Race Face wäre teurer, und Wolftooth nochmal deutlich.
 
Dabei seit
7. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
369
Ort
Frankfurt am Main
Der Vollständigkeit halber:

Nachdem alle Teile eingetrudelt sind, ich alles montiert hab und die ersten Fahrten machen konnte, kann ich berichten: Passt!

Passt sogar ganz hervorragend, ich hatte noch nie eine so gut funktionierende Schaltung!
Ich musste wegen Lieferzeiten tatsächlich noch etwas umdisponieren und hab nun einen Schalthebel mit Schelle und eine Deore-Kassette statt SLX.

Hab schon gelesen, dass 12-fach gerne bissl zickt - aber nach der Montage musste ich kaum was einstellen, lief auch so schon fast gut. Bissl Feintuning - perfekt.
Das Schalten fühlt sich mehr nach einem Klicken an, weniger wie Schaltzug raushebeln.
Knackig, präzise, schleiffrei, so soll´s sein. Mehrere Gänge auf einmal dank XT-Hebel, schon sehr nett!

B-B-Bonus: Die Leitung der Variostütze ist nun innenverlegt, also nur noch eine Leitung außen.
Und neue Bereifung von Wolfpack, rollen und grippen super, und waren sogar ohne Milch auf Anhieb und langfristig dicht. Hatte ein Hauch von Neuradfeeling, bin happy, Umbau hat sich sehr gelohnt! :daumen:

IMG_20210320_151153.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
31. Oktober 2018
Punkte Reaktionen
17
Ort
Bedburdyck
Bei mir sind dann doch auch mal die bestellten Teile eingetrudelt.
DT-Swiss Micro-Spline-Freilauf und das Raceface 32er Kettenblatt waren schon länger da.
Das 8100er Update-Set ließ allerdings 2,5 Monate auf sich warten.

Die Montage war soweit unproblematisch. Allerdings musste ich zwischen Kettenblatt und Befestigungsarm 2mm-Spacer unterlegen, um mit der Kettenlinie halbwegs hinzukommen. Dazu bedurfte es noch längerer Befestigungsschrauben und -muttern. Ich hab welche von Raceface genommen, die statt 6mm ca. 8.5mm lang sind. Andere konnte ich in der kürze der Zeit leider nicht auftreiben. Das 32er Kettenblatt hat leider nicht die eingebauten Abstandshalter, wie das 30er sie hat.

Vom Ergebnis her bin ich total zufrieden. Die Kette springt auch beim Rückwärtstreten auf dem größten Ritzel nicht runter. Das Einstellen war auch relativ unkompliziert. Ich hatte nur etwas Probleme die richtige Kettenlänge zu finden.

Die selbstgefummelte Kettenführung ist mittlerweile auch wieder runter, weil nach ausgiebiger Probefahrt unnötig.

Ich kann mich aber meinem Vorredner anschließen: vom Schalten her ein neues Rad ;-)
Der Umbau hat sich für mich auf jeden Fall gelohnt. Ich war die alte 2x10 36/22 aber auch ziemlich statt.
 

Anhänge

  • scotty 12.jpg
    scotty 12.jpg
    457,9 KB · Aufrufe: 32
Oben